Folge 51 - Hinter der grünen Tür

Hier kann darüber diskutiert werden!

Das ist ja so als ob da gleich Jesus persöhnlich rauskommt :smiley:

War wirklich extrem lang, aber auch die BILD hat da ein Tohuwabohu drum gemacht als wäre es Jesus… wobei ihn die meisten eh nur aus der Actimel-Werbung kennen…

Man kanns auch positiv sehen:

Ich gebe “zu meiner Schande” *hehe :mrgreen: * zu, dass ich die Punkt12 Sendung nicht gesehen habe, aber ich denk doch schon, dass eine Dauerschalte auf eine grüne Tür durchaus mehr Sinn hat, als die sonstigen Beiträge, die da so laufen.

Hätte sich der Herr Kachelmann lieber noch mehr Zeit gelassen. Eine grüne Tür anzustarren ist immer noch besser als das gewöhnliche Mittagsprogramm von RTL. :lol:

Ich hatte eher den Eindruck, dass Herr Kachelmann uns das Wetter für die nächsten 6 Wochen vorhersagt. Wenn er aus dem Bau heraustritt und einen Schatten wirft, dann haben wir die nächsten 6 Wochen schlechtes Wetter, wenn nicht, dürfen wir uns auf 6 Wochen Sonnenschein freuen! :smt004

Auch wenn der Beitrag original auf RTL und N-TV anscheinend fast zwei Stunden ging, fand ich ihn in dieser Sendung viel zu lang “zusammengefasst”. Man hätte auch weniger zeitintensiv zeigen können, wie die beiden Sender ihre Sendezeit vollbekommen (und gleichzeitig einen Kult um einen METEOROLOGEN erzeugen).

Ich saß während dieser Zeit im Fitnessstudio und hab zufällig sowohl den RTL Beitrag als auch NTV da laufen sehen, da war Kachelmann allerdings schon draußen. Dachte mir aber im selben Moment “DAS ist was für FkTV, das ist so absurd, dass diese beiden Sender das Live übertragen.” Schön, dass du einen Beitrag draus gemacht hast.
Ich finde den Beitrag übrigens nicht wesentlich zu lang. Genau das zeigt, wie lang und absurd eben auch die Vorberichterstattung war. Grandios ist der Unsinn, der da geredet wird. Wirklich. “12.30h auch eine übliche Zuschaltzeit…” ??? Natürlich… “Und dann wird er seine Tasche… zumachen… und das Gebäude verlassen.”

Oh Mann…

Bei N-TV unten die ganze Zeit steht als Thema:

LIVE: Warten vor der Justizvollzugsanstalt in Mannheim

:ugly

Das Kachelmännchen tut mir wirklich irgendwie leid. Bewiesen ist ja bisher rein gar nix, das vermeintliche Opfer scheint mir nicht gerade vertrauenswürdig. Da ja allgemein die Unschuldsvermutung gilt, solange bis das Gegenteil bewiesen ist, verstehe ich nicht, wieso man da so einen medialen Affentanz macht.
Die Freilassung war meiner Auffassung nach überfällig…

Warum man allerdings die Privatperson Kachelmann so auseinandernimmt verstehe ich ebensowenig.
Die Frage ob seine Geliebten, Gespielinnen usw. da zuguggen, während er aus dem Käfig gelassen wird…
Mit Verlaub, er kann doch rum… mit wem er will, so oft er will… was hat das jetzt damit überhaupt zu tun, dass Kachelmann bezichtigt wird, eine Vergewaltigung begangen zu haben? Für mich klang das wieder nach schneller Vorverurteilung seitens RTL - oh Gott, sie lassen den bösen … auf seine Sexualpartner wieder los, wie kann man nur.

Daran zeigt sich die journalistische Absurdität und die offensichtliche Verzweiflung die sommerlochbedingt wohl grad da ist…

Wär ich Kachelmanns Anwalt, ich hätte meinen Mandanten erstmal nicht so medienpräsent hingestellt.

Und als nächstes die Live Übertragung auf dem Klo von Michael Wendler, wie er mit Verstopfung versucht eine Wurst zu legen. Unsere Reporterin ist live vor der Klotür.
“Ja, wir hören immer wieder verzweifelte Geräusche hinter dieser Tür. Scheinbar ist der Stuhl von Herrn Wendler so hart, dass er sich in seinem Kolon festgesetzt hat.” - “Wir haben zu diesem Thema extra einen Proktologen an der Leitung. Herr Dr. Drücker, wie kommt es zu so einer Verstopfung.” - “Nunja, zunächst mal glaube ich, dass Herr Wendler festgestellt hat, dass er nicht gold exkrementiert und desswegen jede Menge Blattgold gegessen hat, um seinem Stuhl das güldene Schimmern zu verpassen. Dadurch hat sich…” - “Herr Drücker wir müssen sie unterbrechen aber es gibt neues an der Klofront” - "Ja das ist richtig, wir haben vor kurzem die Klospülung gehört, es kann also nicht mehr lange dauern, bis Michael Wendler vom Klo steigt…"
Denkt euch den Rest

@Blackmaniac
Lol,für mich DER Kommentar der Woche.
Klasse

Hehe, Hab das auch live miterlebt auf RTL.

Einfach herrlich, wie sie die Sendezeit füllen mussten. Wie sehr ich gehofft habe dass du darüber einen Beitrag machst :mrgreen:

Spannung pur. Man merkt den anderen anwesenden Reportern die Anspannung auch an, z.B. die Dame mit Mikro links im Bild. Als würde sie auf den Zug warten. Welch Dramaturgie - und gäbe es keine Sicherheitskräfte vor Ort würde das Kamerateam wohl tatsächlich bis vor die Klotür rennen (siehe blackmaniacs Post).

Nichts desto trotz mal wieder ein Beitrag, der sich bemüht die Langatmigkeit dieses Ach, so spannenden, Live Events zu veranschaulichen - was auch gelingt, der aber unterm Strich für mich als FK.tv Zuschauer wieder ein Tick zu lang (fast 10min) geworden ist. Die Message wäre mit mehr Schnitten auch deutlich genug rübergekommen. Oder alternativ - etwas Unterhaltung einbauen… z.B. die beliebten Gedankenblasen-Kommentare - waren ja genügend gelangweilte/genervte Personen im Bild zu sehen.

Ich habe bewusst auf Denkblasen, kommentierende Musik u.ä. verzichtet, weil ich einfach die reale Absurdität rüberbringen wollte… der Beitrag geht übrigens 8 Minuten, also nicht übertreiben :wink:

Die ganze Zeit hab ich mich gefragt, wer kommt zuerst aus dem Tor heraus: Kachelmann oder der Zonk…

Ich denke mal, diese Liveschalte ist rein sommerlochbedingt. Obwohl man sich dann bei RTL nicht sicher sein dürfte, dass sie nicht doch solchen Schwachsinn verzapfen.

Ich habe bewusst auf Denkblasen, kommentierende Musik u.ä. verzichtet, weil ich einfach die reale Absurdität rüberbringen wollte… der Beitrag geht übrigens 8 Minuten, also nicht übertreiben

Okay, das Stilmittel des Beitrags ist schon klar. Denoch kaum erträglich in dieser Länge. :wink:

Ich glaube derartige Live-Events können auch den ruhigsten Zuschauer zum Wahnsinn treiben. Wobei man doch schon hirntot sein müsste sich das komplett anzutun :mrgreen:

Was das für ein Schwachsinn ist, wegen eines Wetterfrosches soviel Streß zu machen.

Ist die Frage, ob er die Medien nicht selbst informiert, um dann den dicken Rummel vor der
Tür zu haben. Schlimmer ist natürlich das sowas wie Punkt 12 es nötig hat vor der Tür fast
1 1/2 std. nen Reporterteam abzustellen, nur um dann zu erfahren, dass es dem Herrn Kachelmann gut
geht und er sich nicht äußern will.

Nebenbei - warum die ganze Inszenierung?
Wen interessiert es ob Kachelmann wegen Vergewaltigung im Knast sitzt?

Wenn einer bei mir aus der Familie wegen Vergewaltigung einsitzen würde, dann glaub ich nicht,
dass er/sie von einem erwarten kann vor dem Tor zu warten. Naja, ein Prost auf die Medien!

Versteh nicht wie man wegen so nem Vogel ne Liveschaltung machen muss! Da reicht auch einfach ein kleiner Bericht, wenn dann rausgekommen ist und nicht ne 2 Stündige Liveschalte.

Ich habe bewusst auf Denkblasen, kommentierende Musik u.ä. verzichtet, weil ich einfach die reale Absurdität rüberbringen wollte

Absolut geglückt, kann ich da nur sagen! War glaub ich afaik der erste Beitrag bei FK-TV, bei dem ich den inneren Drang gespürt hab umzuschalten. Hab´s dann aber gefühlte 30 Minuten knallhart durchgezogen und mir den ganzen Beitrag angesehen :mrgreen: . Wann kommt er denn nun endlich raus? So Truman-Show like

[spoiler]als Jim Carrey am Schluss durch die Tür geht und anschliessend die Wachleute gezeigt werden als die Sendung abgebrochen ist. Und was kommt jetzt im Fernsehen?[/spoiler]

Die Moderation, vor allem von der Dame bei Punkt 12 fand ich auch total Banane, und dann noch die Leitungsprobleme, wenn´s überhaupt welche waren, hatte da mehr das Gefühl die Leute vor Ort hatten einfach nichts mehr zu sagen.

Wie waren denn die Einschaltquoten von N-TV und RTL im Verhältnis zu “normalen” Sendetagen um diese Uhrzeit?
Das hat sich doch live gezogen wie Kaugummi.

“…gleich , in wenigen Minuten…”

Das war dermaßen Realsatire, irgendwie fühlte ich mich an den Humor von Loriot erinnert, den ich absolut mag. :mrgreen:

Was mir allerdings sauer aufstößt (hat nichts mit FKTV zu tun), war das der offizielle Ein- und Ausgang der JVA? Wenn ja, waren die Besucher von Insassen bestimmt schwer begeistert, das Ziel von vielen Kameralinsen zu sein. :smt011