Massengeschmack-TV Shop

Folge 52

Ich mache schon mal den Thread auf…

Die Filmreif-Geschichte war genial, aber unter Ausschluss der Öffentlichkeit wird das leider keiner mitkriegen. Dieser Teil sollte aktuell auf Youtube hochgeladen werden. Wen interessiert diese Geschichte in einem Monat in Form eines MG-Häppchen? Da ist sicher diese Problematik schon längst wieder behoben. Ihr seid auch kein Bildplus, die sich sowas leisten können, solche besonderen Aktionen hinter einer Bezahlwand zu veranstalten. Macht es wie der Böhmermann und stellt sowas sofort rein. Böhmi hat sogar die Stinkefinger-Aktion bereits vor Ausstrahlung der Sendung hochgeladen. Wollt ihr bei den 1000 Abos bleiben oder wollt ihr mal etwas mehr werben? Es liegt alleine an euch und nicht an uns.
Ihr müsst unbedingt an eurer Arbeitshaltung arbeiten. Der 5 Sekunden Teaser “Massengeschmack. Gleich anmelden und 14 Tage kostenlos testen” war in den letzten Trailern bei Youtube nicht mehr enthalten. Das wirkt nicht einheitlich und schlecht. Arbeitet dran, ihr packt das schon.

Ein Lob geht an Adam und Nero, die beiden haben sich richtig gut eingelebt. Passt super zusammen.

Die Sendung heute war eine Katastrophe.

Ich weiß nicht, warum ihr es für eine gute Idee haltet, 30-40min mit einem Gast über Bitcoin zu reden und sonst kaum was anderes in die Folge zu packen. Das ist ultralangweilig, außer man ist nun wirklich Riesenfan von diesem Thema. Hier fehlte die Abwechslung.

Zudem war Adam als Interviewer da auch wirklich nicht gut - es gab fast keine kritischen Fragen, nur “Ja, das ist toll - das ist interessant”. Was ist denn das für ein Interview? :ugly
Ich möchte beim Netzprediger eigentlich nicht eine halbe Stunde in Marketingdenglisch über eine Onlinewährung zugetextet werden - die Krone habt ihr dann aufgesetzt, als ihr dann noch die einzelnen Menüpunkte der Webseite durchgesprochen habt. Wieviele Bitcoins habt ihr dafür bekommen? :lol:

Das Interview der letzten Sendung war schon grenzwertig von der Länge, das lief mit Daily einfach besser und kürzer. Ich habe das Gefühl, dass Adam so richtig Bock auf ein ausuferndes Talkformat hat, in dem er stundenlang reden kann, aber das passt für mich nicht zum Netzprediger.

Hoffentlich wird das wieder spannend, sonst macht mir ja bald Presseschlau mit dem ollen Golenia mehr Freude. :mrgreen:

Ja, man sollte die Interviews mit “Dauerwerbesendung” kennzeichnen. Sogar Raab war ehrlich und hat dies bei Tvtotal immer mit eingeblendet.

Die lange Gesprächslänge wurde dadurch begünstigt, dass wir leider trotz aller Bemühungen wieder keine Gastbeiträge erhalten haben. Dann hätten wir größeren Grund gehabt, das Gespräch kompakter zu gestalten.
Ich habe unter anderem illegale Geschäfte mit bitcoins als Problem genannt, Steuersünden und Spekulaltionen. Ja, der Gast hat auch intensiv über seine Projekte erzählt bzw die Gunst der Stunde genutzt, zusätzlich zu den zwei kleinen Einblendungen.
Über die Gesprächslänge gibt es verschiedene Meinungen, häufig wird auch gefragt warum man zeitlich überhaupt begrenzen muss. Ist sicherlich auch davon abhängig, ob man die Sendung live guckt. Inhaltlich achte ich beim nächsten Mal auch bei lebendigen Gästen auf eine bestimmte Gesprächsführung. Danke für euer Feedback :wink:

bezüglich der Interviewlänge: Also ich finde es eigentlich ganz toll, dass Adam so’n nerdiges Interview tiefergehend macht. Meiner Meinung nach hätte man aber ruhig am Anfang 'n paar Bitcoin-Basics noch erklären können. Ich war zunächst nämlich im Chat erstmal beschäftigt mir Wallets erklären zu lassen. Man hat schon gemerkt, dass sich da Insider die Eier gegenseitig schaukeln :wink: Vielleicht könnte man das so lösen, dass ein langes Interview vor der Sendung aufgezeichnet wird und in der Sendung dann mit dem Gast nur über 2, 3 spezielle Dinge das Thema betreffend geredet wird. Das lange Interview gibt’s dann als Schmankerl für uns ^^ Da wäre zum einen die Euphorieblase schonmal abgefrühstückt noch bevor die Sendung beginnt, und zum anderen fühlen sich Desinteressierte nicht genervt :slight_smile:

War die Netzpredigersendung schon immer von Gastbeiträgen abhängig? Adam muss sich wahrscheinlich auch erstmal organisatorisch eingrooven, dass da noch nicht soviel Beiträge kommen… fällt alles unter Welpenschutz :slight_smile:

Nero ist aber sehr positiv heute im Chat aufgefallen… Hat sich richtig reingehangen ^^ Toll Nero!

btw, wenn ihr mehr Deko fürs Studio haben wollt, frag ich mal was das für’n Zug-Model genau vorm Monitor ist. Vielleicht gibts dafür passende Schienen, Wagons, Bahnhöfe, Lokomotivführer :ugly ?

      • Aktualisiert - - -

@[B]all[/B] möchte sich wer an einer Zugstrecke durchs Studio beteiligen? Wenn nen paar Leute zusammenlegen, kann man das bestimmt bezahlen…

Heute war eine der - zum Glück wenigen - Sendungen, bei denen der Chat interessanter als die Sendung war. Das hat nicht einmal Massengeschmack-Direkt wenn ich es gesehen habe hinbekommen. Wobei das aber auch stark an dem Gast lag, der einen etwas selbstverliebten Eindruck auf mich machte.
Nero hat sich auf jeden fall gut reingehängt, ich habe ihn im Chat angenehm stark wahrgenommen. Auch namentliche Zitate in der Sendung habe ich vernommen.

Nur Beiträge haben wirklich gefehlt.

Also ich fand die Sendung durchaus interessant und gelungen.
Mir war das Interview auch nicht zu lang. Zwar habe ich bisher fast nichts vom Thema Bitcoins mitbekommen, trotzdem fand ich die Ausführungen spannend und konnte auch ohne großes Hintergrundwissen meiner Meinung nach ausreichend folgen.

Die Kameraeinstellungen haben mir auch deutlich besser gefallen, als in der letzten Sendung und der Schreibtisch von Nero sieht jetzt vernünftig aus.

[QUOTE=RichieGuitar;438635] bei denen der Chat interessanter als die Sendung war. [/QUOTE]

Na das finde ich dann doch übertrieben gesagt. Das Interview war schon sehr schön und stark. Im Gegensatz zum Vorherigen aus Folge 51. Man ist eben vom Netzprediger mehr Themenwechsel gewohnt, da hat’s scheinbar viele aus der Aufmerksamkeit gezogen. Ich fand den Gast sowie Adam sehr sympathisch und verständlich (bis auf ein paar Basics, die mir, wie zuvor erwähnt, einfach fehlten). Man hat gemerkt, dass Netzprediger einfach (vllt doch mehr) Adams Welt ist und er sich da wohl fühlt, was ich schonmal sehr begrüße. Ich würde fast meinen, der Begriff “Netzprediger” wird jetzt auch der Sendung gerecht. Mit Daily und Adam wars vllt doch mehr ne nette Late Night Show, und evtl war es auch das, was den schnellen fame ausgemacht hat. Vielleicht erleben wir ja eine Renaissance und es geht mal tiefer in die Materie und wird …euh… eben nerdiger… Ich freu mich auf die nächsten Sendungen und bin da ganz optimistisch bei Adam und Nero ^^

Nun auch offiziell online!

//youtu.be/EqmfxQY9QM8

Hab dich gefunden Adam :slight_smile:

http://archiv.filmreif-tv.de/index.php?id=2847

Kann man das wirklich schon “hacken” nennen?

[QUOTE=Fernsehkritiker;438701]Nun auch offiziell online!

//youtu.be/EqmfxQY9QM8
[/QUOTE]

Das ist nicht bissig genug, schreib direkt das es sich um Filmreif handelt. Aber immerhin ist nun der Teaser für MG wieder reingeschnitten worden.

[QUOTE=krappi;438706]http://archiv.filmreif-tv.de/index.php?id=2847
[/QUOTE]

sogar mit Downloadbutton… das lädt ja schon wieder fast zur kreativen Entfremdung ein… :wink:

Das Interview war schon irgendwie eine reine Werbeveranstaltung oder? Was ich dem Typ absolut nicht abkaufe, wie der ständig betont hat, dass es ihn nicht interessiert was die Bitcoins wert sind. Der erzähl da lang und breit, dass man die Bitcoins ja als Art Anlage sehen kann, fürs Alter etc. und dann ist es völlig unwichtig was die am Ende (noch) wert sein könnten? Vor allem das der dann auch dreist die betrügerischen Vorteile lobt ist ja schon ein starkes Stück.

[QUOTE=Naked Snake;438730] Was ich dem Typ absolut nicht abkaufe, wie der ständig betont hat, dass es ihn nicht interessiert was die Bitcoins wert sind. [/QUOTE]

Den Teil fand ich ganz interessant. Aber da kann man ganze Grundsatzdiskussionen mit füllen. Ich hab das so verstanden, dass man in seinem Leben ein paralleles Geld-/Werte-/Tausch-/Was-auch-immer-System hat, indem das Geld, bzw. der Wert (also der Bitcoin) garnicht erst wieder in Euro (oder sonstwelche haptische Währung) umgewandelt werden muss, weil das System in sich funktionieren sollte. Bei dem von ihm genannten Beispiel habe ich mich nur gefragt, ob DHL auch mit bitcoins bezahlt werden kann. Da kommt man dann nämlich doch an den Punkt, wo man merkt, dass das alles noch so seine Grenzen hat. Der Ansatz gefällt mir aber :mrgreen: Man müsste eigentlich seine Arbeit in Bitcoins bezahlen lassen und es auch nur bei Anbietern (wo sonst :stuck_out_tongue: ) die Bitcoins annehmen ausgeben. Das ist der Gedanke.
Das erinnert mich ein wenig an die Transition-Town-Bewegung, in der u.a. auch ein paar Städte eine eigene Währung kreiert haben und diese parallel läuft. Das scheint gut zu funktionieren und unterstützt regionale Produkte.

Mich erinnerte der Vortrag sehr an die Argumente der Finanzapokalyptiker, die alle das Geldsystem nicht verstanden haben (aber immerhin mehr als der Normalbürger)

Die Tatsache das die Menge des Geldes beschrängt ist auf die mathematischen 21 Millionen macht ja leider nur den Weg nach unten auf, bedeutet wenn alle bitcoin nutzen dann zahlt man Butter mit 10 hoch Minus 10 Millionen. Also ich hätte die Bitcoins ja gerne weltweit für alle.

Der Vorteil liegt natürlich darin, dass das Geldschöpfungssystem totaler Mumpitz ist, gut informiert darüber die alternativlosfolge https://alternativlos.org/16/

Ich dachte, Bitcoins seien tot…

//youtu.be/000al7ru3ms

Also die Folge war unfassbar Langweilig, also wieder so ein unfassbar Langes Interview…
Mal sehen wie das in der 3. Folge wird aber Nero ist einfach unpassend und Adam ist kein wirklicher Moderator, hab den Hype um ihn nie verstanden. Als Sidekick war er Super!

[QUOTE=Adam;438612]Die lange Gesprächslänge wurde dadurch begünstigt, dass wir leider trotz aller Bemühungen wieder keine Gastbeiträge erhalten haben. [/QUOTE]

Öhm wtf?!

Also ich fand die Folge gut, aber das Interview war wirklich etwas langatmig. Aber das hat mich auch schon in früheren Folgen gestört. Wenn man ein Thema erwischt, welches einem nicht zusagt, ist die Folge für einen schon gelaufen wenn das Interview beginnt (danach ist die Sendung ja dann meistens fast schon am Ende angelangt).

Ich finde Adam sollte versuchen in jeder Folge einen Beitrag mit reinzubringen, (z.B. so Beiträge wie damals über die Bitcoins). Natürlich gibt es nicht immer ein passendes Thema, aber diese Zeit dann mit überlangen Interviews zu füllen kann auch nicht Sinn und Zweck sein.

Auch fand ich es sehr schade dass der Hack der Woche abgeschafft wurde. Das war eine nette Nebenrubrik die meiner Meinung nach wieder eingeführt werden sollte.