Massengeschmack-TV Shop

Folge 29: Wir hatten ja nix!

Massengeschnack Folge 29. Hier kann darüber diskutiert werden!

Hört genau hin, denn heute dreht sich bei uns fast alles um Hörspiele. Ein perfektes Thema für Marios Podcast-Premiere. Wir schwelgen in Erinnerungen und nutzen diese Folge garantiert nicht zum Einschlafen!

4 Like

Korrektur

Wie Holger schon anmerkte: Karl Dall war bei Insterburg & Co., nicht bei den Gebrüdern Blattschuss.

2 Like

Die Comedy von John Sinclair habe ich mir neulich erst gekauft, zum schießen komisch.

Bei den drei ??? kam in den 90ern auch noch der Umbruch, dass diese bis den Crimebusters von amerikanischen Autoren kamen und es dann auf deutsche, mit zuerst Brigitte Johanna Henkel-Waidhofer alleine gewechselt ist (erste war Tatort Zirkus) und danach mehrere deutsche wie André Marx, André Minninger, Ben Nevis, Marco Sonnleitner, Astrid Vollenbruch, Kari Erlhoff, Christoph Dittert usw.

Ich habe tatsächlich auch noch Krieg der Sterne (das Cover mit C3PO und R2D2) und entweder Episode V oder VI als Hörspiel auf Schallplatte im Keller.

Mein allererstes Hörspiel weiß ich nicht mehr genau, aber meine erste drei ???-Folge war der Karpatenhund, habe ich bei meinen Großeltern gehört, da war auch Winnetou etc. aber ich habs mir nie angehört.

Der Kopierschutz war wohl Macrovision: https://youtu.be/-VqsU1VK3mU

Tom & Locke sind Sascha Draeger und seine Schwester Kerstin, sind nochmal erwachsenere Themen als bei TKKG, u.a. ist da was mit türkischen Gastarbeitern, die ausgebeutet werden, die Umsetzung ist spannend, denn statt eines Erzählers wird das von verschiedenen Figuren aus dem Off gemacht.

Bei den Hörspielen aus den 2000ern nervt mich vor allem bei den drei ??? dieser Handyklingelton, könnte schwierig sein mit Melodien, aber vielleicht hätten sie auch einfach den von Nokia bekommen^^ ich meine TKKG hatte nämlich ein paar mal den von der Telekom.

Gibt noch weitere solche Eastereggs in Filmen, bei George Lucas ist es 1138, in Anlehnung an seinen ersten THX-1138; A113 in praktisch allen Pixar-Filmen.
Oder bei Kubrick, in Dr. Seltsam ist es CRM 114 in Uhrwerk Orange kriegt Alex Serum (also identische Aussprache auf englisch) 114.

Zum Abschluss unbedingte Empfehlung des Spezialgelagerten Sonderpodcasts: https://spezialgelagert.de/
dürfte ja ersichtlich sein, worauf sie sich spezialisiert haben, für andere Hörspiele sind die Adventskalenderfolgen zu empfehlen.
Habs glaub ich schonmal erwähnt, die drei wären auch gute Gäste.

2 Like

Als Asmussen vor einigen Wochen gestorben ist hab ich bei YouTube an den Covern erkannt welche ich ( als Kind ) hatte und wirklich wieder nach bestimmt 1993/94 reingehört :grin: :grin: Ich hab damals ja nicht alles verstanden und vielleicht auch besser so aus heutiger Sicht, aber sein Tod hat mich doch etwas traurig gemacht. Diese Mitschnitte aus Bierzelten und Kneipen haben ihn jedenfalls wohl sehr wohlhabend gemacht.

2 Like

Es gibt eine alte Höchstpersönlich-Folge der 90iger wo der Interviewer es wagt die filmischen Meisterwerke von Krüger zu kritisieren und wirklich ein Wunder, dass Krügers Frau den armen Kerl nicht erwürgt hat deswegen. Carrell hat Krüger beim Start von 7 Tage wieder aus der Versenkung geholt und alles was Krüger danach gemacht hat ist schnell eingestellt worden.

2 Like

@marioperez007 Wie gut ist denn dein Spanisch? Könntest du damit eine Pantoffelkino-Folge anmoderieren? Die Sprache als Kind durch Hörspiele zu lernen, finde ich schon interessant. Meine Erfahrungen aus dem ÖPNV sind eher, dass ein Elternteil sich nur in ihrer Sprache mit den Kindern unterhält, die Kinder aber antworten, wie sie möchten.

Ihr seit übrigens alle verwöhnte West-Gören: 1982 nen Videorekorder. Mein erster stand Ende der 90er auf dem Fernseher.

Bei den Hörspielen war ich sehr abhängig von der Stadt-Bibliothek. Die haben zwar monatlich 1-2 neue reinbekommen, aber irgendwann war man doch mal alle Benjamin Blümchen oder Bibi Blocksberg Kassetten durch. Und Mario hat ja schon richtig erwähnt, dass bei den Serien meistens die Filmfassung genommen wurde - eventuell noch mit einem zusätzlichen Erzähler. Ich hatte damals Alf und die ersten Folgen von „Eine schrecklich nette Familie“ auf Kassette.

2 Like

Mich wundert es sowieso, dass Mike Krüger es überhaupt geschafft hat, so lange so erfolgreich zu sein und er heute immer noch einen derartigen Kultstatus genießt.
Ich fand und finde ihn nämlich weder besonders witzig (gut, das kann man noch mit gewandeltem Zeitgeist und persönlichem Humor erklären), noch halte ich ihn für einen besonders talentierten Moderator und empfinde seine Ausstrahlung auch als eher unsympathisch.
Privat soll er ja auch ein ziemlicher Stinkstiefel sein und seine Selbstbeweihräucherungs-Autobiographie passt da ganz gut ins Bild.

Aber noch zum Thema der Folge:
Bei unserem örtlichen EDEKA stand, als ich klein war, jahrelang eine Folge der „Nightmare on Elm Street“-Hörspiele (nach kurzer Google-Recherche müsste es Teil 4 gewesen sein, das Cover hat sich bei mir regelrecht eingebrannt) im Kassetten-Regal. Wenn man bedenkt das diese Hörspiele Ende der 80er erschienen sind muss die da bestimmt 10-15 Jahre gestanden haben und niemand hat sie gekauft. Als dann dort Anfang der 2000er die Kassetten durch CDs ersetzt wurden, sind die restlichen Exemplare wahrscheinlich im Müll gelandet. Hätte ich damals gewusst, dass man da heute deutliche Gewinne herausschlagen könnte, hätte ich natürlich zugeschlagen :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 Like

Ich mochte ihn auch nie besonders, aber er hatte seine beruflich goldenen Jahre und man kann oder konnte ihn wohl lange Zeit für Firmenfeiern buchen. Das Prinzip der Supernasen war jedenfalls fast gleich mit den Tanten Filmen von Carrell und Richter um 1970 ( Männer in Frauenkleidern, Verwechslungen und eben die aktuelle Musik der Zeit ) Carrell war aber so ehrlich zu sagen, dass diese Filme schon damals Sch… waren und er nie damit rechnete eines Tages damit um 20:15 im Hauptprogramm zu erscheinen.https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjpo5qXjabsAhUEaBoKHX4qCS4QFjABegQIAxAC&url=https%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FLisa_Film&usg=AOvVaw0VeVBnp2VzvE4pQGU6JxZr

Ne Jesus!
So gut ist mein Spanisch leider nicht.
Habe im Laufe der Jahre auch viel vergessen.
:es::no_entry_sign:

1 Like

Man kann so ziemlich jeden Künstler für Firmenfeiern und andere Privatveranstaltungen buchen, das ist kein Zeichen für mangelnden Erfolg. :nerd_face:

Ich hatte zwar nie so viele Kassetten wie ihr alle , aber ich kenn Holle Honig , hatte sogar 2-3 Kasetten davon. Hatte nie John Sinclair und andere Horror Serien, weil Eltern sowas nicht mochten also durften wir das auch nicht hören.Auch habe ich erst spät eine 3 Fragezeichen Kassette gehabt. Ich hatte eher Otto Platten überspielt auf Kassette und diverse ander Sachen. Ich hatte den Lion King Soundtrack auf Kasette den habe erst 2015 mal verkauft in Flohmarkt Regal , 1.50 € die ging weg in ganz kurzer Zeit. Gab wohl noch Fans. Im Gegenzug hab ich einen N64 für 5€ gefunden.Badesalz war ein großer Teil meiner Kindheit , Regional geprägt weil die aus meiner Ecke kommen. Bis Heute bin ich ein riesen Fan.

Zum Thema Hörspiele auf Spotify, was soll ein kleines Kind mit einem Online Dienst Anfangen ? Hörspiel kassetten sind eben für Kinder sehr robst. Hab sogar noch altes Radio das sowas abspielen kann im Schrank stehen. Just in Case man brauchts mal.

Meine erste CD war eine 4er Best of Mix Box mit vielen verschiedenen Popsong der 90er und 80er Disco etc . Meine erste eigene war eine Bravo Hits Complation, die war sau teuer für ein Kind mit 7 mit 5 Mark taschengeld.

Das mit dem Lied und Dinge aus Fernseher aufnehmen , hat mein vater auch früher gemacht , vorallem bei der Otto Show da durfte keiner Reden

Die Baumarkt Werbung ist Hagebaumarkt.

1 Like

Hätte ich nicht gedacht, das hier zu lesen. :smiley:

2 Like

Video 2000 , mein vater liebte diesen Player und ich bin damit auch gross geworden. Der hatte für seine Zeit schon Stereo Sound eine Revolution

3 Like

4 gegen Willi würde ich noch als Erfolg für ihn verbuchen, aber wohl seiner Zeit voraus gewesen was man so davon hört. Natürlich hat er immer wieder Formate bei RTL oder SAT.1 gehabt, aber einen dauerhaften, eigenständigen Erfolg über mehrere Jahre bekam er nicht mehr hin und so war sein Part bei 7 Tage für ihn ein Glücksfall. Carrell hatte davor schon mehrere Formate bei RTL und erst damit landete er wieder einen Erfolg.

1 Like

Ich bin absoluter Drei ??? fan und höre es wirklich gern und bin auch irgentwie gerne mit dem Gefühl in dieser Welt also in „Rocky Beach“. Ich höre es aber auch oft einfach zum einschlafen. Es klingt vllt verrückt, aber es gibt nichts wozu ich so gut einschlafen kann wie mit den altvertrauten Stimmen von Justus, Pieter und Bob…

Einfach direkt einschlafen zu können ist auch super praktisch und ich glaube, dass viele Fans diese „Funktion“ gerne nutzen.

2 Like

So einen Videokopierschutzdecoder hatte ich auch. Der hieß Video-Boy. Der hatte mir gute Dienste erwiesen. Mit der Urheberrechtsreform 2003 wurden die Dinger dann verboten. Zu dem Zeitpunkt interessierte sich allerdings auch kaum noch jemand für VHS-Kopien, da war die DVD schon lange angesagt.

$_35

Meine Lieblingshörspiel-Serien damals waren Drei ???, TKKG, Jan Tenner und John Sinclair. John Sinclair war aber heikel wegen der Cover und Titel. Das erlaubten meine Eltern meistens nicht. Glücklicherweise hatte ich einen älteren Freund in der Nachbarschaft, der nicht nur eine Hörspielsammlung hatte, sondern auch ein Doppelkassettendeck, was ich vorher noch die gesehen hatte. Der versorgte mich nicht nur mit verbotenem Hörspielstoff, sondern später auch mit Comics (Gespenster-Geschichten, Kung Fu, Phantom) und noch später mit Heftromanen (mein Einstieg in die Horrorliteratur).

Gern gehört habe ich auch die Hörspiele von Europa (Jules Verne, Moby Dick, Robin Hood, Karl May).

3 Like

Sowohl Betamax als auch V2000 waren VHS ja deutlich überlegen, aber man galt trotzdem als armer Tropf, wenn Papi eines der beiden Systeme erworben hatte - weil es deutlich weniger Content gab (um im Heutesprech zu bleiben).

1 Like

Wieder eine super Folge. Habe mich richtig abgeholt gefühlt. Mario kann gerne öfter dabei sein. Habe mich köstlich amüsiert. Besonders am Ende als er die Lacher von Eine schrecklich nette Familie imitiert hat :rofl::joy: ich liebe euch. Macht weiter so

2 Like