Folge 63

Hallo,
ich sage gerne erneut meine Idee:
Volker macht Interviews und die Kinoecke in Form von Einspielern. Er kann so mehr aus sich heraus gehen und kann auch Leute interviewen, die es nicht nach Hamburg ins Studio schaffen. Interviews scheinen ja die Leidenschaft von Volker zu sein. Die Kinoecke muss nicht unbedingt kommentiert werden von den anderen, deshalb reicht ein Einspieler vollkommend aus.
Das Bild hier sagt mehr als 1000 Worte. Nils topmotiviert, gibt alles, zeigt seine Emotionen, lebt den Film und naja dann ist da noch Volker… Falls Volker Anregungen benötigt, wie er die Kinoecke am besten als Einspieler gestaltet, kann er sich gerne bei mir melden.




Nils, danke für die heutige Ausgabe, sie war einfach nur schön.

[QUOTE=mangafan123;448101]Falls Volker Anregungen benötigt, wie er die Kinoecke am besten als Einspieler gestaltet, [B]kann er sich gerne bei mir melden.[/B][/QUOTE]

Wie großmütig von dir :mrgreen:

Edit:

Nils, sehr gute Meinung zu Rape und Revenge Filmen. Daumen hoch. Furchtbares Genre.

  1. Die Sendung läuft gerade noch.
  2. Drei unvorteilhafte Standbilder sind für dich der Beweis, dass Volker keinen Bock hat? Humbug.

Die Truppe passt heute richtig super zusammen. :slight_smile:

Allerdings. Fürchterlicher Schrott, sowas.

[QUOTE=schmatzler;448130]1. Die Sendung läuft gerade noch.
2. Drei unvorteilhafte Standbilder sind für dich der Beweis, dass Volker keinen Bock hat? Humbug.

Die Truppe passt heute richtig super zusammen. :slight_smile:

Allerdings. Fürchterlicher Schrott, sowas.[/QUOTE]

Ja, was ich bisher gesehen habe, war von Nils einfach nur toll. Bin gespannt was noch kommt. Gleich Star Wars, denke da wird Nils nochmal alles geben. Es wäre auch für die Zuschauer am besten, wenn Volker die Kino-Ecke als Einspieler macht, leider schielt er immer mit den Augen, da ist es beim Zuschauen schon etwas gewöhnungsbedürftig. Die Kino-Ecke kann man eigentlich auch so machen, wie Holger immer Beiträge für Netzprediger macht, mit einem Greenscreen. Denke vor einem Greenscreen wäre Volker auch mehr motivierter, als bei einer vollbesetzten Couch und er kann ja auch Interviews in Form von Einspielern mitbringen. Aber Nils gehört einfach auf die Couch.

[QUOTE=mangafan123;448131]leider schielt er immer mit den Augen[/QUOTE]

Na zum Glück nicht mit den Ohren.





Danke Nils für deine Meinung über Star Wars. Balsam für die Ohren. Hoffe ich seh dich in 2 Wochen wieder bei Pantoffel TV. Das war einfach nur 1A mit Sternchen. Klasse! Das war Top Entertainment auf höchstem Niveau.

Meine Meinung dazu ist für Volker zwar nichts wert, aber ich seh’s auch so, dass er sehr lustlos gewirkt hat.

Lass Dich mal nicht täuschen. Volker ist im Gegensatz zu Nils ein ruhiger Typ. Das war einfach nur „Kontrast zu Nils“… :wink:

Es hat einfach das Cap gefehlt.
Volker erlangt Karma +1 durch das Cap.

Ich habe zwar viele Filmrezensionen übersprungen, weil mich die Filme nicht interessiert haben, aber dennoch war das eine sehr starke Folge.

Besonders gut haben mir folgende Dinge gefallen:

[ol]
[li]Dieses Huntsman und Ice-Queen Dingens
[/li][li]Nils’ und Volkers Statement zu Folterfilmen
[/li][li]Die Star Wars-Diskussion
[/li][/ol]

  1. Punkt:

Sicherlich ein Film im Mittelmaß, aber ich mochte schon den Vorgänger ganz gerne und werde da sicher reinschauen. Die Interviewsequenzen waren sehr unterhaltsam, wenn auch die Audioqualität leider nicht so gut war. Toll!

  1. Punkt:

Ich stimme hier völlig überein. Diese Filme hasse ich und ich grüble auch immer über die Motivation und das Maß an emotionaler Kälte (die es braucht), um sich so einen Dreck anzusehen. Da geht es nicht nur um Vergewaltigungen (die ich in der schwedischen Filmreihe zu Stieg Larssons Buchreihe schon kaum ertrug), sondern auch um das Foltern, Quälen und genussvolle Töten an sich. Es ist für mich sehr bezeichnend, dass solche Filme erfolgreich im Kino laufen können (SAW-Reihe) und sich großer Beliebtheit erfreuen. Unsere Gesellschaft hat ein Problem.

  1. Punkt:

Die Star Wars-Diskussion war mein Highlight. Echte Kontroversen! So muss das sein. Zwei Seiten, die sich mit beherzt die Argumente um die Ohren hauen, machen diese Folge einfach lebendig. Es war ein großer Spaß dabei zu zu sehen.

Ich persönlich bin eher auf Volkers Seite. Was die Prequels betrifft wieder auf Der Dias Seite. Irgendwie liege ich dazwischen, weil ich diesen Film als würdigen Star Wars empfinde, was auf Episode Schwachsinn bis Tand nicht zutrifft, aber gleichzeitig genau wie Volker im Kino einen emotionalen Dämpfer bekam. Dass Han Solo stirbt, dachte ich mir schon, seit klar wurde, dass sein Sohn der neue Vader sein soll. Ich betete, dass sie sich nicht so feige aus der Affäre ziehen und wumms… vorhersehbar und langweilig. Das hat mich wirklich genervt. Nichtsdestotrotz ist es ein großartiger Film, den man sich mit einigen Kompromissen begeistert ansehen kann. Wie gesagt: Für mich ein echter Star Wars.

So. Das war es von mir.

Wenn man bedenkt, dass Stieg Larsson mal Zeuge einer Vergewaltigung war und nichts unternommen hat, bekommt die Figur der Lisbeth eh einen bitteren Beigeschmack. Hab die Werke daher gemieden.

Na Danke :slight_smile: Hast du die SAW-Filme selbst überhaupt gesehen? Insb Teil 1 hat einen genialen Twist, und ist KEIN Folterfilm.

[QUOTE=Zankyou;448199]Na Danke Hast du die SAW-Filme selbst überhaupt gesehen? Insb Teil 1 hat einen genialen Twist, und ist KEIN Folterfilm. [/QUOTE]

Ja, Teil 1 ging um Sünden und all das. Aber danach ging es nur noch darum, Menschen möglichst bestialisch zu quälen und das ist es auch, was die Faszination ausmacht. Dünne Story ist da keine Entschuldigung. Der Dritte lief mal nebenbei im TV, als ich bei Freunden war. Sie haben den Film ausmachen müssen, weil ich protestierte. So etwas widerliches habe ich selten gesehen.

Du kannst die SAW-Reihe nicht beurteilen, weil du die zugehörigen Filme nicht gesehen hast. Gut, hätten wir das geklärt.

Ich habe Ausschnitte gesehen von mehreren Teilen (unter Protest und sie waren fieser, als ich es mir vorstellen konnte), sowie Erzählungen von Freunden. (Den hat’s voll zerrissen. hehehe. heheheh)

Nee Danke. Natürlich kann ich die Filme nicht in Gänze beurteilen. Aber der Hauptgrund da reinzuschauen ist doch, welche abgespacten Apparaturen jetzt wieder die Gliedmaßen zermatschen, zerschneiden, verbrennen etc. Das wird dann damit gerechtfertigt… moment… Kommentar einer Bekannten: “Der ist seiner Freundin fremdgegangen und der hat’s dann voll abgekommen.”

Voyeurismus.

Bleibe unverändert bei meiner Aussage. Und ich hab alle Teile der Reihe gesehen, die meisten mehrfach.

Hmm… geht man wirklich, wenn man solche Plakate sieht, in diesen Film, wegen der tiefgründigen Dialoge?

Wie gesagt, ich kann die Filme nicht in Gänze beurteilen. Aber das Stilmittel ist Gleichgültigkeit und Gewalt. Mich macht so etwas fertig und ich bin tatsächlich daran interessiert, wie man sowas als Unterhaltung aushalten kann. Wenn mir das jemand erklären könnte, wäre ich dankbar.

[QUOTE=mangafan123;448101]Hallo,
ich sage gerne erneut meine Idee:
Volker macht Interviews und die Kinoecke in Form von Einspielern.[/QUOTE]
Abgelehnt, brauchst dann auch nicht mehr andauernd vorschlagen. :roll:

Holger heute souverän als Moderator, die Einspieler klappten meist gut. Volkers Kinoecke live im Studio ist echter Mehrwert (schönes Interview Blunt/Theron). Mario gut wie immer.
Nils und der Dia als Gäste brachten guten Schwung in die Sache. Nils hat geliefert, war aber zu erwarten, auf ihn ist Verlass. Den werten Dia sehen wir wohl spätestens zu Rogue One im Dezember wieder.
Ich fands auch nicht überladen, im Gegenteil, man bekommt mehr Meinungen zu den Themen, gerade mit Nils und Volker. Mario kann dafür mit wenigen Worten/Sätzen seine Meinung auf den Punkt bringen. Nils dürfte gerne regelmäßiger Gast werden.

[QUOTE=mangafan123;448101]Hallo,
ich sage gerne erneut meine Idee.[/QUOTE]

Hallo! Danke Du, aber das ist nicht nötig. :slight_smile:

Ich werde mich hier jetzt einmalig dazu äußerrn,
damit Du Deine Energie zukünftig lieber in andere Dinge investieren kannst.

Also: Weder ich,noch die Kino-Ecke werden aus der Sendung ausgegliedert werden
und die Stammbesatzung auf dem Sofa bleibt so wie sie jetzt ist.

Daran werden weder irgendwelche tendenziös zusammengestellten Fotostrecken

  • auf denen ich erstaunlicherweise passiv wirke während Nils redet - etwas ändern,
    noch wilde Verschwörungstheorien, nach denen ich nur deshalb zu einem Film einen
    konträren Standpunkt vertrete um „auch mal im Vordergrund zu stehen“.

Stattdessen werde ich mein Wissen und meine Meinung auf genau die Art und Weise einbringen wie bisher auch.
Nils wird öfter mal als Gast dabei sein und genau wie heute werden wir dann zu dem einen Film
eine ähnliche Meinung haben und zu dem anderen eine gegensätzliche.

Das ist die Konstellation mit der alle an der Sendung Beteiligten wunderbar leben können
und sie für die Beste halten. Was nach allen gesammelten Eindrücken auch für den Großteil der Zuschauer gilt.

Vielleicht lernst auch Du ja noch damit zu leben, es wird Dir letztlich aber nichts Anderes übrig bleiben.

      • Aktualisiert - - -

Nein, Deine Meinung ist für mich nicht wertlos, aber der Eindruck täuscht, ich war ganz bestimmt nicht lustlos.
Hat das bei meinen Kommentaren zu „Spit on your Grave“, „Star Wars“ oder während der Kinoecke tatsächlich so gewirkt?

[QUOTE=eldorado;448224]Hallo! Danke Du, aber das ist nicht nötig. :slight_smile:

Ich werde mich hier jetzt einmalig dazu äußerrn,
damit Du Deine Energie zukünftig lieber in andere Dinge investieren kannst.

Also: Weder ich,noch die Kino-Ecke werden aus der Sendung ausgegliedert werden
und die Stammbesatzung auf dem Sofa bleibt so wie sie jetzt ist.

Daran werden weder irgendwelche tendenziös zusammengestellten Fotostrecken

  • auf denen ich erstaunlicherweise passiv wirke während Nils redet - etwas ändern,
    noch wilde Verschwörungstheorien, nach denen ich nur deshalb zu einem Film einen
    konträren Standpunkt vertrete um „auch mal im Vordergrund zu stehen“.

Stattdessen werde ich mein Wissen und meine Meinung auf genau die Art und Weise einbringen wie bisher auch.
Nils wird öfter mal als Gast dabei sein und genau wie heute werden wir dann zu dem einen Film
eine ähnliche Meinung haben und zu dem anderen eine gegensätzliche.

Das ist die Konstellation mit der alle an der Sendung Beteiligten wunderbar leben können
und sie für die Beste halten. Was nach allen gesammelten Eindrücken auch für den Großteil der Zuschauer gilt.

Vielleicht lernst auch Du ja noch damit zu leben, es wird Dir letztlich aber nichts Anderes übrig bleiben.

      • Aktualisiert - - -

Nein, Deine Meinung ist für mich nicht wertlos, aber der Eindruck täuscht, ich war ganz bestimmt nicht lustlos.
Hat das bei meinen Kommentaren zu „Spit on your Grave“, „Star Wars“ oder während der Kinoecke tatsächlich so gewirkt?[/QUOTE]

Mensch Volker, spiel doch nicht gleich die beleidigte Leberwurst, auch wenn ich jetzt keine Antwort mehr von dir bekomme, schreib ich es trotzdem, du kannst es ja immerhin noch lesen.
Ob du ausgegliedert wirst, entscheiden in erster Linie die Zuschauer. Und glaube mir, ich will für dich nur das beste. Von Ausgliedern der Kinoecke war nämlich nie die Rede, scheinbar hast du nicht mal meinen Beitrag richtig durchgelesen.
Netzprediger macht momentan auch einige Probleme, obwohl die Moderatoren Adam und Nero durchaus gut sind. Es fehlen einfach Einspieler und das miteinander agieren. Und dieses miteinander agieren fehlt leider auch größtenteils bei Pantoffel TV. Und Nils hat gestern eine solche Liebe in das Format reingebracht, wie seit langem nicht mehr. Ich würde fast sagen, es war sein bisher bester Auftritt bei Pantoffel TV.
Vielleicht merkst du es selbst nicht, was aber dann sehr komisch ist, den Zuschauern kommt es so rüber, als würdest du überhaupt keinen Bock haben in der Runde zu sitzen und wärst froh wenn die Sendung endlich vorbei wäre. Was man aus deinem Gesicht aber auch abliest, das du gerne was machen möchtest, aber auf andere Art und Weise. Und schau dir doch mal im Frühstücksfernsehen den Hans-Ulrich Pönack an. Holger ist von ihm nicht so sehr begeistert, wieso bietest du dann nicht genau das Gegenstück an? Du sitzt da total eingequetscht, lustlos rum und redest dann deinen Text herunter. So wird man keine neuen Zuschauer gewinnen. Welchen Sinn hat es die Kinoecke in der Runde zu besprechen? Du musst da stehen, den Film kurz, knapp vorstellen, dazwischen immer wieder kleine Ausschnitte vom Trailer und gibst dann eine kurze Bewertung ab, was dann auch grafisch untermalt wird. Das was du bisher machst, wirkt einfach nur mehr als billig. Gut, die 1.Kinoecke, wo du abseits der Runde warst, war noch peinlicher, aber das hier ist nicht wirklich besser.
Holger macht seine Beiträge mit dem Greenscreen und die kommen wunderbar an, wende doch einfach mal diese Methode an, oder stell dich in ein leeres Kino und drehe dort. Denke du wirkst direkt viel lebendiger, offener und kannst auch viel mehr sagen und den Kinofilm kurz und knapp auf den Punkt bringen.
Du könntest außerdem immer wieder Beiträge von Filmvorstellungen sowie Interviews mit Promis für Netzprediger bereitstellen. Das würde dann dem Format die besondere Note verpassen.
Aber ehrliche Worte: Nils gehört einfach in die Runde. Ich sag dir nur so viel Volker, zu Pasch TV hat er es bereits zurückgeschafft, wenn du wirklich verhindern willst, das Nils nicht dauerhaft zu Pantoffel TV zurückkehrt, dann bin ich gespannt, wie du den Auftreten ändern willst.

Ob du ausgegliedert wirst, entscheiden in erster Linie die Zuschauer.

Irrtum, ich entscheide das. Und Volker wird ganz sicher nicht “ausgegliedert”.