Folge 51

Hier kann darüber diskutiert werden!

Zur Masterarbeit von Aron Morhoff geht es HIER.

Brilliante Folge (bis auf den HF-Kram, aber das ist Geschmackssache :stuck_out_tongue_winking_eye:)

Holger sagt „eine politische Diskussionssendung mit einem Werbegag zu stören, ist das sinnloseste was man sich vorstellen kann“.

Aber dennoch kenne ich jetzt einen Markennamen, den ich vorher noch nie in meinem Leben gehört hatte :P.

1 „Gefällt mir“

Wurde jetzt der Hinweis, dass die Prognose vom ZDF ist, gar nicht gezeigt? Wenn man darauf hinweist, sollte man das dann auch zeigen und am besten sichtbar einkreisen.

Im Interview in der ZDF drehscheibe (10:45) hat mich die Tischdecke an irgendwas erinnert …

Der Vorwurf an SpiegelTV: Die Täterschaft „galt inzwischen als bestätigt“. Na wunderbar, wer so argumentiert ist glaube ich bei RT wirklich gut aufgehoben. Dass bis zum Urteil natürlich überhaupt keine Täterschaft bestätigt ist (und der Tathergang trotz Urteil bis heute nicht restlos rekonstruiert werden konnte) - Details. Aber immerhin setzt der Autor der Masterarbeit seinen Vorwurf ebenso wie SpiegelTV seine Einleitung in den Konjunktiv: „galt“. Für 1,3 reicht das wohl :smiley:

Was den Mediatheke-Beitrag angeht, hätte man noch diese neue Recherche von Süddeutsche, WDR und NDR zitieren können , demnach gibt es zwar keine neuen per Video dokumentierten Beweise für Jagdszenen, allerdings liegen Chatprotokolle vor, nach denen die Rechtsextremen sich zu Jagden verabredet haben und diese selbst als solche bezeichneten.

In Chats, die von Handys bekannter Rechtsextremer aus dem Großraum Chemnitz stammen, sollen sich zahlreiche Formulierungen und Dialoge finden, die die Ermittler als Verabredungen zu Gewalt gegen Migranten und Prahlereien über angeblich erfolgreiche Jagd auf Ausländer deuten.

Mal ganz abgesehen von Fakten die bereits damals auf dem Tisch lagen: das von Nazis zerstörte jüdische Restaurant, sowie die Einschätzung der Polizei in einem sogenannten Lagefilm: „100 vermummte Personen (rechts) suchen Ausländer.“ Ich habe jetzt logischerweise die Masterarbeit nicht in der kurzen Zeit durchgearbeitet, aber zumindest fand ich weder das Zitat, noch die Wörter „jüdisch“ und „Restaurant“. Diese Faktenlage von damals zu unterschlagen halte ich allerdings für sehr problematisch. (Das jüdische Restauant kommt doch vor, da hatte mir die Suchfunktion im Browser einen Streich gespielt)

5 „Gefällt mir“

Ausserdem hat da jemand offensichtlich KIZ nicht verstanden.

7 „Gefällt mir“

gerade die Folge gesehen. Auch wenn man KIZ nicht mögen muss zitiere ich einfach mal Wikipedia (ja ich weiß super Quelle, aber der Satz trifft es ganz gut):

Markenzeichen der Gruppierung sind satirisch sexistische, provokante Texte. Typisch sind starke Übertreibungen, etwa in Form von Parodien gegenüber anderen Rappern, Personen oder dem Hip-Hop-Genre selbst. K.I.Z wendet sich gegen die derzeitige deutsche Politik und Phänomene wie Starallüren (Wir werden jetzt Stars) oder auch dem Leben im Prekariat (Frei sein RMX).

1 „Gefällt mir“
1 „Gefällt mir“

Die hier zum Beispiel sind viel schlimmer als KIZ - wenn das nicht mindestens Landfriedensbruch ist, dann weiss ich auch nicht:

2 „Gefällt mir“

Es waren keine Prognosen, sondern die letzten Umfragen der Forschungsgruppe Wahlen (ZDF), und die waren vom Donnerstag vor der Wahl (29.8.2019)

Sachsen
Brandenburg

Wobei ein Lagefilm eine Meldung ist und keine gesicherte Quelle für den tatsächlichen Ablauf. Das muss man bei der kritischen Auseinandersetzung auch berücksichtigen.

Natürlich, aber es ist ein weiteres Indiz, auch wenn keine Videos existieren. Es beweist nicht dass es Hetzjagden gab, aber es ist zumindest ein Anhaltspunkt dass die Polizei in die Richtung ermittelt.

1 „Gefällt mir“

Das auf jeden Fall.

Kann ich auch nicht verstehen warum Morhoff meint, zusammenhangslose Zeilen eines Liedtextes hätten irgendeine Aussagekraft, und warum Holger, gerade mit seinen Erfahrungen mit Freiwild, dieses einfach so übernimmt. Denn das ist dann wortwörtlich auf BILD-Niveau
https://bildblog.de/101590/k-i-z-die-gewalt-verherrlicher-die-bei-bild-kultstatus-haben/

3 „Gefällt mir“

Wann und wo habe ich das bitte behauptet?

[korinthen]
Wobei Seibert und Merkel nicht einmal inhaltlich falsch lagen (auch wenn man es irreführend nennen könnte), denn es gab ja Videos von Hetzjagden, Zusammenrottungen, Hass auf den Straßen. Nur eben ausdrücklich auf das Wort „Hetzjagd“ bezogen, wäre der Plural falsch gewesen.
[/korinthen]

1 „Gefällt mir“

Es gibt übrigens ein zweites Video:

Faschos jagen Ausländer in Chemnitz. #c2608 Nach einer Messerstecherei in Chemnitz, ohne bekannte Hintergründe zur Tat, marschierten spontan 100e Nazis, darunter III.Weg, Dresdner Faschos, Chemnitzer Ultras, Boxclub94 "Die Wölfe". Kaotic Chemnitz rief mit der AFD dazu auf. pic.twitter.com/zF1T402ujm

— ISAAK SCHLAGER (@isaakspunkt) 26. August 2018
1 „Gefällt mir“

Ich empfehle auch diese Analyse zum Thema:

https://wjpatzelt.de/2018/09/02/was-von-den-chemnitzer-hetzjagden-bleibt-samt-einigen-lehren/

Hm.

„Als erster seiner Zunft“[12] forderte Patzelt im Juni 2018 eine Koalition aus CDU und AfD „um sich nicht von den Parteien links von der CDU erpressbar zu machen“ und da es „offenbar eine rechte Bevölkerungsmehrheit“ gäbe.[13] Am 21. Februar 2019 teilte Alexander Mitsch, Vorsitzender der Werteunion, einer Gruppe konservativer Unionspolitiker, mit, dass Patzelt beigetreten sei.[14]
https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_J._Patzelt

1 „Gefällt mir“