Folge 26

Im Thread zu Folge 25 gibts schon Feedback zu Folge 26.
Damit sich das nicht zu einem schwer verständlichen Feedbackmix vermischt: Simsalabim, Folge 26!

Und nun ist sie auch wirklich offiziell online :slight_smile:

//youtu.be/gYYz-_LEFqc

Sehr schöne Folge.

Allerdings geht das mit den Smartphonetarifen noch deutlich günstiger.

Man nehme nur mal als Beispiel Weltbild mobil oder auch maxxim im O2-Netz:
Die bieten Flat in alle Netze, SMS Flat und 2000 MB FLAT im LTE50-Netz von O2. Alles für 19,90 und 24 Monate.
Alternativ mit 1000 MB bei 14,4 MBit/s und monatlich kündbar für den gleichen Preis.

Oder von mcsim, ebenfalls O2, für 14,95, monatlich kündbar
Sprach- und SMS-Flat, 1000 MB bei 14,4 MBit/s

Adam bezüglich Amazon:
Es wäre mal gut den Buchhändler um die Ecke zu nutzen und nicht die Monopole wie Amazon zu unterstützen wird ein bischen langweilig… Magere Bezahlung, Steuern etc…
Und dann kommt von ihm was ähnliches wie… Geschäftspolitik gibt anlass mal vll zumindest mal bei [B]Google[/B] (googeln) einen anderen Buchhändler zu suchen.

Google ist schließlich auch ein Monopolist in Sachen Suchmaschine und wie man nun laut Adam weis sollte man Monopolisten wie Amazon meiden und nach alternativen beim Monopolisten Google googeln :ugly

Ich hoffe Adam verwendet als PC/Laptop (Asus) Betriebssystem nicht Windows (Desktop Monopol) und hat kein Apple oder Samsung Smartphone (Gebaut in China bei Foxconn - schlechte Bezahlung, Arbeitsvorschriften … da bekommt auch Asus seine Hardware her).

In einer früheren Netzprediger-Folge erkläre ich (in dem Baidu-Beitrag), wie und wann ich Suchmaschinen nutze: Primär Yahoo, für komplexere Anfragen Google, aber dann gebe ich bei Adwords-Anzeigen die URL direkt ein um nicht den teuren Klick berechnen zu lassen. Aber ich kann beim nächsten Mal gerne darauf achten, im Zusammenhang keine Monopole in Wörtern des allgemeinen Sprachgebrauches zu erwähnen. :wink:

Mein lieber, für ein Fairphone habe ich mich schon vormerken lassen. Aber bis das nicht da ist sollte sich keiner in die [-]Pampers [/-]Windeln machen. :wink:

Dubsmash
Damit kamen Bekannte auch letztens an

Christian Anders
Alter, was ist DAS denn?? “Ich will den Uterus sehen” … Holger wie kommst du auf solche THemen?

Rob
Lang aber interessant, da man (ich) selbst keine grosse Lust hat die Preise zu vergleichen.
Hab noch nen Uraltvertrag, nur mit ner www-Flat da ich eh keine SMS schreibe oder mit dem Handy telefoniere.

Gesamt
Wieder eine schöne Folge.

Mir gefällt dieser neue Netzprediger sehr gut. Weg von der Aneinanderreihung von Beiträgen, hin zu einer Sendung, in der die Beiträge unterstützen. Das Duo KnödelWolke passt gut zusammen und man fühlt sich jederzeit gut unterhalten. Super Entwicklung dieses Formats!

Christian Anders hats echt drauf: “Schon Freud sagte, dass jeder mit Merkel schlafen möchte”.

Nehmen wir mal an, der hätte recht mit seiner Theorie, das Michelle Obama ein Mann wäre: JA UND? In was für einer Welt lebt der denn eigentlich. Als hätte es irgendwelche größeren Konsequenzen wenn das herauskäme. Ja gut. Die Medien werden einige Tage lang darüber diskutieren, und dann ist das Thema schon wieder vergessen.

Geile Folge, wirklich, die Chemie im Studio stimmt und Rob ist am besten, wenn er am wenigstens selbst verzapft, sondern einfach nur Fakten abblubbert.
Und Holgers Video ist so obskur avantgardistisch, dass es nichtmal altbacken wirkt. :smiley:

Super Folge, hat mir wieder sehr gut gefallen.

Zu Christian Anders: Egal was der für Drogen nimmt, ich will auch was davon :mrgreen:

[QUOTE=Icetwo;389551]Nehmen wir mal an, der hätte recht mit seiner Theorie, das Michelle Obama ein Mann wäre: JA UND? In was für einer Welt lebt der denn eigentlich. Als hätte es irgendwelche größeren Konsequenzen wenn das herauskäme. Ja gut. Die Medien werden einige Tage lang darüber diskutieren, und dann ist das Thema schon wieder vergessen.[/QUOTE]

Danke Eis2, ich sehe das genauso. Wenn überhaupt, wäre das wohl was für die RTL II News: “Michelle Obama gesteht: Ja, ich bin Transsexuel” Spätestens nach 1 Woche würde das keine Sau mehr interessieren.

Zu Rob: Danke für die Mühe, das alles zu vergleichen. Ich habe nur meine Schwierigkeiten, diese ganzen Arten von mobilem Internet zu unterscheiden. 4G, 3G, GPRS, LTE, UMTS und was es da nicht noch alles gibt. Verbraucht sich denn das Datenvolumen im schnelleren Internet auch schneller oder kann ich überall gleich viele YouTube Videos gucken? Könnte man darüber vielleicht nochmal nen separaten Beitrag machen?

Zu Adam: Als Sidekick vom Knödel machst du dich echt gut. Nur wirkst du manchmal wie ein kleiner schüchterner Junge in der Ecke. Komm mal noch ein wenig mehr aus dir raus.

So, das war’s erstmal mit meinen Anmerkungen zur neuen Folge.

Dazu sei mir eine kleine Anmerkung gestattet:

GPRS basiert auf der GSM-Technik (2G) und ist die langsamste Möglichkeit, mobil ins Internet zu kommen. Sie sollte heute eigentlich keine Rolle mehr spielen. Wer sich damals mit einem Analog-Modem eingewählt hat, wird einschätzen können, wie schnell man so unterwegs ist. Vorteil: Sobald man auch nur ein Fitzelchen Mobilfunkempfang hat, ist es bei einigen Anbietern der einzige Strohhalm, an den man sich klammern kann, wenn man das eine oder andere Bit ins Telefon tröpfeln lassen möchte. :wink:

EDGE basiert auf GPRS und sollte heute die eigentliche Rückfallebene sein, wenn keine andere Verbindung verfügbar ist. Mit maximal 220 kbit/s im Downstream reicht es für die meisten Webseiten, aber Videos machen damit keinen Spaß. Das erste iPhone unterstützte übrigens nur maximal EDGE, obwohl es in Deutschland zu jener Zeit schon eine wesentlich schnellere Möglichkeit gab, unterwegs ins Netz zu kommen.

Nämlich über UMTS (3G). UMTS unterstützt nativ, was Viele nicht wissen, lediglich einen Downstream von 384 kbit/s. Durch die „Datenturbos“ HSPA und HSPA+ sind jedoch Geschwindigkeiten bis maximal 21, bzw, 42 Mbit/s möglich - und das ist für die mobile Nutzung mehr als genug - und auch mehr, als manch einer an der heimischen Telefonleitung zur Verfügung hat. Der Nachteil ist jedoch die hohe Übertragungsfrequenz von mehr als 2100 MHz. Hohe Frequenzen ermöglichen zwar hohe Geschwindigkeiten - der Nachteil ist, dass sich die Funkwellen von der Umgebung (Häuser, Bäume, Topographie) stärker dämpfen lassen als z. B. GSM, was im Bereich von 900 MHz (Vorrangig Telekom und Vodafone) und 1800 MHz (Vorrangig E-Plus und O2) realisiert wird. Den Effekt gibt es auch bei Schallwellen. Jeder kennt das: Der Nebenmann an der Ampel hat laute Musik an und man hört hauptsächlich die tiefen Töne (niedrige Frequenzen), da die hohen Töne von den Fahrzeugkarosserien stark gedämpft werden.
Diese geringere Reichweite führt dazu, dass für eine flächendeckende 3G-Versorgung mehr Funkstandorte erforderlich sind oder man auch mal Versorgungslücken in Kauf nehmen muss.

Doch glücklicherweise gibt es LTE: Große Reichweite, hohe Geschwindigkeiten. Die Mobilfunkanbieter werben zwar immer mit den Geschwindigkeiten bis 150 MBit (über LTE mit z. B. 1800 MHz bei der Telekom), aber wer braucht das schon? Der eigentliche Vorteil ist die Verfügbarkeit - sofern der Ausbau gegeben ist. Da LTE auf der Fläche - also außerhalb der Ballungsgebiete - im Bereich um 800 MHz realisiert wird, ist die Reichweite entsprechend groß, weshalb sich mit relativ wenigen Funkstandorten recht große Gebiete mit 50 Mbit/s versorgen lassen. Somit ermöglicht LTE auch in ländlichen Gegenden eine schnelle Internetverbindung, wo man vorher vielleicht nur mit EDGE vorlieb nehmen müsste.

Und nur weil ein Video schneller lädt, verbrauchst du nicht mehr Daten. Du kannst natürlich in einem gesetzten Zeitraum mehr Daten herunterladen und somit schneller an deine Volumengrenze gelangen - aber wenn du dein Nutzungsverhalten nicht änderst, ändert sich auch dein „Datenverbrauch“ nicht - egal mit welcher Geschwindigkeit du unterwegs bist.

Fehler vorbehalten. :wink:

Also ein wenig klarer ist es mir geworden, aber im großen und ganzen versteh ich nach wie vor nur Bushaltestelle :mrgreen:

[QUOTE=Punkrocker;389611]

Danke Eis2, ich sehe das genauso. Wenn überhaupt, wäre das wohl was für die RTL II News: “Michelle Obama gesteht: Ja, ich bin Transsexuel” Spätestens nach 1 Woche würde das keine Sau mehr interessieren.[/QUOTE]

Ich sag mal so: Nobody’s perfect

Nein. Ich meine nicht das Spiel sondern:
[SPOILER]
//youtu.be/CYUfPTeE0DM
[/SPOILER]

[QUOTE=Landvogt;389615]Dazu sei mir eine kleine Anmerkung gestattet…[/QUOTE]
Richtig und vor allem anschaulich und gut erklärt!

Und was die NP-Folge angeht: Trotz wohl etwas lauer Zuschauerzahl - wieder eine richtig gute Folge.

Vor allem Grinseknödel (Sorry ;)) macht das absolut spitze und passt perfekt in das Format!
Netzprediger ist inzwischen ein anspruchsvoller Mix aus Information, Entertainment und Denkanstößen geworden.
Weiter so! Mehr davon!

Gruß
Phiber

[QUOTE=Icetwo;389551]Nehmen wir mal an, der hätte recht mit seiner Theorie, das Michelle Obama ein Mann wäre: JA UND? In was für einer Welt lebt der denn eigentlich. Als hätte es irgendwelche größeren Konsequenzen wenn das herauskäme. Ja gut. Die Medien werden einige Tage lang darüber diskutieren, und dann ist das Thema schon wieder vergessen.[/QUOTE]

Also ich glaube schon das es in den konservativen USA, wo selbst Homoehen und Abtreibungen jeglicher Art, riesige Debatten auslösen, ein Problem wäre…

Dennoch wäre es mir vollkommen egal wenn Michelle Obama ein Mann sein würde, mir wäre es auch egal wenn Obama eine Frau ist. Anscheinend muss der Typ ja denken, dass das irgendetwas schlimmes ist und das ist wiederum traurig …

Aber jetzt zum Thema:

Die Folge war echt gut!
Selten hab ich über einen Beitrag hier auf Massengeschmack so gelacht wie über Holgers! Leider dürfen solche Spinner ihre Meinung überhaupt kundtun…

Robs Beitrag fand ich eher etwas schwächer, das Thema hatte eher weniger mit der digitalen Welt zu tun.

Ansonsten eine sehr unterhaltsame Folge, vielleicht sollte man diese als freie Folge verwenden, wäre bestimmt ne gute Werbung für das Format.

[QUOTE=flo1992;389784]Leider dürfen solche Spinner ihre Meinung überhaupt kundtun…[/QUOTE]

O wie schön wäre es doch, in Nordkorea oder China zu leben, wo solche Spinner ihre Meinung nicht kundtun dürfen…

Damit meinte ich eher das so einer eher in ein Heim gehört :wink:

[QUOTE=flo1992;389784]
Die Folge war echt gut!
Selten hab ich über einen Beitrag hier auf Massengeschmack so gelacht wie über Holgers! Leider dürfen solche Spinner ihre Meinung überhaupt kundtun…[/QUOTE]
Der Anders hat von mir nur Kopfschütteln und Fremdschämen geerntet.

Das Schlimme ist mMn nicht, daß jeder fast alles sagen darf, sondern daß es Leute gibt, die solchen Quark unreflektiert glauben.

[QUOTE=flo1992;389784]
Robs Beitrag fand ich eher etwas schwächer, das Thema hatte eher weniger mit der digitalen Welt zu tun.[/QUOTE]
Jein. Smartphone-Tarife im Vergleich gehören irgendwie dazu. Allerdings sind die einzelnen Ansprüche und Nutzungsverhalten sehr verschieden. Deswegen kann ein Vergleichstest nicht mehr als ein grober Hinweis sein, was es alles gibt.

Insgesamt würde ich mir insgesamt schon etwas mehr Verbraucherservice wünschen. Oder vielleicht ein eigenes Verbrauchermagazin?

Was Rob selbst angeht: Ja, er hat nachgelassen. Kann gut sein, daß es irgendwie mit Umzug und Umzugsstreß zusammenhängt. Ich weiß ja: Er kann. Er war immerhin einer der Auslöser, warum ich jetzt ein Abo habe.

[QUOTE=flo1992;389784]
Ansonsten eine sehr unterhaltsame Folge, vielleicht sollte man diese als freie Folge verwenden, wäre bestimmt ne gute Werbung für das Format.[/QUOTE]
Ja, dem stimme ich zu.

Hallo,

ich finde die Folge ingesamt gut, aber der Beitrag über einige Handytarife finde ich sehr schlecht. Es werden mehrere Tarife nacheinander vorgelesen. Dann erfolgt ein Abwägen darüber, dass die Telekom im Vergleich zu Aldi teurer ist. Und auf dem Land an einigen Orten nach dem subjektiven empfinden des Vorlesers der Empfang in keinem Netz gegeben sei.
Dann habe ich abgeschaltet.
Eine solche Präsentation wird dem Thema nicht gerecht.
Ich habe einfach das Gefühl, dass man das hätte deutlich besser machen können, sorry, der Beitrag wirkt insgesamt einfach unausgegoren.