Massengeschmack-TV Shop

Folge 71

Empfinde ich garnicht so. Gerade wenn es einen Gegenpol gibt, der wesentlich aufgedrehter ist als Adam, dann wirkt Adam ja noch emotionsloser, weil der Kontrast dann größer ist. Muss doch nicht immer alles auf Karneval gebürstet sein. Ich mag den ruhigen Stil und auch Toms ruhige Art zu reden. Man hat lediglich Angst, dass er evtl zu früh unterbrochen wird, aber da die schon gut eingespielt sind, stimmt das Timing perfekt.

Tom kann ja noch n Zentimeter weiter die Zähne auseinander nehmen, dann sollte es auch für die anderen passen :stuck_out_tongue:

bitte nicht tom als 2. mann neben adam.
ich weiß nicht, ob er immer so ist, wie er für mich rüberkam nämlich entweder völlig übermüdet, oder gelangweilt. dagegen ist adam ja richtig flippig und aufgedreht. also nein, tom geht ja garnicht. er wäre weiterhin besser hinter der kamera aufgehoben als davor.

Tom hat mich echt beeindruckt. Ein toller Sidekick, hoffe er darf direkt in der nächsten Ausgabe seine Arbeit fortführen. Habe den Teil von Nero immer übersprungen, weil außer irgendwelches Ablese von Blättern oder Laptop kam ja nicht. Er hat einfach die ComputerBild Homepage geöffnet und sich paar Themen zusammengeschrieben, die meiste Zeit ging für die Übergänge drauf. Das kann Adam auch alleine. Ich würde mich über eine Rubrik “Kurz und Kompakt” freuen, wo man möglichst viele Themen, die lediglich kurz erwähnt werden müssen, in 2 Minuten zusammenfasst. Ein weiterer Vorteil ist, das Adam mit Tom über seinen Beitrag sprechen kann und der Chat sich auch direkt an ihn wenden kann. Besser geht es doch eigentlich kaum. Adam und Tom sind auf der selben Wellenlänge, jeder der schreibt, er sei langweilig, versteht auch nicht den Humor des Neo Magazins.

[QUOTE=TomK.;478251]Genau deswegen habe ich ja in der aktuellen Folge auch nochmal einen Einspieler produziert, der die Alsterfilm-Crowdfunding-Kampagne erklärt, damit in der Diskussion jeder mitkommen kann.[/QUOTE]

Trotzdem ist es halt um sich selbst kreisend - das meine ich ja mit Meta-Format. Das Internet ist, gerüchteweise, so groß, dass man nicht dauernd MG-Bezüge einstreuen muss (und, ja, ich weiß, ich habe das für meinen Gastbeitrag damals nicht anders gehandhabt, aber inzwischen ist es mir etwas zu viel).

Wobei ich jede Menge Bock auf ein echtes Meta-Magazin mit Adam hätte, mit so Aktionen wie weiland Jung & Adam.

[QUOTE=Miraculum;478270]Ich mag den ruhigen Stil und auch Toms ruhige Art zu reden.[/QUOTE]

Er redet zu leise und undeutlich, das verstehe ich jetzt nicht direkt als ruhig.

Mir fehlt bei Netzprediger seit Fabians Weggang das Unbedarfte, das Naive, die Frische. Tech-Begeisterung geht auch ohne Fachwissen und dafür mit mehr Entertainer-Qualitäten und Biss. In dieser Folge saßen da zwei Ruhepole und es fing schnell an zu plätschern.
Es ist vielleicht utopisch, aber ich fände z.B. Lars sehr unterhaltsam in der Sendung. Mehr Kontrast! Mehr WTF! Mehr FYI mit OMG! Mehr LSD!

Gut fand ich die klare Wahlempfehlung (Die PARTEI) an das MG-Publikum!

Ist es nicht gerade gut, wenn jede Sendung sein eigenes Alleinstellungsmerkmal hat und anders als die anderen Formate ist? So kann doch auch ein viel größere Zielgruppe angesprochen werden. Lars-Fans sollen PS gucken, Holger-Fans FKTV usw… Wer mehr als nur einen Typus Mensch mag, hat noch mehr Auswahl :wink:

[QUOTE=Miraculum;478156]Also ich rede von solchen, dass Tom beim Reden nuschelt, keine “perfekt” inszinierten Sätze hervorbringt und nicht diplomatisch genug agiert, um auch jedem Zuschauer zu gefallen.

Vielleicht meine ich auch einfach “Authentizität”^^[/QUOTE]

Ja, als Ecken und Kanten würde ich das nicht bezeichnen. [I]Nils[/I] ist zB eine Person, die ich als “mit Ecken und Kanten” bezeichnen würde. Ich fand das Genuschel eher störend, fände es aber toll, wenn Tom andersweitig irgendwo auf MG eingebunden wird, da er mir wie gesagt super sympathisch rüberkommt. Oder einfach ein bissjen enthuastischer sprechen, vom Inhalt und Witz her fand ichs nämlich gut!

Also ich bin richtig begeistert - für mich war diese Folge eine deutliche steigerung zu den letzten Ausgaben des Formats.

Einerseits das breitgefächerte Inhaltsangebot:
Über Crowdfunding (welches von mehreren Seiten betrachtet wurde), über DENIC (danke für den animerten Erklärfilm), die US Wahl, die Manipulation von Sprach und Videodateien (letzters war mir komplett neu - sehr faszinierend!) bis hin zur Gema wurden aktuelle aber auch special Interest Themen behandelt. So soll das sein! Da ist natürlich dann nicht alles für jeden - aber in dem bunten Strauß an Themen dürfte für viele einiges interessantes dabeigewesen sein.

Zum Thema Startnext und Flüchtlings-Film-Finanzierung:
Ich hoffe ihr bleibt da am Ball und haltet uns auf dem laufenden, falls es von Seiten StartNext neue Informationen geben sollte - und einen Aspekt hätte mich dann schon noch interessiert: Musste Darkviktory damals auch für den “Scherzbeitrag” 1% an Startnext abführen oder gab es das damals noch nicht? Wär nett wenn ihr das in der nächsten Ausgabe noch nachreichen würdet.

Zu Tom Knoll:
Bin absolut begeistert - mit Tom kamen ja schon früher hoch qualitative Beiträge zu MG, die so auch auf ARTE & Co hätten laufen können - der Mann ist ein absoluter Gewinn für das MG Projekt. Und hey, ich find seine unaufgeregte, leicht nervöse Art super - letzteres wird sich sicher noch in den folgenden Ausgaben legen (schaut Euch doch mal die ersten Moderationsbeiträge von Dailyknödel, welchen ich sehr sehr schätze an - der musste sich auch erst noch reinfinden). Durch Tom kommt zudem ein richtig guter Diskurs in die Sendung rein - er scheut sich nicht davor Adam Kontra zu geben und hat dabei aber auch das Fachwissen dies fundiert zu tun - klasse!
Auch wenn Tom die von vielen erwünschte Frauenquote bei MG nicht erfüllt :wink: so bin ich aus fachlicher Sicht absolut dafür, ihn als Sidekick zu behalten und hoffe, dass er in den kommenden Ausgaben noch viele weitere seiner gut recherchierten Artikel reinbringt. Alleine der Crowdfunding Beitrag war ja nichts was man in 5-Minuten runterproduzieren kann - oder sich 45 min lang in einem Autobuscafé reinsitzen und über Gott und die Welt philosophieren - nein hier wurde über einen längeren Zeitraum das Projekt redaktionell begleitet, anschließend geschnitten, ein Text geschrieben und dieser von einem prof. Synchronsprecher anspruchsvoll vertont - sogar von zwei wenn man es genau nimmt - je nach dem primären Geschlecht des Sprechers entsprechend. Ich frag mich da ernsthaft wie Tom bei den Videos am Ende überhaupt den finanziellen Input am Ende wieder rausbekommen kann - wusste gar nicht, dass Holger so gut vergütet ^^

Kurzum - es war noch bei weitem nicht alles perfekt - aber ich seh ein sehr sehr sehr großes Potential in dem neuem Moderationsteam - und bei aller teils berechtigten Kritik die hier geäußert wird - gebt Tom bis Ende des Jahres die Chance sich in das Format und in die Moderation einzufinden und ich bin mir sicher, dass es wie bei Nero, der Anfangs auch schwer kritisiert wurde, sich ein toller Partner für Adam gefunden hat (wie das dürfen die Beiden entscheiden :wink:

Nerdige Grüße,
Corny

[QUOTE=Miraculum;478319]Ist es nicht gerade gut, wenn jede Sendung sein eigenes Alleinstellungsmerkmal hat und anders als die anderen Formate ist? So kann doch auch ein viel größere Zielgruppe angesprochen werden. Lars-Fans sollen PS gucken, Holger-Fans FKTV usw… Wer mehr als nur einen Typus Mensch mag, hat noch mehr Auswahl ;)[/QUOTE]

Sollten nicht in erster Linie die Inhalte überzeugen? Ich schaue Netzprediger nicht wegen Adam und ich höre wegen Tom auch nicht auf ihn zu schauen, aber meine Meinung würde ich schon noch gerne kundtun dürfen und offensichtlich hat es der Mehrheit ja gefallen :wink:

[QUOTE=Naked Snake;478344] meine Meinung würde ich schon noch gerne kundtun dürfen [/QUOTE]
Oh… Sorry, wollte deine Meinung auch nicht angreifen, sondern lediglich einen Aspekt hinzufügen. Ich denke auch, dass vor allem die Inhalte überzeugen sollten, aber es ging ja vorrangig hier darum, wie passend TomK. als Sidekick für Adam ist und es wurde seine rhetorische Verpackung diskutiert. Von dir, wie auch von anderen. Was das angeht, finde ich eben Vielseitigkeit im MG-Portfolio für gut. Was die Inhalte angeht, mache ich mir aber bei Tom auch weniger Gedanken :wink: Aber das wird sich noch zeigen.

Das sehe ich auch so, und man sollte ihm die gleiche Chance wie Dailyknödel, Adam und Nero einräumen (vor allem zeitlich). Schaut Euch mal z.B. die erste Ausgabe an und wie Nils das damals noch modiert hat und wie er erst vor kurzen als Sidekick drauf war - das nenn ich mal ne Entwicklung! Und sowas braucht halt Zeit! MG ist halt auch sowas wie ne Ideen und Künstlerschmiede von der größere Firmen sich gerne bedienen (Hust Dailyknödel ÖR) …

[QUOTE=Miraculum;478347]Oh… Sorry, wollte deine Meinung auch nicht angreifen[/QUOTE]

Habe ich so auch nicht empfunden, alles gut :wink:

Ich denke auch, dass vor allem die Inhalte überzeugen sollten, aber es ging ja vorrangig hier darum, wie passend TomK. als Sidekick für Adam ist und es wurde seine rhetorische Verpackung diskutiert. Von dir, wie auch von anderen.

Die rhetorische Verpackung ist aber nun mal wichtig, wenn man vor der Kamera steht, da spielen Sympathien für mich erst mal eine untergeordnete Rolle und ich glaube nicht, dass sich das bei Tom ändert, denn das ist seine Art. Er war ja jetzt schon mehrfach bei MG irgendwo zu sehen.

So wie einige andere störe ich mich bspw. nicht an Adams “Monotonie”, aber überspitzt formuliert wäre Tom so ein Fall, wo man im TV Untertitel einblenden würde :voegsm:

[QUOTE=Naked Snake;478369]
… und ich glaube nicht, dass sich das bei Tom ändert, denn das ist seine Art. Er war ja jetzt schon mehrfach bei MG irgendwo zu sehen.
[/QUOTE]

Ich verstehe was Du meinst, aber ich glaube da ist viel Potential in ihm versteckt.
Ich glaube von Nils hätte am Anfang (ich sag mal nur das erste Live-Gate nachdem einige User eine Distanzierung von Holger bezüglich Nils verlangten [WTF?!?]) auch niemand gedacht, dass er mal zu einem so guten Moderator und einer tragenden Säule des MG-Projekts wird. Tom wäre für mich jemand, wenn der sich bei mir vorstellen würde, dann hätte er ziemlich sicher den Job - querbeet über verschiedene Abteilungen. Jemand mit fachlicher Kompetenz ist mir einfach tausendmal lieber, als jemand mit viel Schein aber kein Sein. :wink:
Aber da sind wir ja eh der selben Meinung :slight_smile:

Lg
Corny

Lars hat sowieso keine Zeit (siehe Das Studio) und er hat mit Presseschlau schon ein Format. Wo kommen wir denn hin, wenn hier jeder 3-4 Formate moderiert. Mit Tom kann es nur besser werden, da die beiden auch Skyline TV gemeinsam produzieren, mit Nero hatte Adam überhaupt nichts zu tun und wirklich toll wird die Zusammenarbeit auch nicht gewesen sein, wenn jemand 3-4x nicht erscheint und dann einfach überhaupt nicht mehr kommt.

Tom darf von mir aus gerne als Sidekick bleiben. Damn Deal Done.

Diesmal wirkte Adam tatsächlich etwas frischer und aufgeweckter. Entweder war es die Freude über den neuen Sidekick an seiner Seite oder er hat die Kritik wirklich ernst genommen und versucht sie umzusetzen. Dafür gibt es auf jeden Fall einen Pluspunkt von mir. [B]+[/B]

Auch die Themen und Beiträge waren diesmal durchaus sehenswert und interessant.
Im Vergleich zu den vergangenen Folgen (und nein, ich beziehe mich dabei nicht nur auf die letzten 2-3 Folgen, lieber Adam) war der Netzprediger 71 definitiv eine Steigerung.

Was Tom als Sidekick angeht, muss ich Naked Snake schon zustimmen. Als Mensch kommt Tom sympathisch rüber und auch seine Beiträge sind qualitativ sehr gut, allerdings stört das leise Genuschle und die Unsicherheit schon ein wenig.
Ich kann natürlich verstehen, wenn er bei der ersten Sendung noch etwas nervös und unlocker ist, daher würde ich auch nichts dagegen haben, wenn er auch weiterhin als Sidekick zu sehen wäre und wenn Adam dadurch sogar noch etwas wacher wirkt - umso besser, allerdings sollte Tom den Mund beim Sprechen dann bitte doch etwas weiter öffnen. :wink:

Ansonsten habe ich eigentlich nicht mehr viel außer ein paar Themenvorschlägen:

Umfragen auf der Straße zu einem Netzthema wären zB. auch mal wieder interessant oder ihr testet eine Website.
Zum Beispiel eine, die diese “lebensverändernden” eBooks anbietet. Das wäre auch recht unterhaltsam und auch eine Art Warnung, denke ich.

[QUOTE=Corny83;478374]Tom wäre für mich jemand, wenn der sich bei mir vorstellen würde, dann hätte er ziemlich sicher den Job - querbeet über verschiedene Abteilungen. Jemand mit fachlicher Kompetenz ist mir einfach tausendmal lieber, als jemand mit viel Schein aber kein Sein. ;-)[/QUOTE]

Fachlich ist er sicherlich top, keine Frage und das bezweifle ich auch nicht, aber es hatte ja schon einen Grund, warum er bspw. Asynchron nicht moderiert hat und das begründete er damals bei PTV ja auch selber und ich kann dem auch heute noch zustimmen.

Moin,

@Adam: Der Plural von Status ist Status (mit “uu”) und nicht “Stati”

Atti

[QUOTE=Naked Snake;478485]Fachlich ist er sicherlich top, keine Frage und das bezweifle ich auch nicht, aber es hatte ja schon einen Grund, warum er bspw. Asynchron nicht moderiert hat und das begründete er damals bei PTV ja auch selber und ich kann dem auch heute noch zustimmen.[/QUOTE]

Aussendienst wäre eventuell etwas, wo ich ihn nicht sofort alleine rausschicken würde,
aber auch da würde er eine deutlich bessere Figur machen, als so manchen den ich in diesem Arbeitsumfeld kenne,
schlicht weil er alleine mit seiner Fachkompetenz den Kunden überzeugen würde…