Massengeschmack-TV Shop

Folge 21: Corny Littmann


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!


#2

Hallo Julian!

Du machst sonst tolle Interviews, aber dieses finde ich nicht eines Deiner stärksten.

Das Interview ist sehr zäh, was auch an Corny Littmann lag, aber auch an Dir. Es schien, als ob Du nicht richtig vorbereitet hast oder in der Thematik (gerade beim Thema FC St. Pauli) zu wenig verstehst.
Gerade beim “Fanpräsidenten” bist Du drauf reingefallen. Das war er nie. Ganz im Gegenteil. Kein Präsident der letzten Jahrzehnte (okay der verstorbene Heinz Weisener auch) hat in Fankreisen so polarisiert wie CL. Die aktive Fanszene konnte nie mit ihm.
Ich z.B. sah ihn als Präsidenten auch zwiespältig. Ich bin dankbar, dass er den Verein auf finanzielle Beinen gestellt hat durch mutige Entscheidungen. Das hat keiner seiner Vorgänger hinbekommen.
Aber er hat auch Entscheidungen getroffen, die er nicht durchsetzen konnte, weil sich die fast gesamte Fanschar dagegen wehrte (Millerntorstadion in “pokerroom am Millerntorstadion” oder den Millerntaler) etc.
Vielleicht bin ich auch zu sehr drin als St.Pauli-Fan, dass ich da mehr weiß, als das ein Ausstehender das je mitbekommen hat.
Wie er richtig sagte, er ist vom Fan zum Präsidenten geworden. Geliebt wurde er trotzdem nicht, da er ein Machtmensch ist.

Auch die anderen Themen kam mir so vor, dass man da viel mehr rausholen konnte (sein heutiges Programm, was er noch alles rund um die Reeperbahn erwerben will , das er in der Partei der Grünen ist etc.).

Es ist nur meine Meinung und die sagt, dass z. B. das Heiner Brandt-Interview um Längen besser war, als dieses. Ich hätte auch eher jemand anderes gewünscht zum Thema Fussball. Aber vielleicht kommt das noch.

Trotzdem mach weiter so und danke für die anderen tollen Interviews .


#3

Ich habe das Interview noch nicht zu Ende geschaut, allerdings gefällt mir hier der Gast auch erstmals nicht. Julians Vorbereitung kann ich nicht bewerten, da mir Herr Littmann im Vorfeld nicht großartig bekannt war. Ich empfinde das Gespräch als sehr zäh, muss Julian an dieser Stelle aber in Schutz nehmen und bin einmal mehr begeistert, wie er da noch so viel herausholen kann.
Ich frage mich bei solchen Gästen, warum überhaupt zu einem Interview zugesagt wird, wenn gefühlt jede zweite Frage mit einem genervten Gesichtsausdruck, Gestöhne und/oder unpassenden Aussagen (“Du stellst Fragen…”) beantwortet wird. Entweder man hat Bock, über seine bisherige Karriere zu sprechen oder man lässt es.

Wie gesagt, einmal mehr ein großes Lob an Julian, der selbst aus solchen Gesprächen noch einiges herausholt und stets souverän und sympathisch ist.


#4

tja, sehr schade. im vorfeld hieß es, es geht um fußball, ein fußballinterview. zumindest klang das so. es wurden von vielen leuten super gastvorschläge gemacht, und zur sendung sitzt da ein theaterintendant, der mal ein paar jährchen im fußball tätig war.
wenn dieses interview das fußball-interview gewesen sein sollte, dann wäre ein anderer gast sinnvoller und interessanter gewesen, falls diese ausgabe eine normale ist, dann, ok. !
falls ein anderer eindruck ensteht, ich habe nichts gegen herrn littmann, aber zum thema fußball ist er nicht der erwünschte gast, zumal es bis zur minute 45, bis dahin habe ich es gesehen, nicht um dieses thema ging.


#5

Ein Gespräch, wo ich nach 5 Minuten merkte, dass du das erste Mal den Sprechplanet nicht zu Ende gucken willst. Und das lag nun wirklich nicht an der Moderation, Sorry, Julian und Alsterfilm. Aber vielleicht seht ihr es ähnlich, seid aber dennoch stolz Corny Littmann als Gast begrüßt haben zu dürfen. Das dürft ihr auch sein!


#6

Hm, wenn es nicht um Fußball geht, kann ich ja doch mal einen Blick riskieren! :grin:


#7

Du glaubst gar nicht, wie viele ehemalige und auch aktive Fußballer/Trainer ich angeschrieben habe. Die Antwortquote liegt im einstelligen Bereich. Im Vergleich zur Film/TV-Branche gibt es hier leider meist nicht mal eine Absage. Ich wünschte auch, man könnte einfach auswählen. :wink:


#8

Ich fand das nun gar nicht mal so schlecht, hatte aber auch nicht angenommen, dass es sich um ein Fußballinterview handeln könnte.


#9

Anstrengender Gast. Recht empatielos und er scheint auch nicht wirklich interessiert am Interview zu sein. Ist dann recht schwer mit so einem ein Gespräch zu führen, war wohl nicht leicht für Julian.

Lag aber auch wohl daran, dass ich keinerlei Ahnung hatte, wer das überhaupt ist. Mir fehlte auch ein bisschen der Leitfaden bei der Vorstellung. Da wurde gleich über etwas geredet, ohne dass ich irgendeine Vorstellung hatte, um was es für eine Sendung da gerade geht