Folge 79

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/JVdwf_0JXKA

Mit der Ausgabe habt ihr euch bei Pantoffel TV aber mal wieder selbst übertroffen. Epische Filmauswahl, epische Hommage für einen der ganz großen! Nils’ Review zu seinem Lieblings-Douglas-Film muss ich hervorheben. Die wurde mit so viel Hirn und Hingabe gemacht, danach will man den Film einfach nur noch schauen und sich zurücklehnen.

Mehr solcher Specials, bitte!

Mario hat echt was verpasst! :slight_smile:

[QUOTE=signore;480688]
Mario hat echt was verpasst! :)[/QUOTE]

Wieso? Er kann es sich ja genauso das Video ansehen :slight_smile:

Oder er ist so wie ich und kann mit den ganzen ur alt Filmen absolut nichts anfangen.
Mich langweilen so Filme wie den, den Nils vorgestellt hat. Ich finde da absolut nix spannendes dran.

Oder er ist so wie ich und kann mit den ganzen ur alt Filmen absolut nichts anfangen.

Nein, er ist nicht so wie du und schaut sich sehr gern alte Filme an!

Sehr schöne Folge, hat mir sehr gefallen.
Ich freu mich auch schon auf die beiden Specials.
Hoffentlich geht ihr in der Folge über die Verstorbenen auch auf Kenny Baker ein, der wird leider viel zu oft vergessen, wenn über das großartige Spiel von Anthony Daniels gesprochen wird.

[QUOTE=Darth_al_Ghul;480823]
Hoffentlich geht ihr in der Folge über die Verstorbenen auch auf Kenny Baker ein, der wird leider viel zu oft vergessen…[/QUOTE]

Haben leider auch wir übersehen. :cry:

Unterhaltsame Folge, mit einem toll gewählten Schwerpunkt - denn mit der Person Kirk Douglas konnte man eine fantastische Zeitreise durch die faszinierende Geschichte Hollywoods machen, was ihr anhand der ausgewählten Filme auch super rübergebracht habt. Jetzt versteh ich auch warum ihr im Vorfeld ausgerechnet einen Micheal Douglas Film von der Community auswählen habt lassen und keinen Kirk Doulgas :wink:

Kleines Highlight war natürlich Nils leidenschaftliche Analyse von Einsam sind die Tapferen - sozusagen ein Serienkiller-Spezial in Pantoffel-TV. freu Wie auch schon von Darth_al_Ghul hier im Thread angemerkt, ist es einfach immer wieder ne Hochgenuss Nils leidenschaftlicher Hingabe und Detailversessenheit lauschen zu dürfen, auch wenn hier der kommunikative Gegenpart à la Olaf gefehlt hat, wodurch beim Serienkiller stehts eine anregende Dialogsituation entsteht. :slight_smile: Die cineastische Detailanalyse zum Film war nebst der Tatsache dass der Streifen für mich tatsächlich absolut neu war (Schande über mich), mehr als faszinierend auch wenn ich mir den Eindruck nicht erwehren konnte, dass die Anwesenden fast davon erschlagen wurden :wink: Vielleicht hätte man zwischendurch die anderen noch irgendwie miteinbinden sollen - so oder so - ich glaube Nils würde (wenn ich mir seine akkurate Arbeitsweise und seine pure Leidenschaft und Liebe für Backgroundwissen anschaue) einen fantastischen Wissenschaftler abgeben - oder zumindestens einen brillianten Star Trek Wissenschaftsoffizier :slight_smile:

Danke auch für den Tipp bezüglich Reporter des Satans - auch dieser Film war mir bisher komplett unbekannt.

Wege zum Ruhm wiederum kannte ich; ich glaube ich bin mal vor Jahren durch puren Zufall auf Arte über diesen FANTASTISCHEN Streifen gestolpert und bin anschließend voller Faszination hängen geblieben - daher kann ich diesen Streifen jedem Cineasten der dieses Meisterwerk eventuell noch nicht gesehen hat, nur wärmstens ans pulsierende Kinoherz legen.

Lg
Corny

      • Aktualisiert - - -

Ich hoffe aber ihr habt zumindestens an Anton Yelchin gedacht?

Edit: Und da bisher noch keiner ein Wort zum tollen Gast verloren hat: Ich würd, wenn es sich ergeben würde, Ansgar Skulme sehr gerne noch öfters bei Pantoffel-TV sehen! Er kam, in meinen Augen, in dieser Folge viel zu kurz vor, aber wenn, so brillierte er mit einem fundierten Fachwissen, dass es einem vor Freude schwindelig in den Synapsen wurde. Toller Gast!!!

[QUOTE=Corny83;481384]
Ich hoffe aber ihr habt zumindestens an Anton Yelchin gedacht? [/QUOTE]

Ja, den haben wir gewürdigt.

Auch eine tolle Folge. Schwerpunkt Kirk Douglas war sehr interessant. Das Der Einsame der Tapferen so gut ist hätte ich nicht gedacht. Vier Filme die ich noch nie gesehen habe. Von Kirk Douglas habe ich aber schon einige Filme gesehen darunter 20.000 Meilen unter dem Meer von 1954, die Gewaltigen und Diamonds - Der Gauner mit dem Diamantenherz.

Diese Tarzan Verfilmung finde ich wieder mal überflüssig.