Folge 70 - Kurz kommentiert

Hier kann darüber diskutiert werden!

Mails an 9Live
Der Schradin sagt doch was von “die Fernsehkritik” und wahrscheinlich meldete sich damit die Fangemeinde und wollte darstellen, dass nicht nur negatives geschrieben wird.
Ich fürchte, lieber Holger, man hat die Definition von “Fernsehkritik” noch nicht vollständig an deinen Namen angepasst.

Fan-Anruf bei Astro TV
"Kenn ich" <- Und dann arbeitet er da noch? Böse sind die, die wissen, dass sie Böses tun!

Alida und die Nieten
lol

F wie Fernsehgebühren
Ich sag nur "ICH WILL KEIN VER*****ES BRÖTCHEN !!!1111!!11einself"
Also was lernen die Kinder:
Geht nie in eine Bäckerei!
Denn auch wenn ihr kein Brötchen wollt,müsst ihr dafür bezahlen.

Erst schneiden, dann schreddern
Viel wahres, full Ack!

Diskussion um Lierhaus
Irgendwo muss das Verhältnis von Leistung zur Entlohnung erhalten werden.
Das heisst, dass ein behinderter Schauspieler zB bei entsprechend erfolgreichen Filmen auch eine hohe Gage bekommen wird.
Wer jedoch eine “stinknormale” Anmoderation macht, verdient nicht mehr (aber auch nicht weniger) Geld als jemand ohne Behinderung.

Puff-Beratung am Nachmittag
Es ist Vox! Da gibt’s doch ständig die Spiegel-TV Livepornos…
kein Kommentar!

Bei Maiwald sieht man dann doch, wie man nach Jahren in der ARD scheinbar automatisch auf die “Wir sind perfekt, der Rest die Botschafter des untergangs”-Meinung getrimmt wird - selbst Leute, die man eigentlich als seriös einstufen würde…

LOL geil was dir aus dem DARKROOM gemacht hat. Die Besitzerin war sicherlich hinterher nicht so angetan darüber.

Vielleicht währe hier schon der nächste Report für die nächste Folge zu finden.

Denn ein Darkroom also der ist glaube ich zu mindest nicht plüschich.

Wer jedoch eine “stinknormale” Anmoderation macht, verdient nicht mehr (aber auch nicht weniger) Geld als jemand ohne Behinderung.

Schön ist, dass dieses Thema in FKTV behandelt wurde. Ich stimme auch in allen Einzelheiten zu. Nur wäre doch wirklich mal interessant, wieviel Frank Elstner bisher für den Job bekommen hat. Leider hierzu weder was in FKTV - noch in anderen Medien, wo die 450 TSD Euro zurecht angeprangert wurden.

Also dass Mr. Sendung mit der Maus, sich für so einen Kokolores hingegeben hat und sich im Rollenspiel auch noch arg zum Hampel machte, das hat mich echt schockiert.

Vor allem auch wieder das Argument warum man GEZ zahlen soll…
DAs Brötchen Beispiel ist echt dämlich…
Wenn ich kein Brötchen will - kaufe ich keins
Wenn ich keine öffentlichen Sender gugge - darf ich trotzdem dafür zahlen
Das hat nämlich nix mit freier Marktwirtschaft zu tun bei den Rundfunkgebühren.

Was Frau Lierhaus angeht, so finde ich die erbrachte Leistung als einfach absolut überteuert. Was leistet diese Frau? gut, sie moderiert immer die selben Sachen an. Das hat weder journalistischen Hintergrund oder sonst was.
Wie lange arbeitet diese Frau pro Woche?

Und wer zum Henker hat diesem Kuhhandel mit diesen hohen Summen überhaupt eingetütet? wer ist dafür verantwortlich? immerhin müssen wir diese Personalentscheidung bezahlen. Mir kommt es so vor als ob das ein kleines Mitleidstrostpflaster sein soll. "och du bist ja so am A… du bist jetzt behindert, och wir geben dir eine gute Aufgabe und zeigen zudem, dass wir dich nicht fallen lassen. DAs stärkt unser mediales Image"
Hallo ihr öffentlich rechtlichen, ich bin auch schwerbehindert (kein scherz) bietet ihr mir auch so nen Job an?
Ich wäre schon mit 80000 pro Jahr zufrieden… is das nich n Schnapper?

Und wer zum Henker hat diesem Kuhhandel mit diesen hohen Summen überhaupt eingetütet? wer ist dafür verantwortlich? immerhin müssen wir diese Personalentscheidung bezahlen. (…)
Hallo ihr öffentlich rechtlichen, (…)

Die Kosten trägt die ARD-Fernsehlotterie. Wenn Du mit “wir” also die Losinhaber meinst, hast Du Recht.

Ich habe übrigens (noch) so ein Los. Es sollen ja viele Kündigungen eingegangen sein. Ich würde es mir auch überlegen. Doch dazu müsste ich erstmal wissen, wieviel Elstner bisher bekommen hat.

Wie lustig war bitte die E-mails an Schraddin irgendwas (sorry, ich kenn die Namen nich)? :smt005 Dass der das wirklich live verliest hätte ich nicht gedacht. Naja, er war zu diesem Zeitpunkt noch Marionette von 9Evil, vielleicht lockt ihn dein legga Geldpaket doch zu einem Interview. :wink: Allerdings war das mit der Fake-Email doch etwas billig. Hättst du was gesagt (glaub du hast), dann hätte das ganze Forum hingeschrieben. Naja, etwas Werbung für dich war es sicher und von den sogenannten Abzocknasen wirst du vielleicht eine zu einem Interview kriegen - dafür zahlen wir dann gerne. :ugly

„Nieten sind heutzutage eh angesagt“ - das kann man jetzt so oder so sehn. :ugly Passt ja sehr doppeldeutig zu 9Live.

„Na holla is das geil.“ :smt007

Wer hat den Ticker entdeckt, bei „Alida und die Nieten“?:slight_smile:

"Ja, ich hab ja in fast jeder Sendung ein Beispiel dafür, wie Prostitution im Fernsehen oder vom Fernsehen verharmlost wird […]"
Zugegeben, diese Umdekorierungsaktion im Puff war eine Lachnummer, aber warum muss denn immer wieder auf dem horizontalen Gewerbe herumgehackt werden? Sicher gibt es Zwangsprostitution und andere kriminelle Aktivitäten im Zusammenhang damit, aber so ein Satz wie der oben zitierte hört sich für mich so an, als sei Prostitution selbst schon ein Verbrechen. - Schade, denn eigentlich sollte FKTV doch auch ohne solche Generalisierungen auskommen können, oder?
In dem Zusammenhang auch eine Anmerkung zum 9live-Beitrag: Es ist verständlich, dass mit dem Ende von 9live auch ein “Loch” in den Themen von FKTV entsteht, doch warum müssen jetzt die weiteren TV-Karrieren sämtlicher ehemaliger Moderatoren dieses Senders verfolgt werden? Wer kann mit Sicherheit sagen, ob er an der Stelle dieser Menschen sich nicht auch dazu hätte verleiten lassen, Moderator bei 9live zu werden? Muss ein 9live-Moderator zwangsläufig wieder auf der “schiefen Bahn” landen? - Ich denke nicht.

es geht wohl eher darum, wie das im TV stattfindet.

  • auf welche Art und Weise
  • zu welchen Sendezeiten

Ich glaube das Thema “Monika Lierhaus” ist ein sehr sensibles und schwieriges Thema.

Doch ist die Moderation nicht sehr gelungen, Monika Lierhaus ist nicht behindert , sondern befindet sich in Rekonvaleszenz nach schweren Komplikationen Aufgrund eines Hirn-Aneurysmas.

Zu den Verträgen, wir wissen zwar die Summe - die in der Tat zu hoch ist, aber nicht wie diese zu Stande gekommen ist.
Wenn Fr. Lierhaus dieser Vertrag von der ARD-Fernsehlotterie angeboten wurde, wer würde da nicht zugreifen.

Ist doch klar, dass bei Monika Lierhaus nicht die Arbeit als solche bezahlt wird, sondern die “Werbung”, die sie darstellt. Seitens der ARD würde (wird?) das wohl so dargestellt werden, dass sie einer Frau, die sonst vermutlich keine Chance hätte, einen Job bieten. Wirft erstmal ein gutes Licht auf die ARD und ist damit durchaus das Geld. Zudem passt es ja quasi in die Fernsehlotterie, die sich als großer Helfer präsentiert.
Sicherlich kann man eine Diskussion darüber führen, inwiefern Einkommen mancher Personen gerechtfertigt sind, warum man da ausgerechnet bei Frau Lierhaus anfangen sollte, weiß ich nicht.

Mails an 9Live: Lustig, dass er die Mails wirklich vorgelesen hat. Wäre mal wirklich interessant, wenn er zum Interview käme.
F wie Fernsehgebühren: Hier finde ich die Kritik besonders gut gelungen. Natürlich ist es nicht falsch, den Kindern beizubringen, dass Gebühren durchaus sinnvoll sein könnten. Wenn man aber das versprochene Niveau nicht einhält, dann bleibt wirklich nur ein Propaganda-Film.
Puff-Beratung am Nachmittag: Sicher fragwürdig, ob man das am Mittag bringen muss, im (Spät-)Abendprogramm hätte das jedoch nicht gestört. Davon abgesehen, dass es da wohl auch niemanden interessiert hätte.

@ George Orwell

Monika Lierhaus dürfte als behindert nach deutschem Recht gelten, wenn sie denn den Antrag gestellt hat:

“Menschen sind behindert, wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweichen und daher ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist. Sie sind von Behinderung bedroht, wenn die Beeinträchtigung zu erwarten ist und länger als 6 Monate besteht.”

Da die missglückte OP schon mehr als 2 Jahre her ist, Beeinträchtigungen nun schon länger als 6 Monate dauern und ein völliges ausheilen nicht zu erwarten ist, kann man hier von einer Behinderung sprechen.

Ob sie denn auch Schwerbehindert ist, das wäre eine andere Frage.

Zu den Puff bericht… und angeblichen ‘verharmlosung’ von Prostitution.
Wenn ein Puffzimmer eingerichtet wird so ist das eben auch eine realtiv ‘normale’ Angelegenheit.
Ich persönlich finde Prostitution schrecklich. Aber Fakt ist das es in Deutschland
am Tag zu ca. 1.000.000 Sex zwischen Freiern und Prostituirten kommt.

Diese Zahlen sind enorm. Ich dachte (weil ich von Prostitution selbst angewiedert bin)
das vielleicht 10% zu Prostituierten geht. Fakt ist aber das ca. 85% der männlichen
Bevölkerung schon mal bezahlten Sex in Anspruch nahm.

Pornos schauen übrigens 100% der Männer. Es gab mal ein Institut das
die Gehirnaktivität von Männern testen wollte… die keine Pornos schauen…
und fand einfach keine.
Porno ist noch mal was anderes als Prostitution. Aber auch da
gibt es Geld für Sex. Man ist nur selbst nicht beteiligt und kauft sich
dann eben nur die Filme.

Jedenfalls… egal wie ‘eklig/schmuddel’ man das selbst finden wird…
es ist ein extrem großes Tabu. Und ich persönlich finde es eher gut
wenn gezeigt wird das “diese Welt” auch ganz normale Probleme hat…
das die Kondome nicht verstreut rumliegen, und die Wand mal wieder
neu gestrichen werden muss.
Vielleicht wird ja dann auch irgendwann offener über die “Arbeit” selbst
berichtet.
Wenn Meischberger Prostituierte einlädt geht es immer nur um den Skandal.
RTL 2 und Co. zeigen dagegen ‘normalität’.
Und ich glaube damit sind sie näher an der Realität als die verklemmmten ARD/ZDF Sender.

Ich finde es auch jedesmal gut wenn ein Schauspieler einfach mal frei rausspricht
das er im letzten Jahr 30.000 Dollar für Nutten ausgegeben hat.

ich weiß nicht. ehrlich gesagt verstehe ich manche teile deiner kritik an herrn maiwald nicht.
er sagt zb ja nur wie die unabhängigkeit gewährt werden soll, erklärt also das prinzip des systems. dass probleme und manipulationen nicht angesprochen werden ist natürlich verwerflich. hier stellt sich mir die frage ob maiwald nur der kommentator ist oder der produzent/redakteur. wäre nett wenn du das noch erwähnst :wink:
dazu noch: ich finde es nicht fair wegen eines beitrags ihm sofort allen „kredit“ abzusprechen den er sich (für mich) über jahre (seit beginn der SMDM) erworben hat. ihn nur auf 2 beiträge zu reduzieren (pro ör contra ör) finde ich nicht angemessen!!!
damit würd für zuschauer die ihn nicht kennen der eindruck erweckt, er sei ein unseriöser von den ör manipulierter mann der sozusagen nie etwas anderes ist/war als die marionette der ör.

armin maiwald ftw!!! :smt023

Ich finde, Frau Lierhaus hätte gar nicht mehr zum Fernsehen zurückgehen sollen.

Tut mir Leid, wenn ich das so offen sage, aber ihr Gesicht wirkt auf mich wie eine Maske. Und man sieht ihr an, dass es ihr schwer fällt. Warum tut sie sich das an?

Niemand hätte ihr irgendwas vorgeworfen, wenn sie ihren Abschied aus dem Fernsehen angekündigt hätte in Hinblick auf ihre Krankheit. Die Sache ist aber, dass sie ihr Comebeck von vorne bis hinten durchgeplant und inszeniert hat. Von ihrem ersten Auftritt bei der Goldenen Kamera an bis zu den Berichten, die die Springer-Presse über sie verfasste (wohlgemerkt, ein Jahr zuvor ließ man jegliche Berichterstattung verbieten und verfolgen). Und deswegen finde ich muss sie sich auch die Diskussion um ihr Honorar gefallen lassen.

Dumm auch, dass ihre Moderationen so dermaßen steif, einfallslos und monoton daherkommen, daß über kurz oder lang ein Auftritt bei Switch Reloaded wohl nicht ausbleibt. Politisch korrekt ist man auch nur für eine bestimmte Zeit.

Gibt es dafür auch eine Quelle (nach Möglichkeit nicht gerade Gallileo, Bildzeitung, FHM o.ä.) oder ist das über’n [-]Död…[/-] Daumen gepeilt? :roll:

Kurz kommentiert war sehr schön - nur eins:

Pfui Deibel, wozu sich der Armin hat hinreißen lassen

Zu jedem Punkt den der da anführt gibts Gegenbeispiele:

  • Schleichwerbung -> Goldbären bei Tommy, Schleichwerbeskandale
  • Unabhängigkeit -> Brender, Besatzungsmacht des Rates
    Nurmal zwei, beliebig erweiterbar. Der komplette Laden mit all seinen mafiösen Strukturen gehört mal ordentlich entfilzt. Und wo waren die freundlichen GEZ-Mitarbeiter?