Massengeschmack-TV Shop

Folge 2


#41

Ich hatte erst die Vermutung, er wolle sich seine eigene CallcenterFun Army aufbauen, die dann für ihn die kreativen Anrufe erledigt und er das Ganze dann nur noch zusammenschneiden braucht😜


#42

Ach du, was heißt “Fass aufmachen”, ich denke sowas ist nützliches Feedback. Besser sowas ansprechen als es für sich zu behalten, sonst kann sich ja nichts ändern. Ob bzw. was Holger sich dann vom Feedback rauspickt ist ja seine Sache.

Ist gar nicht so einfach in Worte zu fassen wie man das meint oder? Ich bin auch arg ins Straucheln gekommen als ichs versucht hab in meinem Post klar zu machen. :smiley: Ich denke dein Text trifft es ganz gut, eventuell kann man es auf die einfache Formel “mehr Tiefe, weniger Breite” reduzieren.

Ich frage mich allgemein woran das liegt das Holger quasi immer so in die Breite geht bzw. es in quasi allen Formaten auf MG der Fall ist. Liegt es daran das er es selbst so nicht wahrnimmt, das er denkt die Zuschauer würden es anders nicht verstehen, glaubt Sendeminuten füllen zu müssen, oder oder oder…

In dem Zusammenhang hab ich mir auch die Frage gestellt ob das tatsächlich ne Alterserscheinung sein könnte. Information wird ja im Alter immer langsamer verarbeitet und muss öfter wiederholt werden um hängen zu bleiben und das beginnt eben nicht erst mit 60 oder so sondern schon viel früher. Wenn ich mir überlege wie ich Information mit 20 verarbeitet/aufgenommen habe und wie ich es jetzt mit knapp 40 mache ist da ein gewaltiger Unterschied und Holger ist immerhin auch schnon jenseits der 45. Insofern könnte die “Breite” auch teilweise dadurch zu erklären sein, also gar nicht mit Vorsatz, sondern man macht es so wie man es selbst am besten verstehen würde, dabei fällt einem gar nicht auf das es dann langsam und wiederholend ist, weil man sich garnicht darüber im klaren ist das man selbst schon langsam geworden ist.


#43

Wieso stellt ihr euch eigentlich nicht einfach ein halbwegs ansehnliches und nicht zu sperriges Mikrofon auf die Theke? Es gibt doch nun wirklich auch Mikros, die nicht die komplette Ästhetik stören, bei Roche & Böhmermann/Schulz & Böhmermann haben die das auch gemacht (auch wenn es ein Tisch und keine Theke war)


#44

Ja, das stimmt. Ich will ja auch nicht, dass Holger nach 2 Sätzen schon denkt: “Üääh, nicht schon wieder das Thema “zu lange Einspieler”.:weary: Das hatten wir doch jetzt schon oft genug. Ich habs mittlerweile verstanden.” Und dann den Rest gar nicht erst liest.
Ich möchte auch nochmal betonen, dass ich NICHT damit sagen wollte, die Beträge sollten nur um die Einspieler gekürzt werden, sondern dass die unnötige Länge der Einspieler durch z.B. mehr Details zum Thema, vorgetragen durch Holger, ERSETZT wird. Das könnte man nämlich sonst auch falsch verstehen.

Alterserscheinung? Weiss nicht, ob das wirklich der Grund wäre. Glaube, er macht das einfach aus Gefühl so und ihm ist das nicht so bewusst, dass dadurch manche Beträge zu mager und mit Einspielern “vollgestopft” rüberkommen.
Ich verstehe ja, dass sein Tag auch nur 24h hat und er nunmal keine Redaktion im Nacken hat wie ein Herr Böhmermann z.B. - Das ist klar…


#45

Naja, sieh es so, wenn ers verstanden hat, würde die Frage bleiben warum ers dann nicht umsetzt und sei es nur um es nicht immer wieder lesen zu müssen. :smiley:

Ja, ich schätze auch er macht das nach Gefühl, aber genau an dem Punkt stellt sich ja dann meine Frage (welche ich übrigens ganz allgemein meine und schlicht interessant finde). Denn wenn man annimmt es hat etwas mit dem Alter zu tun, dann ist eben dieses “ich mach das so weil ich das Gefühl hab das passt so” beeinflusst durch die Tatsache der anderen Informationsverarbeitung im Alter, es kann also von sich aus quasi garnicht wahrgenommen werden das es z.B. “zu langsam” (für einen Teil der Leute) ist.

Das is eigentlich ne ganz interessante Geschichte/Frage wie ich finde. Denn das eigene Alter beeinflusst somit tendenziell die Zielgruppe die man erreichen kann (abgesehen von anderen Punkten die beim Altersunterschied auch zum tragen kommen) und man kann sich unter Umständen dessen noch nicht mal bewusst sein und mal beispielhaft und überspitzt formuliert da sitzen und sich fragen warum man keine anderen Zuschauer bekommt und wird ohne von Außen darauf hingewiesen worden zu sein von sich aus quasi nie auf die Lösung dieser Frage kommen.


#46

Bin eigentlich auch keiner dieser Tonfetischisten, aber als Holger meinte, ihr hättet die Probleme behoben, ist mir der Ton zum ersten Mal negativ aufgefallen…

Folge fand ich thematisch leider wieder sehr banal, negativer Höhepunkt war auch für mich die völlig an den Haaren herbeigezogene Behauptung, der Grund für die Platzierung der Brinkhaus-Personalie in der Tagesschau an ZWEITER Stelle, sei eine politische Voreingenommenheit der Öffis. Das war ehrlich gesagt ziemlich peinlich.


#47

Ich finde, dass der “Daumen runter” bei Youtube von Holger doch lieber umgangen werden sollte, beim Blick auf die Daumen des es aktuelles Ausschnitts der Mediatheke bei YT, müsste er sich sonst selbst zerfleischen.


#48

Finde die Mediatheke gut. Jetzt muss nur noch der neue Spitzname “Mediathekenwirt” als Nachfolger vom “Fernsehkritiker” etabliert werden. Bitte alle benutzen!


#49

Zu umständlich auszusprechen Kurisu.

Ich wäre ja für “der Medimops” aber das gibts ja schon. :smiley:

Übrigens, war es nicht so: Wer nichts wird wird Wirt? :smiley:

Aber im ernst, mit “der Medienkritiker” ist es erledigt, das reicht aus. :wink:


#50

Warum nicht Holger? Ich mein, wir sind ja jetzt bei “Du” angekommen, also fände ich Holger einfach angemessener.


#51

Waaaaaaaaas? Medimops? Hast du Holger gerade als dick bezeichnet?!


#52

Kurisu meinte glaube ich in der Außendarstellung, nicht hie rin unserem kleinen familiären Foreknkreis.

Nach außen hin einen Namen zu etablieren ist vermutlich nicht verkehrt und einfach nur “Holger” wäre da nicht eingängig genug, da steckt kein “umpf” dahinter. “Holger K.” hat schon etwas von einem Markennamen, das wäre passender, aber “der Medienkritiker” würde eine Tradition fortführen und hätte Markennamen Qualitäten.

Was schreib ich hier eigentlich, das is mir eigentlich sowas von egal wie ihr ihn nennt. So ich halt jetzt zu dem Thema die Finger still.

@Kurisu lol, hat er das nicht selbst neulich erst gemacht und gesagt das er abnehmen will? :smiley: Davon ab, es stimmt doch auch, er hat seit damals gut 10 Kilo, wenn nicht mehr, zugelegt, es sei ihm gegönnt, aber ein kleiner Mops issa schon geworden. :smiley:


#53

Wann etabliert sich endlich der Begriff “Dunstkreis”, den ich schon seit ein paar Jahren nutze?


#54

Wofür?

Das Wort ist doch hinlänglich bekannt und wird auch genutzt. ^^


#55

Ja, sicherlich wirkt sich sein Alter auch auf seine Themenauswahl auf FKTV und jetzt Mediatheke aus. Bemerkenswert fand ich, dass Holger bis dieser Hype durch die Trolle/Hater anfing durch den Besuch von Imp und Dorian, kaum bekannte Youtuber bzw. Kanäle kannte. Immer wenn er auf Tanzverbot oder Dergleichen angesprochen wurde, kam nur: “Kenne ich gar nicht”. Das hat sich die letzte Zeit zwar gebessert und ich hoffe dass er durch die Mediatheke sich nun mehr der Zielgruppe seiner Abonnenten orientiert. Und dass es nicht durch hin-und-wieder Berichte z.B. über den Drachenlord getan ist…
Ich weiss ja nicht, wie das bei MG intern läuft aber evtl. wäre es hilfreich für die Sendung, wenn Holger sich mal Jemand zur Seite nimmt aus seinem Team, der ihm bei der Themenrecherche hilft und auch generell etwas entlastet für die Mediatheke. Es kann auch gern jemand jüngeres sein, der etwas mehr “digital native” ist…


#56

Ja, das Alter generell solche Sachen beeinflusst ist ja klar, ich meinte das ja jetzt speziell auf unser vorheriges Thema bezogen.

Ich denke das sich im gewissen Rahmen bei MG beraten wird. Nach dem Motto "Hey Thomas, kennst du diesen Youtuber XY, ist der relevant, die Leute fragen mich ständig danach und mir sagt der nix?

Die Frage ist ja auch wie sehr Holger auf Tuchfühlung mit einer eventuell jüngeren Zielgruppe gehen will. Einen “Berater” halte ich insofern für problematisch, als das es jemand sein müßte dem a) allgemein vertraut wird und b) der nicht zu weit weg vom Kern von Holger ist, sondern lediglich als Randerscheinung Dinge ins Gedächtnis bringen kann.

Nehmen wir mal sojemanden wie !CF oder Thomas, glaubst du ernsthaft das es eine gute Idee wäre diese Holger beraten zu lassen? Wobei ich da jetzt von nem richtigen Beraterverhältnis ausgehe und damit nicht gemeint haben wollte das die beiden Deppen sind.

Durch wen sollte sich Holger deiner Meinung nach beraten lassen bei dem du ein positives Ergebnis für möglich hälst?

Nachtrag: Und hat er nicht im Prinzip schon eine Beratung die wesentlich besser ist? Nämlich das Forum?


#57

Hallo Leute, dann fürs Feedback. Ja, der Ton hat uns leider auch in der zweiten Folge noch Probleme bereitet. Zwar ist der Hall weg, aber dafür war es in anderer Hinsicht suboptimal. Wir arbeiten weiter hart dran, dass das Problem gelöst wird. Die Kulisse befindet sich in einer Ecke des Studios, die schwer schalldicht zu bekommen ist. Das ist im Moment der Hauptfaktor.

Ich verstehe den Kern deiner Kritik leider nicht. Die Einspieler sollen mehr in die Tiefe gehen, aber bitte nicht so lang werden? Ich soll also lieber 10 Minuten in die Kamera labern? Und das ist dann mehr Tiefe? Und was hat das mit dem Alter zu tun?

Es gibt keine “Lückenfüller”. Wenn ich etwas nicht für relevant halten würde, dann würde ich es nicht bringen. So einfach ist das.


#58

Regt euch mal ab, Holger hat schon vor Jahren gesagt, dass er keine Sendezeit füllen muss!


#59

Da Shabango ja tendenziell das selbe meint wie ich, kann ich das eventuell erklären.

Gemeint ist das Verhältnis von “in die Kamera labern” zu “anzahl Einspieler bzw. deren unkommentierter Länge”.

Darüber hinaus ist mit “Tiefe” gemeint das im Verhältnis zur Anzahl der Einspieler bzw. Beispiele innerhalb eines Einspielers und deren unkommentiertem Anteil zu wenig Information geboten wird bzw. die Information die geboten wird eher in die Breite geht und lediglich das Offensichtliche betont.

Eventuell noch mal anders ausgedrückt: Die Länge unkommentierter Segmente innerhalb eines Einspielers ist zu lang und innerhalb eines Einspielers (bleiben wir beim Beispiel der Abzocker) gibt es zu viele Wiederholungen (nicht des Gesagten, sondern des Gezeigten).

@Kurisu, wir sind total abgeregt. Alles tutti. :slight_smile: Was Shabango mit Lückenfüllern meinte war nicht das Holger Not hat und irgendwie Sendezeit füllen will, sondern schlicht die “Lücken” zwischen den Moderationsbeiträgen.


#60

Ich verstehe es leider immer noch nicht… :roll_eyes: