Massengeschmack-TV Shop

Folge 66: "Dog"

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/EGXIvC1eQUg

Hab sie mal schnell durchgeschaut, war leider nun nicht der Knaller, da hat mir sogar die erste Folge zu Schlag den Raab besser gefallen. Ihr müsst eher Spiele wählen, wo man aktiv sein muss und der Zuschauer auch was von hat. Die anderen kann man für die Liveausgaben aufheben, da der Chat ja gerade nicht aktiv ist :smiley:
Außerdem an der Schnelligkeit des Videos zu drehen ist nun auch nicht toll, wirkt billig und dafür zahlt man eigentlich keine 6,99€. Es tut eher in den Ohren weh, da hätte ein Cut und eine Blende ausgereicht.

Im Gegensatz zum Mangafan fand ich die Folge unterhaltsam, schon aus dem Grund, weil ich Euren Spaß daran genossen habe.

Natürlich ist das Spiel für den passiven Zuschauer nicht so spannend, die Vorspulpassagen und die Konzentration auf das Wesentliche haben das Zusehen deutlich angenehmer gemacht. Nach wie vor bin ich aber für die Veröffentlichung des ungeschnittenen und unbearbeiteten Rohmaterials.

Das lustige an dem Spiel waren die Chipmunk Stimmen :mrgreen:

Volker Beck von den Grünen ist auf Crystal Meth und ihr auf Helium, oder wie? :lol:

Finde diese Variante zu dem klassischen “Mensch ärgere dich nicht” ganz gut. Vor allem auch, weil die höchste Augenzahl nicht die “6” ist (Spiel mit dem Würfel), sondern wie hier bei “13” liegt. Hier geht’s schneller voran! :cool:

Was die Folge an sich betrifft, habe ich auch nichts zu meckern. Zum Zuschauen natürlich nicht so aufregend wie zum selber spielen, aber das Vorgespule und die netten Gäste haben der Sendung meiner Meinung nach gut getan!

Das Spiel eignet sich meiner Meinung nach einfach nicht für das Format.

Das Vorspulen und die dadurch verzerrten Stimmen finde ich auch gewöhnungsbedürftig. Mir hat es nicht gefallen, ich verstehe warum ihr das gemacht habt, aber unschön bleibt es.

[QUOTE=SacredDB;442457]Das Vorspulen und die dadurch verzerrten Stimmen finde ich auch gewöhnungsbedürftig. Mir hat es nicht gefallen, ich verstehe warum ihr das gemacht habt, aber unschön bleibt es.[/QUOTE]

Du sollst dich daran ja auch gar nicht gewöhnen, wir machen das jetzt nicht jedes Mal :smiley:

Es ging darum, den Vorgang des Setzens der Figuren ein wenig zu beschleunigen - außerdem fand ich es persönlich auch lustig, aber Humor ist halt eine ernste Angelegenheit, ne?

Ich musste auch an die Chipmunks denken. Das war kurz lustig.

Ich hab das System / die Logik nicht verstanden, was schneller abgespielt wurde und was nicht. Es kam mir vor als wär das völlig willkürlich mal so mal so gemacht wurde. Manche Sachen, die schnell waren, hätte ich lieber normal schnell geschaut/gehört und einige normalschnelle Stücke waren nichtssagend, die hätte man auch schnell abspielen können. Als ob sich niemand die Mühe machen wollte, durchzuschauen oder durchzuhören, wann normalschnell und wann schneller geeignet wäre inhaltlich.

Ich hab mich gerade dran gewöhnt, dass da Chipmunks reden und zack ist es plötzlich normalschnell. Dann habe ich mich dran gewöhnt, dass es normale Geschwindigkeit hat und dann boom kommen wieder Chipmunks. Das war störend, weil es es mich sehr unruhig macht dieses gefühlte Chaos zu ertragen.

Lustig und sinnvoll war es schon, das Vorgespule. Was mich nur teilweise gestört hat, dass auch Erklärungen zum Spiel vorgespult wurden… es gab so zwei drei stellen, an denen ich ein “warum darf ich jetzt nicht…” rausgehört habe, aber eben die Erläuterung dessen nicht wahrgenommen habe. So schnell ist mein Gehirn noch nicht, das aufzuschlüsseln…

Im übrigen steht in der Download-Datei immernoch penetrant “Mario fliegt raus” unten in der mitte. Das werde ich solange erwähnen bis es weg ist :smiley:

und der text im Abspann war nicht mittig…aber das nur am Rande

Im übrigen steht in der Download-Datei immernoch penetrant “Mario fliegt raus” unten in der mitte. Das werde ich solange erwähnen bis es weg ist

Dieses Phänomen lässt sich leider nicht ergründen - im Projekt selbst ist das nirgends zu sehen. Ich habe keine Ahnung, was das ist. Es scheint auch nur bei manchen aufzutauchen. Ich selbst habe es noch nie gesehen.

[QUOTE=Fernsehkritiker;442464]Dieses Phänomen lässt sich leider nicht ergründen - im Projekt selbst ist das nirgends zu sehen. Ich habe keine Ahnung, was das ist. Es scheint auch nur bei manchen aufzutauchen. Ich selbst habe es noch nie gesehen.[/QUOTE]

Das Problem haben wir bereits letztes Jahr analysiert:
http://forum.massengeschmack.tv/showthread.php?17232-MGTV-Habt-Ihr-eure-Codeceinstellungen-ver�ndert&p=418660#post418660

Kurz:

  • In der Datei ist ein Untertitel
  • der Untertitel ist nicht standardkonform eingebaut

Lösung:

  1. Keine Untertitel mehr verwenden
    oder
  2. Untertitel dem Standard entsprechend in die Datei einbetten

Adobe Premiere kann übrigens die Tonhöhe beibehalten, wenn Videos schneller abgespielt werden:

Um den Ton in der aktuellen Höhe beizubehalten, während sich die Geschwindigkeit oder Dauer ändert, wählen Sie „Tonhöhe beibehalten“.

Vielleicht für’s nächste Mal, Chipmunkstimmen wirken irgendwie 90er. :wink:

Mal abgesehen davon, dass ich die Erklärung des Spiels am Anfang zunächst nachvollziehen konnte, fand ich die Folge gelungen. Im Laufe des Spiels hat man das Spielprinzip ohne Probleme nachvollziehen können, wirklich gut erklärt habt ihr es aber nicht. Holger wirkte teilweise auch so, als wüsste er, wie das zu funktionieren scheint. Da hätte er Andrea und Bernhard ruhig ausreden lassen dürfen. Das wären aber auch meine einzigen Kritikpunkte.

Das Vorspulen war sicherlich sinnvoll, um die Längen bei diesem natürlich eher interaktionsarmen Spiel zu überbrücken. Dieses Spiel macht als Spieler sicherlich großen Spaß, aber auch als Zuschauer konnte man die taktischen Winkelzüge nachvollziehen. Für eine Runde mit Livepublikum dürfte es sich aber nicht eignen.

Irgendwie weiß ich nicht so recht, was ich mit der Folge anfangen soll. Ich schreibe einfach mal meine Punkte runter, damit ich was geschrieben habe:

  • Eigentlich finde ich Marios trantütige Art sehr unterhaltsam und sympatisch. Aber wenn man bei einer Regel fünf mal nachfragt und es dann trotzdem falsch macht, kommt das bei mir eher so rüber, als sei er sehr unaufmerksam.
  • Die Figuren wurden beim Tauschen öfters an eine falsche Position gesetzt. Das beeinflusst natürlich auch den ganzen Spielverlauf. Bei 46:27 ist es mal niemandem aufgefallen.
  • Bei 27:18 wir mal wieder gegen eine Regel verstoßen
  • Das schnellere Ablaufen lassen ist für ungefähr 5 Sekunden witzig. Bei einer knappen Std. Videolänge ist es aber eher nervig. Man versteht die Leute nur noch sehr schlecht (wenn überhaupt) und kann dem ganzen deswegen auch nicht gut folgen, was zu dieser Zeit passiert. Eine musikalische Untermalung finde ich da immernoch passender. Hast du mal ausgerechnet, wieviel Sekunden dir das schnellere Abspielen gespart hat? Kann mir nicht vorstellen, dass dies so viel war.
  • Die Regel “gelegt ist gelegt” wurde auch regelmäßig gebrochen

Das Spiel ansich scheint aber sehr unterhaltsam zu sein. Mal schauen, wann sich die Gelegenheit dazu ergibt.

Mensch das ist ein Spiel für Freunde und Familie. … wie oft kommt das wohl in jedem Wohnzimmer vor, dass einer die Regel noch nicht kapiert hat oder Steine falsch getauscht werden? Richtig! Fast jedes Mal. Ich finde das gut, wenn während des Spiels nochmal Rückfragen gestellt werden. Ist eben nicht jeder son Schnellchecker. Das ist doch auch das Besondere und authentische an PaschTV. Die verschiedenen Charaktere und Art das Spiel zu verstehen. Wenn da alles nur Profis säßen, denen kein einziger Fehler unterläuft, dann wäre es wohl sehr langweilig. Geht es bei Gesellschaftsspielen nicht auch irgendwie darum, die verschiedenen Arten an Menschlichkeit mitzunehmen? Sonst kann ich auch mit nem Computer spielen…

Ja, nennt mich altmodisch oder was auch immer… Wenn alles perfekt runtergespielt würde, wäre es für mich uninteressant.

Seinen Zweck erfüllt PaschTV allemal. Man lernt neue Spiele kennen und kann gut für sich einschätzen, ob man selber auch dran Spaß hätte. Und anhand einiger Konflikte oder Probleme, weiß man wo die Kniffligkeiten des Spiels sind.

Ich fand die Episode eher trocken.
Habt ihr sicher auch gemerkt, wenn ihr die langweiligen Parts schon schneller abspielt :smiley:

Irgend ein Zuschauer sagte mal, dass das Format mit den Gästen steht bzw. fällt.

Eventuell sollte man die Regeln vorher absprechen für die Spieler und für den Zuschauer in einem kleinen Einspieler erklären.
Dann eventuell Gäste einladen, die eben humoristisches Potential mitbringen.

Die Gäste waren sehr sympatisch, aber auch sehr ruhig und alles war irgendwie so sehr auf Spiel konzentriert, das es als Zuschauer ein wenig fade wurde.

Man könnte auch auf spiele Setzen, die mehr Interaktion zwischen den Spielern bzw. Spielern und zuschauern erlauben.

Naja, ich bin generell kein Fan davon anderen beim Spielen zuzugucken, sein es nun Brettspiele, Minecraft oder Fußball :lol:

Das Spiel mag in der Runde Spaß machen, aber das Zusehen hat nicht Spaß gemacht.
Das war eher unspannend.

Das Vorsprulen hat mir übrigens gar nicht gefallen. Erst dachte ich irgendetwas stimmt mit der Wiedergabe nicht.
Wenn dann möchte ich schon alles verstehen, was geredet wird und nicht das Gepiepse.

[QUOTE=Anurabi;442652]
Dann eventuell Gäste einladen, die eben humoristisches Potential mitbringen.[/QUOTE]

Genau bestenfalls vorher nen Casting machen, damit auch jedes Spiel n [-]Lacher[/-] Mordsspaß wird… :roll:

[QUOTE=Anurabi;442652]

Eventuell sollte man die Regeln vorher absprechen für die Spieler und für den Zuschauer in einem kleinen Einspieler erklären.
Dann eventuell Gäste einladen, die eben humoristisches Potential mitbringen.

Die Gäste waren sehr sympatisch, aber auch sehr ruhig und alles war irgendwie so sehr auf Spiel konzentriert, das es als Zuschauer ein wenig fade wurde.
[/QUOTE]

Sehe ich auch als das Hauptproblem an, bei etwas ansppruchsvolleren Spielen sind alle dann so konzentriert sich sich Regeln zu merken, dass beim Zuschauer nichts mehr ankommt. In einem solchen Fall finde ich es da immer gut jemanden zu haben, der das Spiel schon kennt, es gut erklären kann und im Idealfall auch noch unterhaltsam ist. In den letzten Folgen war das der Fall.
Oder man nimmt halt einfache Spiele, die dennoch unterhaltsam sind, wie die Stadt Land Fluss Variante, jeder kennt es und man kann frei aufspielen.

Diese Folge war wirklich dröge man hätte nach 10 Minuten schon aufhören können.

In der letzten Zeit habt ihr mit den Spielen kein glückliches Händchen gehabt. Auch diese Folge war - wie so einige in der letzten Zeit - eher weniger gelungen. Vielleicht kurzweilig zum Mitspielen, aber eher langatmig und schwer verständlich zum Zusehen. Irgendwie fehlt der Unterhaltungsfaktor.

Als Faustregel mag dienen: Wenn vorgespult oder weggeschnitten wird, stimmte irgendwas nicht.

Eine der anstrengendsten Pasch-TV-Folgen aller Zeiten. Konnte sie nicht an einem Stück schauen. Musste mich echt zwingen. Im Allgemeinen kann man wohl sagen: Auf Spiele, bei denen fast keine Kommunikation herrscht und man im Prinzip nur Karten ablegt, sollte man verzichten!