Folge 74 - kurz kommentiert

Hier kann darüber diskutiert werden!

Zum Thema Alfred J. Kwak:

Das Kra ähnlichkeit mit Hitler hat stimmt aber das soll nicht als witz oder ähnliches gesehen werden vielmehr wird in der serie politische themen wie der Nationalsozialismus, die Apartheid, der Nahostkonflikt und die Armut in der dritten Welt in kindgerechter Form behandelt.

Ich finde es ja seltsam, dass bei diesem USB-Bier-Teil erst eine Dose “Warsteiner” auf der Platte steht, und nach der Abkühlung ist es “König Pilsener” :shock:

Ist mir aber auch nur aufgefallen, weil ich aus Warstein komme, und einem so ne Dose dann leider automatisch auffällt xD

EDIT:
Oder war es einfach völlig gewollt so; dass nicht nur für eine Marke Werbung gemacht wurde, und so der Ausgleich geschaffen werden musste?

das macht die ganze Sache noch absurder, da hast du Recht :smt025

Ich finde es ja seltsam, dass bei diesem USB-Bier-Teil erst eine Dose “Warsteiner” auf der Platte steht, und nach der Abkühlung ist es “König Pilsener” :shock:

Tatsache!!! Ist das krass! By the way: Kann ein Fieberthermometer überhaupt die erwähnte (übrigens auch nicht in die Kamera gehaltene) Temperatur anzeigen?

… Mir wurscht! Hauptsache, es ist hinterher kein Clausthaler!

Zum Thema Alfred J. Kwak:

Das Kra ähnlichkeit mit Hitler hat stimmt aber das soll nicht als witz oder ähnliches gesehen werden vielmehr wird in der serie politische themen wie der Nationalsozialismus, die Apartheid, der Nahostkonflikt und die Armut in der dritten Welt in kindgerechter Form behandelt.

Richtig, genauso steht es auch in Wikipedia. http://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_J._Kwak

Die Szenen von Pelzig und Kieling sind klasse. Eine gänzlich sehr gute Folge von Fernsehkritik.tv :smt023

Vielen Dank für den Bericht über das sog. “Magazin” und eine kleine Nebenkritik am Print"journalismus". Ich finde die Verarsche hier teilweise noch schlimmer als im Fernsehen. Man muss es sich mal geben, die Leser werden auf der Titelseite verarscht und dann im Artikel in ner Bildunterschrift darauf hingewiesen, dass es ja eventuell doch anders sein könnte, aber es interessiert NIEMANDEN. Der Dreck wird gelesen wie noch was und es gibt tausende von den Dingern, die sich gegenseitig die Lügenstorys klauen.

Hey - wenn man ständig die Dosen wechselt, kann das ja nicht funktionieren!

@Alfred
Auch uraaaaaaaaaaaaaaaaaalt
@Holger
Sag nicht, dass du das nicht kanntest^^

In der Tat, so ein Fieberthermometer ist fürs Fiebermessen gedacht und kann keine 7 Grad darstellen, ich hab das als Kind mal ausprobiert :smiley:

Das USB-Bier-Teil kann schon aus prinzip nicht so toll funktionieren, ein USB Minikühlschrank sind komplett anders aus, nämlich wie ein Kühlschrank nur dass nur eine Dose hineinpasst.

Der Pelzigbeitrag war genial :smiley: Wie der ihn in Verlegenheit gebracht hatte :smt025

Das USB-Bier-Teil kann schon aus prinzip nicht so toll funktionieren, ein USB Minikühlschrank sind komplett anders aus, nämlich wie ein Kühlschrank nur dass nur eine Dose hineinpasst.

Naja - es wird wohl ein kleines Peltierelement verbaut sein.
Bei USB gehe ich mal ganz platt von 5V und 500mA, also 2,5W aus.

Sagen wir - um zu vereinfachen - das Bier wäre Wasser.
Spezifische Wärmekapazität 4187 J/(kg·K) (Also Joule pro Kilogramm und und Grad Kelvin)
Um das von 20°C auf 4°C zu bekommen, müssen 16° überwunden werden.
Bei einer Dose mit 0,5l = 0,5kg bedeutet das, dass 4187(J/kg*K)*0,5(kg)*16(K)=33.496J.
3,6MJ ~ 1kWh, hier haben wir ~36kJ, also 10Wh.

Unter Vernachlässigung der Erwärmung durch die Raumluft müssten also rund 10Wh über das Peltierelement abgeführt werden. Abhängig von der Wärmeleitfähigkeit der Dose, des Zwischenraumes und des Elementes sowie dessen Effizienz etc. muss in der Realität das 2-3 fache der abzuleitenden Energie aufgebracht werden. Das wären in diesem Fall - ganz grob - 25Wh.

Es würde also 10 Stunden dauern um das Bier auf Trinktemperatur zu bringen.

Natürlich hätte es sich in der Zwischenzeit wieder erwärmt, wodurch das Ganze faktisch nichts bringt.

Aber lassen wir das =)

Ich hab zum Anfang des USB Bierkühler-Beitrages Hirnkrämpfe bekommen und habe minutenlang die Hand an die Stirn geschlagen.
Ich musste auch kurzfristig an die frische Luft gehen und gegen den Sandsack im Garten boxen und treten.
Meine Freundin mutmaßt, es könnte mit dem Kabel 1/Pro 7 Modewort “Gadget” zusammenhängen, welches bei solchen Tests alle paar Sekunden durch den Lautsprecher gebrüllt wird.

Was meint ihr?
Hat sie Recht mit der Vermutung? :mrgreen:

@Blacky: Da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht! Ich kann dieses “Unwort” auch nicht mehr hören! :smt023

Guten Tag!

Da über den Beitrag mit den Eisbären bisher noch nichts geschrieben wurde und das Thema “Klimawandel” mich brennend interessiert, möchte ich auch mal meinen Senf dazugeben.
Erst einmal muss ich den Fernsehkritiker und seine kritische Ansicht gegenüber der These des Klimawandels, der durch die Menschen verursacht wurde, ausdrücklich loben. Ich teile Deine Ansicht und bin der Meinung, dass alles, was uns in den Medien zum Thema Klimawandel vermittelt wird, reine Panikmache ist, ähnlich wie etwa bei diesen ganzen Epidemien á la Schweinegrippe, oder vor Kurzem EHEC. Der Unterschied ist nur, dass das mit dem Klimawandel anscheinend gar nicht mehr aufhört und uns in den Medien Tag ein Tag aus Angst gemacht wird. Angst vor Artensterben, Angst vor Massenimmigration verursacht durch den Klimawandel, Angst vor Waldsterben, usw. usw… Diese Liste könnte ich ewig weiterführen. Ich denke, dass die Medien einfach die Handlanger der Politiker sind, da auf diesen ganzen Klimagipfeln uns ständig verklickert wird, dass etwas getan werden muss und CO2 verringert werden muss, etc… Das mit dem CO2 halte ich übrigens auch für eine Lüge, weil der Anteil des CO2 in der Erdatmosphäre nur einen ganz ganz ganz kleinen Anteil beträgt. Glühbirnenhersteller (Lobbyisten) kommen zu EU-Politikern und versuchen, ihre neuen Produkte (Energiesparlampen (welche übrigens hochgradig giftig sind, aufgrund des darin enthaltenen Quecksilbers), E10 und weiß Gott, was in der Zukunft noch alles kommen und verordnet wird) an den Mann zu bringen und da ist es natürlich gewinnbringender, wenn alte Glühbirnen sofort verboten werden. Meiner Meinung nach ist das reine Planwirtschaft, wie damals in der DDR. Aber ich muss aufpassen, denn ich schweife vom Thema ab und laufe Gefahr, wieder in die Ecke der Veschwörungstheorien gedrängt zu werden…
Zurück zum Thema, also ich finde diesen Tierexperten in der Fernsehsendung klasse und sehr aufklärend. Uns wird durch El Gore und nahezu alle machthabenden Politiker verklickert, dass die ach so armen Eisbären keine Eisschollen mehr finden und aussterben, aber das Gegenteil ist der Fall. Doch wo wird mal sachlich darüber aufgeklärt? Dazu muss man schon lange suchen und es ist toll, dass der Fernsehkritiker einen Beitrag dazu gefunden hat. Er lässt mich Mut schöpfen, dass doch noch nicht alle die Wahrheit vergessen haben, bzw. versuchen zu vertuschen.

Ich habe mal eine tolle Karikatur gefunden, die ich gerne mit Euch teilen möchte. Sie beschreibt meiner Meinung nach zutreffend, welche haarstreubenden Situationen wir erreichen werden, wenn dieser Wahnsinn mit der Klimalüge so weitergeht.

Uploaded with ImageShack.us

In Diesem Sinne, viele Grüße

Euer DelwinJones

@ Holger: Kennst Du Alfred Jodocus Kwak nicht? Jay ist der Name von Homer, nicht von Alfred aber das nur so am Rande… :wink: Das ist eine der wenigen wirklich intelligenten Kindersendungen, die mal tatsächlich Dinge thematisiert die in der Gesellschaft Thema sind - und das in ziemlich kindgerechter Weise. DIe Serie ist super, wenn auch mehr als 20 Jahre alt…

DIe Folge gibt’s auch auf Youtube hier

“Gadget”

It’s not a bug, it’s a feature!

Engage your gadgets… Warum nennen sie es nicht einfach “Chinaschrott” =)

Naja, solche Produkte leben vom dummen Verbraucher, der alles, was auf der Verpackung drauf steht, glaubt. Man kann es stark vermuten, dass da einiges noch im Argen bei diesem Produkttest liegt. So ein bisschen eine Mischung aus Schleichwerbung :roll: und Informercial. “Schau dir das an, das Bier ist jetzt schon 7 Grad kühl, und wenn sie jetzt bestellen kriegen sie diesen Arschkratzer gratis dazu”. So ist das ganze bei mir rüber gekommen.

Ich finde es immer lustig, wie bei solchen Tests immer das “teure” Modell am besten abschließt und das billigste immer kompletter Schrott ist. Das macht mich immer ein bisschen stutzig.

Zum Thema Alfred J. Kwak: Die Serie ist auf der Basis einer Musiknovelle von Herman van Veen entstanden. Man hört ihn auch sehr oft in der Serie, als Sprecher zum Beispiel, das Lied am Ende ist eines seiner bekanntesten und ich glaube man hört ihn auch oft mit Musik im Hintergrund.
Es ist wirklich sehr politisch gehalten, das ist mir schon früh aufgefallen (bevor ich Herman van Veen überhaupt kannte) auch wenn man die Zusammenhänge wohl erst später wirklich komplett versteht. Sie ist BTW uralt (lief in meiner Kindheit!)

Auf der anderen Seite wüsste ich sowieso gerne, was Holger mit diesem Schnipsel aussagen wollte. Wollte er sich über die Ähnlichkeit lustig machen oder wollte er auf die Serie hinweisen? Ich habe eigentlich keine Ahnung.

Zum Bierkühler:
Hand aufs Herz, ich glaube, da hat sich die Sendung einfach mal nen satirischen Beitrag erlaubt. Gespielte Begeisterung ist zwar nichts neues bei diesen Sendungen, aber das war ja dermaßen überzogen, dass ich mir nicht vorstellen kann, der Beiträg würde ernst gemeint sein. Da hat sich vermutlich ein Redakteur gedacht, er erlaubt sich mal nen Scherz.
Neben der übertriebenen Begeisterung sind die angesprochenen Dinge, wie das Austauschen der Dosen, das zuhalten des halben Thermometers, dass eigentlich so niedrige Temperaturen nicht anzeigen kann usw doch deutliche Zeichen dafür.
Nun wäre einzig interessant, ob der Beitrag vielleicht als Witz angesagt oder hinterher als solcher aufgedeckt wurde.

@ DelwinJones

Das mit dem CO2 halte ich übrigens auch für eine Lüge, weil der Anteil des CO2 in der Erdatmosphäre nur einen ganz ganz ganz kleinen Anteil beträgt.

Sorry, aber das ist Grundschul-Denken :roll: . Ein Stoff muss keine hohe Konzentration aufweisen, um eine hohe Wirkung zu erzielen. Du kannst ja mal eine Suppe mit 380ppm Blausäure auslöffeln, der Effekt dieses marginalen Anteils wird dich “verblüffen”. Der Zusammenhang zwischen CO2 und Temperaturerhöhung ist übrigens schon seit über 100 Jahren bekannt und in der Wissenschaft unumstritten. Und das lange bevor sich irgendein Politiker dafür interessiert hat.

Zum Thema Eisbären: Ich kann nicht ganz nachvollziehen, wieso es für eine Tierart von Vorteil sein soll, wenn ihr Lebensraum systematisch zerstört wird. Die internationale Union für die Bewahrung der Natur und natürlicher Ressource IUCN führt den Eisbär im Status gefährdet und rechnet mit einem Rückgang der Bestände:

http://www.iucnredlist.org/apps/redlist/details/22823/0

So optimistisch wie Holger scheinen wohl nicht alle zu sein.

Nils.