Massengeschmack-TV Shop

Folge 252: Anarchie

#3

Die Folge war irgendwie verwirrend und ereignislos :confused:

1 Like

#4

Hier gibts nichts zu diskutieren! Arbeit ist Scheiße!!:wink::metal:

5 Likes

#5

Ei Gude und herzlich willkommen in diesem Forum der Wahnsinnigen :joy:

1 Like

#6

Sprich nur für dich selbst. Ich persönlich halte mich für irrsinnig.

Q.E.D

:stuck_out_tongue:

1 Like

#7

Von mir gibt es keinen Widerspruch :stuck_out_tongue_closed_eyes:

0 Likes

#8

Unterdurchschnittliche Folge.

1 Like

#9

Also, den Pogo finde ich ausgesprochen sympathisch. Der ist ab jetzt mein großes Vorbild. :smiley:

1 Like

#10

Ei Gude wie! Ich freu mich schon wenn du mal wieder in Hessen bist Porni!

0 Likes

#11

Das machen wir wie besprochen und versprochen :blush:

1 Like

#12

Wie oft hat Porni eigentlich schon zu dubiosen Gästen gesagt, dass es ihm schon klar war, dass die zur Alsterfilm-Bande gehören? Wie oft besteht er schon darauf, dass es Herr Pornhagen heißt? Das ist nicht mehr lustig, sorry. Generell finde ich den Charakter mittlerweile nur noch nervig. Kann man den in Zukunft nicht vielleicht ein bisschen erweitern? Oder soll die nächsten 200 Folgen weiter keine Charakterentwicklung stattfinden?
(Habe die Folge jetzt erst gesehen, daher die späte Kritik). Ist nicht persönlich gemeint, geht eher an die Drehbuchschreiber.
Unterm Strich war die Folge eh ziemlich schwach. Wahrscheinlich musste Holger wieder notgedrungen irgendwelche Fans in die Folge nehmen und sich was zusammenspinnen, weil die Lebemann-Abos haben.

0 Likes

#13

:laughing::grin: Wahrscheinlich hat Homer wieder mal eine seiner Verschwörungstheorien im Kopf! :wink:

0 Likes

#14

Mal wieder? :smiley: Ich dachte, Verschwörungstheorien sind hier verboten … :thinking:

0 Likes

#15

wenn verschwörungstheorien verboten wären, würden einige Menschen keine Hobbys haben und ganz arm dran sein…manche sehen dies sogar als Grundrecht Verschwörungstheorien zu haben zu pflegen…

1 Like

#16

Das nennt man freie Meinungsäußerung nach Artikel 5 Grundgesetz. Das gilt hier aber nicht für Leute die sich nicht auf den Inhalt der Folge beziehen!!!

1 Like

#17

Ich kann die Kritik speziell zu meiner Rolle nicht so ganz nachvollziehen. Zum einen hat Porni schon genug durchgemacht. Ich habe mich mit Dreck bewerfen lassen, ich habe gesungen, ich bin auf dem Hof gestolpert und viele Dinge mehr.
Klar, über eine gewisse Erweiterung des Charakters kann man durch nachdenken, aber es ist nicht zwingend notwendig. Es ist auch nicht so, dass ich nur auf die “Alsterfilmbande” oder die Aussprache des Nachnamens fixiert bin.

Wir alle haben unsere Charaktereigenschaften. Holger ist der fiese Chef, Mario schaut immer Naturfilme, Thomas ist der PC-Nerd und immer am Schrauben, die Rolle von CF kann keiner definieren ( :heart_eyes::joy:) , Hartmut ist verpeilt und Nüsschen immer am putzen. Alles immer wiederkehrend und in die Handlung mit eingebunden.

Ich kann da jetzt nicht sehen, wo da das Problem ist ! Sicher wird irgendwann mal mein Serientod kommen, aber noch ist es nicht so weit, es sei denn, der Chef plant ein solches Ende.

Aber selbst dann würde ich das sportlich hinnehmen, denn es ist am Ende eine unternehmerische Entscheidung, die man zu respektieren hat :blush:

3 Likes

#18

Vielleicht finde ich diese Running Gags einfach nicht mehr lustig. Und dazu gehört eben das mit dem Porni und der Alsterfilmbande - nur als Beispiele. Holger sagt in Pantoffelkino doch auch, dass er mit langgezogenen und sich wiederholenden Gags nichts anfangen kann (Sweet - Dude / Puppe, die ejakuliert) - aber für Das Studio scheint das nicht zu gelten. Das ist genauso wie damals mit dem ewigen Rumgeschreie von Nils, das wurde nach vielen vielen Folgen ebenfalls zurecht bemängelt. Klar könnt ihr als Comedyformat auch nicht alles an den Figuren ändern, aber ein paar Entwicklungen könnten sie schon durchmachen nach einer so langen Zeit.

0 Likes

#19

Ach schau an, jetzt beziehst Du Dich auch auf die anderen Charaktere. Was denn nun ? Nur ich oder doch alle ? “Das Studio” gut finden oder eher doch nicht ?
Irgendwie erscheint mir Deine Kritik nicht unbedingt konstruktiv, sondern eher wie die “Suche nach dem Haar in der Suppe”.
Klar, nicht jeder mag das Format oder kann was damit anfangen. Ich bin durchaus offen für Kritik und diese muss auch sein. Aber irgendwie konnte ich jetzt mit Deinen Einwänden nicht allzuviel anfangen.
Gleichwohl werden wir immer bemüht sein, auch “Das Studio” qualitativ auf einem für uns machbaren hohen Niveau zu produzieren.

Edit: Holger bezog sich mit seiner Kritik in Pantoffelkino-TV einzig und allein auf den Film. Das er in einer amerikanischen Komödie mit den Gags nichts anfangen kann, hat ausschließlich mit dem Film zu tun. Man kann doch jetzt nicht jede Äußerung oder Meinung in Pantoffelkino-TV, die sich rein auf Filmbesprechungen beziehen, auch auf die anderen Formate oder seine generelle Lebenseinstellung übertragen.

1 Like

#20

:laughing::sweat_smile::rofl::joy:

0 Likes

#21

Das sind doch völlig unterschiedliche Sachen, die Du schlecht in einem Satz gleichsetzen kannst.
In den Filmen handelt es sich um einmalige, extrem langgezogene Gags,
im Studio um deutlich kürzere, sich dafür aber regelmäßig wiederholende “Running Gags”.

1 Like

#22

Um nochmal das zu verdeutlichen, was ich meine: Das Studio hat schon über 250 Folgen auf dem Buckel. Nach so einer langen Zeit können diese wiederkehrenden Gags (nicht alle, aber einige) eben keine Lachströme mehr auslösen. So geht es mir jedenfalls, aber jeder ist da vielleicht anderer Meinung. Trotzdem schaue ich Das Studio noch gerne.

0 Likes