Folge 70 - Die 5 Tageszeiten: Der Abend

Hier kann darüber diskutiert werden!

Top :smt023

absolut genial…für mich der beste Beitrag von ihm bisher :smt023

Bisher der beste Teil!

Genial!
Eine beeindruckende, künstlerisch geprägte Zusammenfassung von Blödsinn.
Traurig, dass vieles - so wie es zusammen gemixt ist - deutlich informativer als das Original ist g
Mein Lieblingscip: Der Apfel^^
Direkt danach:
Die Politesse - die ist immer witzig.
Und ich mag diese wenigen, nicht nachgestellten Dokusoaps. (zB Achtung Kontrolle)

Auch Achtung Kontrolle ist zu größten Teilen fiktiv.

Haha, genial!!! Immer wieder Uri Geller und dann noch der größte Satz der Filmgeschichte neben “Warum liegt hier eigentlich Stroh?”

Auch Achtung Kontrolle ist zu größten Teilen fiktiv.

Beweise für deine Aussage?
Ich bin sicherlich dafür offen, über einen Irrglauben belehrt zu werden. Diese Sendung schien mir jedoch bisher zumindest von der Wirkung her teilweise authentisch, sodass meiner Auffassung nach nur einige Szenen gestellt sein könnten.
Ich meine jetzt insbesondere die Sachen beim Zoll wo zB Sachen aufgemacht (Post) und Personen kontrolliert (Flughafen) werden.

Bleibt wirklich nichts zu sagen ausser: seeeehr geil gemacht!

Tränen gelacht, Danke für den tollen Beitrag!

PS: Weiss jemand zufällig, den Songnamen bei 43:45?

Sehr klasse :smt023

PS: Weiss jemand zufällig, den Songnamen bei 43:45?
“Orinoco Flow” von Enya.

Auch Achtung Kontrolle ist zu größten Teilen fiktiv.

Du meinst wohl fiktional!?

Bei der Szene mit Peter Klöppel in der Tür musste ich so lachen (“Ich wollte eigentlich zu Tanja…”)

Toller Beitrag! Ich mag diesen Humor.

Bei der Szene mit Peter Klöppel in der Tür musste ich so lachen (“Ich wollte eigentlich zu Tanja…”)

Das war auch meine Lieblingsstelle, muss ich jetzt direkt nochmal gucken.

Ich meine jetzt insbesondere die Sachen beim Zoll wo zB Sachen aufgemacht (Post) und Personen kontrolliert (Flughafen) werden.

Genau das sind aber die kritischen Sachen. Berichte über irgendwelche Türsteher sind noch denkbar, aber wenn du im Bereich der Polizei und Zoll bist, muss für den Bericht eine Genehmigung von ganz oben kommen, da hier sofort Persönlichkeitsrechte von Unbeteiligten und die Einsatzfähigkeit während des Drehs gefährdet sind. Der Zoll und die Polizei haben jeweils das Recht zu erfahren, wer du bist, ein Kamerateam hat dies aber nicht.
Bei Toto & Harry hat es eine solche Genehmigung gegeben, aber jede Sendung muss vor ihrer Ausstrahlung nochmal von Vorgesetzten überprüft und freigegeben werden. Deswegen sind neue Folgen selten und kurz. Gleichzeitig ist selbst Toto & Harry an vielen Stellen nachgestellt. Ich bezweifel, dass die Massenproduktionen der anderen Sender sich auch diesen Aufwand für das Vorabendprogramm machen, sondern direkt alles einfach erfinden.

Auch im medizinischen Bereich ist es schwer vorstellbar, dass die zB. zu einem real suizidalen Menschen ein Kamerateam mitnehmen würden, auch an solchen Berichten muss man immer zweifeln.

Ich finde gerade keinen Abspann von Achtung Kontrolle. Aber diese TV-Sendung, die sich mit der Provida-Fahndung beschäftigt, ist zB. komplett nur nachgestellt. Das einzige Wahre daran sind die Provida-Filmchen, der Rest wurde passend dazu nachgestellt, angeblich nach den Geschichten der Polizei. Das steht dort auch ganz klein im Abspann. Bei Achtung Kontrolle habe ich das zwar SO noch nicht gesehen (habe noch nie darauf geachtet), aber die Sendungen unterscheiden sich kaum in ihrer Machart.

@ContractHustle

Wo liegt der Unterschied in diesem Fall?

Das war der Lacher des Tages…
Guttenberg der Terrorist… was hab ich gefeiert…

wieder genial geschnitten, auch die rtl News und GZSZ Szene - hammer der Dialog…

gerne mehr davon…
Vor allem diese Sinnentstellung im Dialog ist köstlich…

Genau das sind aber die kritischen Sachen. … selbst Toto & Harry an vielen Stellen nachgestellt. Ich bezweifel, dass die Massenproduktionen der anderen Sender sich auch diesen Aufwand für das Vorabendprogramm machen, sondern direkt alles einfach erfinden.

Auch im medizinischen Bereich ist es schwer vorstellbar, dass die zB. zu einem real suizidalen Menschen ein Kamerateam mitnehmen würden, auch an solchen Berichten muss man immer zweifeln.

Ich finde gerade keinen Abspann von Achtung Kontrolle. Aber diese TV-Sendung, die sich mit der Provida-Fahndung beschäftigt, ist zB. komplett nur nachgestellt. Das einzige Wahre daran sind die Provida-Filmchen, der Rest wurde passend dazu nachgestellt, angeblich nach den Geschichten der Polizei. Das steht dort auch ganz klein im Abspann. Bei Achtung Kontrolle habe ich das zwar SO noch nicht gesehen (habe noch nie darauf geachtet), aber die Sendungen unterscheiden sich kaum in ihrer Machart.

Was du hier machst ist folgendes:
Behauptungen aufstellen, die auf Klischees und Vorurteilen basieren und dabei so tun als ob es die Realität wäre.
In der Hinsicht bist du leider nicht besser als die Sender, die solche Formate produzieren.

Klingt hart, muss aber fairer weise gesagt werden.

Neulich habe ich auch etwas über die Polizei gesehen - da stand immer ein Polizeiauto auf einer Autobahnbrücke, die Polizisten haben erzählt, Provida Filme waren eingeblendet (und echt, sowas nachzustellen wäre nicht genehmigungsfähig) aber die Zwischensequenzen offensichtlich gestellt.

Bei “Achtung Kontrolle” habe ich leider kein Hintergrundwissen, im Gegensatz zu ALLEN anderen Formaten (von Talkshows über Gerichtsshows, “Verdachtsfälle”/“Betrugsfälle” (mit Abstand die schlechtesten Schauspieler) und Co wirkt das aber zumindest schonmal deutlich echter.
Ob das nun alles Tricks sind um Gestelltes zu verschleiern - ich weiß es nicht, würde es aber auch nicht einfach so behaupten.

Wäre schön, wenn jemand (evtl dafür nen extra Thread aufmachen - welche Serien sind gestellt und welche nicht) dazu etwas sagen könnte.

Bei Achtung Kontrolle gibt es Sachen, die nicht wirklich gestellt sein können.
Wenn zB Falschparker abgeschleppt werden oder der Abschlepper Kunden hilft - da wäre es viel zu teuer, soetwas zu bezahlen.
Ist ja nicht “Alarm für Cobra 11” wo ständig was kaputt gemacht wird^^

Toto&Harry wirkte da eher gestellt - klar ist das abgesegnet. Nur das heisst nicht, dass alles auch so passiert ist ^^

Bei Achtung Kontrolle wird es wohl so ein Mischmasch aus nachgestelltem und echtem sein.

Aber überlege mal was das kosten würde - die ganzen LKW mieten für die gefaketen Kontrollen - das würde den Rahmen an tragbaren Produktionskosten mit Sicherheit sprengen.

Oder bei 'nem Schwertransport - sowas wäre auch nicht genehmigungspflichtig.

Also einiges MUSS echt sein, der Rest KANN gestellt sein. Mit Sicherheit ist aber nicht der “Grossteil” gescripted.

Ich muss sagen, dass ich diesen Beitrag im Allgemeinen nicht so toll fand, weil noch andere künstlerische Effekte hinzugefügt wurden. Dabei geht für mich der eigentliche Sinn der Sache verloren, da bestimmte Sachen nicht so über den Sender gegangen sind, wie sie dann in dem Beitrag dargestellt werden. Peter Klöppel in der Tür fand ich trotzdem spitze!

Bei den Provida-Sachen lohnt es sich nichtmal zu diskutieren. Wenn die das dort sogar schon im Abspann schreiben, dass die Sachen frei nacherzählt sind… Die Polizisten können natürlich echt sein, wäre das einfachste. Aber eben keine echten Einsätze. Echt sind da nur die Filmchen mit der schlechten Bildqualität.
Und daran sieht man schon, dass die Produktionsfirmen ständig mit Mietwagen und Schauspielern arbeiten. Man zeigt sogar eine Verpixelung, damit der Beitrag echter aussieht. Und wenn die dort schon so arbeiten, habe ich meine Zweifel, dass die ähnlichen Produktionen, häufig aus dem gleichen Haus, dann echt sein sollen.

Natürlich muss da nicht alles gefälscht sein. Wenn man die staatlichen Behörden verlässt ist es natürlich viel einfacher. Ein Abschleppunternehmen kann natürlich einfach von einem Kamerateam begleitet werden. Aber schon wenn da dann Geschichten auftauchen, von Leuten denen geholfen wird, werde ich misstrauisch. Eine einstweilige Verfügung, ein Richter mit Verstand und die Ausstrahlung einer Folge kann verhindert werden oder muss zumindest neu zusammengestellt werden. Da ist eine gescriptete Szene viel praktischer und risikoärmer, da man dafür einen Schauspieler mit Vertrag sich holt.

Und ja, ein Schwerlasttransport kann natürlich auch von einem Kamerateam begleitet werden, das ist was anderes. Aber selbst hier wäre es aus Quotengründen angebracht eine spannendere Geschichte zu erzählen.

Da so viel im TV mittlerweile gestellt ist, liegt es wohl an den Sendern mich davon zu überzeugen, dass es real ist. Wenn die selbst schon Mieten, Kaufen, Wohnen faken (wie es hier innerhalb der letzten 2 Wochen im Forum belegt wurde), wenn für Gartensendungen erst ganze Gärten verwüstet werden, ist jedes Vetrauen in die Echtheit bei den privaten Sendern meiner Meinung nach unangebracht.

Ich glaube auch, dass du falsche Vorstellungen von dem Budget solcher Sendungen. LKWs in Massen zu mieten ist da mit Sicherheit drin. Das ist ja nicht das Kulturprogramm des ÖR.

die machen sich ja nicht mal die Mühe den Zuschauer zu bescheißen.
das is ja das witzige.
ich frag mich immer wieder, wer sich irgendwelche Dokus übers Ordnungsamt und co. anguggt.
Soll es wirklich Leute eben, die sich beim Anblick von Frauentausch gleich besser fühlen?