Folge 80 - Der Klügere tritt nach

Hier kann darüber diskutiert werden!

Übrigens wenn wir schon beim Klugscheissen sind, Einstein war zwar so halber Deutscher, aber auch nicht richtig. Ich zitiere Wikipedia:

Im Laufe seines Lebens hielt er teilweise überlappende Staatsbürgerschaften folgender Länder bzw. Nationen: Königreich Württemberg (1879–1896; im Verband des Deutschen Reichs), Schweiz (1901–1955), Österreich-Ungarn (1911–1912), Königreich Preußen (1914–1918) bzw. Freistaat Preußen (1918–1933; somit 1914 bis 1933 wieder im Deutschen Reich) und zuletzt zusätzlich zum Schweizer Bürgerrecht noch die US-Staatsbürgerschaft (1940–1955). Von 1896 bis 1901 war Einstein staatenlos.

Was war der Albert also deiner Meinung nach? Jude? :roll:

Zum Beitrag: fand ich super. Am besten gefiel mir der Verdutzte Blick, vom 2ten, als der Sieger bekannt gegeben wurde.

Gehe ich recht in der Annahme, dass du dich ausnahmslos über den Titel der Sendung beschwerst? Wenn die Sendung einfach nur “Das XY-Quiz” geheißen hätte, wäre dieser Beitrag doch vermutlich nicht entstanden. Außerdem werden die Zuschauer dieser Sendung doch wohl klug genug dafür gewesen sein, nicht zu denken, dass hier wirklich der intelligenteste Mensch des Landes gesucht worden ist. Es war einfach nur eine Quizsendung, nicht weniger, aber eben auch nicht mehr. Das wussten natürlich auch die Verantwortlichen, die dann aber eben besagten Sendungstitel gewählt haben, weil ohne Superlative in 2011 eben nichts mehr zu funktionieren scheint. Die Aufregung ist also reichlich übertrieben.

Einzig die Telefonabstimmung ist bescheuert und kritikwürdig, aber: a) der Zuschauer konnte selbst entscheiden, ob er anrufen und b) zusehen wollte. Und weil mir die Sendung nach netter Abendunterhaltung aussieht und wie im Beitrag erwähnt eben nicht B-Promis da herumtanzen, wäre es vielleicht ganz klug gewesen, da einzuschalten.

@HerrSalami. Es ist ja nich nur der Titel. Es kommt ja auch im Sendungsinhalt immer wieder vor. Also dass sie den klügsten deutschen finden wollen etc…

@SiriusCH: Was nichts an meinen Zweifeln ändert, dass diesen Titel irgendjemand (Zuschauer, Moderatoren, Teilnehmer) ernst nimmt.

Um den klügsten Deutschen zu finden, sind drei Primetimeshows maßlos übetrieben. Ich stehe im Telefonbuch. Kai Pflaume hätte mich einfach anrufen können. Et voilà!

Fehlt nur, dass RTL eine neue Show namens “Der wirklich klügste Deutsche” produziert.
Da könnte dann Menowin gewinnen…

Gehe ich recht in der Annahme, dass du dich ausnahmslos über den Titel der Sendung beschwerst? Wenn die Sendung einfach nur „Das XY-Quiz“ geheißen hätte, wäre dieser Beitrag doch vermutlich nicht entstanden.

Genau diesen Eindruck hatte ich auch. Wäre deshalb vielleicht eine Randbemerkung für kurz kommentiert gewesen, aber ein ganzer Beitrag über eine solide Spielshow mit unglücklichem Titel?

Holger wollte Sendezeit füllen HAR HAR!!! :stuck_out_tongue:

Einzig die Telefonabstimmung ist bescheuert und kritikwürdig, aber: a) der Zuschauer konnte selbst entscheiden, ob er anrufen und b) zusehen wollte.

Das gilt auch für Call-In Sendungen und dennoch kann man die wunderbar kritisieren :wink:

Aber zum eigentlichen Thema:
DIe kritik ist aus meiner sicht schon gerechtfertigt. Da wird an so vielen stellen getan als würde dieses Quiz mit wissenschaftlichen Methoden arbeiten, um ein objektives Ergebnis zu erreichen. Von der Show habe ich mal ein Halbfinale oder Ähnliches gesehen und fand sie auch unterhaltam mit interessanten Aufgaben für die Kandidaten. Aussagekraft über die Intelligenz hatten die Bewertungen der Lösungsansätze aber nunmal zu keiner Zeit. Umso mehr nervte mich das wissenschaftliche Getue.

Also ich hab die FK-Folge jetzt noch nicht gesehen, aber diese Sendung verfolgt.
Ich fand sie an sich ganz unterhaltsam, wenn es auch natürlich Schwachsinn ist, so “den klügsten Deutschen” finden zu wollen. Dass ständig, auf irgendwelchen wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Intelligenzforschung herumgeritten wurde, hat mich aber auch genervt.
Im großen und ganzen war es ein Allgemeinwissenstest (mit ziemlich öden Fragen, die nun wirklich nichts mit “besonderer” Klugheit zu tun hatten) und sowas hat weder mit Intelligenz, noch mit Hirnforschung zu tun. Die praktischen Aufgaben gingen schon eher in die Richtung, waren aber trotzdem so ausgelegt, dass ein möglichst hoher Unterhaltungsfaktor dabei rausspringt. Problematisch fand ich auch, dass nicht alle Kandidaten die gleichen Tests bekamen. So war die ganze Geschichte überhaupt nicht vergleichbar! Jemand der beim Gesichtlese-Text schlecht abgeschnitten hat, wäre vielleicht bei einer mathematischen Aufgabe besser gewesen.
Es gibt verschiedene Arten von Klugheit und Intelligenz. Wenn man einen besten ermitteln will, muss man alle in allen Kategorien testen.
Das Problem daran ist: Ein ordentlicher und wissenschaftlicher Intelligenztest ist verdammt langweilg und lässt sich schlecht im Fernsehn durchführen. Da sind schon so viele Sender dran gescheitert…

Dass ein Gewinner per Telefonvoting bestimmt wird führt die ganze Show natürlich ad absurdum.

Das kommt raus, wenn die ÖR ein erfolgreiches Konzept (Castingshow) auf Klug trimmen wollen.
Mit oder ohne dem Titel, die Sendung war nichts. Die Jury überflüssig und den Erfolg von einem Voting abhängig zu machen ein Witz (auch zwischen durch dufte das Publikum abstimmen). Es wirkte extrem langatmig, wenn die Jury nochmal das beschrieben hat, was der Zuschauer gerade gesehen hat. Der Zuschauer hat selbst gesehen, dass der Kandidat x Teile der Aufgabe gelöst hat. Aber anscheinend erwartete man klug nicht vor dem Fernseher.

Hätte man das ganze mehr als Spielshow aufgezoen, wäre vielleicht mehr raus gekommen.

Und am Ende hat nicht der mit dem meisten Talent gewonnen, sondern der, der sich am besten dem Zuschauer präsentieren kann/von der Jury am meisten gelobt wird. Ganz im Sinne einer Castingshow.

Auch ich fand die ganze Geschichte ziemlich absurd. :smt009 :smt017 Das fing alleine schon bei den Wissensfragen an, wo man anscheinend mehr die ganzen Nasen aus der Film und Fernsehgeschichte kennen musste, als wirklich sinnvolle Fragen des Allgemeinwissens zu beantworten, wie z.B.

Für welche Entdeckung ist Robert Koch berühmt geworden? Antwort: er hat die Tuberkolose Bakterien entdeckt, (geändert, da ein Kollege hier im Forum mich auf eine zuvor falsche Antwort von mir aufmerksam gemacht hat. Ich hatte zuvor nur Bakterien geschrieben) :wink:

oder

Wie heißt eine Insel, deren Ränder mit Statuen, den sogenannten Mois gesäumt ist?! Antwort: Osterinsel.

Das sind für mich sinnvolle Fragen, aber nicht die, die in der Sendung drangekommen sind. Wirklich wahre Wissensfragen waren hier Mangelware. Da werden sogar von Elton bei „Blamieren oder kassieren“ bessere Fragen gestellt als wie es hier der Fall war. :wink:

Der Hammer :smt021 war dann ja wirklich noch das Telefonvoting, welches natürlich der absolute Schwachsinn war und ich nur noch mit dem Kopf schütteln konnte. Da weiß ein älterer Herr wirklich sehr viel und ist vom Wissensstand und der gesamten Auffassungsgabe her 100mal klüger und schneller als dieser junge Student und dann wird nicht das bewertet um was es wirklich gehen soll, nämlich wer am meisten wusste, sondern: „Wer ist der sympathischste?“ Das ist wirklich ein Armutszeugnis gewesen. Das der zweitplatzierte jetzt dagegen klagt, ist nur verständlich, denn normalerweise hätte er als Sieger gekürt werden müssen. Dem Studenten müsste, auch wenn er mir etwas sympathischer war (Darum geht es hier aber nun mal nicht) das Preisgeld wieder aberkannt werden, denn sonst müsste die Sendung heissen: „Der sympathischste Deutsche“ und nicht:„Der klügste Deutsche“ :mrgreen:

Da lob ich mir: „Wer wird Millionär“ mit Günther Jauch. :smt023 Noch heute eine der besten Wissensshows die es gibt, das einzig vernünftige, was auf RTL noch läuft. Naja, der Zwegat ist auch noch gut, da scheint wenigstens nicht so derbe manipuliert zu werden wie bei der Super Nanny!

So, ich habe fertig!!

Für welche Entdeckung ist Robert Koch berühmt geworden? Antwort: er hat die Bakterien entdeckt,

Die Bakterien wurden fast 200 Jahre vor Kochs Geburt entdeckt…

ezzendy hat geschrieben:

Die Bakterien wurden fast 200 Jahre vor Kochs Geburt entdeckt…

@ezzendy: Ich habe mich etwas falsch ausgedrückt. Er hatte die Tuberkoloseerreger (Bakterien) entdeckt und daraufhin ein vermeintliches Heilmittel, das „Tuberkulin“ entwickelt! So ist es richtig! :wink:

War auch nur ein Beispiel!! Da müssen nicht gleich irgendwelche selbsternannten Hochbegabten wie Du kommen und einen gleich verbessern… wenn man sich mal falsch ausgedrückt hat… :smt011 Im Grunde stimmt es, es ist halt nur eine bestimmte Bakteriensorte gewesen…Es tut mir leid, wenn ich mit meiner Verwechslung Deine Würde verletzt habe…aber Du solltest lieber direkt auf die geschriebenen Beiträge eingehen und nicht die Fehler anderer Leute suchen um Sie dann klugscheisserisch zu verbessern…dass nur mal so als Tipp! :wink:

Ich hab nur eine der Sendungen mitverfolgt, aber die Aufgabe mit den Tänzern, bei denen man sich die Zahlen auf den T-Shirts in relativ kurzer Zeit und unter erschwerten Bedingungen merken und dann zusammen zählen musste, fand ich schon ziemlich schwierig.
Klug war der Kandidat alle mal. Ich hätte ihn als Sieger gewählt, nur dass Holger eben Recht hat, wenn er sagt, dass man Klugheit nicht wählen kann.
Erinnert mich an eine Karikatur für Kinder, bei der ein Schüler an die Tafel die Gleichung 2+2=5 geschrieben hat und Klasse sagt “Das ist richtig, Herr Lehrer. Wir haben darüber abgestimmt.”

Ich meine, natürlich ist die Wahrscheinlichkeit die Wahrheit (sofern die eindeutig zu ermitteln ist) herauszufinden größer, je mehr unabhängige Leute man befragt und darüber abstimmen lässt. Aber wie man an der Karikatur und auch an der Show sehen konnte, ist die Mehrheit eben nicht automatisch auch die Wahrheit. :smt017
Trotzdem finde ich die Aufregung ein bisschen übertrieben. Es hat doch sicher niemand erwartet, am Ende der Show wirklich den klügsten Deutschen zu finden.
Das ist in etwa so sinnig wie nach ein paar Miss-Wahlen die schönste Frau der Welt bestimmen zu können…

Aber ohne ein bisschen Schaumschlägerei gehts im Fernsehen offenbar nicht, dafür gibts ja auch zahlreiche weitere Beispiele wie
“Germanys next Topmodel” (Ansagetext: “Die schönsten Mädchen Deutschlands laufen wieder!”… hmmm naja so was ist nun mal geschmackssache, oder auch die Anwerbung für die Castings: “Das schönste was Deutschland zu bieten hat … bist vielleicht…du!”)
oder der Titel der neuen Gesangscastingshow (btw. gibts davon nicht langsam mal genug?!?): “The Voice of Germany”
…vom Tiefstapeln halten die irgendwie nicht so viel… :roll:

oder der Titel der neuen Gesangscastingshow (btw. gibts davon nicht langsam mal genug?!?): “The Voice of Germany”

Dafür kann Pro7Sat1 nix. Der Titel ist ist Teil des Lizenzpakets. Die aus Holland stammende Show läuft weltweit in ca. 30 Ländern und heißt überall “The Voice of …” bzw. ein entsprechendes Äquivalent in der jeweiligen Landessprache. Bliebe als Alternative folgerichtig nur “Die Stimme von dat Deutschland”.

Es tut mir leid, wenn ich mit meiner Verwechslung Deine Würde verletzt habe…aber Du solltest lieber direkt auf die geschriebenen Beiträge eingehen und nicht die Fehler anderer Leute suchen um Sie dann klugscheisserisch zu verbessern…dass nur mal so als Tipp! :wink:

Hey hey hey…warum gleich so feindselig? Du hast Unsinn geschrieben und ich habe dich korrigiert, kein Grund gleich ausfällig zu werden. Und das was du gesagt hattest stimmt nicht im Grunde, sondern ist komplett falsch. Und ich bin auch kein „selbsternannter Hochbegabter“ sondern war nur stutzig und habe es nachgeschlagen. Also spiel dich hier nicht so auf als hätte ich dir deinen Lolli geklaut…

Hat der Experte in der Sendung nicht auch so etwas gesagt wie, dass Klugheit auch das ist, was andere in ihm sehen?
Also muss man doch sagen, das ist eine Sendung für Hochstapler.
Vielleicht will sich Milski nächstes Jahr bewerben. Dann treibt die ARD am besten noch Slatko auf und stellt ihn daneben, dann dürfen die Zuschauer den größten Hochstapler, aka klügster Deutscher wählen.