Folge 30

Ein Man folgt sich verfolgt.

  1. “Schizophren” ist kein Synonym für psychisch krank. Ob derjenige an einer Schizophrenie leidet oder eine andere mit Wahn einhergehende Erkrankung hat, kannst du nicht beurteilen.
  2. Den Betroffenen hier unverpixelt und samt Nennung von Namen und Webseite zu zeigen: Was soll das? Weil er sich selbst filmt und Youtube es online lässt, ist kein Argument. Da sollte es doch nicht schwer fallen, zu erkennen, dass das unverantwortlich ist.
1 „Gefällt mir“

Was mich da interessiert. Gibt es für einen Psychologen/Psychater eigentlich Anhaltspunkte um jemanden der an Verfolgungswahn leidet von jemandem zu unterscheiden der wirklich verfolgt wird?

Hast du keine Anhaltspunkte im Beitrag gefunden?

Die Frage ist: Würde sich jemand der wirklich verfolgt wird nicht vielleicht genauso verhalten.

Vermuten, dass sein Bruder ihm ein Gerät implantiert hat? Offenbar zufällige Passanten beschuldigen? Nein, so würde sich niemand verhalten.

Plausibilität lässt sich eigentlich recht einfach überprüfen.

Bist du dir ganz sicher, dass er kein Gerät implantiert hat? Oder dass diese Frau nicht zu den Verschwörern gehörte. Verdächtig sah die ja schon aus.

Als würde man das den Leute ansehen, dass sie missbraucht wurden. Auch vertrauen sich die Opfer nicht automatisch jedem an oder zeigen auffällig Verhaltensweisen. Daher ist die Aussage dieser Frau für mich keine “kritische Stimme”, wie Holger es nannte oder sonst was.

Letztens beim zappen irgendwo hängen geblieben, wo eine meinte, dass Kinder sich durchschnittlich 8 Personen anvertrauen müssen bis man ihnen glaubt.

Es hat halt immer ein Geschmäkle, wenn zum einen sehr reiche Leute sehr spät oder gar post mortem angeklagt werden.
Im Fall von Michael Jackson ist “Leaving Neverland” sozusagen die “3. Welle” der Anklagen.
1993/1994 wurde das Ermittlungsverfahren eingestellt.

2003-2005 wurde er frei gesprochen.

2019 ist nun eine Dokumentation mit Anschuldigen gesendet worden - aus Sicht von mutmaßlichen Missbrauchsopfern.
In Anbetracht der Historie können da einem schon Zweifel kommen.
Wenn mir etwas an unseren Werten heilig ist, dann ist das die Regel “Unschuldig bis zum Beweis der Schuld.” Und das ist mein Kernpunkt der Kritik - es wird nichts bewiesen.

Du gehst davon aus, dass es einen Missbrauch geben hat.
Nur ist das unbewiesen. Somit auch eine These über eine Trauma-Aufarbeitung.
Sprich: Ob es überhaupt ein Trauma in Bezug auf Michael Jackson gegeben hat.

So oder so ist es fraglich, ob im Rahmen einer Traumabewähltigung und -aufarbeitung dieses mediale Mittel überhaupt förderlich ist. Mich würde dazu mal interessieren, was Psychologen oder Psychiater dazu denken.

Das Thema “Kirche” ist hier offtopic, da sie nicht involviert ist.
Das Thema “Glaube” schon eher - vor allem, wenn man berücksichtigt, wie viele das, was sie “glauben” was geschehen sein könnte, mehr gewichten, als das, was man wirklich weis.

2 „Gefällt mir“

Das ist ein Grundsatz, der vor Gericht richtig und wichtig ist, aber man kann die Schuldfrage auch anders definieren.

Letztendlich gibt es nur 3 Personen die wissen ob die Vorwürfe stimmen oder nicht und eine davon ist tot. In meinen Augen haben die beiden zum Teil ihre Glaubwürdigkeit massiv verspielt, aber ich würde ihnen nicht pauschal unterstellen zu lügen.

Schwieriges Thema. Ich fand die Doku an sich aber ziemlich reißerisch und ekelhaft inszeniert.

Kleber ist mittlerweile wirklich unerträglich. Warum stoppt ihn keiner? Fällt das beim ZDF niemandem auf?

  1. Ich verteidige Russland nicht, sondern ich möchte, dass die NATO ebenso kritisch angefasst wird.

  2. Das Thema Russland/Putin hatte ich zuletzt in Folge 21, also vor 9 Wochen. Hier von “ständig” zu reden ist doch reichlich absurd, sorry!

Das “Applaus von der falschen Seite”-Argument ist bekanntermaßen das schwächste.

1 „Gefällt mir“

Vergiss es Holger, den “Natojüngern” die wie anno 1914 kurz davor sind “Hurra, auf in den Krieg” zu rufen kannst du nicht mit Argumenten kommen oder Objektivität abverlangen.

Also dann: Für Gott, Kaiser und Vaterland!

oder in der modernen Fassung: Für Halliburton, Heckler&Koch und den Kapitalismuss!

1 „Gefällt mir“

Der Zitatanfang "M. Jakson" ist das unglückliche Überbleibsel der Teilüberschrift und bezieht sich nicht auf den Nachfolgenden Satz. Dabei schloss ich Traumas mit ein welche durch das Umfeld geprägt wurden. Inwiefern wurde der Abschluss des Absatzes entwertet?

Es handelt sich um einen Vergleich, nicht um ein eigenständiges Thema.

Verfolgte die Themen damals sehr oberflächlich und verpasste daher fast alle Details. Somit wundere ich mich im Nachhinein auch warum nur Kläger (sowie deren Eltern) und Angeklagter eine Rolle spielen, schreibe das aber der notwendigen Kürzungen zu.

Hatte im Umfeld selbst viele Fans von M. Jakson. Seine Schönheits-OPs, und der folgenschwere Rauschmittelmissbrauch desilusionierten. Unabhängig von seinen Leistungen und Bereicherung des Unterhaltungssektors; und unabhängig den strafbaren Verfehlungen anderer VIP`s in diesem Sektor.

Ich sehe das nicht so, dass du Russland verteidigst und Apologetik bereibst und ich sehe das auch so, dass die Oeffis in dieser Thematik eine ganz klare Doppelmoral an den Tag legen. Es geht mir einfach nur um die Frequenz dieser immer gleichen Beitraege. Das letzte mal mag vielleicht vor 9 Wochen gewesen sein, aber du wuerdest ja auch zum Beispiel nicht ueber das SPORT1-Sport Quiz berichten obwohl da der letzte Beitrag deutlich laenger her ist. Du wuerdest das nicht machen, weil der Beitrag genau wie der letzte waere. Und das gleiche gilt auch fuer die Oeffis-Russland Beitraege und fuer diesen auch. Ich habe ihn mir jetzt mal angeschaut und sehe da jetzt keine neue Qualitaet oder irgend etwas was wir in dieser oder einer leicht abgewandelten Form schon tausend mal gesehen haben. Kleber mag die Russen nicht und findet die NATO ganz toll, ach was? Das war vielleicht zu Zeiten des Ukraine Konflikts noch eine News wert, aber jetzt?

Abgesehen davon sage ich ja nicht, dass du diese Beitraege nicht machen sollst, ich kann sie ja einfach skippen. Wer sie sehen will schaut sie sich halt an.

3 „Gefällt mir“

Dass du diesbezüglich überhaupt einen Mangel wahrnimmst, wundert mich. Die einzigen Medien, die einigermaßen freundlich über die USA berichten und “Atlantikbrücke” nicht mindestens im Feuilleton grundsätzlich mit “Legion of Doom” übersetzen, sind die Springerpresse und die Öffentlich-Rechtlichen - und letztere verteufeln die aktuelle US-Regierung in einer Tour, weil ihnen der Präsident nicht passt.

Hast du nicht mitbekommen, was für ein Aufschrei auch durch die Medienlandschaft ging, als Trump so unverschämt war, auf die vertraglich vereinbarten 2% zu bestehen?

Mag ja sein, dass Kleber und Co. mittlerweile auf Linie gebracht wurden, aber wenn, dann wird das schon von den Ö.-R. selbst ausgehen. Wäre doch nicht das erste Mal, dass sie Meinungen unterdrücken, die sie für politisch unkorrekt halten - und da geht es mitnichten immer um solche, die echten oder vermeintlichen Interessen der USA entgegenlaufen.

Stell doch gelegentlich mal eine richtig schön saftige Russlandkritik ins Netz, in der du einen fairen Umgang mit den USA anmahnst. An der Zahl der irritierten Zuschriften und Hasskommentare wirst du erkennen, welches Narrativ in Deutschland wirklich dominiert.

1 „Gefällt mir“

Holger spricht von der NATO. Nicht von der US Regierung. Und hier ist der Tenor eindeutig.

Wer hindert dich denn daran, das selbst zu tun? Mache einen Gastbeirtrag, schicke diesen Holger.

Du verwechselst hier wieder bewusst oder unbewusst die NATO mit den USA. :wink:

1 „Gefällt mir“

Seit 2016 hat die öffentliche Wahrnehmung der USA in den Medien so erheblich gelitten, dass die meisten Deutschen nicht mal mehr im Verteidigungsfall der USA zur Hilfe eilen würden, während das im Gegenzug keinerlei Diskussion bei den Amerikanern wäre, uns zu beschützen.

Die NATO wird nicht kritisch angefasst, sie wird aktuell von innen und von außen attackiert und Deutschland gräbt sich immer weiter das eigene Grab, weil man sich in diesen gemeingefählichen und wohlstandsbesoffenen Pazifismus hineinsteigert. In Deutschland gibt es Parteien aus der MITTE der Gesellschaft, die offen die Nicht-Einhaltung von Vertragsabsprachen bzgl. unserer Landesverteidigung fordern, abgesehen von den extremistischen Linken und der AfD, die von Russland wahrscheinlich auch noch Geld dafür bekommen, die NATO zu diskreditieren.

Also wo bitte wird die NATO irgendwo mit Jubelarien aufgenommen? Ich kenne seit 2016 keinen einzigen positiven Bericht über die USA oder über das größte Verteidigungsbündnis der Welt und der EINZIGE Grund, das wir uns eine Berufsparlamentsarmee leisten können.

Also wer auch immer da im Hintergrund agiert, ob es Idiotie oder auch Konstruktion ist, aber die NATO steht so schlecht da wie noch nie. Das ein Außenminister der USA, der schlicht und einfach die Einhaltung eines VERTRAGES einfordert so von unseren öffentlichen Medien diffamiert wird, ist einfach nur erstaunlich. Gemeinsam mit der Statistik, die ich oben zitiere grassiert in Deutschland nicht nur der Antisemitismus, sondern auch der Antiamerikanismus. Eine beängstigende Entwicklung.

4 „Gefällt mir“

Ist dieses 2% Ziel rechtlich verbindlich, oder ist das eher als “Zielvereinbarung” zu verstehen?

Gibt es irgendwo die Möglichkeit den Originaltext zu lesen? Ich habe gerade gesucht, bin aber bisher nicht fündig geworden.

Das Zwei-Prozentziel wurde bereits 2002 bei einem Nato-Gipfel festgelegt und 2014 erneuert.

Momentan liegen wir bei 1,2% - wir erfüllen also unseren Job nicht, und es war absehbar, dass die Amerikaner sich das nicht ewig mit anschauen.