Folge 41

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/dOoC-IFNX84

Original vs. Remake: “Das Millionenspiel” basiert auf der Kurzgeschichte “The Prize of Peril” von Robert Sheckley, “Running Man” basiert (allerdings sehr frei) auf dem Roman “Menschenjagd” von Stephen King. Die Geschichten ähneln sich, aber ich würde hier nicht von einem Original und einem Remake sprechen.

Original vs. Remake: “Das Millionenspiel” basiert auf der Kurzgeschichte “The Prize of Peril” von Robert Sheckley, “Running Man” basiert (allerdings sehr frei) auf dem Roman “Menschenjagd” von Stephen King. Die Geschichten ähneln sich, aber ich würde hier nicht von einem Original und einem Remake sprechen.

Auf Umwegen meiner Meinung nach schon. Es ist umstritten, inwieweit Stephen King für seinen Roman von der Kurzgeschichte abgeschrieben hat. Der Originalroman ist der Kurzgeschichte viel ähnlicher, dort findet die Jagd auch auf der Straße statt.
Beachte bitte, dass im Vorspann außerdem gesagt wurde, dass “Der Stoff” neu verfilmt wurde, nicht der exakte Film.

Für mich als Freund alter Filme heute eine ganz besonders tolle Folge. Aber Holger, du hast den DUKE nicht in deiner Filmsammlung? Ich bin schockiert! :cry:

Wenigstens ist (wie immer) auf Nils Verlass! Welcher ist dein Lieblingsfilm von John Wayne? Meine sind „Chisum“ und natürlich „Der schwarze Falke“. Kennt einer von euch den Film „In letzter Sekunde“ (The Fighting Kentuckian) mit J.W. in dem Oliver Hardy eine Nebenrolle spielt?

Zu „The Homesman“:
In der Tat ein großartiger Film. Wunderschön aber auch sehr traurig. Hätte ich ebenfalls noch eine halbe Stunde länger zuschauen können. Tommy Lee Jones beherrscht sein Handwerk. Schon „Die drei Begräbnisse des Melquiades Estrada“ (ein Neo-Western) war toll. Ich hoffe sehr, dass er noch ein paar Filme dreht.

Zum Gast:
Interessantes Gespräch mit einem netten gast und ein vielversprechendes Magazin. Werde ich mir abonnieren!

[QUOTE=Doc_Brown;405730] Welcher ist dein Lieblingsfilm von John Wayne? [/QUOTE]

Meine Favoriten mit dem Duke sind Red River, Der Teufelshauptmann, Rio Bravo, Der letzte Befehl und Hatari! Den mit Oliver Hardy kenne ich gar nicht, muss ich mal versuchen, mir zu besorgen.

Auch eine gute Auswahl!
Zum unbekannten Film: Klick!
Der Film als solcher ist zwar eher durchschnittlich aber die ungewöhnliche Paarung von Wayne und Hardy macht ihn dann doch wieder sehenswert. Außerdem Oliver Hardy mal in einem seiner seltenen Filme ohne Stan Laurel.

Das Magazin hab ich mir jetzt übrigens abonniert und alle noch verfügbaren früheren Ausgaben nachbestellt (die mit Western-Thema war leider aus…). Somit hat sich doch der Auftritt von dem guten Mann schon gelohnt! :wink:

Was ich mich frage: Warum sind Roboter in Roboter übernehmen die Erde filmen immer Humanoid. Es ist doch viel wahrscheinlicher das Roboter in der Zukunft Hochspezialisiert sind. Aber vielleicht ist das einfach nicht spannend, wenn der Roboter Bei VW rebelliert, und alles umbringt, was sich in seinem 5 Meter Spielraum befindet.

[QUOTE=Icetwo;405928]Was ich mich frage: Warum sind Roboter in Roboter übernehmen die Erde filmen immer Humanoid. Es ist doch viel wahrscheinlicher das Roboter in der Zukunft Hochspezialisiert sind. Aber vielleicht ist das einfach nicht spannend, wenn der Roboter Bei VW rebelliert, und alles umbringt, was sich in seinem 5 Meter Spielraum befindet.[/QUOTE]

Würden die Roboter bei VW rebellieren, würde es genügen, außerhalb eines Radius von 5 m zu bleiben und man wäre nicht in Gefahr, da die Robos in der Automobilfertigung nicht mobil sind. Die Tatsache, dass Roboter in der von Dir erwähnten Sparte immer humanoide Züge haben, hängt vermutlich damit zusammen, dass sie in den entsprechenden Filmen ja auch immer von Menschen kreiert wurden um menschliche Arbeit zu verrichten, und man will sich ja nicht den ganzen Tag fürchten, wenn man dem Putzroboter und dergleichen bei der Arbeit zusieht, oder?

also vor Staubsaugrobotern fürchtet man sich nicht. und wenn der mal rebelliert dann trete ich da einfach drauf

Ob man sich da fürchten muss oder nicht, kommt sicherlich auch drauf an, wer in Deiner „Staubsaugroboter-Rebellion“ die Regie führt… Ist der Staubsauger von DYSON und David Cronenberg führt Regie, wirst Du den Versuch, das Teil zu treten wahrscheinlich mit Deinem Leben bezahlen oder zumindest ein Bein verlieren. :wink:

Ich möchte mal an der Stelle ein ganz großes Lob an Nils aussprechen:
Seinen fundierten und detaillierten Kritiken zuzuhören, ist wie mit einem Messer elegant durch weiche Butter zuschneiden!
Geschmeidig, locker, flockig und mit einem Wortschatz zum “daniederknien”. ^^
Kurzum - das einzige was mich wundert ist, dass Artur Jung ihn nicht schon längst als Gastrezensenten für die Cinema abgeworb… äh angeheuert hat.

Mal ne Idee von mir:
Statt GamingOpi auf Youtube sollte Nils hin und wieder, eventuell einmal wöchentlich, ne Rezension in seiner gewohnten Art auf YT raushauen - ich könnte mir echt gut vorstellen, dass ihr damit recht schnell ein ansehnliches Publikum erreichen würdet.

lg
Corny83

Freut mich, das zu hören und Danke für das Lob! :slight_smile:

Kleiner Tipp:
Hefte, die über den Shop von uns nicht mehr verfügbar sind, sind zum Teil noch in anderen Shops vorrätig.
Beispielsweise verkauft auch Wicked Vision Hefte von uns - möglicherweise kannst du da Heft 6 (Western), Heft 4 und sogar noch ältere nachordern. Ist online wahrscheinlich die sinnvollste Option.
Am besten eine Mail an Daniel Pereé schicken. Siehe Impressum hier:
http://www.wicked-vision.com/impressum.php