Massengeschmack-TV Shop

Folge 88: Irre Thesen haben Hochkonjunktur, Detlef D! Soosts unnützes Webinar

Toll, dass du die sachliche Auseinandersetzung mit Kommentaren versuchst, aber bei den meisten Kommentatoren ist das vermutlich vergebliche Liebesmüh. Falls diese Leute durchhalten und sich alles anschauen, kann man sich nur wünschen, dass deine Kernbotschaften beim ein oder anderen hängen bleiben. Aber selbst da habe ich Zweifel.

2 Like

Also ich glaube schon, dass man den einen oder anderen „Jünger“ zumindest zum Nachdenken anregt. Kommt halt darauf an, ob sie lange genug durchhalten und auch wirklich alles schauen. Sicherlich der Großteil wird wohl nichtmal 10 Sekunden durchhalten und ganz schnell wieder weg sein. Kann man halt nicht ändern :wink:

1 Like

Solche Mitteilungen würde ich gern in der Rubrik „Blog“ auf der HP finden. Es wird ja oft erwähnt, daß eher eine Minorität das Forum liest. Und dort dann sicher auch nicht jeden Thread (komplett).

Einen Punkt oder eine Seite, auf der ich über Aktivitäten von MG informiert werde, wäre schön. :slightly_smiling_face:

7 Like

Pah, Appleuser! Systemschaf!

1 Like

Auf Youtube einloggen, beim MassengeschmackTV-Kanal die Benachrichtigungs-Glocke auf „alles“ stellen - fertig. Dann bekommst du die Benachrichtigungen sogar direkt auf’s Handy, wenn du Youtube als App installiert hast. Wunderbar bequeme Lösung, mit der dir so gut wie nichts mehr entgeht. :wink:

Naja, ich finde, dass der Blog eher für „größere Dinge“ genutzt werden sollte.
Bsp.: Die Zusammenarbeit mit XX wurde beendet.
Folge YY von ZZ verschiebt sich.
Demnächst auf MG…

Ja OK, eine allgemeineren Stelle für solche Videos als einen Forumsthread zu einer konkreten Sendung gibt es sicher, das würde ich auf jeden Fall befürworten.

Ich z.B. nutze Youtube ausschließlich ohne Account, ich müsste mir entweder einen Account anlegen (dagegen wehre ich mich mich Händen und Füßen!), oder jedesmal den MG-Kanal öffnen um zu prüfen ob es doch noch den einen oder anderen Zusatzbeitrag gibt.

Das Grauen, … das GRAUEN!


Ich zumindest bin auf jeden Fall dafür dankbar, dass Holger seine Ankündigung sich am Ende wirklich zu Herzen genommen hat und er das Video hier im Thread verlinkt hat.

PS: Ja ich weiß, dass mein Mediennutzungsverhalten sagen wir einmal, sehr speziell ist. :slight_smile:

1 Like

Ich musste mir das T-Shirt gleich bestellen.

3 Like

Ist ja leider dort auch nicht zu finden. Aber muß man den die Mediatheke für solche Infos regelmäßig schauen? Auch wäre dort eine Vorstellung von Massengeschnack wünschenswert gewesen. Der Blog wird sehr stiefmütterlich behandelt. Aber die Empfehlung, sich durchs Forum zu arbeiten, kann ja auch nicht die Lösung sein. Aber tust du dies nicht, stehst du als MG Abonnent außen vor, weil du nicht erfährst, daß Holger z.Zt. des Armbruchs eine Art Ersatzsendung auf Instagram machte.
Da ist es nicht so leicht zwischen Holger und MG zu unterscheiden (sonst könnte man ja sagen, was der Privatmann dort macht, gehört nicht zu MG). Aber MG Infos nur erhalten, wenn du auf zig Social Media Plattformen angemeldet und unterwegs bist, nö, unangenehm.

1 Like

Ich kann dieser Kritik zustimmen. Unser Wissenstand zu Gefahr der Krankheit hat sich ja erweitert. Es gibt nun zahlreiche Studien: https://swprs.org/studies-on-covid-19-lethality/
Wenn man bedenkt, dass ein Impfstoff normalerweise 5 -10 Jahre für die Entwicklung braucht und dieser nun nach nur 18 Monaten fertiggestellt werden soll, dann ist das berechtigte Kritik. Wo ist da die Verhältnismäßigkeut, bei einer Erkrankungm die vergleichbar gefährlich ist wie die saisonale Grippe?

Ich finde den kritischen Beitrag zu den Verschwörern prinzipiell gut. Trotzdem will ich einige Punkte anmerken: Die meisten Menschen, die diese Demos bundesweit besuchen haben berechtigte sorgen. Sie verhalten sich friedlich und gehören der bürgerlichen Mitte an. Nur ein kleiner Bruchteil besteht aus wahren Spinnern, wie in diesem Beitrag dargelegt wird. Zwar ist es berechtigt kritisch die Frage zu stellen, ob die Behauptung „Meine Freiheit wurde mir genommen“ nicht zu hoch gesteckt ist. Dennoch muss man sich nach den aktuellen Wissenstand die Frage nach der Verhältnismäßigkeit der Corona-Maßnahmen stellen. Auch die Tatsache, dass zwei angesehende Wissenschaftler wie Dr. Wolfgang Wodarg und Prof. Dr. Bhakdi die Maßnahmen monieren ist anzumerken. Und diese zwei kann man weder in die Verschwörer-Ecke stellen, noch ihnen ihre Expertise absprechen. An dieser Stelle möchte ich auf zwei Websites verweisen:


Wow!
Hätte Goldfinger die konzentrierte Energie dieses Videos zur Verfügung gestanden, dann wäre Bond jetzt höchstwahrscheinlich Kastrat.

Wodargs Website wirkt auf mich so, als würde er jede Menge Verschwörungen wittern.

Nun ja, wenn es nur Wodarg wäre würde ich da auch mit mehr Skepsis herangehen. Es sind aber über 120 anerkannte Mediziner und Wissenschaftler die einen Teil der Corona-Maßnahgmen anzweifeln. Und der Lebenslauf von Dr. Wodarg ist ja auch nicht von schlechten Eltern. Er hat den Untersuchungsausschuss zur Schweinegrippe 2009 angestoßen und uns vor einer ähnlichen Panikmache bewahrt. Ich empfehle dir die NDR/arte Dokumentation „Profiteure der Angst“ auf YouTube zu schauen.

Worauf bezieht sich „gefährlich“?
Ansteckungsgefahr?
Mortalitätsrate kann ja schlecht gemeint sein.

Ist ja auch nicht so, daß die überhaupt nicht angehört würden.
Es ist eben nur unwahrscheinlich, daß die recht haben.

Und wenn du zwei gleich vertrauenswürdige Quellen hast, eine sagt: „Es wird ganz schlimm!“, die andere sagt:„Wird nicht so schlimm!“, auf welchen Fall bereitest du dich dann vor, Risikomanagementsmäßig?

Wenn es so grauenhaft ist, jede Woche 1-3mal über ein neues Video benachrichtigt zu werden… Ja, dann macht es wohl wirklich weitaus mehr Sinn, für die 1-3 Leute, die das betrifft, extra den Webmaster mit einer zusätzlichen Aufgabe zu beauftragen, die zusätzliche Kosten verursacht.

Just sayin’. :wink:

Ich beziehe mich auf die IFR ( infection fatality rates). Hier der Link zu den Ergebnissen der weltweiten Studien:


Desweiteren lese ich natürlich die Faktenchecks. Wer überprüft allerdings die Fakten der Faktenchecker? Ich lese mich da lieber selbst ins Thema ein und bleibe bei jeder Aussage kritisch. Ich moniere bei weitem nicht alle Maßnahmen, sondern weise auf die Verhältnismäßigkeit hin.

1 Like

Bist du Virologe, Epidemiologe Statistiker oder Mathematiker? Auch ein Spieletheoretiker würde ich noch gelten lassen.

Wissenschaftliche Artikel sind in einer Fachsprache geschrieben. Wenn ich das Fach studiert habe, dann kann ich das verstehen. Eventuell auch noch wenn man aus angrenzenden Wissenschaften kommt. Sobald man aber von dem Fach zu weit entfernt ist versteht man die Paper nicht mehr oder man versteht sie falsch. So wie der Typ der auf der Generalversammlung behauptet hat dass das Vermögen der Eigentümer um 5 Millionen geschrumpft sei, obwohl es um 7 Millionen gestiegen ist, weil die Bilanzsumme um 5 Millionen gesunken ist. Der hat einfach die Bilanz falsch gelesen und nicht kapiert was da eigentlich steht.

1 Like

Ist das nicht ein wenig vermessen, sich mal eben in ein Thema „reinzulesen“ und dann zu meinen, eigene Wahrheiten daraus ziehen zu können?

Fairerweise aber: Reine Expertise oder Renomee in der Vergangenheit sagt absolut nichts über die Richtigkeit von Aussagen im Hier und Heute aus. Ob diese Leute nun Drosten, Bhakdi oder wie auch immer heißen.
Expertenmeinung ist noch immer die niedrigste wissenschaftliche Evidenzstufe.

Kritisch zu sein ist immer ein guter Ansatz, aber leider ist er bei vielen, die sich als Kritiker (lautstark) äußern nur ein Aufhänger, um ihre bereits vorhandene, woher auch immer stammende, Sichtweise zu verkleiden.
Stichwort: „Ich stell ja nur (kritische) Fragen!“

2 Like

Grüße gehen raus an Wutholgi! :slight_smile:

Es war ein Genuss, dieses Video zu schauen, auch, wenn die eigentliche Aussage in einer knappen Minute hätte erzählt werden können. ^^

1 Like