Folge 38

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/8Et2MCqumnc

Ich interessiere mich ja nicht so für Filme und habe außer den ersten Folgen nichts von “Pantoffel-TV” gesehen, aber ich möchte hier einmal festhalten, dass die Folge sehr gut gemacht war und ich die Filme mehr oder weniger interessant fand.
[SPOILER]Und jetzt hab ich ja auch ein Komplettabo, also werde ich vielleicht häufiger reinschauen?![/SPOILER]
Robert Hofmann war ein sehr guter Interviewgast.

Sehr kurzweilige und unterhaltsame Folge! :smiley:

Was ich besonders positiv fand:

  • die Filmauswahl -> damit meine ich alle 3 Filme und endlich auch mal wieder ein Horrorfilm dabei
  • der Gast: eine sehr große Bereicherung für die Sendung, auch wenn ich mit seiner Meinung auf YouTube zu Filmen öfters mal nicht konform gehe
  • Nils am Schluss, wo er sagt: […]Hitler hatte auch mal eine große Fangemeinde[…] - für mich der Lacher des Tages! :lol:

Was ich negativ fand:

  • „Original vs. Remake“ hat mich wie fast in allen Sendungen nicht angesprochen! Schlechte Filmauswahl mal wieder! :frowning:
    Warum nicht mal ein Vergleich von Original u. Remake von „The Fog“, „Evil Dead“, „Maniac“, „The Hills Have Eyes“ etc. -> das kennt man wenigstens!

Filmvorschläge für die nächste Sendung:

  • „Ruhet in Frieden“ (u. a. mit Liam Neeson)
  • „Dumm & Dümmehr“ (u. a. mit Jim Carrey)

[QUOTE=Trash-Movie-Regisseur;400890]die Filmauswahl -> damit meine ich alle 3 Filme[/QUOTE]

Dein Ernst? Ich fand die Filmauswahl in den letzten 1, 2 Folgen eher…durchwachsen. War schon mal deutlich besser.

Ich gebe Dir aber bei “Original vs. Remake” recht! Grundsätzlich bin ich von dieser Rubrik nicht so richtig angetan. Das liegt auch daran, dass die Beiträge meistens soooooooo langwei…lang sind. Aber okay, das ist persönlicher Geschmack, kann auch an mir liegen.

In der nächsten Folge soll dann Arthur Jung dabei sein hust. Wahrscheinlich gibt’s diesen Menschen gar nicht. Er ist nur ein Hirngespinst von Holger, so oft wie er schon angekündigt wurde.

Find ich klasse, dass ihr Robert bekommen habt, war dann auch auch die erhoffte Bereicherung. :slight_smile:

Etwas schade, dass ihr euch öfters mal unterbrochen habt, aber klar, kann mal passieren.

Kann ich so nicht behaupten. Ich fand die Filmauswahl zuletzt sehr gelungen. Dieses Mal hat mir der Genre-Mix aus Action (November Man), Horror (Wrong Turn 6) und Komödie (Männerhort) gut gefallen. Zudem kommt noch, dass ich durch Pantoffel-TV immer entscheide, welche Filme ich mir demnächst ausleihen werden und die besprochenen Film waren bei mir schon auf der „Liste“ (soll ich mir den ausleihen oder nicht?). :smiley:

Ich muss ja doch zugeben, dass ich von dem Format positiv überrascht bin.

Obwohl ich vorher nicht ganz so erfreut über die Abo-Umstellung war, habe ich sie mir nun doch gegönnt und auch mal in die Formate reingeschaut, die ich sonst nicht abonniert hatte, weil ich dachte, sie würden mich nicht interessieren.

Inzwischen habe ich ungefähr 4-5 Pantoffel-TV-Folgen gesehen und fühlte mich hier und dort doch recht gut unterhalten.

Einige Filmtipps habe ich mir bereits notiert. :wink:

Eigentlich bin ich keine Forenschreiberin, aber beim Betrachten von Pantoffelkino ist mir was aufgefallen, darum habe ich mich angemeldet:

Was bitte war denn daran Wunschkritik? Man sieht einen Trailer und Robert sagt, das er „König der Löwen“ seit seiner Kindheit liebt. Ähhh, ja. Okay? Danach kam das Gespräch direkt auf 3D-Filme und Curve-Fernseher…
Das es sein Lieblingsfilm ist war zu vermuten, weil er ihn mitgebracht hat. Aber wieso hat sich die Pantoffel-TV-Crew nicht zu dem Film geäußert? Nicht angesehen?
Ich denke die Wunschkritik sind DVDs (der berühmte Stapel in Holgers Wohnzimmer), die das Team sichten und anschließend bewerten soll? Kann mir vorstellen, dass die Einsender nicht an so etwas gedacht haben, als sie die Filme eingeschickt haben. Oder ist das Konzept jetzt so, das die Einsender eingeladen werden und dann alleine über den Film reden sollen? Dann wäre das aber keine WunschKRITIK sondern VORSTELLUNG vom „Mein Lieblingsfilm“.

Viele Grüße, Judith :wink:

Hi,

Ich fand Robert etwas (sehr) blass. Entweder war er platt oder hatte aus anderen Gründen nicht die grosse Lust …

Von dem Elan und der Begeisterung die er i.d.R. auf seinem YT-Kanal versprüht war nix mehr übrig. Etwas schade.

Atti

Eine Kritik dieser Folge, fällt mir leicht - hat doch der selbsternannte Schundfilm-Regisseur dies bereits brilliant erledigt.
Allerdings mit umgekehrten Vorzeichen, aber ich multipliziere einfach alles mit -1, et voilà:

NEIN. Größtenteils zäh und langweilig.
Ich zitiere Träschie mal lieber nicht weiter, sondern stricke einfach seinen Text um:

Was ich besonders kacke fand:

  • die Filmauswahl -> damit meine ich alle 3 Filme, der Horrofilm ist insbesondere für die Tonne (hier wäre die rote Tonne vom TonAngeber wirklich mal angebracht gewesen!)
  • der Gast: bei PantoffelTV eine Schlaftablette (kaum die Pantoffeln an, fallen die Gäste in einen tiefen Schlaf?), kommt auf YouTube wesentlich besser rüber, wie auch schon jemand anderes treffend bemerkte.
  • Nils am Schluss, wo er sagt: […]Hitler hatte auch mal eine große Fangemeinde[…] - für mich der peinlichste Ausrutscher des Tages! Zu viel Bähx, Mann?

Was ich gut fand:

  • „Original vs. Remake“ hat mich wie in allen Sendungen angesprochen! Gute Filmauswahl mal wieder! Die Twilight Zone Folge kannte ich und fand die sehr gut für eine TV-Folge (funktionierte halt gut im Rahmen der Serie), und hab mir deswegen den Film vor Kurzem angetan, das war für mich also sehr aktuell. Die Jungs haben es auf den Punkt gebracht: eine Versammlung von Zombies im Schlafwagen (also ähnlich wie die Runde bei PantoffelTV :p), Cameron Diaz lahm wie nie, die Fortschreibung der Story unter aller Kanone.
    Dafür wieder eine gelungene Folge der Jungs von Asynchron, wieder ein interessanter und origineller Vergleich.
    Im Gegensatz zu einem vorgeschlagenen Vergleich von Original u. Remake von „The Fog“, „Evil Dead“, „Maniac“, „The Hills Have Eyes“ etc. -> die Originale kennt nun wirklich jeder Depp, und zu den Remakes reicht ein Wort: Shice.

Fazit: ohne „Original vs. Remake“ wäre dies eine ärgerliche Verschwendung von Lebenszeit gewesen, so war wenigstens etwas Substanz in dieser ansonsten faden Suppe. Lars hat zudem gefehlt, Marios Filmfehler sind sonst auch immer ein kleiner Lichtblick, und über die ‚Wunschkritik‘ breite ich lieber gnädig den Mantel des Schweigens und Vergessens aus. :cool:

Welch eine Ehre, dass Meister Kornbrot…äähhmm…“Corbeau” meine Vorlage benutzt. 8)

Zudem gibt er mir so gut wie in allem Recht; und ich dachte immer, wie seien so verschieden. Wie man sich doch täuschen kann…! :lol:

Ehm…ja, Du hast alles verstanden wie immer (Nein, da fehlt kein Komma :p).

[QUOTE=Trash-Movie-Regisseur;401956] und ich dachte immer, wie seien so verschieden[/QUOTE]
Nun ja, wir sind doch alle Individuen!
[SPOILER]
//youtu.be/rhJCQCk3sO0
[/SPOILER]

Vorhins erst gesehen, ich hatte ein paar Anmerkungen, die meisten davon allerdings vergessen, zwei Punkte habe ich behalten:

  1. Das 3D von Titanic war, dafür, dass er nachträglich, konvertiert war, wirklich sehr gut, man hat gemerkt, dass man für die Konvertierung eine Menge Geld in die Hand genommen hat. Im gleichen Atemzug dann aber Alice im Wunderland lobend erwähnen, welcher ebenfalls nur konvertiert ist.

  2. Zu Wrong Turn, da gibt es Teil 2-5 überhaupt nicht ungeschnitten mit deutscher Sprache, zumindest nicht offiziell und legal, da sind lediglich Bootlegs im Umlauf, welche man sich als ernsthafter Filmfan natürlich nicht ins Regal stellt. Daher ist der Hinweis “schwer zu bekommen”, ziemlich geschönt.

Selbstverständlich gibt es ALLE Wrong Turn Filme UNCUT auf deutsch. Nur eben nicht in Deutschland sondern in Österreich. :wink:

[QUOTE=Corbeau;401930]
Im Gegensatz zu einem vorgeschlagenen Vergleich von Original u. Remake von “The Fog”, “Evil Dead”, “Maniac”, “The Hills Have Eyes” etc. -> die Originale kennt nun wirklich jeder Depp, und zu den Remakes reicht ein Wort: Shice.
[/QUOTE]
Stimmt gar nicht, C[-]o[/-]r[-]b[/-]e[-]au[/-]tin!
Das Remake von “THHE” ist um Klassen besser als das Okinal und das von “Evil Dead” ist zumindest okay, wenn es natürlich auch nicht ganz die Klasse der Campbell-Filme erreicht.

Das Känguru ist wieder so sprunghaft :stuck_out_tongue:
Fragen über Fragen, wo fang ich an…
1.) „Ctin“?
2.) Was ist ein „Okinal“?
3.) Wenn das so ist, wie Du sagst, warum ist THHE (Remake) dann „Certified rotten“ bei Rotten Tomatoes?
:ugly

Ich bin aber bereit, mein Urteil bei Evil Dead von „Shice“ auf „überflüssig“ zu revidieren. :voegsm:

Guck noch mal genauer hin, Corbeauty!

Siehste, du hast keine Ahnung!

Uh, und bei Imdb hat’s bestimmt auch ne ganz doofe Wertung :ugly
Who the fuck cares?!

[QUOTE=Corbeau;403916]Ich bin aber bereit, mein Urteil bei Evil Dead von “Shice” auf “überflüssig” zu revidieren. :voegsm:[/QUOTE]
Find ich nicht, im direkten Vergleich stinkt er natürlich ab, ist aber an sich ein guter Film.

So!

Ist ja schon gut, bei THHE halten sich lovers & haters die Waage, and I love 2 hate :stuck_out_tongue:

Und Evil Dead ohne Bruce ist wie Bier ohne Allohol. Bescheid!

Stell dir einfach vor, der Film hätte nen anderen Titel :smiley:

Cheers!

Prostata! :voegsm:

Ich hoffe, das war jetzt nicht sexistisch >_<