Massengeschmack-TV Shop

Folge 4: Jon Flemming Olsen


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/_mEO0WJC53o


#2

Hab Dittsche schon länger nicht mehr geschaut. Höre den Namen “Franz Jarnach” und google gleich mal, ob das immernoch Schildkröte ist oder eine neue Rolle und dann liest man sowas … Das neue Jahr macht genau so weiter, wie das alte aufgehört hat.

RIP Schildkröte


#3

Ja, und es geht eben doch nicht wie immer weiter: Gerade vor zwei Tagen ist Mr. Piggi, Franz Jarnach gestorben!

R.I.P. Schildkröte!

Wann wurde die Sendung denn aufgezeichnet?

Schöne Folge toller Gast, weiter so Julian!


#4

Danke, darauf hab ich mich die ganze Woche gefreut, wieder ein unterhaltsames Interview, dass trotz seiner Länge nicht langweilig wird. Die Musik von ihm sagt mir jetzt nicht so zu, Songwriter gibt es ja wie Sand am Meer, finde ich nicht so interessant. Aber ein cooler Typ, der auch viele Interessante Einblicke in den Dreh von “Dittsche” gegeben hat. Schaue ich immer noch jede Folge.
Diese Folge verfolgt man jetzt leider mit etwas Wehmut, mal schauen wie es mit Dittsche dann weitergeht, weiß gar nicht wie das ohne “Feierabend” enden soll jede Folge.

RIP Schildkröte.


#5

Olli Dittrich will erst nach einer angemessenen Trauerphase entscheiden, wie es ohne Kröti weitergeht, vielleicht kann man Jarnach irgendwie ein Denkmal setzen, später könnte Jens Lindschau (in der Sendung der Sohn von Schildkröte) den Platz auf dem Hocker einnehmen, der dort eine halbe Folge lang schonmal gesessen hat, bis der “Papa” reinkam.


#6

[QUOTE=Taxi Driver;482925]

Wann wurde die Sendung denn aufgezeichnet?

Schöne Folge toller Gast, weiter so Julian![/QUOTE]

Danke, es wurde am 23.12.2016 aufgenommen.

Gruß,
Julian


#7

Ein klasse Interview. Die Zeit ist wie im Fluge vergangen. Nur eine Bitte an Julian: lass die Leute mehr ausreden, ein bisschen mehr Zurückhaltung wäre schön. Ich hatte dass Gefühl, dass du Jon Flemming ab und zu abgewürgt hast und er das auch ein wenig böse genommen hat. In der zweiten Hälfte des Interviews hat er dann beim “Störfeuer” einfach weiter geplaudert :smiley: .


#8

[QUOTE=LSD;482980]Nur eine Bitte an Julian: lass die Leute mehr ausreden, ein bisschen mehr Zurückhaltung wäre schön. Ich hatte dass Gefühl, dass du Jon Flemming ab und zu abgewürgt hast und er das auch ein wenig böse genommen hat. In der zweiten Hälfte des Interviews hat er dann beim “Störfeuer” einfach weiter geplaudert :smiley: .[/QUOTE]
Ist mir dieses Mal auch aufgefallen. Und sowas ist ja grundsätzlich eine Todsünde beim Interview. Aber darüber hinaus war es einmal mehr eine ganz großartige Sendung und Julian ist abseits der eben genannten kleinen Auffälligkeit einfach ein hochsympathischer und unvergleichlich guter “Talkmaster”, der zeigt, dass es eben keine Moderatoren-Schule braucht, sondern schlichtweg [I]Learning by Doing[/I]. Ich muss auch immer wieder feststellen, dass ich auch nie mit offenen Fragen zurückgelassen werde und am Ende immer das Gefühl habe, dass Julian tatsächlich alles Wichtige angesprochen hat.

Und schlussendlich bleibt wieder zu sagen, dass auch diese Folge wieder wie im Fluge vergangen ist und das trotz der Tatsache, dass ich weder [I]Dittsche[/I] schaue noch sonst einen Bezug zu dem Gast habe.


#9

[QUOTE=Ghostbuster;483197]Ich muss auch immer wieder feststellen, dass ich auch nie mit offenen Fragen zurückgelassen werde und am Ende immer das Gefühl habe, dass Julian tatsächlich alles Wichtige angesprochen hat…[/QUOTE]

Habe ganz vergessen, mich für dieses Mega-Kompliment zu bedanken. Das ist natürlich auch immer eine Frage von Wellenlänge. Gerade wenn man frei redet, ohne Karten, kann sich so ein Gespräch spannend in alle Richtungen entwickeln. Letztlich ist es mein Ziel, dass keine Fragen offen bleiben. ^^


#10

@Sprechplanet
Olli Dittrich ist schwer zu bekommen oder?
Ich habe noch sooo viele kleine Insiderfragen zu Dittsche aber war damals leider nicht abonnent. :frowning:
Meine absolute Lieblingssendung.
Habe sogar das komplette originale Dittsche Outfit, welches einmal zu Karneval spazieren gehen darf. :see_no_evil:
Aber sag’s Frau Karger nicht sonst denkt die noch mein Trecker humpelt. :smile:
P.S.: Vielen Dank für dieses tolle Interview. Auch für Jarnach damals. (R.I.P. Krötenmann :disappointed_relieved:)
Der Jon ist ein reiner Guter! <3


#11

Oscar, Heini, Burdinski, Püppi, Schildi. :sweat:


#12

Ich finde, sie hat sich seit 4-5 Jahren abgenutzt - aber so ist das eben mit dem Humor :wink:


#13

Stimme ich definitiv zu, gerade nach dem Tod von Franz Jarnach ging es rapide bergab (inklusive starker Logikfehler innerhalb der kleinen Imbisswelt). Das hier auszuführen würde aber erstens zu lange dauern und zweitens niemanden interessieren. :smile:
Aber es ist eben wie mit jeder Sache, die man gerne hat und an die man sich klammert. Lieber die Lieblingsspeise lauwarm essen als ohne zu leben.

:smile:


#14

Schade, die Logikfehler hätten mich sehr interessiert.

War auch ein sehr großer Dittsche Fan. gucke aber seit einer ganzen Weile nicht mehr. Eben wie geschrieben, ist es irgendwie ausgelutscht.


#15

Kurz und knapp (ein paar Fakten):
Ingo ließ Dittsche an seine Elektrik!!!
Dittsche sollte ein Birne auswechseln, ganzer Laden zappenduster.
Ingo verstößt gegen seinen Hygiene-Standard.
Terrarium mit Heu(!) wurde im Laden aufgestellt. Ist mittlerweile wieder weg.
Herr Karger
Er musste vor einiger Zeit (aufgrund verschiedener Umstände) Nachts durch das Fenster auf ein Dixieklo mit einem Reifen um den Bauch (falls das Klo mal wieder abgeschleppt wird und er nicht “raus kommt”, damit er nicht verletzt wird.)
Er ist mittlerweile so Übergewichtig, dass er nicht mehr gehen kann. Zudem hat er sein Erspartes auf anraten von Dittsche gegessen, da es im Magen keinen “Minuszins” gibt.
Das spricht einfach alles gegen das normal biedere Paar, dass sie eigentlich sind/waren.
Ingo vermietet seinen Lagerraum als Clubtreff

  1. ist es sein Heiligtum.
  2. als Clubtreff total ungeeignet.
  3. torkelt der betrunkene HSV-Dino raus (was noch ganz witzig war ^^)

Gäste wechseln ihre Persönlichkeit
Jan Delay (als Jan Delay) reparierte einst Ingo’s elektrik, kam vor 2 Staffeln (als Jan Delay) wieder in den Laden und war ein unbekannter. Es wurde gemunkelt ob man ihn kennt, jedoch waren Ingo und er dicke in der ersten Folge.

Die Charaktere
Ingo und Dittsche sind mittlerweile zu einer Person geworden.
Keine Konflikte, kein Gemecker, kein Abschweifen mehr.
Nur noch ganz normale Gespräche über Gott und die Welt, bei denen nur noch ein HAUCH von Dittsches Fantasie durchkommt.
Jenser (Krötensohn) sitzt in Richtung Theke als ob “Hier! Ich bin der neue Sidekick.”, fügt sich in jedes Gespräch mit ein, was heißt, dass wir jetzt 3 Gesprächspartner (Blickrichtung Theke) + Gast pro Sendung haben. Was ein sehr beklemmendes und unmuggeliges Gefühl hinterlässt.

Soweit erstmal zu dem, was mir auf der Schnelle eingefallen ist. Gibt sicher noch mehr aber habe die Staffeln noch nicht so oft gesehen.


#16

Sagt der Bounty Esser… Unglaublich.

Das ist ok. Dittsche hat auch Ahnung von Elektrik.

Das war ein geschlossenes Terrarium. Also kein Problem.

Deine Meinung. Das sehe ich nicht so. Damals war Karger noch nicht so dick. Mittlerweile würde er es nicht mehr zum Dixi Klo schaffen.

Der Rubel muss nun einmal rollen. Nützt ja nix.

Als Jan den Ofen repariert hat, war er als Jan vor Ort. Nicht als Elektriker.


#17

Dennoch war damals schon Panik in Ingos Gesicht geschrieben, wenn er nur mal nach einer Steckdose verlangte.

Ich habe es als offen in Erinnerung (wegen des “Krans”).
Selbst wenn, möchte ich dich an Ingos panischer Angst vor dem Ordnungsamt erinnern. ^^
Allein die Vorstellung, das da jemand dran denken könnte, dass in diesem Imbiss Tiere gehalten werden.
Nee, das passt i-wie nicht zum Ingomann, finde ich. ^^

Es ging aber auch seeehr schnell. ^^
Generell wirken die Kargers total durch den Wind.
Könnte aber das Alter sein von daher geb ich dir diesen Punkt. :stuck_out_tongue_winking_eye:

:smile:

Eben. Er war zwei mal als Jan dort.
Einmal um den Ofen zu reparieren und das zweite mal um einen zu trinken.
Zweimal die selbe Person.
Es wurde aber erst so getan, als wäre er jemand anders.
Dann hat Ingo gemeint: “Der ist groß auf Tour mit seiner Band. Den kennst du doch, der hat mir doch mal den Ofen hinten repariert.”
worauf - eher Olli als Dittsche - Regiemäßig eingriff und meinte: “Nee, das war der nicht.”.
Man hat Jon angesehen, dass er nun nicht wusste, ob da Regie-Olli oder Dittsche spricht und das ganze wurde irgendwie sehr unangenehm als Zuschauer. Event-Jan ist wohl nicht Kumpel-Jan.
Kann natürlich sein, dass sich “Dittsche” einfach nicht richtig erinnert hat aber ist eher unwahrscheinlich, da eigentlich eher Dittsche, Ingo auf die Sprünge hilft.

Auf jeden Fall läuft es seit 3-4 Staffeln alles ein bisschen Unrund.
Man hat auch oft das Gefühl, dass sich niemand mehr so recht in diesem kleinen Universum zurechtfindet.
Es gab im laufe der Zeit zwei drastische Stilbrüche, so dass keiner, der es nicht regelmäßig verfolgt, so recht weiß, was man sich nun unter Dittsche vorstellen soll. Außer, dass es in einem Imbiss und mit einem Bademanteltragenden Mann spielt.


#18

Ich hätte Flim lieber mal gefragt was es mit diesem Onusait auf sich hatte. Der ist seit paar Staffeln auch kein Thema mehr, allerdings war und ist dieser Mann ein Tausendsassa. Westphal ist beispielsweise auch schon sehr lange kein Thema mehr.


#19

Mich würde auch mal ein Statement zur Telefontrollerei interessieren. ^^
Erst hat das Imbisstelefon ständig geläutet (glaube 3. Staffel), paar folgen später war ein Handy im Zigarettenautomat versteckt und ein paar Folgen darauf wieder das Imbiss-Telefon. Irgendwie lässt mich der Verdacht nicht los dass sich zumindest einmal jemand von der Crew einen Streich erlaubt hat. ^^

Zudem ob der Satz “… ist das Stichwort.” wirklich nur eine Floskel ist oder (wie schon lange gemunkelt wird) eine Regie-Anweisung.
Danach wird Ingo immer auffällig ruhig. Kann aber auch täuschen.

Oder wie das Klirren der Scheibe SO perfekt zu Stande kam, als Dittsche den Tresen zerdeppert hat. Wird wohl eine Art Zuckerglas gewesen sein und das Geräusch wurde von der Regie eingespielt aber so perfekt?! Live?

Oder wann sich geändert hat, dass Kröti am Geschehen teil nehmen durfte.
Zitat 2. Staffel: “Krötenmann du sollst nicht lachen, das gehört nicht zum Konzept.”.
Später war es normal, dass er spricht und lacht. :heart:
Ob es da einen bestimmten Punkt gab? Eine Absprache? Oder ist es einfach harmonisch geschehen?

Generell wurde gerne mal die 4. Wand durchbrochen mit Sätzen wie “Jetzt ist aber leider schon Abspann”, “Was’ne Sendung.” oder “der war doch mal vor 4 Folgen hier”.
Wie das Entstanden ist, ob Olli es manchmal bereut oder bereut hat . Denn seit der gefühlt 18. Staffel kommt so etwas gar nicht mehr vor.

Fragen über Fragen und das ist nur die Spitze des Eisbergs. ^^


#20

Nein. Das waren wohl Imbisskunden, die der Sendung einen Streich gespielt haben. Der Dittschenmeister hat sich darüber ziemlich aufgeregt.

Das war Zuckerglas. Von Dittsche bestätigt.

Es hat sich halt so ergeben.

Das ist aber nicht immer gewollt.

Mich würde wirklich dieser Onusait interessieren.