Folge 45 - Herr Beyermacher

Ich merke schon: Diejenigen, die sich mit dem ganzen Call-in-Krams beschäftigen, waren eher dafür zu haben - naja, man kann es nicht jedem Recht machen :roll:

Ich hätte mir statt dieser FKtv unwürdigen Nummer lieber ein seriöses Statement zum Verschwinden von “call-in-tv.net” gewünscht.

In dieser Form und Qualität gehörte es -auch wenn das Thema nicht passt- in Pantoffelkino.tv!

Das ganze war bissig und mit einem bestimmten Hintergedanken gemacht. Und vom Thema war es voll FKtv-kompatibel.

Ich merke schon: Diejenigen, die sich mit dem ganzen Call-in-Krams beschäftigen, waren eher dafür zu haben - naja, man kann es nicht jedem Recht machen :roll:

Das liegt daran, dass einige Insidergags dabeiwaren…Und diejenigen, die nicht mit einigen Personen aus dem Bereich vertraut sind, haben da halt ihre Probleme. :smt006 Mir z.B. geht der DSDS-Hype auch dermaßen am Hintern vorbei, aber ich ertrags halt. :smt015

Irgendwie ergibt diese Szenerie für mich nicht wirklich viel Sinn. Speziell die Szene wo sie das Spiel mit den komischen Spielregeln spielen. Was soll das? Sollte das witzig sein? Sollte das Kritik an den Spielen sein? Oder wollte der Fernsehkritiker einfach mal ausprobieren wie es ist so dumme Witze wie Mario Bart zu machen, wollte aber nicht auf die armen Frauen losgehen.
Ich verstehe schon den Witz hinter dem Text, aber eines ist sicher: Wenn es im normalenFernsehen gewesen wäre hätte ich entweder weiter oder ab geschaltet! Witze die so langweilig sind, dass sie nicht einmal einen vorgeteuschten Schenkelklopfer wert sind hätte ich bei diesem Format wirklich nicht erwartet.

Das ist Nils, der Freund meiner Schwester :mrgreen:

Ach ne Schwester hat der Holger auch noch ^^
Ich fand die Idee ganz nett, weils ja die ganze Call-In Suppe gut zusammenfasst. Wenn der Kandidat gewinnt einfach mit einer willkürlichen Regel das Spiel umdrehen zum Sieg für einen selber. Einzige “kritik” wäre vielleicht, dass es ein wenig zu lang war.

Wenn ich es auch verstanden habe, hat es mir nicht wirklich gefallen. :expressionless:
In einer kürzeren Form hätte es auch den gleichen Effekt gehabt.

Irgendwie ergibt diese Szenerie für mich nicht wirklich viel Sinn. Speziell die Szene wo sie das Spiel mit den komischen Spielregeln spielen. Was soll das? Sollte das witzig sein?

Ist wohl eher als Anspielung auf die Regeln in den Call in Shows zu verstehen.

Ich fand es ebenfalls sehr amüsant :smiley:

Das Spiel - „jüdisches Poker“ :smiley:

Tja, der Humor von Ephraim Kishon (von dem ich mich in der Tat inspirieren ließ zu diesem kleinen “Sketch”) scheint wohl in die heutige Zeit nicht mehr zu passen - mag aber auch sein, dass ich tatsächlich ein zu schlechter Schauspieler bin :roll: - Nils, so finde ich, hat seine Sache als arroganter, hinterfotziger Produzent aber nun wirklich gut gemacht! Ich hoffe, wenigstens darin besteht Einigkeit!

Also ich fands absolut genial, hab mich echt weggerollt. :smt005 :smt005 :smt005

achja, da war ja die sache mit Kishon. Jetzt weiß ich auch, warum mir das so bekannt vorkam.
ähm… ich sag Ben Gurion. HA, gewonnen.

Ich fands großartig. Ich hab wirklich am Boden gelegen. Ungelogen, das war wirklich super. V.A. immer wieder „Na dann wollen wir doch mal den Anwalt anrufen…“…ich spiel selbst Theater und weiß, wie hart es ist, besonders wenn man einen Gag witzig findet, bei jedem weiteren Anlauf (v.A. wenn man den vorigen schon verpatzt hat) seriös zu machen. Und Nils hat perfekt gepasst. Großartig, echt. Redupliert, wie kommt man da nur drauf :mrgreen: Sehr stark, ich fand das super.

Was ich hinzufügen wollte: FREIHEIT FÜR LANGES HAAR BEI MÄNNERN! Ich bin stolz auf dich, Kritiker :wink:

Ich konnte mich auch kaum mehr halten vor Lachen, die Inzenierung war so glaubhaft, dass man fast die ganze Zeit über noch total verwirrt war (wie, ein Call In Produzent bei FKTV, aber der sieht doch so echt aus???) :slight_smile:

@Poster vor mir: Ich habe auch die ersten Sekunden gedacht, der Mann wäre echt. “Wie hat er das den geschafft, dass der da mitmacht?” waren meine ersten Gedanken. :oops:

So verschieden können Meinungen sein, denn ich fand “Herr Beyermacher” absolut großartig. Idee war toll und ein überzogener, aber grade dadurch auch ansprechender Seitenhieb gegen die Call-In Branche. Dem vermeintlichen Call-In Produzent hat man seine Rolle abgekauft, das war mal wirklich authentisch! Habe auch anfangs geglaubt, dass der “echt” ist. :lol: V.a. der “Na dann wollen wir doch mal den Anwalt anrufen…” Spruch war mal genial. :mrgreen:

Finde solche Comedy-Gastauftritte wie auch schon mit !CF sollte man beibehalten. Lockert alles ein wenig auf und ich fand es bisher jedes Mal lustig. Bitte beibehalten, auch wenn es nicht allen gefällt. Jedem recht machen kann man es ohnehin nicht.

Als ich es gesehen habe dachte ich nur: Saukomisch :smiley: aber da wird im Forum wieder einiges los sein mit Leuten, die denken „Der Fernsehkritiker hat anständiges, satirisches und erstes zu machen und nicht so ein Schmarrn“!

Und so war es dann auch :smiley:
Wäre also vllt. also doch besser etwas für die „extras“ gewesen, mich persönlich hats aber nicht gestört :slight_smile:

DIE OUTTAKES AUF DIE EXTRAS SEITE BITTE :smiley:

Beim Zahlenspiel hat die Pointe gefehlt, wie halt das „Ben Gurion“ bei Kishon. Z.B. „Thomas Hornauer, wer das sagt, sahnt immer ab“ oder so :smiley:

Am besten gefiel mir, dass wieder jemand in die Sendung eingeladen wurde, ich finde, dass sollte öfters geschehen.
Aber dieses “Spiel” war ja echt ein reines Gewinnerspiel, so ausgeklügelt, dass der eine nur verliert und der andere gewinnt, aber so ein Spiel gibt es doch nicht wirklich : :smt017 , odderrrr :?: :?:

Unterm Strich war es nicht schlechter als bei Pocher, aber hat mich persönlich nicht angesprochen. Ich erwarte eben eher Kritiken und Reportagen, weniger komödiantische Einlagen. Ist nun mal Geschmackssache.