Massengeschmack.TV Shop

Folge 8

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/E1LtWd16-ZQ

Ich denke die ganze Zeit über einen Gegenspieler der Tonne nach. Wie wäre es, wenn es für besonders Liebgewonene CD’s einen schön zusammengestellten Korb oder etwas dieser Art gebe. Derzeit werden gute CD’s einfach neben den Stapel gelegt.

Das Thema kam ja schon mal auf vor längerer Zeit, aber um es gleich vorweg zu nehmen: ich halte da nicht viel von. Ich sag dir auch warum: nicht jede CD, die nicht in die Tonne wandert, ist deswegen auch gleich eine gute CD. Manche sind nur um Schamhaaresbreite an der Tonne vorbeigeschrammt; aus dem einem oder anderen Grund. Dann müsste ich demgemäß verschiedenklassige hübsche Körbchen aufstellen für CD’s erster, zweiter und dritter Klasse. Verstehe mich nicht falsch, aber die Tonne erfüllt ja lediglich einen Symbolcharakter meiner Verachtung und die Tatsache, dass die meisten CD’s da nicht landen, sollte Ehrung genug sein, sonst würden die Charts ja künftig 20/30 min dauern, weil ich ständig am sortieren bin, in welches schmucke Körbchen jetzt die „guten“ gehören… :wink:

Das allererste was mir auffällt ist die Becksflasche, mit Logo in Richtung Kamera.
Irgenwann verbinden die Leute AlsterFilm nicht mehr mit Film, sondern mit Bier (Wink mit dem Zaunpfahl).

Ansonsten wieder eine gute Sendung.

Honcho hat mir ganz gut gefallen.
Die Texte der Mülltonnen-Rapper nicht :ugly

Wie könnte man die Charts ohne ein “Wir kommen …” moderieren? :lol:

[QUOTE=nix;384279]Das allererste was mir auffällt ist die Becksflasche, mit Logo in Richtung Kamera.
Irgenwann verbinden die Leute AlsterFilm nicht mehr mit Film, sondern mit Bier (Wink mit dem Zaunpfahl).
[/QUOTE]

Da kannste machen nix, nix - was dem Vampir sein Blut, ist dem Niehls sein Becks, Mann :voegsm:

Aber mal ernsthaft: ich war positiv überrascht von dieser Folge. Sonst hab ich immer vorbeigezappt an den Anspieltipps, und mir die Charts angeschaut (Kauker schau ich mir aber immer an, der war von Anfang an super). Diesmal war es irgendwie anders, angefangen bei den Charts: Niehls war diesmal sehr fair, hat sogar “Kieza” durchgehen lassen, die bei mir nach dem zweiten “uh” schon in der Tonne gelandet wäre :ugly
Lediglich diese unterirdischen Möchtegern-Rapper wie Veysel finden bei hm keine Gnade - völlig zu Recht, die Tonne ist fast noch zu gut dafür (aber offenes Feuer ist im Studio ja bekanntlich verboten :voegsm:).
Als er dann auch noch Farin Urlaub gepriesen hat, hab ich mir die ganze Folge noch mal von vorne gegeben, und war angenehm überrascht.
Blues/R&B/Blues- und Stoner-Rock sind offensichtlich seine Stärke, und Bands wie Regulus (Danke für den Tipp!) finde ich auch super. Als jüngere Generation kam ich über Grunge/Crossover zu Led Zeppelin und von da dann auch u.a. in diese Richtung. Aber auch die Funk-Tipps und die lobende Erwähnung von Snoopzilla fka Snoop Dogg fand ich sehr gut.

Diese Tipps werde ich mir ab jetzt auch regelmässig ansehen, und dass TonAngeber langsam mehr Abonennten zieht wundert mich nicht. Niehls ist offenbar angekommen in seinem Format. Glückwunsch!

[QUOTE=Corbeau;384298]
Niehls war diesmal sehr fair, hat sogar “Kieza” durchgehen lassen, die bei mir nach dem zweiten “uh” schon in der Tonne gelandet wäre :ugly [/QUOTE]

Dieses Uh Ah geht auch mir gehörig auf den Keks. Hab mir das Album angehört, da ist weit mehr drauf als die Massen-Radiotauglich-Uh-Ah-Single Hideaway, einige Stücke sind richtig gut geworden (mal abgesehen von “Vietnam” und eben der allerersten, schon Anfang des Jahres erschienenen Single “Hideaway” (die mit dem Uh-Ah)).

Deshalb hätte man vielleicht besser einen anderen Song zum Vorstellen wählen können, auch wenn es davon vielleicht kein Video gibt.

Ansonsten, super Sendung, weiter so!

Leider war für mich diese Folge, wie auch schon einige Folgen zuvor, leider nur die Charts wirklich interessant. Die könnte ich mir glatt 30 Minuten und länger anschauen und macht enorm Spaß bei schlechten Alben, die knallharte Kommentare zu hören.

Die CD Kritiken sind leider für mich gänzlichst uninteressant, da sie stark auf Rock, Jazz, Blues oder Reggae fokussiert sind und Metal, Post-Hardcore, Metalcore und alle möglichen Metal Variationen leider sehr selten in der Sendung zu finden ist. Das gleiche auch in dem Elektro Bereich, wie Aggrotech, Dark Wave, EBM usw.

Mir würde es schon reichen, wenn zumindest eine Kritik das etwas härtere Genre in die Sendung schaffen würde. Wie wäre es da vielleicht eine Rubrik “Metal-Corner” oder ähnlichen.

Desweiteren würde ich mich freuen wenn in der Überspring Funktion, die Genre zu den einzelnen Punkten mit dabei wären.

Da ich leider mit einigen Genre wohl noch zu jung bin und absolut gar nichts anfangen kann, wäre es gut das schon vorher zu wissen, damit ich die direkt überspringen kann.

Kurz Angespielt sollte auch mehre Genre behandeln, idealerweise direkt eine von jedem großem Genre und nicht nur auf ein Genre pro Sendung zu fixieren, was für mich das Hauptproblem der Sendung ist.

Hi Koro.

Erstmal thanx für das Tonnen-Lob.

Zudem wird es dich vielleicht freuen zu hören, dass es in der nächsten Ausgabe in der Tat Thrash-Metal Anspieltips geben wird und wohl auch etwas Deep-House, oder wie das heißt. Aber [I]“erweiterte”[/I] Spungmarken, damit du [I][B]noch[/B][/I] schneller durch meine hart erarbeitete Sendung kommst, wird es definitiv nicht geben. Empfinde ich ehrlich gesagt auch ein wenig respektlos gegenüber der Mühe, die ich mir gebe, aber ich befürchte, den letzten Satz hast du wahrscheinlich bereits wieder übersprungen…auch ohne Markierungen…und ich befürchte, so schnell, wie du dich durch den TonAngeber zappst, bekommst du noch nicht einmal mit, dass die ThrashMetall und DeepHouse-Tips eigentlich nur für [B]dich[/B] sind…denn viele andere (die meisten wahrscheinlich!) werden mich natürlich wieder dafür hassen, weil ich nicht [I][B]ihren[/B][/I] Kram spiele…

befürchtet der Nils

PS. und wo bist [B]du[/B] dann? Gibt es nach der Sendung von [B][B]dir[/B] [/B]wenigstens[I] positives[/I]?

fragt zaghaft der Nils

PPS. Bin ja so was von froh über die 10. Sendung, wo ich [B][I]ALL EUER[/I][/B] Zeugs spielen werde, damit da endlich mal Ruhe ist, was [B][I]das[/I][/B] angeht…

Handwerklich wieder mal gewohnte gute Folge mit einem überragenden Nils der in seinem Format voll und ganz aufgeht.

Vom Inhalt her war es eine ausgewogene und abwechslungsreiche Folge. Der Jazz und Blues Teil gefiel mir sehr gut, wohingegen ich mit dem „Gitarren“ Teil halt weniger anfangen kann. Ist aber nicht weiter tragisch. Ist halt nicht mein Genre.
Kaukers Rezension war auch wieder gewohnt informativ und gut gemacht, Die gewählte CD klang recht an hörbar. Nichts was ich mir jetzt kaufen würde, aber abschalten würde ich auch nicht.

Die Tonne war auch wieder, wie nicht anders zu erwarten, gnadenlos (unterhaltend). Es ist aber überraschend viel der Tone entkommen. Was die Leute an Kieza kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Der Song nervt einfach nur und bringt ja mal so gar nichts rüber.

Aber ich muss mich wieder mal für die 2 Vertreter des deutschen „Hip-Hop“ entschuldigen: Es tut mir leid Nils. Es gibt wirklich guten da draußen. Aber die beiden Exemplare sind halt wieder mal bestes negativ Beispiel wie es nicht geht. Echt schlimm das so was in die Charts kommt und andere Künstler die echt was drauf haben freuen sich über 200 Likes auf FB.

@Koro:
Das Problem ist einfach es jedem Zuschauer in jeder Folge auch nur ansatzweise recht zu machen. Es gibt halt so viele verschiedene Haupt und Sub Genres, das es unmöglich macht alles, auch nur kurz, irgendwie anzuspielen.
Folge 6 zum Beispiel war sehr Rocklastig was die Folge für mich weniger interessant machte. Dafür beschäftigte sich Nils schon eine Folge später mit Genres die mehr zusagten. Von daher kann ich es verschmerzen wenn mal eine Folge nicht zu 100% meinem Geschmack entspricht.
Wenn du solch ein Magazin machen würdest, würde der Focus womöglich auf Elektro und Metal liegen und andere Genres würden dann weniger bzw. seltener behandelt werden.

@Nils

Ich wollte nicht respektlos dir gegenüber sein und dich auch nicht beleidigen.

Über Musik kann man sich bekanntlich sehr gut streiten und denke, egal welches Genre man nimmt, es wird immer jemand nicht gefallen. Meine Kritik ist lediglich, dass der Fokus für mich in den letzten Sendungen etwas arg auf Blues, Funk, Jazz etc. Das soll aber auch nicht heissen, dass die nun aus der Sendung fliegen sollen, sondern irgendwie den Mittelweg findet, für eine ordentliche Variation bei den Kritiken, wie auch bei den Anspiel Tipps.

Ich werde mir auf jeden Fall die Episoden noch einmal richtig anschauen, weil auch wenn es nicht immer mein Geschmack ist, finde ich sowohl die Anspiel Tipps, wie auch die CD Kritiken handwerklich wie auch von der Recherche sehr gut gemacht, weswegen ich auch weiterhin ein treuer Tonangeber Abonnement sein werde

Niiiiiiils? Wir brauchen eine Wunschecke! Ich hätte so gerne ein bisschen mehr deutschsprachige Musik im Format. Allgemein - wie wäre es, vielleicht auch hin und wieder mal auf Texte einzugehen?

Liebe Grüße!
Claudio

Hier und da etwas mehr deutsch wäre bestimmt nicht schlecht.

Für „Wünsche“ und Vorschläge schreibe dem Nils am besten ne Mail.

Sporadisch geht Nils ja auf die Texte ein. Nur halt nicht sehr tief oder lang. Ich denke wenn er auch noch anfängt einige Texte auseinander zu nehmen geht ne Folge über 2Std^^.
In der aktuellen Folge hast du ja positiv sowie negativ Beispiele dafür.

Außerdem kommt es ja auch nicht selten von dass jeder einen Songtext anders interpretiert.

Thrash-Metal und DeepHouse ? ! da freue ich mich ja besonders auf die kommende und schon neunte Folge.

Muss es bei allen Spielweisen des Metals wirklich Trash sein?:roll:
…aber ich bin gespannt:mrgreen:

Von Trash-Metall war nie die Rede…genaugenommen weiß ich eigentlich auch nicht wirklich, was das ist. Klingt jedenfalls nach Müll. Ich hab vor ein wenig Thrash-Metall vorzustellen…ist jetzt zwar auch nicht so wirklich meine Gangart, aber es wurde nun mal des öfteren gewünscht und ich versuche, die eine oder andere interessante Band herauszustellen. Hoffe, es gelingt. Ihr werdet es mich wissen lassen, nehme ich an…Mittwoch sind wir schlauer… :wink:

genau…so klingt es
Deswegen sollte man das erste „h“ prinzipiell weglassen :cool: …ne ne…wird sicher eine spaßige Folge