Massengeschmack-TV Shop

Folge 2


#81

Das galt auch schon für so manche Beiträge in FKTV. Oft denke ich mir dann, ja wann sagt Holger denn nochmal was. Ich kann sowohl Astro TV, Hartz IV TV und auch solche YouTube Beispiele hier einfach nicht ertragen. Solche Beiträge lasse ich bis zum (Wieder)einsetzen Holgers Kommentars in 1,5 facher Geschwindigkeit laufen.


#82

Interessant, dass einige echt dieser minimale Hall von vorher mehr stört als das merkwürdig kratzige Headsetrauschen von dieser Folge. Habe mir gerade extra nochmal Ausschnitte aus Folge 1 anhören müssen, um den angesprochenen Hall überhaupt zu bemerken. Das was hier passiert ist, ist ja wohl weitaus störender als ein kaum merkbarer Hall.


#83

Ich finde die so oft kritisierte Länge der Ausschnitte gut. ich will mir ja schließlich auch ein eigenes Bild machen können, ohne den Mist gleich selbst aufzurufen.


#84

Wegen dem Ton: Würde es nicht bereits ausreichen, wenn man den Bereich der Mediatheke mit Hilfe von schweren Vorhängen verkleinert? Was ist eigentlich aus dem roten Vorhang geworden? Zeit für ein Revival finde ich ^^


#85

Mir ist übrigens noch 'ne Kleinigkeit aufgefallen, welche in der Pilotfolge besser war - und zwar geht es um das Neonschild, welches in der ersten Folge kräftigere Farben hatte und somit besser ausgesehen hat, wie ich finde. Holger hat bei MG Direkt erwähnt, dass das Neonschild dimmbar ist und ich denke, dass dort der Hund begraben ist. Für die nächste Folge würde ich mich dahingehend wieder an der Pilotfolge orientieren.


#86

Wie dieser Callcenter-Typ über “den Plan” und “Projekte” und “Helfer” schwadroniert, macht mich extrem ungehalten. Üblicherweise ist jemand, der so lange um den heißen Brei herumredet entweder Politiker oder Abzocker.


#87

Leider fand ich den Ton in der Folge auch extrem störend. Hoffe, dass das in den nächsten Folgen besser wird.

Thematisch schien mir die Folge leider auch eher durchwachsen. Den Beitrag “Die Armen Männer” fand ich gut und die Kritik darin berechtigt und auch der “Kanal der Woche” war interessant.
Bei “Keine Top-Meldung” habe ich nicht verstanden, warum es einen Brennpunkt hätte geben sollen. Was hätte man da großartig berichten sollen, was nicht in einen Beitrag in der Tagesschau selbst gepasst hätte? Was mir aber allerdings aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass die Bilder im Hintergrund, die zu Beginn der Tagesschau die Themen anteasern, eine andere Reihenfolge hatten. Da war Brinkhaus vor dem Missbrauchsthema.

Die Beiträge “Geld weg, Geld her” und “Hallo Herr Meiser” fand ich unnötig und hatten keinen Mehrwert. Was interessiert irgendein unwichtiger Youtuber, der es sich mit seiner Community verscherzt hat? Warum muss zum erneuten Mal der Meiser rausgekrammt werden? Soll das ein Running-Gag werden? Falls nein, sollte man sowas ignorieren, schließlich hast du die Mediatheke ja nicht ins Leben gerufen, um die ewig gleichen Themen zu behandeln.

Der große Beitrag zu “Geld her, dann Reichtum” war ganz nett, auch wenn ich ihn gerade zu Beginn etwas langatmig fand. Ich hätte jetzt gleich zu Beginn nicht Auszüge aus verschiedenen Videos von 5 dieser Quatschköpfe gebraucht - gerade weil im späteren Verlauf des Beitrags ja auf einige dieser Personen genauer eingegangen wird.

Sollten sich Rubriken wie “Fernsehen” und “Kanal der Woche” etablieren, würde ich es schön finden, wenn jeweils ein kleiner Einspieler zur jeweiligen Rubrik kommt ( à la “Kurz kommentiert”). Das würde in meinen Augen zu einer schöneren Gliederung führen.

Edit: Ich finde die Kulisse auch sehr gelungen, hätte aber noch eine Frage zur Kulisse - keine Angst, es geht nicht um den Preis des Lichts :stuck_out_tongue: Warum heißt die Sendung “Mediatheke”? Was waren eure Gedanken bei dem Teil “-Theke”? Steckt mehr dahinter als eine Anspielung auf eine Mediathek (von ZDF du Ard)?

Trotz Kritik bin ich auf kommende Folgen gespannt :slight_smile:


#88

Ein fetziger Vorhang aus Molton? Wäre einen Versuch wert, wenn das umsetzbar ist.


#89

Meine Vermutung: Mediathek, Mediatheke, Theke, Bar

Und wenn ein Gast da ist, wird’s doch lässig. Ansonsten sind wir Zuschauer natürlich immer die Gäste.


#90

Ja, die Idee, dass wir Gäste sind find ich schön :smiley: Die Einbindung des Gasts in der ersten Folge hat mir auch gefallen.

Bei dem Namen “Mediatheke” ist natürlich klar, warum die Bar bzw. Theke da steht - da habe ich mich falsch ausgedrückt. Sorry!
Mir ging es generell darum, wie eine Bar mit dem Thema Medien im Zusammenhang steht und wie man ggf. auf den Namen “Mediatheke” kam.


#91

Im ernst jetzt Lilmon???


#92

Na, eine Mediathek ist doch im allgemeinen eine Plattform, auf der TV-Sender Videos zur Verfügung stellen — also die ZDF-Mediathek, die ARD-Mediathek und so weiter. Und von Mediathek zu Media-Theke ist es ja nun nicht mehr weit.


#93

Das ist klar. Aber deswegen frage ich ja, ob mehr als eine Anspielung auf Mediathek dahinter steckt.


#94

Was schockiert dich denn so, mein lieber Polarstorm?


#95

Die inhaltliche Kritik gegenüber den Anbieter von den Abzockerkursen,
da stimme ich voll überein. Das erinnerte an den Beitrag aus Fernsehkritik TV,
mit den Kursen die von Hans Meiser angepriesen wurden.

Aber was bitte hat Rechtschreibung in so einer Kritik verloren?
Rechtschreibung hat absolut nichts mit Inteligenz oder Serösität zu tun.
Schön es heißt korrekt “Bewirb dich jetzt” statt “Bewerbe dich jetzt.”
So ungewöhnlich ist die zweite Form aber auch nicht; das habe ich schon
häufiger so gelesen. Sprache ist dynamisch und verändert sich mit der Zeit.
Formal steht es im Duden dann lange Zeit als falsch, bis es evtl. dann mal
geändert wird; obwohl es schon seit Jahrzehnten in der Realität längst anders
angewendet wird.


#96

Da bin ich ein klein wenig anderer Meinung:

Wenn ich etwas vermarkten will, sind Rechtschreibfehler tabu. Falls man selbst das nicht hinbekommt, dann sollte man das Geld investieren und jemanden korrigieren lassen, der Ahnung von der Sprache hat. Alles andere ist zumindest unseriös.

Wir reden hier nicht von einem Tweet oder einem Facebook-Post oder sowas, sondern von deiner Außendarstellung gegenüber deinen potentiellen Kunden.


#97

Wie man ein so offensichtliches Wortspiel nicht erkennen kann (abgesehen von der Wortbedeutung), wie man obwohl man angeblich den Kontext verstanden hat und es sogar noch genauso beantwortet wurde, dennoch weiter fragen kann.

Ich staune immer wieder. Was erwartest du denn was da für ne “Geschichte” erzählt werden soll wie man auf den ach so kreativen Namen gekommen ist?

Eigentlich kam hier jetzt ein Text der erklärt was eine Kneipe ist womit sie in Verbindung gebracht wird, welche Rolle ein Wirt im allgemeinen Bild erfüllt usw, aber ich hab ihn wieder gelöscht. Das war mir dann doch zu doof das zu erklären.

Sorry, aber ich zweifle wirklich an der Menschheit bei solchen Fragen…


#98

Ich zweifele ja eher an der Menschheit, wenn sie sich über Kleinigkeiten so “aufregen” muss :smiley:
Natürlich habe ich das Wortspiel verstanden und es war so offensichtlich, dass ich es in meine Frage dazu gar nicht mit einbezogen habe - wenn das zu Missverständnissen geführt hat, tut es mir Leid. Bei mir ist der Begriff “Mediathek” sehr an die öffentlich Rechtlichen geknüpft. Mir ging es halt darum, ob es nur ein bloßes Wortspiel ist oder nicht. Ich erwarte hier auch keine “Geschichte”…
Ich bedauere es übrigens sehr, deine Exkurs zur “Kneipe” nicht lesen zu können. Schade, schade :wink:


#99

Den Fehler hast Du jetzt aber absichtlich eingebaut, oder? :smiley:


#100

Holger hatte neulich doch auch Rechtschreibfehler auf massengeschmack.tv und als ihn ein User daraufhin als Analphabet betitelt hat, war hier die Hölle los… Es hat immer einen fiesen Beigeschmack, wenn man es dem einen durchgehen lässt, weil man ihn mag und dem anderen aber nicht.