Folge 36: Faktor 8 - Der Tag ist gekommen

Es wundert mich das noch keiner von euch zu diesem Film einen Beitrag geschrieben hat. Ich muss aber selbst zugeben das die Kritik irgendwie viel zu einfach ist XD

Man könnte ja über schlechte über die schlechte Schauspielerische Leistung hinwegsehen, aber gepart mit einer hirnlosen Story ist einfach nichts mehr zu entschudigen.
Ein Virus das in jeder Generation mutiert?? Das wär ja zu schön.
Abgesehen davon das gegen so ungefähr alle Menschenrechte verstoßen wurde. Das Flugzeug über dem Meer abschießen. Wer war wohl da unser Innenminister XD
Und denn wimmelte es in dem agnzen Film nur so von Klischee Figuren. Die tollen Wissenschaftler (hat mich teilweise irgendwie an Bones erinnert) die mit einer heroischen Musik in den Hanga einliefen, der böse Militärtyp mit seinen Schergen, der liebende Vater und liebende Mutter, der ausrastende Rebell, der Schnösel und natürlich das junge Liebespaar dessen Glück durch das Virus zerstört wurde.
Und wieso hieß der Film nun Faktor 8?? Das Medikament hatte für ganze 10 Minuten seinen Auftritt bis die tollen Wissenschaftler merkten das die Patienten dadurch zu lebenden Wachsfiguren werden.
Das Ende war ja noch das beste. Der liebende Vater schießt die bösen Militärtypen nieder, erschlägt ihn nochmal mit einem Feuerlöscher um denn das ganze Flugzeug auf eine einsame Insel in den Pazifik zu fliegen. Ja, sehr logisch XD besonders nachdem die thailänische Regierung die eine Insel schon mit Napalm platt gemacht hatte.
Nach schöner Familienausfluugmanier setzt sich Mama auf den Copilotensitz und das Töchterchen in Mitte mit dem Satz: “Jetzt könnt ihr nicht mehr vor einander weglaufen.” Ach nein wie schön.
Und das Flugzeug segelt sachte in den Sonnenuntergang. Was für ein schönes Ende, nicht wahr!?
Aber nein… :twisted:
Das Virus mutiert nochmal und ist aggresiver denn je.
Das Ende besteht aus einem Untertitel: Das Flugzeug Nummer blablabla verschwindet spurlos über dem Nordpolarmeer.
"Kein Kommentar"
Aber einen noch: Ich denke mal das der Held das Flugzeug auf kürzester Route in dem Pazifik fliegen wollte, wieso also stürzten sie bitte über dem Norsplarmeer ab?

Was meinst du mit Generation in Bezug auf Virus?

Ich weiß nur dass Viren DNA/RNA immer höchst variabel ist und Mutationen ja bei jeder Teilung auftreten können-inwiefern das also unralistisch ist kann ich nicht sagen. Aber je mehr infizierte, desto höher die Wahrscheinlichkeit einer relevanten Mutation. Bei Bekterien ists auch so, dass die sich gerne mal andere Gene klauen oder austauschen bei viren wird das vll eher ein fehler bei der teilung sein oder ein unfall, wenn sie DNA der Befallenen zelle mit übernehmen.

Aber schlecht war der Film schon.

Fand den Trailer schon so grottig…und mag solche “Katastrophenfilme” sowieso nicht…aber RTL und Pro7 scheinen das Genre immer wieder gerne zu bedienen…(siehe: Switch- Der Tornister" xD)

Wurde denn wirklich nicht erklärt wieso der Film Faktor 8 heißt? seltsam.

Faktor 8 klingt halt fol cool! Äh, dachten die sich wahrscheinlich.

Ich habe mich köstlich amüsiert bei dem Dreck, dafür war es immerhin gut. Solange man nicht darüber nachdenkt, dass die Macher das Ganze vermutlich ernst genommen haben… brr!

Es wundert mich das noch keiner von euch zu diesem Film einen Beitrag geschrieben hat. Ich muss aber selbst zugeben das die Kritik irgendwie viel zu einfach ist XD

Vielleicht wurde er einfach von keinem hier angesehen weil die Erwartungshaltung bei 0,0 lag.
Ich mag mir solchen Müll einfach nicht mehr anschauen und kann dann auch nicht davon berichten.

Der Fernsehkritik-TV Slogan „Schalten Sie mal wieder ab“ hat funktioniert!

Kritik 1:
http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,653247,00.html

Kritik 2:
http://www.tvspielfilm.de/tv-programm/s … 47899.html

Eigentlich wollte ich das Thema eröffnen, aber ich habs vergessen. Ich habe nicht viel von dem film erwartet, aber selbst das wurd noch unterboten.
Dem ersten Verriss, schließe ich mich an. An solchen Filmen find ich die Technik immer spannend.
Hier ist gibt es ein Mikroskop mit dem man den Viren direkt beim Zellen zerstören zukucken kann. :smt005
Als die Familie am Ende im Flugzeug zusammen sitzt und wieder Friede, Freude Eierkuchen ist, kenn ich eher von Heimatfilmen.
Einzig der schluss ist gut, weil man kein Happy end zusammen gefuscht hat.
Galileo danach wollte ich mir nicht antuen.

Was? Es gab auch noch ein Galileo-Spezial? Wozu? Viren? Flugzeuge?

Eventuell zum Thema, wie man bei so etwas reagieren soll. Flugzeug abschießen oder nicht ist hier die Frage und wer könnte diese Frage besser lösen als Galileo, die nicht einmal Geister finden oder die einfachsten Fragen beantworten können?

Das galileo spezial handelte vom Film und seinem Realitätsgehalt (passend)

Ging um so Fragen wie:
Würde so ein Flugzeug wirklich auf einen Militärflughafen geleitet und isoliert?
Könnte es, rein rechtlich, wirklich abgeschossen werden?
Könnte es, rein rechtlich, wirklich einfachso wegfliegen?
Und so weiter.

Was daran aufgefallen ist, ist dass am Ende des Films nur die Rede vom verschwinden des Flugzeugs war, beim Spezial danach sprachen sie dann davon, dass es über dem Meer abgeschossen wurde.

Ansonsten fand ich den Film einfach nur zum brüllen komisch :mrgreen:

Achja,
@ LaMuerta: Warum sollte das Nordpolarmeer nicht die kürzeste Route zum Pazifik sein?
Ihr Ziel waren die Midwayinseln, ich kann mir schon vorstellen, dass man da am schnellsten über den Nordpol hinkommt.

Ich finde es immer wieder witzig, wenn man dann bei TV-Movie diese roten Klüngel-Sterne sieht.
Da schiebt denen irgendein Mediapartner eine Schubkarre voll Geld in den Hintern und schon wird aus einem eigentlich grauen Stern ein roter Stern. Das ist immer so offensichtlich… gerade auch diese ganzen deutschen Schrottproduktionen sahnen da immer wieder die dicken roten Sterne ab, sogar bei Filmen, die ich nicht länger als 10 Minuten ertragen konnte und SO speziell ist mein Geschmack nun auch wieder nicht.

Anders bei TVSpielfilm z.B…wenn ich da guck, steht da oft bei den seichten ARD und ZDF-Filmen “Schmonzette” drunter und Daumen runter :lol:

Habe den Film gesehen und muss schon sagen… unrealistischer gehts echt nicht mehr… ! Das Ende ist schon das Beste… :slight_smile: wo darauf hingewiesen wird, dass das Flugzeug nie an dem Ort ankam !
Wahnsinn… die 2 stunden hätt ich mir echt sparen können !

Wahnsinn… die 2 stunden hätt ich mir echt sparen können !

Wieso?
für mich war das ein Highlight meiner Woche. Ich hab mich wirklich köstlich amüsiert. :mrgreen:
siehs einfach als komödie :smt023

Die haben es sogar geschaft einen noch schlechteren Film zu drehen wie Goonger :smiley:
die 2 stunden waren echt verschwendet…

will ja nicht wissen, wie viele der Zuschauer auf den roten Stern von der TV-Movie reingefallen sind. Wie unglaubwürdig und durchschaubar das doch ist…

Ich finde es immer wieder witzig, wenn man dann bei TV-Movie diese roten Klüngel-Sterne sieht.
Da schiebt denen irgendein Mediapartner eine Schubkarre voll Geld in den Hintern und schon wird aus einem eigentlich grauen Stern ein roter Stern. Das ist immer so offensichtlich… gerade auch diese ganzen deutschen Schrottproduktionen sahnen da immer wieder die dicken roten Sterne ab, sogar bei Filmen, die ich nicht länger als 10 Minuten ertragen konnte und SO speziell ist mein Geschmack nun auch wieder nicht.

Mir ist auch aufgefallen dass solche TV Produktionen bei der TV Movie immer der Tagestipps sind.

Was mich wundert ist auch das Pro7 im Trailer sagt : Welt Premiere ???
Welche anderen Länder übernehmen den diese Drecks Produktionen noch ???
Also ich hoffe echt das es nur eine Deutschland Premiere war, die anderen Ländern
würden uns dafür ja auslachen…
Nicht nur TV Movie pusht den Film, wer Maxdome hat findet diesen Film sogar unter
den Top 10 wieder -.-

Na, was für ein Glück, dass ich von ProSieben produzierte Filme aus Prinzip vermeide. Der Beitrag war mal wieder ebenso bissig wie unterhaltsam. Was mich jetzt btw interessiert ist, wie der Film jetzt eigentlich ausgeht. :mrgreen:

PS: SPON hat auch eine sehr nette Kritik veröffentlicht http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,653247,00.html

Da habe ich ja mal wieder Glück gehabt, dass ich mir diesen Streifen nicht angeschaut habe. Ich glaube, ich werde jetzt für immer solche Eigenproduktionen meiden, es kommt ja sowieso so gut wie nie etwas Gutes dabei heraus. Meistens ist es nur irgendein Abklatsch mit Billig-Action und Daily-Soap-Atmosphäre.

Der Beitrag war übrigens klasse, hatte ordentlich was zum Lachen. :mrgreen: Besonders diese Faktor8-Einspieler.

Warum müssen fast alle Filme, die von dem Privatsender produziert sind, so zum :smt078 sein?
Vielleicht hilft ja diese Wundersalbe (siehe 1. Beitrag) gegen diese Virenseuche namens ProSieben-Filme. :mrgreen: