Folge 37

.

Rayk erzählt von Julien Blanc von dem so gut wie jeder pick up artist selbst sagt dass das gar nicht geht was er da macht . das ist so als wenn man ein beitrag über den islam macht und nen islamistischen hassprediger als beispiel nimmt. zum glück hat adam es dann etwas unterteilt. gibt nämlich genug PUA die nicht nach Schema gehen sondern nach selbstentwicklung und verwirklichung und als motivator tätig sind.

Jetzt auch offiziell online!

//youtu.be/-rXx7k8-0zw

Wars eigentlich nötig bei den Hinrichtungsvideos eine Quelle zu nehmen und diese auch noch einzublenden, wo man sich diese Videos und vieles, vieles mehr in voller Länge anschauen kann oder hätte es nicht gereicht eine Quelle zu wählen, die ebenfalls nur Ausschnitte zeigt, wenn man selbst sowie so nicht alles zeigen möchte?

Jaja, jetzt kommt wieder die alte Leier von wegen “wer es sehen will, der findet es auch so” etc., aber ich weiß nicht, fand ich trotzdem etwas unpassend.

Es ist nun mal die Quelle, von der ich das Video habe - und deswegen habe ich sie zu nennen. Wer einigermaßen intelligent ist, wird sich wohl denken können, dass es auf “Bestgore” kein Kinderprogramm gibt.

Ich möchte auch niemandem empfehlen, sich den Scheiß komplett anzugucken - ich musste es aus Recherchegründen und hätte es mir gern erspart.

Weils so gut zu der Aussage von GLP passt: https://youtu.be/BK8dHzlV5wk

[QUOTE=Fernsehkritiker;409340]Es ist nun mal die Quelle, von der ich das Video habe - und deswegen habe ich sie zu nennen. Wer einigermaßen intelligent ist, wird sich wohl denken können, dass es auf “Bestgore” kein Kinderprogramm gibt.

Ich möchte auch niemandem empfehlen, sich den Scheiß komplett anzugucken - ich musste es aus Recherchegründen und hätte es mir gern erspart.[/QUOTE]

Du hättest dir das Video zu Recherchezwecken ja dort ansehen und dann einfach auf eine andere Quelle zugreifen können, die ebenfalls nur die zensierte Version zeigt, also quasi alle anderen Medien, denn die Anfänge beider Videos, die in der Folge zu sehen waren, gab es ja fast überall zu sehen.

Ansonsten hätten es auch Quellen wie Fox News getan, die haben nicht so einen faden Beigeschmack wie Bestgore.

Aber nun gut, der Drops ist gelutscht.

Als Kenner der „Daily Show“ halte ich Fox für eins der schlimmsten Mediennetzwerke überhaupt. Sind auch nur sensationsgeile Amis, inwiefern die jetzt als bessere Quelle für ISIS-Foltervideos taugen sollen, kann ich nicht ganz nachvollziehen.

Da man schwerlich eine „seriöse“ Quelle für Videomaterial in denen Leute gefoltert werden finden kann (abgesehen von liveleak), ist das hier schon okay, für mich. Holgi hat ja auch die schweren Szenen weichgezeichnet.

Ich kenne die ISIS-Videos unzensiert und ich habe mich selbst davor erschrocken, wie egal mir das ganze war. Sie sollen erschrecken und Angst verbreiten, aber durch die professionelle Aufmachung und die starke Anlehnung an amerikanische Actionfilme wirken sie oft einfach nur extrem surreal und gestellt.

Das Interview mit dem Journalisten war sehr gut und einen Punkt den er aufgegriffen hat, fand ich wirklich sehr wichtig - nämlich, dass diese Videos in den deutschen Medien fast völlig ignoriert werden. Es gibt keine kritische Aufarbeitung, nix. Nur weil man seinen Zuschauern das nicht zumuten möchte? Ich halte es eher für gefährlich wenn Kiddies dieses Zeug auf KC sehen und es dann für cool halten, ohne dass jemand darüber redet oder diskutiert. Totschweigen ist nie die richtige Einstellung.

Rayk’s Beitrag war richtig toll! :slight_smile: Diese PUA-Szene finde ich schon seit langem extremst nervig. Ich wollte auch mal ein Video dazu machen und hab daher auf YouTube viele Stunden Videos von Leuten aus der PUA-Szene geschaut. Viele von denen entlarven sich so schnell als unsichere Vollhonks, dass ich sehr überrascht war.
Am Schnellsten sieht man es wenn einer von denen sich an einem öffentlichen Platz filmen lässt, rumzittert, anfängt zu stottern oder nervös mit den Augen von links nach rechts guckt, dabei aber sein „Ich bin der Obermacker“-Programm runterfährt. Ne lass’ mal, da bin ich auch lieber ich selbst.

Rayk hat auch kurz erwähnt, dass niemand mehr Lust hat, sich mit Hintergrundwissen zu beschäftigen, das ist mir auch aufgefallen. Lädste ein Video hoch, in dem du dich wie ein Hampelmann aufführst und alle 5 Sekunden dumme Witze machst - Likes ohne Ende. Ein aufwändiges, längeres Video mit gutem Schnitt führt hingegen zu mehr dämlichen Trollkommentaren und Dislikes. Bäh. Gammlige Entwicklung.

Alles in allem eine richtig tolle Sendung, auch wenn Daily etwas zu viel geschwafelt hat. Langsam könnte man ein Trinkspiel draus machen: Immer wenn Daily länger als 60s zu sehen ist ohne dass sich die Kamera ändert, einen heben :mrgreen:

Hoffentlich bin ich nächstes Mal wieder dabei, muss ja meinen Ruf als Stammchatter verteidigen.

[QUOTE=schmatzler;409377]
Ich kenne die ISIS-Videos unzensiert und ich habe mich selbst davor erschrocken, wie egal mir das ganze war. Sie sollen erschrecken und Angst verbreiten, aber durch die professionelle Aufmachung und die starke Anlehnung an amerikanische Actionfilme wirken sie oft einfach nur extrem surreal und gestellt.[/QUOTE]

echt? ich hab mir damals das video angesehen von dem britischen journalisten der geköpft wurde.
also ich bekam das video wochenlang nicht mehr aus dem kopf. ich frag mich da immer: wie ist das? wie fühlt sich sowas an? hat man schmerzen? was denkt man?
und diese fragen sind ewig in mir.

[QUOTE=schmatzler;409377]
Lädste ein Video hoch, in dem du dich wie ein Hampelmann aufführst und alle 5 Sekunden dumme Witze machst - Likes ohne Ende. Ein aufwändiges, längeres Video mit gutem Schnitt führt hingegen zu mehr dämlichen Trollkommentaren und Dislikes. Bäh. Gammlige Entwicklung.[/QUOTE]

das wundert dich noch? auf RTL und co laufen rund um die Uhr Sendungen wo man sein Hirn keine Minute anstrengen muss. Einfach auf die Einblendungen und auf den Offsprecher hören und man weiß alles.
Ich hab sowieso die Vermutung das bei vielen die Augen in den Händen sind. Man sieht etwas und man schreibt sofort darüber ohne dass das gesehene durch den Verstand läuft.
Sehr gut zu beobachten ist das auf YouNow. Es werden IMMER die selben Fragen gestellt. Auch wenns zwei Zeilen drüber schon beantwortet ist. Egal. Auch wenn alle schreiben “hey zwei zeilen über dir stehts” das wird ignoriert.
oder falls Mr Cashier irgendjemand kennt: Der fährt JEDEN Tag nach der Arbeit nach Hause. IMMER die selbe Strecke und JEDEN Tag fragen die Leute “Wo fährt er hin?” Ich schau 2min zu, erkenne die Gegend und weiß “Ah er ist am Heimweg”. Aber “zuschauen, denken, verstehen, akzeptieren” schafft fast niemand mehr. Traurig…

Es gibt dazu auch ein gutes Video von Valentin: Die Menschheit wird dümmer weil es egal ist, was du tust dir wird immer geholfen. Solang Du nicht dabei stirbst wird dir geholen egal was für einen Blödsinn du macht. Die Natürliche Auslese ist einfach verschwunden.

ich frag mich da immer: wie ist das? wie fühlt sich sowas an? hat man schmerzen? was denkt man?
und diese fragen sind ewig in mir.

Das Problem bei mir ist vielleicht auch, dass ich mich in meiner Jugend oft auf zweifelhaften Seiten rumgetrieben habe und daher was Blut, Gore, Leichen & Co. angeht ziemlich abgestumpft bin. Für mich wirken die ISIS-Videos irgendwie überproduziert, so makaber das auch klingen mag. Wenn die zighundert Videos raushauen in denen Leute sterben, tritt irgendwann der Gewöhnungseffekt bei einigen Menschen ein.

Sehr gut zu beobachten ist das auf YouNow. Es werden IMMER die selben Fragen gestellt. Auch wenns zwei Zeilen drüber schon beantwortet ist. Egal. Auch wenn alle schreiben “hey zwei zeilen über dir stehts” das wird ignoriert.

Konzentrationsfähigkeit wird eben überbewertet. Ich glaube persönlich, dass bei vielen Jugendlichen sowas auch gar nicht angelernt wird. Vom täglichen Let’s Plays-Schauen kann sowas ja auch nicht kommen. Bei den Massen an Content die man im Internet unbedingt schauen MUSS um mitzureden (wegen Gruppenzwang) hat man auch kaum noch Zeit für längere, sorgfältige Sachen.

Mir ist übrigens noch was eingefallen: Windows 9 wurde nicht aus Marketing-, sondern aus Programmiergründen ausgelassen. Es gibt wohl eine Menge Programme die checken ob die Windows-Version mit einer 9 anfängt und dann Code für alte Windows-Versionen ausführen. Da wollte Microsoft Probleme vermeiden:

Microsoft dev here, the internal rumours are that early testing revealed just how many third party products that had code of the form

if(version.StartsWith("Windows 9")) { /* 95 and 98 */ } else {

and that this was the pragmatic solution to avoid that.

Quelle

versteh. gut, in meiner jugend gabs kein internet da gabs VHS Kassetten von „Gesichter des Todes“.
Hab ich mir nur mal einen kurzen Ausschnitt angesehen und dann nie wieder. Wenn mich wer gefragt hat, kannte ich natürlich alle Teile :mrgreen:

[QUOTE=schmatzler;409392]Vom täglichen Let’s Plays-Schauen kann sowas ja auch nicht kommen. Bei den Massen an Content die man im Internet unbedingt schauen MUSS um mitzureden (wegen Gruppenzwang) hat man auch kaum noch Zeit für längere, sorgfältige Sachen.
[/QUOTE]
stimmt leider. gerade bei LPs ists ja am schlimmsten. Da stellen 100 Leute unter irgendeinem Random Video „Wann gehts mit xy weiter?“ und checken tagein tagaus nicht, dass niemand diese Frage beantworten wird.
Aber auch die „großen“ YouTuber die Vlogen werden ja auch nix mehr hinterfragt: Das was man sieht ist so, punkt!
Aufklärendes wie Ryak wird ja leider eh nur von denen gesehen die es eh bereits wissen.
Ist leider dasselbe wie bei FKTV - Wir intelligenten wissen wie das Fernsehen funktioniert, schauen aber trotzdem.
Die Stammzuseher von RTL und co wissen es nicht und schauen sowas nicht.

war imho damals eh in allen Medien. Da find ich die Numerierungen von Graphikkarten um einiges komplizierter :slight_smile:

Also mir war sowohl beim ISIS beitrag als auch bei RAYKs beitrag sehr unwohl über die Merkwürdigen Ausprägungen die die Menscheit hervorbringt. Wobei IS und PUA wohl ziemlich das Gegenteil von einander sind.

[QUOTE=naizo;409383]

das wundert dich noch? auf RTL und co laufen rund um die Uhr Sendungen wo man sein Hirn keine Minute anstrengen muss. Einfach auf die Einblendungen und auf den Offsprecher hören und man weiß alles.
Ich hab sowieso die Vermutung das bei vielen die Augen in den Händen sind. Man sieht etwas und man schreibt sofort darüber ohne dass das gesehene durch den Verstand läuft.
Sehr gut zu beobachten ist das auf YouNow. Es werden IMMER die selben Fragen gestellt. Auch wenns zwei Zeilen drüber schon beantwortet ist. Egal. Auch wenn alle schreiben “hey zwei zeilen über dir stehts” das wird ignoriert.
oder falls Mr Cashier irgendjemand kennt: Der fährt JEDEN Tag nach der Arbeit nach Hause. IMMER die selbe Strecke und JEDEN Tag fragen die Leute “Wo fährt er hin?” Ich schau 2min zu, erkenne die Gegend und weiß “Ah er ist am Heimweg”. Aber “zuschauen, denken, verstehen, akzeptieren” schafft fast niemand mehr. Traurig…

Es gibt dazu auch ein gutes Video von Valentin: Die Menschheit wird dümmer weil es egal ist, was du tust dir wird immer geholfen. Solang Du nicht dabei stirbst wird dir geholen egal was für einen Blödsinn du macht. Die Natürliche Auslese ist einfach verschwunden.[/QUOTE]

Es gibt da eine Theorie, das sich die Menschheit in den Nächsten Generationen aufteilt in die Leute die Denken, und diejenigen die Denken lassen. Dadurch ergeben sich natürlich Probleme, weil die Denkenden die Nichtdenkenden ausnutzen können. Das wäre schlimm, aber noch schlimmer wäre es wenn die Nicht Denker dagegen rebellieren und alle Denker umbringen. Dann stände man nämlich ohne alles da. Und vermutlich wäre das den Nicht Denkern nicht mal klar, das sie sich ihr eigenes Grab schaufeln

Interessante Theorie, aber was kann man dagegen tun?
Menschen mit Hausverstand und Logik werden jeden Tag intelligenter und lernen dazu (Ich hab zb früher auch geglaubt das Frauentausch und DSDS real sind. Dank Holger habe ich dazu gelernt und schaue es nimmer an). Wie überzeugt man eher dümmere?

Also mehr als Angebote machen geht da nicht. Man kann niemanden zum denken Zwingen. Nichtmal wenn man den in eine Schule setzt.

Es ist sogar so, das im Zuge der Bachelor Abschlüsse dich das boulemie lernen ja verbreitet hat. Also Auswendig lernen und vergessen, statt zu erfahren wie etwas funktioniert. Also statt beim lernen selbst zu Denken lernt man lieber das was andere für einen schon erdacht haben. Selbst wenn man sich das merken kann, kann es sein das man eine kleine Abwandlung eines Problems nicht mehr lösen kann, weil es kein Musterproblem ist.

Vor einer Mathearbeit würde ja auch niemand kommen und alle Aufgabe mit Ergebnis lernen, sondern man würde Lernen wie solche Aufgaben zu lösen sind (und dann noch einige als Training selber lösen). Sonst kommt in der Arbeit irgendwann die Aufgabe 35424+2 du hast aber nur das Ergebnis von 35424+3 gelernt und kannst deswegen diese Aufgabe nicht beantworten

Das fängt aber schon in der Volksschule an. Da lernst auch auswendig ohne zu wissen warum Du das brauchst oder Dir merkst.
Ich hab zB auch die 9 Hauptstädte unserer Bundesländer auswendig lernen müssen und wusste nachher nix mehr.
Als erwachsener bekommst es automatisch mit und weißt alles.

Genauso im Beruf: Man lernt in der Praxis automatisch, erinnert sich teilweise wieder an die Schule und irgendwann ist es in Fleisch und Blut.

Ooooh ja. Ich hasse die meisten deutschen Flachpfeifen. Jumpcuts, Scheiße labern, oberflächlich recherchieren (wenn überhaupt, die meisten zocken ja nur) und trotzdem: Wenn man nach „Empfehlenswerte Youtube-Kanäle“ sucht, kommt man direkt hier hin.

lefloid, der ist echt cool, du bekommst alles mit was in der welt so passiert und kannst mit anderen leuten darüber in den kommis diskutieren!

Ich muss da wirklich meinen Würgereiz unterdrücken. Allerdings denke ich dann darüber nach, was ich mir in jungen Jahren für Scheiße reingezogen habe und hoffe, dass die Generation <18 nur so ihre Phase hat wie ich damals.

Ist das nicht die „Idiocracy“-Theorie? Nur die Dummen und die Technik die sie einst erschaffen haben, bleiben übrig? Das ist ein beliebtes Thema in vielen Science Fiction-Serien. :smiley: So schnell wird das nicht passieren, irgendjemand muss ja schließlich alle 3 Monate das neue Samsung Galaxy entwickeln. Zudem gibt es aktuell eine recht positive Darstellung des „Nerds“ in den Medien, nicht zuletzt durch Sheldon Cooper. Denken ist mehr „in“ als früher. :wink:

Aber das mit dem Auswendig- Lernen ist mir auch bekannt. Das ist genau der falsche Weg, sich Wissen anzueignen - es gibt so viele Leute, die rumheulen wenn sie eine neue Fernbedienung oder ein neues Handy bekommen, weil dann ja „alles anders“ ist.
Ein gutes praktisches Beispiel dafür sind auch die Leitfäden im Callcenter, auf denen steht wie man reden soll. Kann man gerne 1 zu 1 so lernen und nachmachen, dann wird man von den Stammanrufern aber ziemlich oft blöd angemacht :wink:

Ich glaube es ist einfach unser schnellebiger Zeitgeist. Das Leben wird immer schneller und hektischer. Keine Zeit zu hinterfragen - wenn irgendwo steht, dass Kachelmann ein Mädel vergewaltigt hat, schnell einen Hasskommentar schreiben und weiter zum nächsten Video. Dating geht mittlerweile über Lovoo und Tinder mit nur einem Swipe, also effektiv einer Sekunde Zeit um jemanden kennenzulernen. Serien die pro Episode 20 Minuten haben werden auch populärer, während in den 60ern noch 2 Stunden für Doctor Who normal waren. Ein sehr guter Artikel dazu:

[QUOTE=schmatzler;409431]Ooooh ja. Ich hasse die meisten deutschen Flachpfeifen. Jumpcuts, Scheiße labern, oberflächlich recherchieren (wenn überhaupt, die meisten zocken ja nur) und trotzdem: Wenn man nach “Empfehlenswerte Youtube-Kanäle” sucht, kommt man direkt hier hin.[/QUOTE]

bei Valentastisch (jetzt: Valentin Möller) hat er sogar recht. Imho studiert der auch in eine wissenschaftliche Richtung.
Der gibt auch immer brav Quellen zu seiner Aussage an.

Ich meinte auch nicht den Fragesteller, sondern eher die Diskussionen darunter :mrgreen:

ups :mrgreen:

[QUOTE=schmatzler;409431]

Ist das nicht die “Idiocracy”-Theorie? Nur die Dummen und die Technik die sie einst erschaffen haben, bleiben übrig?
[/QUOTE]

Ne. Ideocracy argumentiert ja mit Evolution. Diese theorie basiert eher auf einer Spaltung der Gesellschaft. Nicht in Arm und Reich, sondern in geistig Arme und Reiche. Beispielsweise muss man um in Politischen dingen mitreden zu können sich ja zumindest mit diesen Sachen beschäftigen. Da das schwer ist machen das eher die Geistig reichen (wobei das im Moment noch nicht so ist aber es gibt Tendenzen). Und warum sollte sich ein Denkender mit den Problemen der Nichtdenker beschäftigen. Möglicherweise bekommt er diese Probleme nicht mal mit, oder er sieht sie nicht, weil ein Denkender Mensch dafür sofort ne Lösung hat. Rohrbruch? dann ruf einen Klemptner an. Feuer? Ruf die Feuerwehr und verlass das Haus. Während der nicht Denker sagt: SIRI hier brennt es, was soll ich machen?

Jetzt ist Siri aber von einem Denker Programmiert worden. und der könnte Siri auch zu seinem Vorteil manipulieren. Siri würde dann antworten: Überweise all dein Geld an Konto Nummer XYZ dann geht das Feuer automatisch aus.

Jedenfalls würden sich in der Politik nur noch Denker Bewegen (was auch ein Vorteil im Vergleich zu heute ist). Allerdings könnten die beispielsweise sagen: Da ja eh kein Nicht Denker wählen geht Binden wir das Wahlrecht an einen vorher zu beantwortenden Test. Oder man Benutzt die Nicht Denker als Sklaven oder ähnliches. Das kann natürlich einen Aufstand verursachen.

Allerdings müssten die Denker vielleicht auch merken, wann hier Gefahr droht, und würden rechtzeitig gegensteuern. Man hält dann die Leine etwas lockerer.