Massengeschmack-TV Shop

Folge 233: Leaders

#1

Hier kann darüber diskutiert werden!

0 Likes

#2

Was war das denn für ein komisches Spiel? Ich musste das Video leider abbrechen.
Die App hat nix erklärt wie Mario sagte.
Ich finde - meiner Meinung nach - das beste Appspiel bisher ist Know.

1 Like

#3

Und hat sich schon wer die Mühe gemacht zu schauen ob regelkonform gespielt wurde?:grin:

0 Likes

#4

Das Spiel schien interessant zu sein und ich wollte auch aufpassen, aber als Zuschauer ist es unmöglich dem Spielverlauf zu folgen. Allerdings hab ich es trotzdem nebenbei durchlaufen lassen, denn es war echt zu köstlich, wie verzweifel ihr wurdet und es dann mit viel Humor kompensiert habt :smiley: Die Truppe hat echt Spass gemacht. Mario hat schon schnell komplett aufgegeben, aber im Gegensatz zu alten Zeiten hat er trotzdem die Laune nicht verloren und schön Unfug getrieben :stuck_out_tongue: Gab viele lutige Momente

1 Like

#5

Schade Schade, finde das Spiel interessant, aber es ist irgendwie total nicht aufgegangen.

Wird bei diesem Spiel wirklich geraten einfach loszulegen oder hätte man sich die Spielmechanik zuerst anschauen sollen?

Zumindest die Produktion von Kampfmitteln mit den Produktionspunkten sollte doch irgendwo erklärt sein.

0 Likes

#6

0 Likes

#7

Das beste Brettspiel mit App-Unterstützung ist meines Erachtens die Neuauflage von Villen des Wahnsinns, was ein Voll-Kooperatives Spiel ist, bei dem die Spieler zusammen ein Mysterium im Universum von H.P. Lovecraft lösen müssen. Je nach Szenario variert die Spielzeit zwischen 90 Minuten und LAAAAANG, der Anspruch zwischen gemütlich und (über-)fordernd. Die App repräsentiert dabei “das Böse”. Sofern einer der Spieler das Spiel schonmal gespielt hat, oder die Gruppe mit ähnlichen Spielen (Andor, Arkham Horror, Descent) vertraut ist, kann man eigentlich direkt loslegen ohne viel Regeln lesen zu müssen.
Auch XCOM - Das Brettspiel finde ich recht nett, allerdings ist das einen ganzen Tacken anspruchsvoller und für die Massengeschmackler daher nicht unbedingt geeignet.

1 Like

#8

Die Folge war auch vom Zusehen her einer der schweren Brocken. Nach einer Stunde schienen einige der grundlegendsten Regeln noch offen und das weiterspielen den korrumpierten Spielstand dämpfte die Erwartungen an den weiteren Verlauf. Da sich die Spielerunde, und vor allem CF mit Kamerablicken und der angedeutete Gesangseinlage, als Clown zur Verfügung stellte war die Folge dennoch erträglich.

Mit einer 2vs2 (oder ähnlichen) Allianz-Option, und davon unabhängigen Spionageintrigen für einen Einzelsieg hätte der Titel sicher deutlich mehr Potential. Sofern es dafür genügend Optionen und Ereignisse gibt, was aus der Folge nicht hervorging. Gerade mit nur einem Gerät scheinen jedoch viele Negativpunkte aus Brettspiel und digitalen Spiel vereint. Das Potential für Pluspunkte in Inszenierung und erweiterte Dynamik sind dabei teils versandet und andere offensichtlich nicht genutzt worden. Starre Bilder, nur eine Melodie, Zwangsbestätigung der Punkteeingabe statt alternativen Countdown…
An sich hört sich Spiel und Idee gut an, eine Überarbeitung wäre Wünschenswert. Zumindest rein anhand des Eindrucks dieser Pasch-TV Folge.

0 Likes