Massengeschmack-TV Shop

Folge 2: Dagmar Berghoff


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/OZpIwS_IxCE


#2

Schon nach der ersten Folge “Sprechplanet” hat sich Julian mit diesem Format in die Top 3 meiner Lieblingsformate bei Massengeschmack-TV katapultiert - er ist einfach übertrieben sympatihisch und macht seinen Job als Interviewer richtig gut!

Ich bin Jahrgang 90 und kann mich somit nicht sonderlich gut an Dagmar Berghoff erinnern. Ich weiß aber noch, dass ich damals bei meiner Oma des Öfteren die Tagesschau geschaut und dort hin und wieder Dagmar Berghoff gesehen habe.

Nach dem Interview habe ich mal aus Jux und Dollerei die Tagesschau vom 23.06.90 (meinem Geburtstag) abgecheckt - und siehe da, Dagmar Berghoff hat eben diese moderiert: https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video727730.html - das freut mich, weil mir die Frau sehr sympathisch ist! Zudem sieht sie mit ihren 73 Jahren immer noch klasse aus, würde sie auch heute noch daten. :wink:


#3

Ganz großer Wurf Julian!

Hier hat MG wirklich ein erster Klasse Format an Land gezogen! Inhaltlich als auch technisch und handwerklich könnte das genau so auch in einem Dritten Programm laufen.

Absolut top!

Auch der Gast war wundervoll. Man merkte gleich dass man hier jemanden mit immenser Kameraerfahrung hat. Ein sehr angenehmes Gespräch und eine willkommene Alternative zu den Krawall Talkshows aus der ARD bei denen alle durcheinander reden.

Meiner Meinung nach ist das sowieso das beste dass du einen Moderator und einen Gast hast die face to face reden können.

Genau weiter so!


#4

Spitze gemacht von Julian!
Klasse Sendung, der ich sehr gerne zugehört habe. Besonders aufgefallen ist mir ihr sehr nettes Lächeln.

Nachdem ich mir erst die Sendung und eben den YT-Teaser angeschaut habe, würde ich zu gerne wissen, wie genau ihr sie angefragt habt, denn sie hob eure “nette Anfrage” ja doch hervor.


#5

Super Gespräch und dank der vielen und passenden Ausschnitte zwischendurch war das Ganze sehr lebendig. Auch die Länge hat genau gepasst, die Stunde ging schnell vorbei!


#6

[QUOTE=nix;478419]Nachdem ich mir erst die Sendung und eben den YT-Teaser angeschaut habe, würde ich zu gerne wissen, wie genau ihr sie angefragt habt, denn sie hob eure “nette Anfrage” ja doch hervor.[/QUOTE]

Eine erklärende Mail und ein paar sehr nette Kennenlern-Telefonate waren die Vorarbeit. Danke für das Lob!


#7

Sehr angenehmes, im positiven Sinne entschleunigtes Interview. Kann mich meinen Vorrednern da nur anschließen.

Interessant fand ich, wie sehr eine gestandene Journalistin wie Dagmar Berghoff doch auf das Äußere bei sich und ihren Kollegen achtet - das fand ich fast schon befremdlich.


#8

Eine grandiose Sendung, vielen Dank Julian!!!


#9

Serienkiller, Sprechplanet was für grandiose Zugänge.
Julian ist ein großer Sympathieträger was in einem Interviewformat extrem wichtig ist.
So glaube ich, dass eine “Interviewart” wie sie M. Friedemann vielen gar nicht so unsympathisch wirkt, wie die Person.

Darum bin ich so gespannt, wie es weiter geht mit Sprechplanet und wann endlich Ralph Gunesch kommt.


#10

“Ist das eine alte Nachbarin, oder kennen ich die aus dem Fernsehen?”
“Das ALTE Nachbarin möchte ich überhört haben.” :smiley:
Da ist unser junge Moderator Julian aber voll in das Fettnäpfchen getreten. :mrgreen:

Ne schon klar, war nur Spaß.
Schöne Sendung, interessanter Gast, gute Moderation. Topp!


#11

Er hat es ja später gerettet, in de,m er sich mit “Sie sehen immer noch gut aus” eingeschleimt hat. Auch wenn es in dem Fall nicht wirklich gelogen ist, passt so eine Aussage doch eher zu einem Harald Schmidt oder Jörg Thadeusz; aber doch nicht zu so einem Jungspund. Auch an anderen Stellen - gerade am Anfang - wäre es schöner gewesen, wenn Julian seinen Gast mehr hätte ausreden lassen und weniger mit Anbiederungen unterbrochen hätte. Eine Atmosphäre muss ja zunächst einmal konstruiert werden.

Das bitte ich als konstruktive Kritik auf hohem Niveau zu verstehen. Das Interview war sehr informativ und als dann die Atmosphäre mit dem Holzhammer aufgebaut war, auch wirklich sehr schön anzusehen.


#12

Einziger Kritikpunkt an Sprechplanet ist:

[SPOILER]
Dass es nur [B]einmal(!!)[/B] im Monat kommt. :frowning:
[/SPOILER]


#13

Mir ist aufgefallen, dass Frau Berghoff in dem Ausschnitt ihrer letzten Tagesthemen Moderation
schlechter aussah als beim jetzigen Interview! Dabei ist das doch aus dem furchtbar teureren
neuen computergesteuerten ARD Nachrichtenstudio. (Alles von ihren Zwanggebühren bezahlt.)
Nur weil der Computer meint, dass ist so optimal, muss es nicht so sein. :wink:

Also mal ein Lob an die Beleuchtung in unserem kleinen Alsterfilmstudio! Die können das besser
als die ARD. Allerdings haben sie auch Erfahrung … Nils muss schließlich immer wieder zurecht
ausgeleuchtet werden. Eine wesentlich immer schwerer werdende Aufgabe. :mrgreen::mrgreen::mrgreen:


#14

Schöne, angenehme Folge.
Habe gar nicht mitbekommen, dass sie für 1 Sendung nochmal gesprochen hat. Man hat sofort gemerkt, dass sie es war, wenn man nicht hingeschaut hat. Die Stimme hat man heute noch im Hinterkopf. :slight_smile:


#15

Großes Kompliment an Julian. Es gefällt mir sehr gut, wie er die Gespräche führt. Dagmar Berghoff war recht sympathisch.
Bei Folge 1 ist mir aufgefallen, dass Julian dem Gast etwas oft über den Mund gefahren ist und ihn nicht hat ausreden lassen.

Aktuell ist Sprechplanet hier mein Libelingsmagazin, gefolgt von Hoaxilla. Etwas was mich total abstößt ist dieser Jung und Naiv Typ, dessen selbstverliebte Art mich total nervt. Narzisst pur.


#16

[QUOTE=Vival;479502]Aktuell ist Sprechplanet hier mein Libelingsmagazin, gefolgt von Hoaxilla.[/QUOTE]

Danke, das freut mich sehr. Denn der Sprechplanet ist ein recht spezielles Format, das stark vom Interesse am Gast und der Sympathie gegenüber den Protagonisten lebt.


#17

Dieser Rapsong war zum fremdschämen aber das Gespräch ganz und garnicht.
War sehr interessant, man hat echt gemerkt, dass die Berghoff dieses Interview wahrlich geniesst.

Weiter so!:wink:


#18

Langsam langweilt es - und doch komme ich nicht drumherum, auch noch einmal zu sagen, wie gut mir Sprechplanet gefällt. Ich bin Jahrgang 98, ich kannte also keinen der bisherigen Gäste, und trotzdem fand ich die Gespräche unterhaltsam und habe mich gerne von der positiven Atmosphäre anstecken lassen. Nachdem ich die ersten drei Folgen erst jetzt in kurzer Zeit nachgeholt habe, freue ich mich nun auf weitere Folgen. Vielleicht gibt es ja irgendwann sogar mal Gäste, die ich auch kenne :slight_smile:


#19

Vielen Dank. :wink:

Im Moment gilt es, ein seriöses und breites Portfolio aufzubauen, um dadurch weitere Gäste möglich zu machen, die sich bisherige Folgen dann vorab als Referenz anschauen können. Wenn Du Gästevorschläge hast, schreib sie gerne in den Thread dafür. Dass Dich die Interviews auch ohne die Personen zu kennen unterhalten haben, freut mich!