Folge 9

Hier kann darüber diskutiert werden!

[B]Rob Vegas-Olympia im Netz[/B]
Das war ein ganz guter, aber leider der schwächste Beitrag.
[B]Holger-Scheindemokratie durch Petitionen[/B]
Eine Petition ist schon sinnvoll, weil sie Aufmerksamkeit auf ein Thema lenken kann. Allerdings wird das dann ad absurdum geführt, wenn es um Aufmerksamkeit der Aufmerksamkeit wegen geht.
Die Maximalforderung einer Petition ist meistens nicht zu schaffen. Aber einen anderen umgang der Verantwortlichen mit dem Thema funktioniert.

Wenn Man Petitionen an den Deutschen Bundestag richtet, finde ich es Quatsch das über solche Plattformen zu machen, wo der Bundestag doch eine eigene Seite dafür hat. Der Bundestag ist übrigens dazu verpflichtet sich mit jeder Petition zu beschäftigen. Ein Quorum gibt es dort nicht (auch wenn manche Medien das gerne behaupten)

[B]Dailyknoedel-Phänomen Let’s Plays[/B]
1.Ich verstehe einfach nicht, wie so viele Leute denken können, sie könnten etwas interessantes präsentieren.
2. Ich versteh nicht warum so viele Leute denken, andere würden etwas interessantes Präsentieren, nur weil es ein zwei Leute gibt, die das gut können
3. Ich habe es früher gehasst wenn man bei freunden war, und da Computerspiele spielte, aber letztendlich nur zusehen konnte, weil man das nicht mit mehreren spielen kann. Warum sollte ich mir das also im internet antun.
4. Das beste LP ist immernoch:[SPOILER]
//youtu.be/ukzqBcSiZfc
[/SPOILER] Also warum spielt man das nicht einfach selbst

[B]Nils-Trend Biernominierungen[/B]
Ich würde mich da einfach verweigern. Ich muss gar nichts

Och, Let’s Play ist Geschmackssache. Ich mag Gronkh sehr gerne: Er ist sehr unterhaltsam und redet nicht nur Unsinn, sondern flicht auf ein paar Lebensweisheiten ein. Er ist ein netter, unterhaltsamer Kumpeltyp mit hoher Sozialkompetenz. Alles sehe ich mir nicht an, aber einige Spiele, wie GTA V, Inner World oder Grim Tales, die selbst einen hohen Unterhaltungswert haben, sehe ich mir gerne an. Ich selbst bin kein Spieler, meine letzt neue Spielkonsole war das SNES Anfang der 90er und ich selbst habe auch keine Motivation zum Zocken. Aber mit ihm macht es wirklich Spaß. Man muss Let’s-Play-Videos nicht mögen, aber mir gefällt Gronkh sehr.

Ich mag auch Pietsmiet ganz gerne. Die sind zwar auch infantil, aber halt nicht so gezwungen infantil. Einfach so wie junge Erwachsene die das Kind in sich beim Spielen offen rauslassen. So wie es sich gehört.

Gronkh ist natürlich auch eine Größe, und er hat eine unwahrscheinlich angenehme Stimme. Ich glaube auch er treibt dieses Phänomen mehr an als man vielleicht glaubt. Es liegt nämlich gar nicht so sehr daran was gespielt wird, sondern wer spielt. Und das sind halt geborene Entertainer. Und es ist doch schön das er da seine Bestimmung gefunden hat. Warum nicht?
Gegen die Person selbst kann man ja ernsthaft wirklich nichts haben.

Schade dass Nils nicht auf Lars Video zurück verwiesen hat.

[B]Olympia im Netz:[/B]

“Die Gesetze gegen Homophobie in Russland sind nun wirklich nicht die nettesten.” - Okaaay!?:ugly

[B]Scheindemokratie durch Petitionen:[/B]

[QUOTE=Icetwo;344323]Wenn Man Petitionen an den Deutschen Bundestag richtet, finde ich es Quatsch das über solche Plattformen zu machen, wo der Bundestag doch eine eigene Seite dafür hat. Der Bundestag ist übrigens dazu verpflichtet sich mit jeder Petition zu beschäftigen. Ein Quorum gibt es dort nicht (auch wenn manche Medien das gerne behaupten)[/QUOTE]
Nein gibt es auch nicht. Lediglich ab einer bestimmten Unterschriftenzahl (50.000 innerhalb von 4 Wochen) muss der Petionsausschuss den Petenten bei einer (in der Regel) öffentlichen Sitzung Redezeit einräumen um sein Anliegen vorzustellen.

[B]Biernominierung:[/B]
@Niels: keiner kann dich durch eine Wette dazu zwingen beim Verlieren einen Kasten Bier zu leisten (§ 762 I Satz 1 BGB); Wettschulden sind eben nunmal “nur” Ehrenschulden. Allerdings kannst du, solltest du doch geleistet haben, das Geleistete nicht mehr zurückverlangen (§ 762 I Satz 2 BGB).

[B]Untenein G. Blendet:[/B]
Ich halte ja viel von Darkviktorys Zeichenkünsten, aber was war denn das für ein Bierglas???

Wisst ihr was mich an let’s plays stört? Wenn die Leute ernsthaft anfangen über Politik, Ethik und Religion loszuplappern. Da kommt teilweise so ein unreflektierter Bullshit und Plattitüden raus, da kann ich nicht anders als abzuschalten.

Wenn Kinder sich das was manch ein Let’s Player von sich gibt als Vorbild nehmen, dann gute Nacht. Die Eltern dürfen viel reparieren…

Es gibt ganz wenige Ausnahmen wo ich erlebt habe, das jemand während seiner Let’s Plays Interessantes rund um Politik etc. erzählt hat. Darunter der einzigartige Epic Name Bro, der beim Dark Souls spielen erzählt hat dass er von Japan wieder in die Staaten ziehen will, es aber schwer ist auszureisen weil die Japaner und die Chinesen zu der Zeit stress hatten wegen dieser einen Insel.
Oder als er einen Link empfohlen hat indem ein Marketingexperte über die Marketingmethoden der Drogenkartelle referiert hat…

Ich sag’s mal so, weniger unreflektierte Meinung bei Let’s Plays wäre wünschenswert. Mehr über’s Spiel reden oder über das was einen bewegt.

Als Full-Time Youtuber erlebt man wohl nicht mehr so viel also kann Einen auch weniger bewegen…

[QUOTE=Rhuo;344382]Als Full-Time Youtuber erlebt man wohl nicht mehr so viel also kann Einen auch weniger bewegen…
[/QUOTE]

So ein Blödsinn. Die “großen” in dem Bereich sind gerade durch ihre Beliebtheit viel unterwegs und gerade Gronkh hat oft eigentlich sehr vertretbare Meinungen zu solchen Themen. Anders als viele andere Youtuber scheint er sich seiner Vorbildfunktion oft doch gewahr zu sein.

[QUOTE=Rhuo;344382] Die Eltern dürfen viel reparieren…[/QUOTE]
Nur das heutige Eltern eher noch mehr kaputt machen.

Die die ich kenne sind das nicht. Gronkh und Sarazar oder wie der heißt mag ich nicht, darum schau ich das auch nicht.

Dein Blödsinn kannst du übrigens behalten :roll: Muss das sein, dass man Leute gleich so anfahren muss? Ganz schlechter Stil.

Ich kann nur von denen Sprechen die ich abonniert habe.

Nur weil man viel reist heißt das noch lange nicht dass man viel Ahnung von etwas hat.
Wie ich schon sagte, ENB höre ich gerne zu wenn er über Politik etc. spricht, da er Arbeitet und nebenher Youtube als Hobby macht, er informiert sich und verfolgt Nachrichten und bildet sich daraus eine Meinung. So sollte das auch sein. Na ja seine Zuschauer sind auch schon etwas älter.

Ich finde es einfach nicht gut wenn Kinder und Jugendliche mit unrefelktierten Meinungen konfrontiert werden ohne eine Gegenmeinung zu hören (Stichwort: Schweigespirale - Third person Effect).

Also nichts gegen Gronkh speziell sondern nur gegen sich-unklug-äußernde-Youtuber. :wink:

“Die Gesetze gegen Homophobie in Russland sind nun wirklich nicht die nettesten.”

Ähhhm, bin ich denn derzeit der einzige, dem Auffällt, dass es in Russlnd keine Gesetze gegen Homo[B][I]phobie[/I][/B] gibt, sondern gegen Homo[B][I]sexualität[/I][/B] ?

Also ich will ja nicht kleinkariert sein, aber [B]das[/B] ist wirklich ein ganz großer Patzer, lieber Rob Vegas.

Wer prüft denn eigentlich die einzelnen Beiträge vor Veröffentlichung? Macht das jeder Autor selbst, oder machen das alle gegenseitig, oder wie läuft das ab?

Der Beitrag über Let’s Plays hat mir gut gefallen.

Ich spiele eigentlich keine Computerspiele mehr, aus Kosten, aber vor allem aus Zeitgründen. Aber Videos von anderen Spielern habe ich mir auch vor Jahren nur angeguckt, um die Lösung zu sehen. Irgendjemandem zuhören, der redet, während er spielt… na ja, die Faszination verstehe ich nicht, ich bin wohl zu alt.

Allgemein finde ich die Beitäge von Dailyknoedel sehr gut. Kurz, prägnant und gut vorbereitet.

Hi,
meine Meinung zu der aktuellen Netzprediger-Folge:

Robvegas hat in dieser Folge leider versagt. Er hat sich auf der allgemeinen, westlich propagierten Welle treiben lassen und entschied sich lieber zu zeigen wie schlecht Sotchi ist, anstatt die Schönheit von dieser Statt und dem Gebiet zu zeigen.
Und ich finde, bevor man andere verurteilt, sollte man in seinem eigenen Hofe kehren: https://www.youtube.com/watch?v=XjtYyHMIuPQ#t=1144

Der Beitrag zu Petitionen war sehr interessant und informativ. Der letzte Satz war aber m.M.n. nicht wirklich passend. Beispiel: Die Piraten wollten die Möglichkeit schaffen, Gesetze per Online-Abstimmung zu ändern oder einzuführen. Auf diese Weise ließen sich vielleicht die Leute zum Abstimmen bewegen, die ihren (fetten) Arsch nicht vor die Tür zur Wahlurne bewegen können.

Der Beitrag von Knödel wiedermal sehr sehr gut.

Bei der Biernominierung bin ich mir gar nicht sicher, ob es wirklich thematisch behandelt werden müssen. Ein kleiner Hype, den in paar Wochen niemand mehr kennt. Von der Aufmachung her sehr sehr gut gemacht.

Gesetze gegen Homophobie? Ich mach sowas nun wirklich nicht gerne und oft, aber: Wenigstens einmal kann man doch noch über den Text drüber gucken bevor man ihn in die Kamera spricht, oder stand es richtig im Skript und war nur ein Wortdreher von Rob?
Ansonsten, finde ich, hat es Rob sich auch ein bisschen zu leicht gemacht und wieder nur mainstreamige Twitter Accounts und Youtube Videos gezeigt, was man so auch schon im TV zu sehen bekam. Hier hätte man zum Beispiel auf den Blogger Alexander Valov, der hinter der Webseite BlogSochi steckt, eingehen können. Das kam zwar auch schon im Fernsehen, aber eher oberflächlich behandelt da es ein Internet-Thema ist was wiederum super in Netzprediger gepasst hätte.

@DerJott: Westliche Propaganda hin oder her: Dass Merkel sich nicht ausdrücklich für die Homoehe aussprach und ein paar rechtsaußen angesiedelte Mitglieder bei der Union jetzt zeitweise nicht mehr gegen Schwule hetzen können weil das der böse Putin ja auch macht ist jetzt nun auch nichts neues und vorallem nichts Internet-exklusives was man in Netzprediger ansprechen könnte.

Und eine Frage an dailyknoedel: Im Grunde wieder ein guter Beitrag, aber gibt es eigentlich einen Grund warum du dich nur auf Youtube beschränkst? Es sind zwar streng genommen keine Let’s Plays, aber bei dem Thema hätte man noch gut live Speedruns auf Twitch.tv ansprechen können, die ja vor kurzem einen großen Boom erlebt haben und womit einige Leute mittlerweile auch gut verdienen können. Wobei viele LPer ja auch schon ihren Kram vorab bei Twitch live streamen bevor sie ihn dann zu Youtube hochladen.
Wahrscheinlich wäre das aber auch schon wieder zu speziell, bin wohl etwas zu internetaffin um in die Hauptzielgruppe von Netzprediger zu fallen.

Bei nochmaligem ansehen fällt mir leider noch ein Patzer von Rob Vegas auf:
Das Wort “cok” hat mit dem englischen “cock” nichts zutun. Es wird auch nicht “kock” ausgesprochen, sondern “sock” mit scharfem “s” vorne. Und das gane heißt dann dementsprechend auch nicht “cok-juice” (Zu deutsch: “Schw***-Saft”) sondern “cok/juice”. Also nur das Wort “Saft” auf russisch und englisch.
Bitte in Zukunft sauberer recherchieren.

Rob Vegas: Fand ich okay, aber nicht überragend. Seine Form der Struktur eines Beitrags ist für mich weiterhin gewöhnungsbedürftig.

Holger: Mein Lieblingsbeitrag der Folge. Hat mir sehr gefallen, dass Holger mal den Selbsttest so einer Petition unternommen hat. Es war sehr interessant zu sehen, welche Kreise so etwas ziehen kann. Genau solche Selbsttests finde ich äußerst spannend und aufschlussreich, davon dürfte es gerne mehr geben.^^

Knoedel: War jetzt nicht sooo interessant für mich, da ich relativ bewandert bin auf dem Gebiet. Die meisten LPs packen mich persönlich nicht. Ich bin aber auch ein großer Fan von Gronkh und schaue mir seine Aufzeichnungen gerne an, sofern mich das Spiel interessiert, ich es aber selbst nicht zocken möchte. Gronkh ist für mich aber mehr als ein LP, was wohl daran liegt, dass er über ein immenses Charisma verfügt und eben soviel Herz. Seine Videos machen einfach gute Laune.
Der Beitrag war gut strukturiert und für Leute, die damit nicht so vertraut sind, sicherlich sehr aufschlussreich.

Nils: Da waren mir dieses Mal einfach zu viele Dinge dabei, über deren Existenz ich lieber [I]nie[/I] etwas erfahren hätte. Grauenhaft. Das Gezeigte im Beitrag hat überwiegend meinen Frust über die Verblödung unserer Gesellschaft geschürt. (Insbesondere das mit dem Goldfisch -.- Hochgradige Respektlosigkeit gegenüber anderen Lebewesen. So etwas widert mich an.)
Zur Biernominierung selbst: Werd ich nie verstehen. Wenn man Spaß haben möchte, lieber zusammen ein Bier trinken gehen, als das in einem sozialen Netzwerk zu zelebrieren.

[QUOTE=DerJott;344470]
Und ich finde, bevor man andere verurteilt, sollte man in seinem eigenen Hofe kehren: https://www.youtube.com/watch?v=XjtYyHMIuPQ#t=1144[/QUOTE]

Genau das wurde von Rob Vegas in Folge 7 aufgegriffen. Bitte (noch einmal) angucken. :wink:

Ich will ja nicht den (Witze-) Erklärbär mimen, aber ich bin davon überzeugt, dass Rob sehr wohl weiß, dass Cok / Juice ein und dasselbe meint :roll:

Diesmal haben mir alle Beiträge gut gefallen, Netzprediger wird immer besser (genau wie Presseschlau imo), man muss nur tolerieren, dass Rob Vegas eben nicht den journalistischen Anspruch eines Fernseh-Holgi hat, und Nils einfach durchs Internet surft auf der Suche nach skurrilen Seiten. Wer das sowieso den ganzen Tag tut wird das alles schon kennen, aber ich bin ganz dankbar für jemanden der mir das abnimmt :wink:
Daily Knödel fand ich von Anfang an gut. Also: weiter so :slight_smile:

Schöne Folge mit insgesamt vier guten Beiträge.

  • Den von Rob fande ich besser als zuletzt meistens.
  • Holgers Beiträg war gewohnt stark. Schön, dass er wieder dabei war.
  • Dailyknödels Beitrag hätte ich bei dem Thema nicht so gut und sachlich erwartet, einfach nur top.
  • Bei Nils frage ich mich hingegen, wo er das Thema schon wieder aufgegabelt hat. Clip war aber gut.

Hm das mag sein, dann ist der Witz in meinen Augen nicht wirklich rübergekommen.
Aber “die Gesetze gegen Homophobie” halte ich nicht für einen Witz, sondern für einen Versprecher, der aber in meinem Augen nicht vorkommen darf/sollte.