Massengeschmack.TV Shop

Folge 220

Hier kann darüber diskutiert werden!

Der Teil, in dem es um “Höhle der Löwen/Vorstellungsgespräch” geht, ist auch auf YouTube:

//youtu.be/JozkRMSXymw

Holger wünscht sich die DM zurück :wink: Tolle Folge!!

O.k. ganz nette Folge. Wobei ehrlich gesagt sie mir für einen " Jahresrückblick" zu wenig war. Das Jahr hat doch mehr geboten was berichtenswert wäre. 2 kleine Rankings mit je wenigstens 3 Beispielen, die besten…, die schlechtesten… hätte der Sendung zum Beispiel gut getan… irgendwas fehlt in letzter Zeit. Vielleicht liegt es auch an den fehlenden Zuschauern, aber mir kamen die letztem Sendungen leicht uninspiriert vor… Naja, will auch nicht wegen allemrummäkeln, alles hat seine Höhen und tiefen… Wäre nur schade wenn das der zukünftige Trend der Sendung bleiben würde… ist nämlich neben Pantoffel-TV und Serienkiller die Hauptsendung meines Interesses…

Mit Oliver Pocher hättest vielleicht ein wenig versöhnlicher umgehen können :wink:
Ich mochte seine polternde und oft peinliche Art zwar auch nie, aber da tat er mir doch fast schon ein wenig leid…

Bzgl. Der Zuschauer bei Sendungen… Da muss was dran sein. Da braucht man ja nur die Sendungen anzuschauen, da werden auffallend oft nur gut aussehende Zuschauer gezeigt. Strahlend und gesund, im besten Alter. Bei der Heuteshow und Raabs damaliger Sendung bin ich mir eigentlich ziemlich sicher…
Das sollte doch über die Sozialen Medien raus zu finden sein, das jemand das schon erlebt hat…

Ehrlich gesagt würde es mich aber auch überhaupt nicht wundern, auch wenn es wirklich verwerflich ist. Wir leben in einer Gesellschaft die sehr auf Äußerlichkeiten konditioniert ist. Die Verpackung muss immer stimmen. Jung, dynamisch, erfolgreich, effizient… z.B. gibt es heutzutage auch kein Bild mehr in Zeitschriften was nicht gephotoshoped ist. Oft in einem Maß was jeglicher Natur wiederspricht. Finde ich letztlich ebenso verwerflich, ist aber Status Quo.
Aber stimmt schon, geht echt beides nicht…

Naja letztes Jahr wurde gemeckert, dass ich Rankings gemacht habe ohne Anmoderationen, daher habe ich es diesmal etwas abwechslungsreicher gestalten wollen. Ich hab eben das zusammengetragen was noch so auf meiner Liste stand und es versucht einigermaßen strukturiert abzuarbeiten.
Natürlich hat das Jahr mehr zu bieten - aber dafür gab es ja auch in diesem Jahr bereits 23 Folgen, die vieles davon zum Thema gemacht haben :slight_smile:

Also ich fand die Präsentationsform ganz nett, die Anmoderation fand ich angenehm, das Setting ebenfalls. Auch war es thematisch schön abgegrenzt, das ist ja bei den Rankings nicht immer der Fall (“10 Sendungen, über die wir reden müssen”)

Zu Beginner gegen Gewinner:
Das war ja eine Sendung, die ihren Ursprung meines Wissens nach in “Die beste Show der Welt” hatte, also wo Joko und Klaas neue Showkonzepte präsentieren mussten. Daher finde ich es schön, dass ein solches Konzept auch mal wirklich umgesetzt wurde (keine Ahnung, ob das schon einmal der Fall war). Als es angekündigt wurde, war ich äußerst gespannt, weil mir das in dem Mini-Format sehr gut gefallen hat. Leider hat mich die Abendshow etwas enttäuscht. Beim Mini-Format war es noch so, dass jeder Kandidat ein Budget hatte (5000,- €?) und allerlei Handicaps kaufen konnte. Da musste er dann natürlich abwägen, ob er nun die Sicherheitsvariante mit vielen Handicaps und einem geringen Gewinn geht oder umgekehrt. In dem großen Format war dies leider nicht der Fall. Dass man es nicht 1:1 übernehmen kann, ist allerdings auch irgendwie verständlich. Pro7 will den Zuschauer lange am Bildschirm halten und baut eben den Spannungsbogen mit dem Finalspiel auf. Wie viele lange die Halbwertszeit der Show ist, ist auch fraglich.

Zu “ABC” feiert “XYZ”:
Ich fand die Namensgebung der Sendung sehr dämlich. Habe nur zufällig die Werbung gesehen und dachte mir “Hmm, eine Sendung über Rudi Carrell, da kann man ja mal reinzappen” (zumal ich den nicht richtig miterlebt habe). Als dann der Silbereisen beworben wurde, habe ich dann gar nicht mehr eingeschaltet. Machte den Eindruck als suchte man nach einem Vorwand, um dann ein ARD-Gesicht (Pflaume, Silbereisen) über eine lose Verbindung bewerben und aufwerten zu dürfen. Da ich diese Sendung/Reihe nicht weiter verfolgt habe, kann ich mich natürlich auch irren.

Supertalent war zu Beginn wirklich nett, aber ich habe keinen Dunst, warum dort immer wieder gewöhnliche Musiker auftreten dürfen.

Was die hohe Dichte an Holländern im Fernsehen angeht, fällt mir auch nichts mehr ein. Für mich ist der Akzent nicht mehr “niedlich” oder “lustig”, sondern eher störend. Da höre ich mir lieber Alfons an.

Der Beitrag zu Goodbye Deutschland war einfach nur zum Kopfschütteln.

Der Fantalk war ja nie Pochers Sendung. Es ist ja eher eine kurzweilige Fußball-Stammtisch-Sendung, die dann läuft, wenn die Champions League im Pay-TV läuft. Pocher ist gelegentlich als Gast dort, genauso wie beim Doppelpass. Konstruktives bringt er allerdings nur selten ein.

Katzenberger braucht das Fernsehen nicht, sie ist doch jetzt auf dem Printmedien-Markt.

Ekliger Outtake am Ende :smiley:

Die Duelle gab es bereits in der ersten Staffel schon. :wink:

Mir persönlich gefielen die „10 Sachen, die dieses Jahr noch passiert sind“-Rankings besser als eine Sendung dieser Art. Ist wohl (Massen-)Geschmackssache :wink:

Inhaltlich ganz gut, wobei ich es etwas komisch finde, dass du innerhalb des Formats davon sprichst, dass du nix Unbelegtes behaupten willst (Behinderte/„Hässliche“ Menschen an den Rand setzen), das dann aber mehrfach wiederholst. Es wirkt so, als wärst du bereits überzeugt und würdest es quasi berichten, dir fehlten nur noch die Beweise. Das ist kein guter Journalismus in meinen Augen. In MG Direkt oder so hab ich kein Problem damit, wenn du aufrufst, dass man dir Hinweise schicken möge; aber in FKTV sollten nur fertig recherchierte Themen präsentiert werden.

Der Outtake hat mich sehr amüsiert!

Kurzer Hinweis zum “Club der roten Bänder”: Die Serie war nie für mehr als 3 Staffeln ausgelegt, denn diese enthalten den Inhalt des Original-Buches. Entgegen Holgers Aussage war es eher so, dass die Serie wegen der guten Quoten und Auszeichnungen in vollem Umfang gedreht und gesendet wurde. Für weitere Staffeln hätte sich jemand neue Geschichten um die Protagonisten ausdenken müssen. das war aber nie das Ziel.

Beginner gegen Gewinner war nicht die erste Samstagabendshow von Joko Winerscheidt. Sein Erstling war die Promi-Darts-WM. Allerdings ist er bei Beginner wesentlich souveräner unterwegs als im Hexenkessel Darts.

Ich stimme Paddington hinsichtlich Beginner weitgehend zu. Ich persönlich wäre auch näher am Piloten geblieben, z.B. nach dem folgenden Modell:

Kandidat hat 20000€ Budget, für jeweils 5000€ kann er bis zu drei Handicaps kaufen. Besiegt er den Gewinner, hat er das verbliebene Geld sicher, der Rest kommt in den Pott. Verliert er, sind die 20000€ weg. Im Finale spielen alle Beginner, die den Gewinner besiegt haben, um das Geld im Pott. Fertig. Die Promis sind überflüssig. Das Spiel von Joko kann man machen (er scheint es ja sehr gerne zu wollen) und zusätzlich in den Pott packen. Man kann das Finale aber auch komplett weglassen.

Beim jetzigen Finale geht es zwar um eine Menge Geld, aber alle bis auf den Sieger des Finalspiels gehen leer aus, was ist bei der Vorbereitung und der Schinderei nicht fair finde.

Ansonsten hat mir die Nachklappsendung gut gefallen, ebenso die einfache aber stimmungsvolle Kulisse im Hintergrund. Als kleinen Verbesserungsvorschlag hätte ich einen Schnitt und Kamerawechsel zwischen zwei besprochenen Sendungen eingefügt.

Ich fand den Moderationsstil zwischen den Einspielern gut, besser als nen Rückblick ohne Holger :wink:

[QUOTE=Fernsehkritiker;500588]Naja letztes Jahr wurde gemeckert, dass ich Rankings gemacht habe ohne Anmoderationen, daher habe ich es diesmal etwas abwechslungsreicher gestalten wollen. Ich hab eben das zusammengetragen was noch so auf meiner Liste stand und es versucht einigermaßen strukturiert abzuarbeiten.
Natürlich hat das Jahr mehr zu bieten - aber dafür gab es ja auch in diesem Jahr bereits 23 Folgen, die vieles davon zum Thema gemacht haben :)[/QUOTE]

Also ich muss sagen, dass dir das gelungen ist. Auf mich wirkt das in der Art deutlich angenehmer. Die Ranking Sendungen hingegen waren mir oft etwas zu dröge.

Ich fand diese Art der Moderation und Darbietung absolut gelungen und passte richtig gut. Eine Aneinanderreihung von Clips, ohne Anmoderation ist Kappes im Vergleich dazu.

Gut gemacht Holger

Sehr gut gemacht Holger!

[QUOTE=BG!;500619]Inhaltlich ganz gut, wobei ich es etwas komisch finde, dass du innerhalb des Formats davon sprichst, dass du nix Unbelegtes behaupten willst (Behinderte/“Hässliche” Menschen an den Rand setzen), das dann aber mehrfach wiederholst. [/QUOTE]
Holger will nur ganz sicher gehen, dass es auch Rabauken, Trottel und Lümmel nicht missverstehen.

Sehr gute und kurzweilige Präsentation. Da finde ich, persönlich ja selten, was zu Meckern.
Bin ja aber auch kein Deutscher, von daher… ach ja abo Deutschland.
Als ich die kurze Zwischenszene sah wo nach EU-Mitgliedsstaaten innerhalb Europas gefragt wurde habe ich
mich dann schon gefragt was mit denen los ist. Wenn mich jemand nach einem EU-Mitgliedsstaat fragt, dann
antworte ich sicherlich zuerst Deutschland. Aber gut, der große Bruder übersieht uns halt gerne. :stuck_out_tongue:

Es wurde ja schon mehrfach gesagt: Ich fand die freie Moderation sehr gut! Ich finde, das liegt dir viel besser, als sich wie sonst an das niedergeschriebene Skript zu halten.

Als Zusammenfassung fand ich die Folge auch gut, ich weiß ehrlich gesagt nicht, worüber sich hier teilweise beschwert wird.