Massengeschmack.TV Shop

Folge 217 - Kurz kommentiert

Hier kann darüber diskutiert werden!

Der Böhmermann-Teil ist auch auf YouTube:

//youtu.be/f1gUVGR8_Jk

Bevor hier auch nur irgendwelche Gerüchte ins Forum geschrieben werden, halte ich unter [B][U][I]Androhung der Klage auf Unterlassung[/I][/U][/B] folgendes fest: Ja, ich, der hollaender, hatte wegen der Herbstferien in NRW tatsächlich frei. Ich habe aber absolut nichts mit den beiden Tanten aus [B]Astro-TV[/B] zu tun. Weder beruflich noch privat noch sonst wie. Woher die allerdings wussten, dass ich frei hatte, weiß ich nicht. Nicht ausschließen kann ich eine hellseherische Begabung nicht, weil sie ja stets behaupten, eine zu besitzen.

[SPOILER]Die Reaktionen im Chat waren aber überaus lustig. :lol:[/SPOILER]

Bei Deinem Kommentar über [B]Böhmermann[/B] hätte ich mich näher ans Original gehalten und nicht nur so oberflächlichen über die GEZ abgelästert. Genügend Angriffsfläche bietet Funk so oder so. Der Übergang zum nächsten Thema war leider zu plötzlich. Ein Blick und Schnitt zur anderen Kamera wäre notwendig und sinnvoll gewesen.

Was mit [B]Hans Meiser[/B] los ist, weiß ich nicht. Beim Interview bei FK-TV war er ja auch schon eher verbittert. Ich vermute, dass er z.B. aus finanziellen Gründen so ziemlich jedes Angebot annehmen muss, was er bekommt. Ob es seriös ist oder nicht, spielt für ihn offensichtlich keine Rolle.

Ja, netter Versuch und nette Idee der Böhmermann-Beitrag, aber die Umsetzung hat mir auch nicht gefallen. Mehr Witze, mehr Argumente, mehr Ausschnitte aus Funk-Sendungen, dann hätte das ein guter Beitrag werden können. Stattdessen hohle Kritik an Böhmermann („du Böhmi, was für ein geiles Gefühl ist es sich nicht anstrengen zu müssen, und trotzdem seine Kohle zu bekommen“). Dies ausgerechnet Böhmermann und dem neo Magazin vorzuwerfen, einer der kreativsten Sendungen im deutschen Fernsehen, ist schon extrem albern. Außerdem bekommen die ihr Geld ja nicht leistungslos direkt von der GEZ überwiesen, sondern Aufgrund eines Vertrags aus der ZDF-Kasse.

Tatort: ich fand beide Tatorte großartig. Ich finds schade, dass die ARD in Zukunft weniger solcher „Experimente“ senden möchte. Auch die selbstironische Kommentierung auf Twitter war klasse:

Meiser äh, Holger, die letzten Spenden hast du letzten Montag bei #EndlichMontag gesammelt (bzw. dazu aufgerufen, ob du auch welche bekommst weiß ich natürlich nicht). Bzw. sogar am Mittwoch bei der Direkt-Sendung, war der Spendenaufruf im Bild :wink: und du rufst zu Beiträgen für eine Spendengala im Dezember auf.

Uhi Holger, ich fürchte Persiflagen gehören nicht zu deinen Talenten. Die Präsentation auf diese Art hat bei mir mal gar nicht funktioniert.

Inhaltlich war es durchaus passend, wobei ich Böhmermann dennoch dankbar für den Beitrag bin, da dieser Bento Müll eine echte Zumutung ist und er schon ziemlich gut ins Schwarze trifft.
Wenn dir Pesiflagen liegen würde, dann wäre wahrscheinlich auch die Länge des Beitrags ok gewesen, aber so war für mich eigentlich schon nach dem ersten Ausschnitt der Gag raus.

@HerrRossi: Das Ganze sollte gar keine Persiflage sein. Ich gebe dir vollkommen Recht, dass das bei mir nicht funktionieren würde.

Dies ausgerechnet Böhmermann und dem neo Magazin vorzuwerfen, einer der kreativsten Sendungen im deutschen Fernsehen, ist schon extrem albern.

Ich werfe es Böhmermann vor, der in der Tat eine sehr kreative Redaktion hat. Deswegen muss er selbst aber nicht der Kreative sein. Außerdem ist das ja ebenso überspitzt gemeint wie er wiederum Bento kritisiert hat.

[QUOTE=Fernsehkritiker;498687]@HerrRossi: Das Ganze sollte gar keine Persiflage sein. Ich gebe dir vollkommen Recht, dass das bei mir nicht funktionieren würde.[/QUOTE]

Naja, auch wenn es keine sein sollte, so rettet das den Beitrag natürlich dennoch nicht. Allein schon das leichte Gestotter beim Ablesen wirkte nicht sehr souverän. Aber vielleicht sehen das andere ja durchaus anders. Ich bin mal gespannt auf die weiteren Kommentare dazu hier.

Den Zusammenschnitt aus dem „Porno-Tatort“ hätte man nicht auf Youtube stellen können,
das würde sofort gesperrt. :smiley:
Als Kind der 70er schocken mich jetzt nicht die nackten Titten; sowas gab es im 70er TV-Programm
genug zu sehen. :wink: Und die vulgäre Sprache nun ja; nichts was die Kids heutzutage nicht schon
längst selber benutzen. :mrgreen:

Auf Youtube sind die Böhmermann Fans natürlich aus dem Häuschen über den Beitrag;
aber das war ja bewustes Klickbating von Holger; positv oder negativ Bewertung;
hauptsache Klicks. :wink:

Ansonsten muss ich auch zustimmen; solche Satire liegt Holger einfach nicht.
Das ist mehr was für Lars und Adam.
Holger sollte lieber seriöse gut recherchierte Berichte machen,
da liegen seine Stärken.

Tja, Böhmermann-Fans sind nun mal die militantesten, die ich je erlebt habe :mrgreen:
Und deswegen ist es immer wieder eine Freude, sie mal zu provozieren!

Böhmermann wirkt im Bento-Beitrag wie 25, Holger in seinem Part wie 60. Naja, zum cringen reichts.

Den [B]Böhmermann[/B]-Kinnhaken fand ich wirklich gut. Ich halte ihn zwar für einen Lichtblick in den Medien (nicht nur auf ÖR bezogen, sondern generell), ich höre und sehe wirklich alles von ihm, inkl. “Fest und Flauschig”. Doch manchmal habe ich den Eindruck, dass er von zu vielen Leuten umgeben ist, die vor ihm den Kniefall machen und er langsam den Boden unter den Füßen verliert und sich für so etwas wie eine moralische Instanz hält. Echt gut zurückgesendet, Holger.

[B]Meiser[/B] kann einem echt leid tun. Ich kann ihn auch irgendwie verstehen. Seine Rente ist mit Sicherheit nicht sicher, er hat ja auch bereits eine Insolvenz hinter sich. Man kann also davon ausgehen, dass er arbeiten MUSS. Nur ist der Boden für ihn im “richtigen” Fernsehen verbrannt. Eine tragische Figur, ähnlich wie Eva Herman. Vielleicht solltest DU, Holger, ihm eine Chance geben und ein Format anbieten. Er wird die Geste und die 50 Euro Taschengeld sicherlich gebrauchen können und dankend annehmen.

[QUOTE=Fernsehkritiker;498699]Tja, Böhmermann-Fans sind nun mal die militantesten, die ich je erlebt habe :mrgreen:
Und deswegen ist es immer wieder eine Freude, sie mal zu provozieren![/QUOTE]

Na ja, das würde besser zünden, wenn die Satire ins Schwarze treffen würde. In diesem Beitrag ging aber jeder Satz am Ziel vorbei.

  1. Wo sitzt Böhmermann denn im Glashaus? Er hat mit FUNK nichts zu schaffen. Seine Sendung wird nur von den gleichen Gebührenzahlern finanziert, das ist aber schon alles. Auf FUNK könnte jeder deiner Kritikpunkte zutreffen, und Böhmermann wäre völlig außen vor. Seine eigene Kritik an Bento verliert nicht ein Quentchen Gewicht.

  2. Selbst wenn er mit FUNK assoziiert wäre, sind die Kritikpunkte an Bento und FUNK so unterschiedlich, dass seine Kritik dadurch nicht abgewertet würde. Er weist auf eine bedenkliche Entwicklung in den kommerziellen Medien hin, die mehr Gefahren birgt als nur die Verschwendung öffentlicher Gelder.

  3. Wirfst du ausgerechnet Böhmermann vor, nichts zu leisten? Als verantwortlichen Kopf von NEO Magazin Royale? Glaubst du, das würde funktionieren, wenn alle ihm Unterstellten kreativ wären und er nicht?

Wenn du “ohne Telepromter” sagst, solltest du übrigens nicht vom Blatt ablesen. Vor allem, wenn du dich zuvor über die Analogfetischisten mokiert hast …

Du musst ja eine richtig schlimme Abneigung gegen Böhmermann entwickelt haben. Hat er dich irgendwie brutal abgewatscht, als du ihn in deine Sendung eingeladen hast? So gut wie alles, was du über ihn äußerst, wirkt irgendwie, als wäre da mehr als professionelles Missfallen an seiner Arbeit.

Dass ausgerechnet der sonst hochwertigen Journalismus abliefernde SPIEGEL ein Jugendportal aufmacht, das sich unter dem Niveau der BRAVO bewegt, ist in der Tat ein sehr schlechtes Zeichen. Es zeigt, welche enormen Nachteile mit den kommerziellen Medien verbunden sind.
Warum ist eine Zeitung wie die BILD erfolgreicher als die FAZ, wird die BUNTE mehr gelesen als der SPIEGEL? Weil die Erstgenannten an die geistige Bequemlichkeit des Lesers appellieren. Es ist wie die Entscheidung zwischen dem Kauf von Fertigmöbeln oder von Heimwerkersets: Wenn der Konsument weiß, dass er nach dem Kauf zusätzliche Arbeit verrichten muss, um den Gebrauchswert realisieren zu können, neigt er naturgemäß eher zu dem Produkt, das diesen Nachteil nicht hat.
Die Hemmschwelle, ein anspruchsvolles Produkt zu kaufen, eines, das einem Aktivität abverlangt, ist groß, wenn das Anspruchslose ebenfalls in Griffweite ist. Viele Menschen glauben, die Energie nicht mehr aufbringen zu können, wenn sie vorher ihren eintönigen Jobs nachgegangen sind.
Medien leben und sterben nach den Gesetzen der Aufmerksamkeitsökonomie. Je mehr Aufmerksamkeit man generiert, desto länger überlebt man am Markt. Und da der Mensch trotz seiner intellektuellen Fähigkeiten immer noch ein emotionales Wesen ist, gilt seine Aufmerksamkeit am ehesten einem Objekt, das seine Emotionen weckt.
Weshalb gibt es den Niveauverlust im ÖR-Fernsehen? Weil es mit dem kommerziellen Fernsehen konkurrieren will. Warum dieser unsinnige Widerspruch zwischen Quotenzwang und Zwangsgebühr? Weil das ÖR-Fernsehen das Letztere mit der Quote rechtfertigen will. Mit der Aufmerksamkeitsökonomie. "Seht doch, wir sind Marktführer. Hätten wir ohne eure Kohle nicht sein können."
Warum führt ein Donald Trump die Weltmacht USA an? Weil ihm die ( in diesem Land ausnahmslos ) kommerziellen Medien so viel Präsenz, so viel Plattform gewährt haben wie keinem anderen Kandidaten. Um Aufmerksamkeit zu generieren. Dadurch verschafften sie nicht nur sich selbst, sondern auch Trump einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Sollte unsere Lehre daraus nicht sein, dass Medien eben nicht nur nach kommerziellen Gesichtspunkten funktionieren dürfen?
Du forderst von den ÖRn doch auch, den Quotenzwang abzuschaffen und Sendungen ausschließlich nach qualitativen Gesichtspunkten zu machen. Dann ist es aber sehr inkonsequent, sich über die niedrigen Klickzahlen von FUNK-Kanälen zu mokieren. Oder die Anzahl von Dislikes. Wenn du einem Kreativen wirklich Unabhängigkeit zugestehst, dann musst du ihm auch zugestehen, sich zur Hassfigur machen zu dürfen. Das gilt sowohl für Kanäle wie “Jäger und Sammler” als auch für Böhmermann. Der übrigens nur bei jenen eine Hassfigur ist, die durch seine in wuchtiges Entertainment gemantelte Satire einen Schlag unter die Gürtellinie abgekriegt haben. Er weiß eben, wo es richtig wehtut.

[QUOTE=Megabjörnie;498707]Warum ist eine Zeitung wie die BILD erfolgreicher als die FAZ, wird die BUNTE mehr gelesen als der SPIEGEL? Weil die Erstgenannten an die geistige Bequemlichkeit des Lesers appellieren.[/QUOTE]

“Der Spiegel” hat eine höhere Auflage als die “Bunte”. Siehe hier:

Der Beitrag über das NMR war leider ein Griff ins Klo. Dort wird oft genug Funk, der ÖR, das ZDF, der Beitragsservice etc. satirisch kommentiert und sich - bewusst ironisch - überspitzt positiv darüber geäußert. Außerdem wird das NMR nicht vom ZDF produziert, sondern von der BTF als Dienstleister - das ZDF gibt die Produktion nur - ohne Inhaltsvorgaben - in Auftrag. Klar, am Schluss sind es auch Gebührengelder, die das finanzieren. Dafür erhält man vom NMR aber auch sehr gute Unterhaltung und - inzwischen immer öfter - nicht nur Chaoskomik, sondern auch auch gutes Kabarett und manchmal investigative Beiträge. Du richtest die Kritik am NMR fälschlicherweise ans ZDF, wo sie auch angebracht wäre - aber der korrekte Adressat wäre das BTF, wo sie unangebracht ist.
Ui, ich sehe ja, da haben schon mehr Leute was zum Thema NMR geschrieben, was in die gleiche Richtung geht :smiley:

Das ist er nicht. Er ist nur Moderator und Teammitglied im Redaktionsteam. Das ist allgemein bekannt, nachlesbar und, hier als schneller Beleg, aus den Credits der letzten Sendung:



Hans Meiser
: Ab auf die Liste der uncoolen Leute. Dass er damals FKTV so positiv sah und jetzt so ablästert, ist einfach lächerlich. Naja, damit hat er es sich nochmal bei ein paar Tausend Leuten mehr verkackt :smiley:

Den Tatort vom 8.10. werden wir uns auf jeden Fall anschauen, da hat Das Erste mir ja ein Geburtstagsgeschenk gemacht, von dem ich gar nichts mitbekommen hab - na gut, zu dem Zeitpunkt musste ich mit Kram aus dem Asiamarkt fresskalieren :smiley:

Okay, zwei peinliche Fauxpás. :oops:
Dennoch ist es schwer, sich Böhmermann als den Unkreativen vorzustellen, wenn man ihn moderieren sieht.

Tag Holger,
zwar hast du mit fast allem was du in dem Beitrag über Funk gesagt hast recht, allerdings finde ich es schon ein wenig komisch, es unbedingt mit Böhmermann zu vergleichen. Dieser äußert sich ja selbst relgelmäßig kritisch gegenüber dem ÖR-System und der GEZ. Auch zum damals noch Jugendkanal gab es ein kritisches Video:

Es lohnt sich übrigens auch die anderen Videos aus der Reihe zu sehen:

Hier geht es auch kritisch um den Rundfunkbeitrag:

Außerdem kritisiert er ja auch regelmäßig Projekte aus dem eigenen Haus, wie beispielsweise in der Sendung letzte Woche die Sondersendung zu Luther:

„Trau dich selber zu denken! Das ist wie wir alle wissen auch das Motto des Öffentlich Rechtlichen Rundfunks in Deutschland.“ :wink:

Daher kann ich es nicht ganz nachvollziehen, dass du deine Kritik gerade an ihm festmachst. Mit fallen da hundert andere Personen ein, die viel besser gepasst hätten.

Ich habe es nicht explizit als Kritik an Böhmermann wahrgenommen sondern als Kritik gegenüber dem ZDF. Nach dem Motto “Wer im Glashaus sitzt” hat das ZDF (halt jetzt zufällig in Person von Jan Böhmermann) sich über den Spiegel-Ableger Bento lustig gemacht und dabei offenbar völlig vergessen, dass sie mit “Funk” selber ein vergleichbares Angebot im Programm haben. Und das auch noch per Zwangsgebühren finanziert - im Gegensatz zu Bento, die sich ihr Geld immerhin selber verdienen müssen.

Auf Twitter gabs noch einen Nachschlag :ugly

[/QUOTE]


[QUOTE=Darth_al_Ghul;498765]Daher kann ich es nicht ganz nachvollziehen, dass du deine Kritik gerade an ihm festmachst.[/QUOTE]
Holger kann es einfach nicht verwinden, dass Böhmi ihm die kalte Schulter zeigt und nicht in seine Sendung kommen will. Da sucht er halt jede Gelegenheit Jan eine reinzudrücken. Dazu kommt, dass er ihn früher mal gut fand, heute davon aber nichts mehr wissen will.

[QUOTE=Megabjörnie;498707]Wenn du “ohne Telepromter” sagst, solltest du übrigens nicht vom Blatt ablesen. Vor allem, wenn du dich zuvor über die Analogfetischisten mokiert hast … [/QUOTE]

Darüber bin ich auch irgendwie gestolpert, das hat auf mich wie Realsatire gewirkt.

Ansonsten fand ich den Beitrag aber grundsätzlich ok - die zentrale Kritik ist ja schließlich berechtigt. Funk verzerrt den Markt ganz offensichtlich, denn Rayk hat ja mal in einem Video gezeigt, wie viel besser seine technischen (u.a. von mir mitbezahlten) Möglichkeiten durch Funk geworden sind, ich habe keinerlei Anspruch darauf, die gleiche Austattung zu bekommen, wenn ich mich denn in diesem Bereich engagieren würde.

Und ich konsumiere sowohl Inhalte von Massengeschmack, als auch das Neo Magazin Royale, als auch Youtube-Inhalte, sowohl von Funk gesponsorte als auch nicht gesponsorte.

Gruß Ronny

[QUOTE=Dosenstolz;498766]hat das ZDF (halt jetzt zufällig in Person von Jan Böhmermann) sich über den Spiegel-Ableger Bento lustig gemacht[/QUOTE]

Äh - nein, eben nicht. Habe ich aber in meinem Posting bereits ausführlich versucht zu beschreiben.