Folge 73 - Norwegen und die Experten

Hier kann über diesen Beitrag diskutiert werden!

Sehr schöner beitrag, und sehr lustig :smiley:

An diesem Beitrag stört mich doch ein wenig diese Besserwisserei… Nachher ist man immer schlauer, so auch hier. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass auch mir, als ich in den ersten Momenten von dem Anschlag gehört habe, in den Sinn kam, dass eine islamistische Terrorgruppe, wie zum Beispiel Al Kaida den Anschlag verübt haben könnte und ich bin kein “Rechtspopulist”… Ganz so abwegig ist es nicht, da Al Kaida viele Motive gehabt hätte (Verwicklung Norwegens in den Lybien-Einsatz der NATO, usw.) und die bekanntesten Terroranschläge wurden nunmal von Al Kaida verübt.
Hand aufs Herz, Holger, hast Du nicht auch auch im ersten Moment gedacht, dass es Al Kaida gewesen ist?

Du kritisierst, dass die so genannten Terrorismusexperten unmittelbar nach dem Anschlag nichts gewusst haben. Haben sie denn je behauptet, dass es schon mit 100%iger Sicherheit feststeht, dass Al Kaida hinter dem Anschlag steckt? Nein, das haben sie nicht und deshalb finde ich es nicht verwerflich, nach einem Anschlag erstmal zu spekulieren, wer es denn gewesen sein könnte.
Auf was möchtest Du denn hinaus, Holger? Dass nach einem Anschlag gar nicht spekuliert wird, wer es denn getan haben könnte? Soll einfach die ganze Zeit ausschließlich gesagt werden: “Oh mein Gott, wie schlimm! Die armen Opfer!”? Natürlich gehört das auch dazu, aber ich find es völlig legitim, über mögliche Täter zu spekulieren.

Und zu dem gefälschten Videomaterial von N24, vielleicht hat der Sender ja selbst gedacht, dass das Video echt ist. Ich finde es in Ordnung, in den ersten Minuten nach dem Anschlag so etwas zu zeigen, denn viel schlimmer wäre es, wenn man es einen Tag später noch gezeigt hätte, nachdem schon feststand, dass es ein Fake ist.

Ich glaube, es geht weniger um Besserwisserei, als um dieses reflexartige Berichten. Anschlag -> islamistischer Terror -> AlQaida

Dass die Realität oft deutlich komplizierter ist geht in der ersten Berichterstattung unter. Ich würde mir da wünschen, dass die Medien auf Kosten der Geschwindigkeit erst mal ordentlich recherchieren und auch ein “Wir wissen zum jetzigen Zeitpunkt nichts konkretes” kann sehr viel Glaubwürdigkeit erzeugen.

Viele dieser ganzen “Terrorexperten” haben sich nach dem Anschlag und dem Massaker auf der Insel mit ihren Spekulationen in die Nesseln gesetzt. Das ist einfach Fakt.

Du kritisierst, dass die so genannten Terrorismusexperten unmittelbar nach dem Anschlag nichts gewusst haben. Haben sie denn je behauptet, dass es schon mit 100%iger Sicherheit feststeht, dass Al Kaida hinter dem Anschlag steckt? Nein, das haben sie nicht und deshalb finde ich es nicht verwerflich, nach einem Anschlag erstmal zu spekulieren, wer es denn gewesen sein könnte.
Auf was möchtest Du denn hinaus, Holger? Dass nach einem Anschlag gar nicht spekuliert wird, wer es denn getan haben könnte? Soll einfach die ganze Zeit ausschließlich gesagt werden: „Oh mein Gott, wie schlimm! Die armen Opfer!“? Natürlich gehört das auch dazu, aber ich find es völlig legitim, über mögliche Täter zu spekulieren.

Nein, ich möchte, dass so lange das Wasser gehalten wird bis man konkrete Anhaltspunkte hat! Über mögliche Täter zu spekulieren mag „legitim“ sein, in einer solchen Situation seriös ist es nicht. Warum hat man denn nicht auch bereits über Rechtsextremisten spekuliert? Warum denn nur über Islamisten?

Um ehrlich zu sein, kann man heut zu Tage etwas anderes vom Fernsehen erwarten, als das man solche sachen erstmal auf den Islam schiebt? :smt011

Sehr guter beitrag!

wird bestimmt einige interesante reaktionen hier im forum provozieren, freu mich schon drauf :wink:

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass auch mir, als ich in den ersten Momenten von dem Anschlag gehört habe, in den Sinn kam, dass eine islamistische Terrorgruppe, wie zum Beispiel Al Kaida den Anschlag verübt haben könnte und ich bin kein "Rechtspopulist

Da siehste mal, wie wir mittlerweile ticken: „Explosion = böser Islam“
Wird Zeit, dass die Leute mal wieder klar im Kopf werden und verstehen, dass nicht nur Islamisten bomben legen können …

Als ich die Bericherstattung verfolgt hab, war mir auch klar, dass der Islam wieder Ansprechpartner Nr. 1 ist und die Terrorismus-Experten bestätigten mich leider in dieser Vermutung. Abgesehen vom Islam war die Berichterstattung, vorallem bei NTV, eine Katastrophe meiner Meinung nach.

Ha! Ich habe es von anfang an nicht gedacht, dass es sich um islamistischen Terror handelt. Dazu ist Norwegen einfach zu popelig - und islamistischer Terror soll ja möglichst viele treffen und nicht “nur” zehn (aus deren Sicht! Aus meiner ist einer schon zu viel).
Dann die Argumente: “Dänemark hat ja damals die Mohammed-Karrikaturen veröffentlicht…” Genau! Daher muss konsequenterweise in Norwegen eine Autobombe hochgejagt werden. :smt017
Und vieles mehr, was gegen einen islamistischen Anschlag gesprochen hat.

Gut, das kann jeder sagen, ihr müsst mir einfach glauben.

Wenn das ein von den Medien beeinflusster Otto-Normal-Bürger denkt, ist das eine Sache. Wenn dann einer, der sich als Experte bezeichnet genauso blöd ist, dann ist das schon ein anderes Kaliber. Wenn sie auf ihrem Gebiet wirklich „Experten“ wären, hätten sie doch zumindest weitere Möglichkeiten aufzeigen können.
Ich hab mir ehrlich gesagt überhaupt keine Gedanken gemacht, wers gewesen sein könnte, als ichs gehört hab. Wozu auch spekulieren?

An diesem Beitrag stört mich doch ein wenig diese Besserwisserei… Nachher ist man immer schlauer, so auch hier. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass auch mir, als ich in den ersten Momenten von dem Anschlag gehört habe, in den Sinn kam, dass eine islamistische Terrorgruppe, wie zum Beispiel Al Kaida den Anschlag verübt haben könnte und ich bin kein „Rechtspopulist“…

Kommt dir das nicht auch ein bisschen seltsam vor. Egal was explodiert, es ist immer erstmal (in Gedanken) der islamistische Terrorismus und sobald jemand mit einer Waffe in einer Schule rumballert kann es ja nur an den Killerspielen liegen.
DAS ist das Ergebnis von jahrelanger Angstmacherei und unbelegbaren Spekulationen in nahezu allen Medien.
Es wird nicht mehr gewartet bis irgendwelche Fakten bekannt sind, sondern sofort wilde Theorien in die Runde geschmissen…allerhöchstens noch in Bild-Manier ein kleines Fragezeichen hinter die grosse Schlagzeile.
Nur zur Info: Von 249 Terroranschlägen in den Ländern der Europäischen Union im Jahr 2010 wurden ganze 3 von islamistischen Terroristen begangen. Link: http://derstandard.at/1302745612607/249 … -Jahr-2010

schöner beitrag, das ende kommt nur etwas unverhofft, da fehlt mir ein schlusskommentar.

Ich find nich dass das was mit Besserwisserei zu tun hat, bzw. sei die Frage gestellt, wer hier Besserwisserei betrieben hat. Das waren doch in erster Linie die TV Sender die seltsame Kausalbeziehungen aufgestellt haben.
Ich hoffe da gibts irgendwann mal ne Rüge von den Landesmedienanstalten, das was hier gemacht wird is doch eigentlich Diskriminierung, nur weil die sog. Experten die so tun als wüssten sie Bescheid, aber letztlich eines Besseren belehrt wurden.

Guter Beitrag war es auf jeden Fall.
Das amateurhafte Video war ja auch der Brüller, das hat man doch wirklich gesehn dass das ein Fake is. da hat die Perspektive gar nich gepasst und auch die vordere Mauer hätte doch einstürzen oder sich zumindest optisch verändern müssen usw.

Scheinbar ist es heutzutage für die Sender zu schwierig den Satz “Wir informieren Sie, sobald wir neue Information haben” zu sagen.
Nur für die Spekulationen die stattdessen kommen brauche ich nun wirklich kein TV-Programm, da kann ich mir auch ein beliebiges Forum raussuchen. Da kommt meistens etwas vernünftigeres raus, wenn man alle Meinungen beachtet.

Hat mir an und für sich doch arg gefallen, man kommt ja schließlich nicht dazu - oder man will nicht - so viel Fernseher zu konsumieren… von daher ist es doch sehr nett zu erfahren, welche Vorurteile gleich wieder herangezogen werden, um Taten die zawr vielleicht in das Schema passen, aber von denen man einfach keine Informationen hat, abzustempeln. Deswegen schön gemacht :wink:

Das hat die letzten Tage Berichterstattung gut zusammen gefasst. Es war echt unter aller Sau, wie die sensationsgeil Jugendliche, die gerade ein Horrorszenario überstanden haben, gleich ausgequetscht haben, fand ich einfach nur scheußlich.

Schade, dass du darauf nicht eingegangen bist…

KRITIK Holger und das von mir :lol:

Vielleicht ging das wirklich alles von Islamisten aus. Sie haben den Buben einer Gehirnwäsche unterzogen, alles mit dem Ziel die Thesen europäischer Helden wie Blocher, Sarrazin und Wilders zu diskreditieren. Islamkritik wird tabuisiert, Gutmenschen übernehmen die Herrschaft, die Mullas können Europa übernehmen.

Ein perfekter Plan. Wenn ich in den nächsten Tagen nicht mehr hier im Forum aktiv bin, könnt ihr euch denken was mit mir passiert ist! :frowning:

Ich sehe nichts Schlimmes daran, wenn man anhand des Aussehens Schlüsse zieht. Ob er Ausländer ist oder nicht ist ja eine wichtige Information, wieso soll man dies also nicht vorbringen?
Dass es nicht hundertprozentig stimmen muss, ist klar, aber es liegt einfach nahe.
Vor allem wurde es ja nie als absolute Wahrheit verpackt.

Klar, kann man vermuten, wenn man aber etwas vermutet, sollte man seeeehr vorsichtig sein, er hätte genauso ein Schwede sein können und dann?

Vieles wurde als Fakt verkauft. Das hat mich sehr irritiert, offensichtlich gefälschte Aufnahmen wurden gesendet und Dinge behauptet, die komplett an den Haaren herbeigezogen worden sind.

Ein “Wir haben keine gesicherten Informationen, bisher wurde bestätigt, dass blablabla, weiterhin gibt es Vermutungen, dass blablablabla” habe ich häufig vermisst. Zwischen Fakten und Annahmen und persönlichen Meinungen wurden die Grenzen schlichtweg verwischt.

Fand deine Anmoderation etwas respektlos in Anbetracht der Tatsache, dass bei diesem Anschlag immerhin mehr als 70 Menschen ihr Leben verloren haben. :expressionless:

Ansonsten inhaltlich natürlich absolut in Ordnung.