Folge 72 - Promis untern Hammer

Was ist hierzu zu sagen?

Ja wenn es denn wenigstens Promis wären…

Beim Perfekten-Promi-Dinner heute kenne ich die wenigsten. Am Anfang waren wenigstens noch halbwegs bekannte Z-Promis dabei, inzwischen wird eingeblendet wer es sein soll :slight_smile: Zuerst zu den Top-Models oder ins Big-Brotherhaus um ins Dschungelcamp zu kommen. Danach hat man wenigstens einen kleinen Promi-Status um in eine der Promi-Shows zu kommen und sei sie noch so lächerlich (ich sage nur Bingo-Bingo) :smt021

Wieso holen die immer die Ex-Mitglieder von Bro’Sis aus der Versenkung? :smt004

da kannste nur sprachlos sein… wie man so viel Nichtigkeit in so viel eigentlich kostbare Sendezeit packen kann, ist schon unerhört…

Da war mir ja Sonya Kraus mit “machs dir selber” noch sympathischer - und das Format war schon schrecklich.

@das_blatt: Naja, welchen “Promi”-Fundus hat man denn, auf den man zurückgreifen kann? Ehemalige Castingshow-, Big Brother- und Dschungelcamp-Kandidaten - 90% stammen doch aus mindestens einer dieser Kategorien…
Bei Brosis hatte man wohl besonders viele mediengeile Leute gefunden, von den ersten DSDS-Siegern hört man dagegen ja quasi garnichts mehr.

Das ist ja echt mal Grottich… Wann läuft das auf K1?

und Milski hat wohl die beste bestätigung abgegeben. Desto besser man höhrt umso mehr schlechter ist die Musik :wink:

Irgendwo in meiner Wohnung habe ich noch BroSis-Bettwäsche liegen, die meine Mama mir mal zu Weihnachten geschenkt hat, obwohl ich nie BRoSis-Fan war (“Danke, Mama. Ganz lieb Mama. Bitte erschieß mich, Mama!”) . Ich hatte echt übel Lust, die hervorzukramen und das Gesicht von Indira zu vergleichen. :lol:

Schlechter Schnitt bei der Amazone am Schluß: erst schwingt sie den Hammer von oben, nach dem Schnitt geht der Hammer direkt von vorne in die Bildröhre…

Zu Milski: überraschend stilvoll eingerichtet! Ich hatte so eine neureich-überladene Prunk-und-Protz-Bude erwartet. Na sowas :?

Bei einigen Teilnehmern ist ganz gut zu wissen, dass sie überhaupt wohnen. ich dachte eigentlich, dass man bei Gunter Gabriel höchstens einen Brückenpfeiler tapezieren oder eine Parkbank neu streichen kann.

Früher waren “Promis” zumeist Leute, zu denen man aufgesehen hat, fällt der Begriff “Promi” heutzutage muß man befürchten, daß man es mit den Niederungen zeitgenössischer TV-Unterhaltung zu tun bekommt. Diese ganzen “Promi-dies/Promi-das”-Formate scheinen einen ähnlichen Zweck zu erfüllen wie “Mitten im Leben” & Co. Man schaut es sich an um über die “Promis” zu urteilen, weniger um sie zu bewundern und sich von ihren besonderen Fähigkeiten (so vorhanden) unterhalten zu lassen. Bei deutschen TV-Sendungen wie dieser kratzt es mich wenig, da mir die Mitwirkenden so ziemlich am Allerwertesten vorbei gehen, außer vielleicht Gunter Gabriel. Ich bin kein Fan von ihm, aber der kommt noch einigermaßen authentisch rüber und ist nicht untalentiert. Ausländische Reality-Shows finde ich schlimmer, da haben sich schon so einige Leute, die ich früher mal sehr geschätzt habe nicht gerade auf ideale Weise präsentiert. Was ich mich angesichts all der “Prominenz” im deutschen Fernsehen allerdings frage ist: Kann es sein, daß uns die wahren Stars ausgegangen sind? Wo sind die hin? Finden die im Fernsehen überhaupt noch statt? Irgendwie vermisse ich echten Glamour.

Ross Anthony… KILL IT WITH FIRE!
Ich hab ja gehofft, dass die den Titel wörtlich nehmen, sprich da wird ein Promi unter einen Hammer gesetzt und dann ordentlich druff… Wunschdenken :frowning:

Ross Anthony…

… erinnert mich immer wieder daran wie glücklich man sich schätzen kann, wenn man bei so einen Quatsch nicht mitmachen muß. :stuck_out_tongue:

„Ross Anthony nimmt alles mit um für die Rente vorzusorgen und wir müssen ihn im Fernseh ertragen.“

Man muss ihn aber auch nur ertragen, wenn man ihn sehen möchte. Von daher dürfte das ja kein Problem sein. :smiley:

Bei Ross Anthony frag ich mich immer, welche Zielgruppe diese Peinliche Tunte ansprechen soll? Heteros finden den Nervig schwul, Schwule finden den peinlich und sind froh, dass sie nicht so tuckig schwul sind und Kinder fragen "Mama, warum redet und bewegt sich der Mann im Fernseher so, als würde er sich nur von Cola ernähren?"
Es muss Leute geben, die Ross Anthony sympatisch finden, die diese Person gerne im Fernsehen haben wollen. Entweder das, oder die Fernsehmacher haben noch nicht kapiert, dass dieser Hyperaktive Homo Flummi einfach unerträglich ist.

Früher hat man sich einen Thriller oder Horrorfilm angeschaut, um sich zu gruseln. Heute schaut man sich diese Z-Promis an.

Bei Ross Anthony frag ich mich immer, welche Zielgruppe diese Peinliche Tunte ansprechen soll? Heteros finden den Nervig schwul, Schwule finden den peinlich und sind froh, dass sie nicht so tuckig schwul sind und Kinder fragen „Mama, warum redet und bewegt sich der Mann im Fernseher so, als würde er sich nur von Cola ernähren?“…

Kann ich Dir sagen mein Freund. Diese Tucke soll das weibliche Geschlecht ansprechen, weil diese ihn ja in seiner Art so niedlich finden. Glaube, so ein „Ross Anthony Teddybär“ wäre ein Klassenschlager.

Dann ist der Kerl nicht nur eine Beleidigung für alle Schwulen, sondern auch für alle Frauen. Einen Ross-Anthony-Teddy hätte was, als Vodoopuppe nämlich.

Hehe das wäre doch mal was für diverse Home-Shopping-Sender (also das zu verkaufen) oder für Astro TV (die haben doch sicher auch solche Vodoo-Zauberer?)

Also Frauen finden Ross Anthony niedlich…

TÖTET ALLE FRAUEN!

ernsthaft, was? Dieser Eimer Rosa Gleitcreme soll das weibliche Publikum ansprechen? Wenn ich jemals eine Frau treffe, die Ross Anthony niedlich findet, dann verprügel ich die mit einem riesigen Buttplug

Ich find den auch nicht soooo schlimm, wenn ich an den rest von Bru’schwes denk…

Niedlich würd ich jetzt aber nicht sagen