Folge 54 - sonstiges

Was ist sonst noch zu sagen?

Aufgrund der Werbung dachte ich erst die neue Folge ist 20 Sekunden lang :lol:

Was ist sonst noch zu sagen?

Eigentlich nix - außer das ich die Untertitel gut fand, die Dich teilweise korrigiert haben. :mrgreen:

Die Sendung war mal wieder viel zu kurz :smiley:
Jetzt muss ich wieder 2 Wochen warten bis zur nächsten Folge :frowning:

War mal wieder eine der besten Fogen überhaupt. :smiley:
Dickes Lob!

Super Folge, aber das beschreib ich noch in den Themenbereichen.
Was anderes:

Hast du ernsthaft in dem Outtake am Ende deine Rotze runtergeschluckt? Das ist nicht taktvoll D:!

Eine sehr schöne Folge. Zum Outtake noch ein kleiner Tipp: Sich räuspern schadet der Stimme mehr als es ihr hilft, weil dadurch an den Stimmbändern Reibung entsteht und alles noch kratziger wird. Am besten einmal ordentlich husten. Das ist wesentlich effektiver.

Gute Besserung!

Tolles Outtake! :smt023
Wenn Du genug solcher Outtakes hast, dann kannst Du ja ein Top10-Raking machen: “Die 10 besten Outtakes vom FK” :smt005

also wieder mal eine klasse folge, nur sollt ich mir verkneifen die sendung während einer mahlzeit anzuschauen, der prinz und die volksmusik hatte schon nen gewissen würgfaktor

grüße, das spender

Zustimmung hier, qualitativ wieder auf höhstem Niveau. Keine Schwachstellen in der Sendung, selbst wenn das Ranking am Ende kaum ohne „mute“ oder „skip“ auszuhalten war :wink:

Diese Folge war ausgesprochen gut. Eine der besten wie ich finde.
Zum Teil liegt das an den Themen (Ich verspüre spontan den Drang mich meiner Wut über derart falsche Berichterstattung hinzugeben, besonders wenn es um Videospiele geht, da man bewusst und gezielt die falschen Leute über Spiele befragt von denen sie keine Ahnung haben.), vor allem aber an deinen grandiosen Kommentaren.
Nur eines noch: Hättest du die Szenen mit Musikeinlagen nicht etwas kürzer schneiden können? Oder waren diese Qualen bewusst bewirkt um deine erlösende Stimme Engelszungen gleich zu machen?

Ich bin nicht sicher, ob dass hier im richtigen Forum ist, aber:
Lieber Fernsehkritiker, Dein Exkurs zum gegenwärtigen Feminismus, den Du in - vorsichtig ausgedrückt - origineller Weise mit Orwell in einen Zusammenhang bringst (das Gegenteil Deiner Ausführungen wäre hier der Fall; die Sprachkritik einiger feministischer Lager dient, wenn man sie in den Kontext des Romans bringen will, eher dem, wogegen Orwell anschreibt), ist sachlich nicht berechtigt. Ich glaube zwar nicht, dass man über diese Art der Sprachkritik das berechtigte Interesse gendertheoretischer Kritik umsetzen kann und halte dieses Mittel auch oft für etwas aufgesetzt - das Interesse, das dahinter steht, ist aber durchaus legitim und hat solch eine Karikatur nicht verdient.
Viele Deiner Satiren zünden (deshalb schaue ich die Sendung gerne), aber dieses Thema hätte - wie Du selbst so oft bei anderen Formaten anmahnst - eine andere, kompetentere und differenziertere Auseinandersetzung nötig gehabt, um nicht auf Bildzeitungsniveau gezogen zu werden.
Beste Grüße,
DrD

Irgendwie fiel mir auf, das zuvor in dem Volksmusikbeitrag eine Musikstelle auch melodisch geklaut klang… irgendwie, ich komm nur net drauf…
Von dem hust “Prinz” und von der Falschberichterstattung hab ich immernoch Kopfweh - ich kenne die Spiele mangels Konsole bis auf GTA 4 nicht, aber ein kurzer Blick bei amazon reicht (suche nach Heavy Rain, da sind die andren Spiele dann auch in der Liste) reicht schon, um die dicken roten Flatscher (“USK ab [riesengroß]18[/riesengroß]” zu sehn (außer eben der blaue bei Heavy Rain)

Zum Thema Anime, Weil du das mal wieder angesprochen hast.

Keine Ahnung was du da für Beiträge gekriegt hast, aber imo sollten sich vielleicht ein paar Leute (in verkürzter Form, sollte ja nur max. 5 Minuten lang sein) an diesem Beitrag aus Amiland orientieren.

Translation Terrors of 4Kids Part 1
Translation Terrors of 4Kids Part 2
Translation Terrors of 4Kids Part 3
Translation Terrors of 4Kids Part 4

So einen Beitrag zu machen ist auch wirklich nicht leicht, immerhin wird bei uns schon seit einigen Jahren ziemlicher Schindluder getrieben (wenn auch noch nicht so schlimm wie in Amiland, wobei 1-2 Sendungen schon recht nah dran sind…)

Auch dieses mal wieder sehr unterhaltsam, schockierend und informativ zugleich…
oft schäumt man vor Wut über, wenn man sieht, wie unsachlich insbesondere der öffentliche Senderapperat Informationen und Berichte auf die Masse loslässt.

danke für diese tolle Folge, die wieder mal viel zu schnell zuende war.

Ich stimme den positiven Stimmen hier zu. Endlich mal wieder eine Folge, bei der man die ganze Zeit entweder mit “ungläubig mit dem Kopf schütteln” oder “zustimmend nicken” beschäftigt war! Unterbrochen war das nur von “ungläubig gucken” :mrgreen:

Sehr gute Folge :smt023

Hallo Holger,

diese Folge hat mir persönlich außergewöhnlich gut gefallen. Die Themen waren alle sehr interessant, du warst gut drauf, hast es gut kommentiert und ich fühlte mich bestens unterhalten.

Eine Frage, die mich noch interessiert ist, benutzt du seit dieser Folge ein neues Mikrofon? Ich meine, dass deine Stimme in den Beiträgen und im Vorspann deutlich angenehmer und klarer zu hören war. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass die Melodie von “kurz kommentiert” kraftvoller und dimensionaler gewesen ist. Mag auch sein, dass sie sonst immer mono gewesen ist. Würd mich mal am Rande interessieren, da ich in Sachen Sound sehr fachkundig bin.

Viele Grüße
Alexander

Ich muss ehrlich sagen, dass du ein bisschen das Potential bei Pocher vergeben hast. Also ich meine damit nicht deine Kategorie “Pocher klein mit Hut”, weil die ist ehrlich gesagt ziemlich langweilig und die letzten Beiträge dazu haben einfach nur noch genervt.

Ich habe keine Ahnung, ob Pocher das beabsichtigt hat, aber ich finde er hat den Medien damit schon einen Spiegel vorgehalten. Natürlich geht es bei dem Prozess um Vergewaltigung, aber sein Auftritt war für mich mehr Satire als “Ulk”. Hatte zufällig eben bei RTL durchgezappt, als man sich dort über diesen Auftritt aufregte und wie er damit Aufmerksamkeit erhasche. Nochmal zum Mitschreiben: Bei RTL regt man sich darüber auf, dass man Pocher durch seinen Auftritt quasi Zeit im Programm einräumen muss. Und auch ansonsten wurde der ganze Medienzirkus dort ziemlich auf die Schippe genommen. Wie sie dort wie Aasgeier auf Kachelmann gewartet haben (wie du das teilweise in der vorletzten Episode dokumentiert hast).

Insofern fand ich seinen Auftritt schon gelungen. Ob Satire seine Absicht war, kann ich nicht sagen, Zweifel mögen da durchaus berechtigt sein, aber wenn es Satire war, war sie großartig. Dementsprechend dumm (und geschmacklos) fand ich dann auch deinen Kommentar im Anschluss mit dem Amoklauf.

Wahnsinn. Das war der beste Troll seit langem. Um solche Kommentare ging es nämlich in der Anmoderation. g