Massengeschmack.TV Shop

Folge 56: Unfälle, Umzüge und das unter Palmen!

Massengeschnack Folge 56. Hier kann darüber diskutiert werden!

In der Stammbesetzung berichtet Chris von Promis unter Palmen, während es bei Julian nach seinem Umzug gut läuft. Dirk hingegen hat viel Pech beim Kajakfahren in der Karibik, und Dean würde sich am liebsten klonen. Also eigentlich alles wie immer.

3 Like

Bei MG Direkt 100 könnt ihr auch alle zusammenkommen…

Zu Bestellungen: Ich würde wahrscheinlich keinen Aufstand bei einer Maske weniger machen, weil einfach der Preis zu gering wäre. Ich habe aber schon Bestellungen gehabt, bei der mal ne Schnapsflasche gefehlt hat. Da muss ich natürlich nachhaken. Prinzipiell gebe ich aber ungern schlechte Bewertungen. Selbst wenn nach Kommunikation mit dem Verkäufer das Produkt erst 4 Wochen später kommt, als angegeben, gebe ich max. nur einen Stern Abzug, denn das Produkt ist immerhin angekommen.

Ich wäre übrigens mal dafür, dass ihr einen Aufruf zu Hörerbriefen macht, die dann im Podcast vorgelesen werden. Dann könntet ihr Deans 3000 Nachrichten ihm vorlesen. :wink:

4 Like

Nach Julians Ansicht wäre auch der Schnaps akzeptabler Schwund. Ich bekomme halt nicht auf die Kette, wieso 10% Fehlmenge akzeptabel sein sollen?

Man kann uns gerne jederzeit anschreiben - wenn es passt, nehmen wir es natürlich auch in die Sendung :nerd_face:

3 Like

Zu der Masken Thematik, wenn es pure Absicht ist und das ganze System hat, dann würde ich mich Dirk anschließen und auch schon bei einer Maske das Meckern bzw Reklamieren anfangen, denn so ne Mail ist Schnell geschrieben und es geht am Ende auch darum, dass man auch den genannten Preis bezahlt hat, umgekehrt würde das Unternehmen ja auch nicht Akzeptieren wenn man sagt „Sorry Leute, ich hab nur 15 Euro, ich weiß es Kostet 16 aber jetzt Kackt euch mal wegen dem Euro nicht an“ :smiley:

Wenn ich aber Online oder Privat merke, die Person hat aus versehen nen Fehler gemacht, mir z.b statt 5ct nur 2ct gegeben oder was weiß ich, dann wäre ich der letzte, der dann die Person deswegen zusammen faltet. Bei einer Online Bestellung ist es Natürlich nochmal Schwieriger einzuschätzen ob dies nun absichtlich war oder ein versehen. Dean und Julian können froh sein das es diese „Meckerheinis“ wie mich und Dirk gibt, denn wenn jeder mit dieser „mir doch egal“ Haltung rumläuft, sind es beim nächsten mal evtl nur 8 oder 7 Masken - Wo kommen wir denn da hin!!!?? :smiley:

Mir geht es mit den vielen Pappkartons genauso, irgendwo in der Wohnung wird ne Ecke gesucht und dort dann alles hingedonnert, dann wird gewartet bis man mal Lust drauf hat das ganze weg zu werfen, was leider irgendwie nur alle 2 Wochen vorkommt und ruck zuck ist die Grüne Tonne wieder randvoll, obwohl sie gerade erst abgeholt wurden. Meine Nachbarn hassen mich bestimmt dafür :rofl:
Ich denke der Grund wieso man das gerne vor sich hingammeln lässt ist, dass Papier anders als Bio oder Restmüll nicht das Stinken anfangen kann und man daher das ganze Entspannter betrachtet, auch wenn so ein XXL Haufen Papier Müll jetzt kein Augenschmaus ist.

Ich bin auch PRO Adventsnacht, möchte jetzt aber erstmal nen schönen Sommer haben … Bitte bitte - das hin und her im Moment schlägt sich auf meine Laune.
Mit meinen 26 Jahren komme ich Langsam in ein Alter, wo ich über das Wetter nachdenke und mich darüber Aufrege, dachte als ich Jünger war das ich NIE in diese Phase kommen werde, jetzt hat es mich früher Erwischt als Vermutet haha.

2 Like

Dann sprechen wir uns in einem Jahr nochmal! Bislang blieb ich von dieser Form des „Erwachsenwerdens“ verschont. :smile:

1 Like

Genieß es noch mein Lieber - Heute noch Jung, ein Tag Später kanns schon Vorbei sein :stuck_out_tongue: Frag mal Julian, dem schmecken auch auf einmal Erfrischungsstäbchen

3 Like

Ich würde mich jetzt nicht wegen jeder Kleinigkeit beschweren, aber 10% weniger ist schon nicht unerheblich.
Mein Freund hat sich schon einige Male beschwert bei Lebensmitteln, ging da weniger um die Menge als um konkrete Mängel bezüglich Geschmack etc. und dafür in der Regel einige Packungen als Entschädigung bekommen.

Und teilweise muss man das eben im großen Kontext betrachten, wieviel die da bei tausenden Exemplaren sparen, VW fällt in letzter Zeit mit ähnlichem auf: Die Verarbeitungsqualität ist ok, aber in manchen Details sparen sie sich um Kopf und Kragen, wo man es für wenig teurer wesentlich hochwertiger umsetzen könnte, aber stattdessen will man sich wohl dem Niveau der Amerikaner/Tesla annähern mit teilweisen Spaltmaßen wie reparierte Unfallschäden…

Einen richtigen Unfall hatte ich zum Glück noch nie, bin nur mal mit dem Fahrrad in ein Auto hinten rein, aber da war die Kofferraumklappe kaputter als mein Fahrrad (nur die Gabel verbogen und ich wollte eh mal ne Federgabel :grin:) und eben mal beim Parken angeeckt, bzw. vor nem Jahr den Spiegel von nem parkenden Auto erwischt, meiner ist noch dran und hat seitdem nen Lackschaden (ist aber Kunststoff, lohnt sich nicht), der andere war praktisch ab, seitdem klappt der seinen Spiegel immer brav an :sweat_smile:
Im Februar ist dann ein Bulli von Post/DHL hinten angeeckt, habens mit Versicherung etc. geklärt, die Stelle im Blech ließ sich rauspolieren und die Heckverkleidung haben wir komplett lackieren lassen, die hatte eh noch ein paar andere Kampfspuren, hat sich also gelohnt^^

Ansonsten einmal ein Beinaheunfall, wo wir Freitag Nachmittag nach Berlin gefahren sind, standen schon bei Magdeburg im Stau, löste sich dann wieder auf und dann standen die wieder und ich habs gerade noch rechtzeitig gesehen, hart gebremst und zum stehen gekommen.
Und im November hatte ich vor meiner Nase nen Unfall auf dem Stadtring (keine Schnellstraße etc. ganz normal 50 km/h auf jeweils zwei Spuren), ein Audi A7 wollte links abbiegen, gebremst und die Dame in einem Polo dahinter das wohl zu spät gesehen und ist ihm reingerummst, Airbags aufgegangen, war ca. 50 Meter dahinter und hab nur gesehen, dass da Teile flogen, gleich angehalten, Standlicht und Warnblinker an, erstmal nach vorne und gefragt, ob sie soweit ok ist, stand erstmal unter Schock durch den Airbag, hab dann 112 angerufen, praktischerweise ist die Hauptfeuerwache nur wenige hundert Meter weiter, wobei die wohl noch auf die Polizei gewartet haben…

Bezüglich Gefahrenpotential auf Autobahnen werfe ich mal diese beiden Videos ins Rennen, im ersten schaut er sich u.a. die Unfallstatistiken an:

Und interessant wie es in Amerika so abgeht, Links- und Mittelspurschleichen ist dort offenbar noch viel mehr Volkssport:

1 Like

Ich sehe da weniger den Prozentsatz als den individuellen Betrag und Schaden für mich, wegen dem ich dann einen Aufriss machen würde. Wenn ich 10 Häuser kaufe und bekomme nur 9 klar. Aber bei einer Maske? Nein. Schwund. Nä. mal woanders bestellen und gut. Aber ja, mögt ihr mal das große Ganze sehen und Euch auflehnen. Dann passts doch und es gibt Widerstand. Ich verzichte auf den Euro! :smiley:

3 Like

Das alles gilt auch, wenn Dich der Versender hiermit bombadiert? (lag 3x im Paket) - auch sehr clever: kontaktieren sie uns, aber wir geben lieber keine Kontaktdaten an.

Die erste Antwort nach drei Tagen war eher kurz, man fragte nach einer Kundennummer.

Gerade dann würde ich davon ausgehen, dass es keine Absicht, sondern ein Fehler ist, der passieren kann. :smiley:

1 Like

Es ist ja nun mal leider so, dass die Leute oft nur dann eine Bewertung abgeben, wenn sie nicht zufrieden waren und das verzerrt dann gerne mal den Gesamteindruck. Daher sind solche Zettel mittlerweile normal in den Paketen.

Allgemein hängen sich kleinere Shops in der Regel wirklich rein, wenn es um Kundenbindung geht. Das hört nicht mal bei kleinen Zugaben wie Gummibärchen o.ä. auf.

Ich hab Ende letzten Jahres ein Paket von einem Teehändler bekommen, hatte aber nix bestellt und meine letzte Bestellung dort war über 1 Jahr her. Stellte sich heraus (Anschreiben im Paket), dass sie wegen einer Teesorte, die u.a. ich dort mal bestellt hatte, verklagt wurden und um über den positiven Ausgang dieses Verfahrens zu informieren, hat man mir ein kleines Paket geschickt mit eben Tee, Süßkram, ein Teelicht, Seife etc. Also so was hatte ich in der Form auch noch nie erlebt, aber da ich eh noch Geschenke für Weihnachten und neuen Tee für mich brauchte, hab ich dort natürlich gleich bestellt :smiley:

Was mir in letzter Zeit auch öfter aufgefallen ist sind dann Zettel ala „Ihr Paket wurde von Susanne gepackt,…“ und so weiter. Da fühlt man sich auch gleich direkt irgendwie mehr involviert und ich denke, dass sich die Mitarbeiter dann extra Mühe geben, wenn sie persönlich für genau dieses Paket zuständig sind/waren.

2 Like

Bei geringwertigen Verlusten dieser Art würde ich wie Julian handeln. Bspw. ein Euro Verlust ist es mir nicht Wert, extra Lebenszeit in die Situation zu investieren.

2 Like

Da ich in einer der genannten alternativen Maskenbeschaffungsanstalten arbeite, hält sich mein Mitleid für @Moeller in diesem Fall sehr in Grenzen.

Generell muss man online eben auch immer damit rechnen, dass die Lieferung nicht ganz korrekt ist.
Das dann zu monieren, ist aber auch vollkommen in Ordnung. Was man durchgehen lässt und was nicht, entscheidet jeder halt selbst.
Aber auch wenn man reklamiert, sollte man da auch in Art und Weise verhältnismäßig bleiben (nicht auf Dirk bezogen).

Es soll ja durchaus auch Leute geben, die selbst geringste Kleinigkeiten noch in ausschweifend formulierten Motztiraden quittieren.

2 Like

Das „motzen“ wird mir aber mittlerweile dadurch erschwert, dass man oft gar keine Möglichkeit mehr hat eine Mail zu schreiben. Telefonieren tu ich ungern und die Chats sind oft unter aller Sau, entweder nur Bots oder keine deutschen Muttersprachler, sowas nervt mich dann und ich lass es bleiben.

2 Like

Was ist eine „alternative Maskenbeschaffungsanstalt“? Apotheke? Da habe ich auch schon Masken gekauft, zum 2.5x Preis und in letzter Zeit sind die mir dort oft zu klein - u.a. daher auch die Bestellung von Masken, die ich so bereits erworben hatte und mit denen ich zufrieden war.

Ich habe heute noch kurz den Gedanken gehabt, ob man das Fehlen einer Maske nach Einkommensgrenze ignorieren sollte oder nicht, denn vor wenigen Wochen wurde noch in DE diskutiert, ob und wer bei Maskenpflichteinführung welche gestellt/gefördert bekommen soll.

Gedankenspiel: kann ich also davon ausgehen, dass ich, wenn bedürftig, „zu Recht“ das Fehlen moniert hätte? :nerd_face:

Siehe oben stehende „nehmen Sie mit uns Kontakt auf“-Karte - ohne Kontaktdaten.
Und „Verkäufer kontaktieren“ steht bei amazon nach Lieferung nicht (mehr) zur Verfügung.

Interessanter Ansatz.
Um dem Ganzen noch ne andere Ebene hinzuzufügen, es gibt vom Multimillionär Olli Kahn die Anekdote, dass er mal nen Golfball ins Dickicht gedroschen hatte, dann sich aufmachte ihn zu suchen und auf die Mühe angesprochen nur meinte, der hätte 7 Mark gekostet.

Es scheint also auch der Charakter mit reinzuspielen. Positiv und Negativ.

1 Like

Klar, Charakter wird ja auch geprägt durch Erziehung und soziales Umfeld. So werden sich einige nach Cent-Stücken bücken und andere werden die liegen lassen. Einige geben etwas in den Becher vor‘m Supermarkt, andere nicht. Sehr individuell.

1 Like

@Sprechplanet
Wenn du Dirks Reaktion auf eine fehlende Maske schon so deutsch fandest, ist das wohl das deutsches Video ever. Kabel Eins litert im Urlaub Biertürme aus :smiley:

1 Like