Folge 83 - kurz kommentiert!

Hier kann darüber diskutiert werden!

Gut, Uli Potowski hat ja schon nach seiner Kommentatorfunktion dieser BILD-Bingo-Lotto-Show mit Ross Anthony von RTLII erklärt, dass die Bezahlung eben gut war und er nur deswegen da mitgemacht hat. Irgendwie muss man ja seinen Lebensunterhalt verdienen. Sonst turnt er noch bei einer Show auf Sky (“Mein Stadion”) rum und darf ab und zu (vermutlich vertretungsweise) bei der Konferenzschaltung der zweiten Bundesliga oder in der ersten Runde im Pokal mitwirken.
Aber anscheinend reicht auch das nicht aus, über die Runden zu kommen. Dann nimmt er eben auch so einen simplen Job an, wie bei diesen Galoppstars.
Dass das totale Abzocke ist, steht wohl außer Frage.

Energetisierte Atlantis Delphine? :shock:

Was kommt als nächstes?
Astronomisch energetisierte Kuschelameisen von Alderaan, die Wünsche erfüllen? :smt017

Schweinsgalopp in der Nacht
Es gibt leider immer noch genug Leute, die auf solche Angebote herein fallen. Ich würde mir da eher “Reitstall-Simulator 2011” (oder wie sowas heißt) kaufen, wenn es mir um die “Aufzucht und Training” eines digitalen Sauerbratens ginge, oder zum Wetten auf die Rennbahn gehen.
Der “glückliche Gewinner” schien mir auch eher ein Laiendarsteller zu sein.

Mit Schwachsinn schmeckt’s am besten
Statt sinnlos Ketchup auf das Gemüse zu packen, hätte er sich lieber mit ihr an den Herd stellen sollen und mal verschiedenste Gemüse-Sorten durchprobieren, frisch in verschiedensten Varianten zubereitet, bis sich eine findet, die ihr schmeckt. Der Rest kommt dann von allein. (Und die Reste vom Testlauf bekommen ihre Geschwister. ;))
Aber daran sieht man gut, was RTL unter einem “Ernährungs-Coach” (was soll das eigentlich sein, gibt es da eine offizielle Berufsbeschreibung zu?) versteht …

Kommerz statt News
Das ist wirklich ein starkes Stück, dass die Nachrichten Zeit an die Werbung abgeben müssen.
Sehr interessante Prioritäten … Wenn das ZDF so abhängig von der Werbung ist, warum zahlen wir dann noch GEZ-Gebühren dafür?

Kuschelig und teuer
Warum musste ich dabei an die Halloween-Folge von Pete denken? :twisted:
Florian Freistetter hatte übrigens auch einen kurzen Blogeintrag dazu (mit teilweise wirklich genialen Kommentaren).

Dieser Astro-Quark tut schon weh…
Gut, dass Domian da mal ein wenig einfache Bloßstellung betrieben hat und dafür etwas aus seinem gut geschützten Privatleben bekanntgegeben hat =)

In einer früheren Heute-Plus-Sendung wurde auch schon einmal gefragt, ob in der heutigen Sendung Berichte weggelassen wurden. Dies wurde dann vom Chefredakteur bejaht, und zwar mit der Begründung, dass um 20:15 die Sendung “Rette die Million” läuft und man deswegen nicht einmal eine Minute die Heute-Nachrichten überziehen dürfte.

Wo waren bei dem Gemüse-Ketschup-Ausschnitt eigentlich die Dicken? Ich hab da nur normale Leute gesehen.

Und die Sache mit der Sendung „heute“ ist ja wirklich ein ziemlich starkes Stück. Von einem direkten Einfluß zu sprechen wäre sicher übertrieben, aber es hat schon ein Geschmäckle. Das sollte im ÖR so nicht vorkommen.

Das mit dem Ketchup ist ja grotesk! Klingt alles nach Großmutterlogik à la “Gemüse ist gesund” plärren und dann ein Kilo Butter auf drei weichgekochte Möhrchen kippen.

Der Atlantis-Matrix-Quanten-Heilungscode! xDDDD
Auweia…das schreit doch regelrecht nach nem T-Shirt, oder?

Domian:
Am besten war die Stelle, an der der „Hellseher“ von Großvater auf Vater umgesprungen ist xDD Nach dem Prinzip:
„Hab ich mich halt verguckt…war ein ver"sehen“, ich meinte natürlich Vater" :stuck_out_tongue:
Gut das Domian kommt. ^^
Schön dass du öfter mal (vernünftige) Leute aus dem TV zu dir holst.

Der Atlantis-Matrix-Quanten-Heilungscode! xDDDD
Auweia…das schreit doch regelrecht nach nem T-Shirt, oder?

Sei vorsichtig, was du da vorschlägst. Wenn ich Frau le Clerk richtig einschätze, hat sie schon Pläne für ein entsprechendes T-Shirt in der Schublade …
Außerdem hat sie sich “Atlantis Matrix Quantenheilenergie”/AMQ schützen lassen - erkennbar am ® daneben. Wenn du es also nicht in einen deutlich satirischen Kontext rückst, gibt das so etwas wie in der RTL-Sache.
(Die Delfine gibt es interessanterweise nicht in ihrem Shop - nur einen Anhänger. Offenbar haben sich genug Dumme gefunden, die bestellt haben.)

Der Astrodelfin war ja der Hammer. So einen will ich zu Weihnachten :slight_smile: Abzocke hoch 3.

Heute abhängig wieviel Werbung geschalten wird - gehts noch ??!!

Bei der Diätfolge wartete ich nur auf den Bezug zu Reagan, der Ketchup als Gemüse erklären lassen wollte :smt017

Daran hat sich in der USA ja wenig geändert, ne Pizza gilt beim Schulessen auch als Gemüse

[…]Domian:
Am besten war die Stelle, an der der “Hellseher” von Großvater auf Vater umgesprungen ist […]

Diese Technik nennt man im “Cold Reading” - und nichts anderes machen diese Scharlatane, auch wenn sie Anderes behaupten - das “Win-Win-Game” (nach Rowland). Allerdings formulieren das gute Psychics wesentlich geschickter und können so wirklich viele “Fehlleistungen” noch geradebiegen. Es läuft eigentlich immer auf das gleiche Prinzip hinaus: Der Reader liefert die Worte, der Klient deren Bedeutung.

Wer genau wissen will, wie “Cold Reading” im einzelnen funktioniert und warum es eben nichts “übernatürliches” hat, dem sei Ian Rowlands “The Full Facts book of Cold Reading” empfohlen, welches mittlerweile als das Standardwerk zu diesem Thema gilt.

Was das komische Pferderennen betrifft: sieht für mich aus wie eines der Browsergames, die es im Dutzend billiger gibt. Angeblich kostenlos, macht es nur Sinn, diese zu spielen, wenn man mit echtem Geld Zusatzfunktionen freischaltet. Ansonsten ist man chancenlos, überhaupt konkurrenzfähig zu sein.

Natürlich winken hier immer große Preise (meist im Wochen- oder Monatsrythmus), ob und wie diese gewonnen werden, ist jedoch vollkommen intransparent.

Die Masche ist allerdings nicht neu sondern gibt es schon seit Jahren. Neu ist lediglich, das der Unfug auch noch eigene Sendezeit hat. Bisher kannte ich nur die Werbung im TV für solche Spiele, ein eigenes Format (wenn auch glücklicherweise nur Mitten in der Nacht) ist schon was Neues :smt011

Und richtig schlimm ist es, dass durch den Ex-Pechvogel, der seine Schulden nun mit dem Gewinn abstottern kann, jetzt andere Pleitegeier animiert werden, bei dem Mist das schnelle Geld zu machen. :smt017

Zumal man mir erstmal beweisen muss, dass der Typ in dem Video echt ist - denn das glaube ich mal so garnicht.

Schweinsgalopp in der Nacht
Der Beitrag ist meiner Meinung nach absolut kritikwürdig. Jedes Browsergame ist immer ohne Kostennote, nur wenn der Spieler selbst entscheidet für Premiumitems Geld auszugeben, so hat man die Möglichkeit sich aufzubessern. Es gibt diverse Spiele auf dem Markt, da kann man ebenso mehrere hunderte von Euros investieren und hat dennoch keinen erheblich Vorteil, sondern Komfortfunktionen, wie hier z.B. bei Fernsehkritik-TV die Couch. Zudem ist der Anteil an zahlenden Spielern in solchen Spielen relativ gering, um die 5% würde ich jetzt mal behaupten.

Der Markt an diesen genannten Browsergames ist gigantisch in den letzten 5 Jahren gestiegen und ich freue mich für die Betreiber, wenn sie sich sogar Werbung finanzieren können. Alles weitere halte ich ganz einfach für Geschmackssache. Meine Interessen liegen garantiert nicht im Pferderennen, dennoch halte ich solch eine Art von Werbesendung für besser als diese ganzen Erotik-Clips, wo man nachts den Fernseher leiser stellt, damit der Nachbar nichts falsches denkt.

Die Endnote für diesen Beitrag hat mir dann noch der Aufruf zur Beteiligung eines “fernsehkritik.tv” Spieles gegeben. Ähhm wie jetzt? Erst solche Art von Spiele schlechtreden, aber dennoch interessant als eigenes Projekt? Dieses geplante Spiel soll also nachher keine Premiumfunktionen haben und der Server zahlt sich von alleine?

Wär eventuell hilfreich, wenn jemand, der dieses Spiel tatsächlich spielt, mal Licht in die Sache bringen könnte.

Es ist ja schon ein Unterschied, ob man für Geld Komfortfunktionen anbietet (zahle X Euro, dann levelt dein Pferd für Y Tage doppelt so schnell) oder ob das Spiel überhaupt erst mit Geld spielbar ist (zahle X Euro um an einem Turnier teilnehmen zu dürfen).

Viel bezeichnender finde ich den präsentieren 25.000€-Gewinner. Na, was für ein Glück dass ausgerechnet ein Hochverschuldeter die Kohle gewonnen hat, der auch noch überhaupt kein Problem hat, mit seinem Gewinn vor die Kamera zu treten.Ob es sich dabei wohl um einen Statisten gehandelt haben könnte? Wer weiss…

Also ich habe den Beitrag so verstanden, dass Holger kritisiert, dass es sich nur vordergründig um ein einfaches Browsergame handelt, sondern in Wirklichkeit ein GEWINNSPIEL ist (welches nach dem Zufallsprinzip funktioniert, während die Werbesendung suggeriert, dass das beste Pferd gewinnt).
Außerdem finde ich den Vergleich mit Premiunfunktionen bei einem möglichen fktv-Spiel doch etwas weit hergeholt, weil an Premiumfunktionen an sich nichts auszusetzen ist, solange Transparenz herrscht, was diese bringen und was nicht. Wenn man aber den Eindruck erweckt, dass man allein durch bezahlbare Funktionen reales Geld gewinnen kann, es also in der eigenen Hand hat, dann ist das für mich das B-Wort, wenn es tatsächlich ein Glücksspiel ist.
Und dann noch den Gewinn anpreisen, wo jemand sich endlich von seinen Schulden befreien konnte? Das hinterlässt bei mir das Gefühl, als ob die Betreiber annehmen, dass ihre Kunden verschuldet sind (Spielschulden vielleicht?)