Folge 44

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/IfQhpjvR8w0

Wenn das so weitergeht, müsst ihr den Schmatzler auch mal einladen und interviewen, ich hätte da dann auch mal ein paar Fragen :voegsm:

Zu tl;dr, twitter und facebook: natürlich taugen Kurznachrichten oder Social Media nicht für epische Diskussionen, oder noch besser Essays, wie sie z.B. ein Skafdir verfasst (da reicht ja ein Forum kaum aus :p).
Dafür sind diese Medien ja auch gar nicht gedacht - gerade in der Schnelligkeit und Kürze liegt der Vorteil, es kommt halt darauf an, was man damit vorhat. In extremen Situationen haben sich diese Medien als derart hilfreich erwiesen, dass Universitäten Studien dazu machen, um den Einsatz in Krisensituationen zu perfektionieren, z.B. die Uni Siegen.
Auch twitter ist ambivalent: Kurznachrichten, die man per Handy blitzschnell ins Internet bringen kann, haben sich ebenfalls in Krisen bewährt, und machten vor allem im „arabischen Frühling“ Furore, man sprach von „Twitter-Revolution“.
Klar ist das Meiste dort irrelevanter Müll - aber das gilt für alle anderen Medien ja ebenso und ganz allgemein für das Internetz sowieso. Man muss ganz einfach feststellen: für echte Diskussionen, zur Beschaffung fundierter Informationen und dgl. taugen diese Medien nicht.

Was das tl;dr angeht, so denke ich direkt an die Beiträge von Sascha Lobo, der immer eine Kurzzusammenfassung am Ende bringt. Das ist ein zusätzlicher Service, den ich auch gern nutze, wenn ich zwar wissen will, welche These er in diesem Beitrag vertritt, dies aber (noch) nicht in voller Länge lesen kann. Nicht jeder ist fauler Student, Hartzer oder MG-Mitarbeiter, und kann alles überall immer komplett lesen :stuck_out_tongue:
Ok, vergesst den letzten Satz :ugly
Jedenfalls ist es dann jedem selbst überlassen, was er lesen will und was nicht, das finde ich überhaupt nicht kritikwürdig, im Gegenteil.
Was Eure Apologeten angeht: Nutzer wie Skafdir sollten zwangsweise verpflichtet werden, ein tl;dr am Ende der Beiträge zu bringen :ugly.
OK, auch das… nein, das streichen wir nicht. :stuck_out_tongue:
Fun fact: bei einer Diskussion im damaligen Faden zur „Gesprächskultur im Forum“, wo ich mich verteidigen musste gegen den Vorwurf der Unsachlichkeit, gab ich mir besondere Mühe mich zu erklären, meine Argumente zu erläutern und fundierte Quellen dazu beizufügen, anstatt wieder nur einen Zweizeiler rauszuhauen. Das wurde dann natürlich etwas länger, sagen wir 6 von 10 Punkten auf der Skafdir-Skala. Ergebnis: einige User lobten dies ausdrücklich, aber es war auch einer dabei, der sich direkt im Anschluss beklagte über die „Unhöflichkeit“, sich nicht „kurz zu fassen“. Sinngemäß schrieb der, dass er alles über zwei Zeilen meist gar nicht mehr lesen würde, mehr zu schreiben sei schlechter Stil. Für solche Leute ist ein tl;dr sicherlich kein Problem :wink:

Ich persönlich lese zumindest Sascha Lobo immer komplett, aber warum soll es schlecht sein, wenn da noch mal eine Kurzform des Artikels kommt? Wer sich nur so informiert, der wird auf die Dauer natürlich keine wirklich fundierten Informationen erhalten, da habt ihr dann wieder Recht.

tl;dr (:p)
Es kommt bei den Social Media wie Facebook und Twitter darauf an, wofür man sie nutzt bzw. sie eingesetzt werden. In Krisensituationen hat sich die Möglichkeit, kurze Nachrichten sehr schnell im Internet abzusetzen und zu verbreiten, bereits bewährt. Kurze Zusammenfassungen von Artikeln können ebenfalls hilfreich sein, und sind als zusätzlicher Service anzusehen, nicht als Ersatz für fundierte Informationen oder gar als alleinige Quelle.

Und was den Rest Eurer Sendung angeht:

[SPOILER]
//youtu.be/vNEy_y75xYI

:voegsm:[/SPOILER]

Ich finde es toll, wie gut man Christian erkennen konnte :voegsm:
Aber er saß auf der falschen Seite.

Ansonsten super Sendung.

Die Sendung hat mir gut gefallen.

Besonders der Einblick in das Freifunk Projekt fand ich interessant.
Schade, dass Adam Bienchen diesmal nicht da war, aber vielleicht das nächste mal.

[SPOILER]Ansonsten auch gut zu sehen, dass nicht zensiert wurde und “Wiener-Gate” auch in der endgültigen Fassung zu sehen ist ;)[/SPOILER]

Ganz schlechte Folge, konnte ich mir keine 10 Minuten antun. Der Ton ist unfassbar schlecht und dröhnend. Nicht nur Adam sondern auch der Herr Knödel >.<

Tja, ich sollte wohl beim nächsten Mal, wenn wieder irgendwelche Experimente durchgeführt werden, sofort auf den Tisch hauen - es war weder optisch noch technisch ein Fortschritt, Adam ins Publikum zu setzen… :roll:

Wieso? Es wirkt doch außerordentlich professionell, wenn einen Meter hinter dem Moderator Würstel mit Senf verzehrt werden :ugly

Meine tldr-Meinung zur Folge (leider keine Zeit für eine ausführliche Rezension): Der erste Teil war wie immer toll, die Gags haben wie immer gepasst, und obwohl ich das meiste Zeug wie den Nestle-PR-Stunt und die Lovoo-Fakes schon mitbekommen hatte, habe ich mich trotzdem gut unterhalten gefühlt. Dafür fand ich das Interview zum Gähnen langweilig, was nicht an dem Interviewten, sondern an dem Thema an sich lag. Es sieht so aus, als ob ich damit alleine dastehe, was mich etwas verwundert, aber okay, ist mir ja mit dem Stefan-Raab-Beitrag in der letzten FKTV-Folge genauso gegangen.

[QUOTE=Xenoxia;420906]Ganz schlechte Folge, konnte ich mir keine 10 Minuten antun. Der Ton ist unfassbar schlecht und dröhnend. [/QUOTE]

Der hall im Ton war irgendwann wieder weg und nicht die ganze Folge durch da.

Dieser Dailyknoedel wird mir so langsam immer unsympathischer! Diese abfälligen Bemerkungen über Apple gefallen mir einfach nicht! Der eine mag Samsung, der eine mag Apple oder nichts vom beiden, das ist mir schon klar. Trotzdem ist es irgendwann ziemlich störend und überflüssig wenn man immer wieder seinen Senf dazu abgeben muss. Vielleicht sollte man sich auch mal mehr mit dem Thema beschäftigen als nur zu sagen “Apple ist scheiße und hat wieder ein überteuertes iPhone raus gebracht, und die Deppen kampieren wieder vor dem Apple Store (jetzt überspitzt dargestellt - das ist ja meistens die Kernaussage)”. Was ist z.B. am neuen iPhone neu, welche neue Technik wurde eingebaut, welchen neuen Features gibt es? Das könnte man mal kurz und bündig erwähnen, was ich viel interessanter fände (weil es vielleicht auch nicht alle wissen) als solche überflüssigen Kommentare abzulassen! Man könnte auch mal die Leute vor dem Apple Store fragen warum sie da sitzen und warten, was an dem neuen iPhone so toll ist und so weiter.

Die Sendung hat mir diesmal auch nicht besonders gefallen, weil der Ton einfach ganz schlimm war! Macht ihr davor nie einen Sound-Check?

Zu der Piraten-Werbung bei YouPorn hätte man noch sagen können, dass es sich um die österreichische Innenministerin Johanna Mikl-Leitner handelt, ich denke nicht dass jeder sie hier kennen wird ^^.

Laut Futurezone wurde die Aktion jetzt ausgebaut und es werden nun Anzeigen mit dem ö. Bundeskanzler Faymann und der Merkel-Raute gezeigt

http://futurezone.at/digital-life/piraten-werben-nun-auch-mit-kanzler-faymann-auf-youporn/154.610.664#.VgPOFAU7SY8.twitter

[QUOTE=TVGucker;420917]Dieser Dailyknoedel wird mir so langsam immer unsympathischer! Diese abfälligen Bemerkungen über Apple gefallen mir einfach nicht! Der eine mag Samsung, der eine mag Apple oder nichts vom beiden, das ist mir schon klar. [/QUOTE]
Dein Ernst? Apple ist doch nun wirklich eine Firma, die jede Form von Kritik verdient hat. Solange die Bedingungen in den Zulieferbetrieben so schlecht sind, dass sich die Arbeiter am laufenden Band selbst töten, solange darf Dailyknödel auch gerne seine zweiwöchentlichen Witze über diesen Laden machen. Und was willst du für eine sachliche Analyse vom neuen iPhone, soll Daily wieder mal darlegen, dass gleichwertige oder bessere Komponenten auch in viel günstigeren Konkurrenzprodukten verbaut sind?

Puh, war ne schwirige Folge.
Thema Freifunk war sehr interessant.
Die Piraten Werbung auf YP ist gut platziert.

Besonders die Themen am Anfang gingen durch die Ablenkung vom Ton und Publikum etwas unter.

Wenn das Publikum kleiner/weiter weg wäre, so wie in den TV-Shows wäre es sicherlich nicht so ablenkend gewesen .
Besonders hervorgestochen sind Gandis Wühlen in seiner Tasche/Wurst Holen und die offene Tür.
Aber hat Holger ja gleich was zu gesagt und nächstes mal wird wieder wie gewohnt.
Die Kulisse vom Knödel kam durch die fehlende Pflanze auf dem Tisch etwas kahl rüber.

[QUOTE=Kirin;420919]Dein Ernst? Apple ist doch nun wirklich eine Firma, die jede Form von Kritik verdient hat. Solange die Bedingungen in den Zulieferbetrieben so schlecht sind, dass sich die Arbeiter am laufenden Band selbst töten, solange darf Dailyknödel auch gerne seine zweiwöchentlichen Witze über diesen Laden machen. [/QUOTE]

Auch wieder so eine typische Äußerung die ich nicht mehr hören kann! Wenn du mal auf Wikipedia schaust dann stellst du schnell fest dass auch andere große Firmen dort produzieren. Also auch Finger weg von Microsoft, Sony und Nintendo und natürlich auch keine Spielekonsole mehr kaufen oder wie?

Foxconn ist einer der weltweit größten Hersteller von Elektronik- und Computerteilen. Als Auftragshersteller produziert das Unternehmen unter anderem für Hewlett-Packard, Dell, Apple, Nintendo, Microsoft und Sony. Der Konzern produziert im Auftrag die Spielekonsolen Nintendo DS, Wii, Xbox 360 und PlayStation.[3]

Als ob Apple da alleine produzieren würde und absichtlich diese Bedingungen vorschreiben würde. Das ist ehr ne Sache von Foxconn und die sollten das in Griff bekommen.

Dein Smartphone wird mit sicherheit auch unter diesen Bedienungen hergestellt! Nicht zu vergessen die ganzen Textilfirmen die da ausgebeutet werden. Soll ich mir jetzt auch keine Klamotten mehr kaufen oder was?!

Da fühlst du dich wohl schon wieder persönlich angegriffen, weil eine Marke kritisiert wird, die du magst? Naja, da merkt man, wie gut Marketing funktioniert, wenn die Corporate Identity zu einem Teil deiner Persönlichkeit geworden ist.

Wenn du mal auf Wikipedia schaust dann stellst du schnell fest dass auch andere große Firmen dort produzieren. Also auch Finger weg von Microsoft, Sony und Nintendo und natürlich auch keine Spielekonsole mehr kaufen oder wie? […] Dein Smartphone wird mit sicherheit auch unter diesen Bedienungen hergestellt! Nicht zu vergessen die ganzen Textilfirmen die da ausgebeutet werden. Soll ich mir jetzt auch keine Klamotten mehr kaufen oder was?!

Natürlich gehören die anderen Unternehmen genauso deswegen kritisiert (bei der Herstellung der Wii U war z.B. im Rahmen von Foxconn Kinderarbeit im Spiel), und dass man Apple deswegen komplett boykottieren muss, habe ich nicht behauptet. Ich finde es nur komisch, wenn jemand so sehr Fanboy von einer Marke ist, dass er anscheinend Kritik daran überhaupt nicht dulden kann und hier rummotzt, was Dailyknödel sich denn einbildet, die heilige Kuh Apple zu kritisieren.

Das ist ehr ne Sache von Foxconn und die sollten das in Griff bekommen.

Eher ne Sache von Apple, Zulieferbetriebe mit menschlichen Arbeitsbedingungen zu finden :roll:

[QUOTE=Kirin;420924]Da fühlst du dich wohl schon wieder persönlich angegriffen, weil eine Marke kritisiert wird, die du magst? Naja, da merkt man, wie gut Marketing funktioniert, wenn die Corporate Identity zu einem Teil deiner Persönlichkeit geworden ist.[/QUOTE]

Ich bin sicherlich kein Fanboy sondern vom Produkt überzeugt! Und ja da kann man sich irgendwann nur noch aufregen wenn man immer wieder solche Aussagen gegen den Kopf geworfen bekommt. Da bist du jetzt nicht der erste. Man kann es irgendwann einfach nicht mehr hören. Ich begrüße diese Arbeitsbedingungen auch nicht, nicht dass dies falsch rüber kommt. Es gibt viele bekannte Firmen wo man gehört hat (wie z.B. bei Klamotten) dass dort nicht sauber und fair gearbeitet wird. Wenn ich danach gehen müsste könnte ich mir viele Sachen nicht mehr kaufen.

[QUOTE=Xenoxia;420906]Der Ton ist unfassbar schlecht und dröhnend.[/QUOTE]

Ich hab mir mal das bisschen Mühe gemacht und versucht das Dröhnen weg zu bekommen. Adams Stimme ist zwar nicht mehr ganz so kräftig ,aber für mich ist es definitv angenehmer zu hören.
Wenn jemand mit etwas Ahnung die Tonspur nachbearbeitet hätte, könnte man das glaube ich noch um einiges Verbessern.

Original:

Mein laienhafter Verbesserungsversuch mit Audacity:

[QUOTE=TVGucker;420925]Ich bin sicherlich kein Fanboy sondern vom Produkt überzeugt! Und ja da kann man sich irgendwann nur noch aufregen wenn man immer wieder solche Aussagen gegen den Kopf geworfen bekommt.[/QUOTE]
Naja, was regst du dich denn überhaupt darüber auf? Wenn jemand eine Marke kritisiert, die ich in irgendeiner Art und Weise verwende, ist mir das sowas von egal, ich kann nicht nachvollziehen, wie man eine Marke so sehr Teil seiner Persönlichkeit werden lässt, dass einem Kritik an dem Unternehmen anscheinend selber schmerzt. Du redest ja wie irgendein Apple-PR-Mensch und nicht wie ein normaler Nutzer… aber okay, your business.
Apple ist halt nun mal wie gesagt ein Unternehmen, das a) weder durch Umwelt- noch durch Menschenfreundlichkeit glänzt und b) Produkte anbietet, die viele Konkurrenten in gleicher oder höherer Qualität viel billiger anbieten. Und das funktioniert eben, indem man den Leuten nicht ein Produkt verkauft, sondern ein Stück Lifestyle, und das merkt man beispielsweise an deinem Fall - du benimmst dich nicht, als hätte Daily ein Produkt kritisiert, dass du regelmäßig verwendest, sondern als hätte er dich und deinen Lebensstil persönlich angegriffen.

[QUOTE=Hynose;420926]

Original:

Mein laienhafter Verbesserungsversuch mit Audacity:
https://soundcloud.com/user-811918340/bearbeitet[/QUOTE]

Danke für den Versuch - aber so klingt’s, als komme es aus einem Kofferradio… im Übrigen hast du dir nun eine sehr extreme Stelle rausgesucht - so war es ja Gott sei Dank nicht die ganze Zeit.

Ich hab die Folge ausnahmsweise am Tablet gesehen und mir sind überhaupt keine Tonprobleme aufgefallen (mit Ausnahme des Gastes).

Folge war wie immer gut, nur bitte setzt Adam wieder an seinen Stammplatz.

Adam bitte wieder auf seinen gewohnten Platz setzen, wirkte wirklich merkwürdig. Ansonsten fand ich die Folge aber von den Themen her interessant nur die Moderation hat mir diesmal nicht ganz gefallen. Knoedel wirkte etwas zu ruhig und hat an manchen Stellen auch viel zu leise geredet, aber das kann ja mal passieren. Man kann ja schlecht verlangen, dass jeder jeden Tag top fit ist ;), oder lag es doch einfach nur an der Technik? Ich weiß es nicht. Ansonsten sind mir keine Tonprobleme aufgefallen. Habe aber auch die Aufzeichnung des Livestreams geschaut und weiß nicht, ob da im Nachhinein noch mal etwas bearbeitet wurde.

Zum Thema Twitter wollte ich noch anmerken, dass es mittlerweile meine Newsquelle für alle Themenbereiche ist. Natürlich sollte man nicht nur die Tweets lesen und auch mal auf die Links klicken, aber wenn man den richtigen Accounts folgt, bekommt man alle wichtigen und unwichtigen Nachrichten übersichtlich präsentiert. Ich nutze Twitter halt mehr als Feed und folge da nicht so vielen Privatleuten, dadurch hat es meinen RSS-Reader mittlerweile ersetzt :slight_smile:

Es gibt aber auch mindestens eine Firma, die nur für Apple produziert, also nicht Foxconn, die mindestens genauso miserabel arbeitet. Da gibt es auch eine Reportage von BBC. Habe jetzt auf die Schnelle nur diesen Artikel über die Reaktion von Apple auf diese Reportage gefunden http://www.bbc.com/news/technology-30548468.
Persönlich kritisiere ich gern Apple, weil sie nach außen kommunizieren ganz viel gegen diese Zustände zu unternehmen und die Situation zu kontrollieren. Dabei tun sie einfach gar nichts dagegen und reden Quark. Ich denke aber auch, dass gerade Apple deswegen kritisiert wird, weil sie bei der immensen Gewinnspanne auch unter deutlich besseren Bedingungen produzieren lassen könnten. Ich mag Apple auch deshalb nicht, weil sie ihre Kunden glauben lassen, dass OSX per se sicher wäre und monatelang nicht auf Sicherheitslücken reagieren.
Apple ist aber generell auch eine ganz furchtbare Firma und ich könnte jetzt noch seitenweise darüber schreiben, warum ich jeden anderen bekannten Hersteller vorziehe, aber darum soll es hier ja nicht gehen.

Auch wenn man einen Lieblingshersteller hat, muss man mit Kritik und Späßen umzugehen lernen. Sonst hätte Holger doch Adam und Knödli schon längst vor die Tür gesetzt :wink: