Massengeschmack-TV Shop

Folge 193: Minigolf


#141

Die positiven und negativen Stimmen zum etwas anderen Pasch-TV scheinen sich hier in der Tat recht ausgeglichen die Waage zu halten. Die Freunde von “Brettspiel pur” können damit nichts anfangen, andere haben dagegen zum ersten Mal seit langem überhaupt wieder in das Format reingeschaut.

DieAusgabe generiert aber nicht nur jede Menge Diskussionsbeiträge, ich komme hier mal noch mit einem weiteren knallharten Fakt um die Ecke:
Den Ausflug auf die Minigolf-Bahn haben sich bereits nach wenigen Tagen mehr Abonennten angeschaut als die letzten 20 Folgen davor.

Klar, da ist sicher auch erstmal Neugier dabei und nicht allen gefällt was sie zu sehen bekommen.
Ist aber natürlich trotzdem ein starkes Argument dafür, so etwas zukünftig öfter zu machen.
Und zeigt zudem, wie das Format auch in veränderter Besetzung attraktiv bleibt und eventuell sogar zulegen kann.


#142

Überrascht mich gar nicht Volker. Ich gehöre ja selbst dazu.

Ganz ehrlich und das ist nicht böse gemeint: ich hätte nichts dagegen gehabt, wenn Pasch-TV in der Form der letzten Monate/Jahre abgesetzt worden wäre. Ich habs einfach nicht mehr geguckt, obwohl ich durchaus gerne Brettspiele spiele und ich war auch öfters beim Spieleabend dabei.
Aber das Format war aus meiner Sicht einfach totgesendet und die attraktivsten Brettspiele hatte man halt schon verwurstet (wo ich nochmal “eingeschaltet” habe).
Und die legendäre Zambofolge ist ewig her.

Von daher ist ein frischer Wind in diesem Format dringend notwendig! Und frischen Wind gibts ja in so gut wie allen Formaten bei MG ab September.
Hoffe es wird weiter solche Folgen geben, wo mal nicht Brettspeile gespielt werden.
Bin gespannt, was sich das MG Team so einfällen lässt.

Was ich mir gut vorstellen könnte und auch gerne zusehen würde: eine Runde Bowling, Kegeln, Tischtennis (vielleicht mal was lustiges und Tischtennis nur mit einer kleinen Pfanne als Schläger), eine Runde Kart Fahren des Teams (wer ist der schnellste?), Darts, Stadtralley/Schnitzeljagd etc.


#143

+1, da bin auch sofort dabei! Alles super Ideen :slight_smile:


#144

Ich finde die Sendung hat einen Großteil des echten Minigolf-spielens perfekt eingefangen - die Langeweile zwischen den Schlägen;)

Ich finde die Idee aber erfrischend. Vorschläge von mir als Laien:

  • mehr (Raus-)Schneiden, wie einer mit dem Ball in der Hand zurück zum Anfang geht ist nicht unbedingt spannend;)
  • die Schläge/Bahnen der Bälle so filmen, dass man sie leicht mit dem Auge und Hirn erfassen kann und die Versuche und Strategien der Spieler vergleichen kann
    Vielleicht sogar was so radikales wie: Bahn wird von senkrecht oben gefilmt, die Leute sieht man gar nicht (hört sie aber). Ausnahmen sind schnell reingeschnittene “Action”-Elemente wie der Ball, der durch den Looping schießt oder lustige Momente bei den Leuten (Aufreger, Scherze, …) zwischen den Bahnen. Sachen wie Ball holen und an den Anfang legen, zum Abschlagpunkt gehen usw. rausschneiden. Also nur: Ball liegt da, zack Schlag, Ball rollt, zack nächster Schlag, … Aber das ist sicher echt viel Aufwand.

Aber cool, dass ihr was neues probiert, und viel langweiliger als echtes Minigolf war es nichtmal:)


#145

Wenn die Abrufzahlen schön hoch sind, ist das positiv. Nun die Frage, ob es gefallen hat. Das kann man doch einfach daran ablesen, wieviele die Folge bis zum Ende geguckt haben. Niemand guckt etwas zu ende, was einem nicht gefällt.


#146

Nicht 100%ig, weil man Folgen ja auch herunterladen kann. Die Online-Seher bilden das aber sicher schon ganz gut ab.


#147

In dieser Hinsicht ist die Folge eher unauffällig. Es gibt Spiele, bei denen bleiben 80-90% bis zum Schluss dran, bei anderen schaltet die Hälfte irgendwann im Verlauf ab. “Minigolf” bewegt sich da in der Mitte.


#148

Und wenn man dann noch im ComicTalk statt Comics Blockbuster bespricht? Würden auch mehr Leute ansehen… :stuck_out_tongue_closed_eyes:


#149

Wenn ich es richtig sehe, dann hat auch kaum jemand dafür plädiert, solche Outdoor-Folgen nicht mehr zu produzieren. Es ging lediglich um die, in der Premierenfolge, mangelhafte Kameraarbeit und den Schnitt, so wie, vereinzelt, um den etwas blassen Inhalt, den man ohne große Not künftig um ein paar professionellere Punkte ergänzen könnte. Andernfalls gewinnt ‘Pasch-TV’ zwar neue Casual-Zuschauer, verliert aber die, die neben ein paar flotten Sprüchen auch ein bisschen was inhaltliches erfahren wollen.


#150

Das Problem liegt doch viel tiefer:

Ganz ehrlich - es gab manch handwerklichen Fehler bei dieser Ausgabe - egal, weil wir hier nicht bei einem Multi-Millionen-Dollarunternehmen sind, sondern bei den Jungs (und einem Mädel) der Alsterfilm GmbH - der Sympathiefaktor trägt Euch und entsprechend auch diese launige, unterhaltsame Folge.

Entsprechend war das auch in meinen Augen eher eine Studio-Outdoor Folge als eine klassische Pasch-TV Folge, und das will ja nichts schlechtes heißen.

Aber wie ich eingangs schon geschrieben habe, liegen die Probleme viel tiefer:
MG generiert keine neuen Abonnenten - daher gibt es nun auch zwei konsequente Schritte:

  • Entschlackung des Programms um Kosten einzusparen
  • Neue Formate die alte Formate einbinden um damit auch NEUE Leute anzusprechen.

Pasch-TV hat in meinen Augen nach gut 5 Jahren genug Bekanntheit in der Brettspiel-Community erlangt, da werden keine neuen Abonnenten mehr kommen - genauso wie zum Comic-Talk, FK-TV und/oder Hoaxilla.

Dazu kommt der klassische Abnutzungseffekt die jede Reihe hat - egal wie gut sie auch sein mag - Man sieht es bei TV Serien wie The Walking Dead, oder auch bei eins unfassbar erfolgreichen YT-Kanalen wie dem AVGN - neue Seher werden so gut wie gar nicht mehr akquiriert, die Serien, Formate verlieren auf hohem Niveau aber dennoch konstant an Zuschauern.

Pasch-TV LIVE = Minigolfen generiert aufgrund des neuen Ansatzes auch erstmal neue Zuschauer aus dem MG Abonnentenkreis - das ist wie bei einem Serienstaffelneustart - da will jeder wissen was jetzt aus dem Cliffhanger wurde, was es neues gibt etc… Entsprechend verstehe ich aus wirtschaftlicher Sicht auch sämtliche Entscheidungen die Holger und das Team getroffen haben - und auch das jetzt solche “Spiele” bei Pasch-TV stattfinden. Jedoch sollte EIN großer Fehler nie gemacht werden: Die Markenidentität darf nicht beschädigt werden!

Was ich damit meine? Nun wenn z.B. unter dem “Walking Dead” Label auf einmal eine Tierserie laufen würde, oder unter “Star Trek” eine Serie über fortzpflanzungswütige Biologen im Rahmen eines Scripted Reality Formats - sowas vernichtet die Marken. Der Zuschauer/Abonnent ist unter einem Format etwas bestimmtes gewöhnt, erwartet also etwas - wenn das nicht mehr kommt - schaltet der Zuschauer nicht nur ab, er kommt gar nicht mehr wieder. Das ist wie, wenn die Lieblingspizzeria einen neuen Besitzer bekommt, der aufeinmal spanische Tortillas serviert. Für die alte Kundschaft nicht interessant. Und neue müssen erst generiert werden.

Pasch-TV ist, wie der Name schon sagt, ein Brettspielformat. Minigolfen ist - wie James Pond in meinen Augen zutreffend angemerkt hat - eine Sportart. Das passt nicht zusammen. Wenn also (der vermutlich geringe Anteil an Brettspiel-Abonnenten) auf eimal ein verwässertes Pasch_TV bekommen, dann werden diese es auch nicht mehr einsehen für ein (verstecktes) Sportformat weiter Abogebühren zahlen zu wollen. Da ist es egal ob innerhalb der Abonnetenzahl von MG insgesamt mehr Leute das Format gesehen haben - es geht hierbei, bei diesemmonothematischen Format, um die Leute, die extra wegen diesem Format zahlen - und die verliert ihr auf diesen Wege.

Ich glaube geschickter wäre es, wenn einfach Pasch-TV nur noch 2-wöchentlich liefe - und dazu alternierend ein !CF & Friends im Aussendreh - so ein Art Sport-Test Live. Dann hätten wir einerseits ein weiteres Format, ein Sport-Test-Format mit einem Touch Humor und Anarchy, was aber auch als solches klar strukturiert nach außen vermarktbar wäre - und weiterhin ein reines, klassisches Brettspielformat, dessen Community im Allgemeinen recht wenig mit Sport anfangen kann.

Das wäre in meinen Augen der bessere Weg - just my thoughts.

Lg nach Hamburg,.
Corny


#151

Ach, ich glaube die haben schon mehr als einen Dollar (bzw. den Gegenwert in Euro) :wink:


#152

Vertippt - korrigiert!
Danke für den Hinweis :slight_smile:


#153

Man ersetze “ApeCrime” durch Pasch-TV und YouTube durch Massengeschmack. Walulis hat eigentlich alles notwendige gesagt.


#154

Sorry, da sehe ich nun wirklich gar keine Parallele - aber vielleicht erklärst du es mir nochmal :smiley:

Pasch-TV bekommt einfach eine kleine Frischzellenkur - auch das ist manchmal nötig. Deswegen bleibt der Markenkern trotzdem erhalten.


#155

Wenn unter einer Kochsendung auf einmal Sportspiele laufen, schalten die frustierten Hausfrauen ab, weil sie das nicht sehen wollen und der Sportfan (egal ob männlich oder weiblich) schaltet erst gar nicht ein, weil er die Sportsendung unter dem Format nicht findet bzw. erkennen kann. (Unter “Dem schlanken Topf” erwartet man ja z.b: keine Dartssendung :wink:

Entsprechend empfinde ich es halt schlicht als etwas ungeschickt, unter einem Brettspiellabel, Sportspiele zu veranstalten - obwohl sich die Community solche incl. der humorigen Präsentationsweise von !CF ja sogar wünscht. Aber kein Aussenstehender würde unter “Pasch TV” ein 2-wöchiges oder gelegentliches Sportformat erkennen und einschalten.

Entsprechend kam mein Vorschlag das einfach in ein neues Format auszugliedern, dieses klar als kleines, gelegentliches Sportformat zu kennzeichnen/benennen und bei Pasch-TV den Markenkern als Brettspielformat zu erhalten.

Wie gesagt, das sind nur so meine Gedanken zu der Folge - und es gab ja auch einen guten Grund, warum Du FK-TV eingestampft hast, weil es in Deinen Augen mit der “Mediatheke” einen besseren Namen und Rahmen für ein integriertes TV, Online Kritikformat gibt, welches so nicht mehr zu FK-TV gepasst hätte.

Aber wie gesagt, dass sind ja nur meine Gedanken dazu, eventuell seh ich das ja als einziger so :wink:

Lg
Corny


#156

Ich fänd’s eine Überlegung Wert solche Folgen irgendwie anders zu benennen. “Pasch.tv außer Haus” oder so, damit man als Zuschauer gleich weiß, dass keine reguläre Pasch.tv Folge erscheint.

Es sind für mich zwei verschiedene Sendungen, die aber beide unterhalten.


#157

@corny Wenn wir in Pasch-TV auf einmal kochen würden, dann würde ich dir zustimmen - aber ich sehe diesen riesigen Unterschied gar nicht.
Nach wie vor treten wir als Spieler gegeneinander an, um zu gewinnen. Ob das nun bei einem klassischen Brettspiel ist (wo ich ja auch schon hüpfen oder kriechen musste) oder bei einem Spiel wie Minigolf. Es geht ja nur darum, auch mal andere Schauwerte zu bieten. Darts zum Beispiel wird im Studio gedreht - ist das dann eine klassische Pasch-Tv Folge oder eher wie Minigolf? Das verschwimmt ja auch alles ein bisschen.

Es ergibt sich für den Zuschauer ja aus dem Namen des Spiels und dem Infotext, mit was er es jeweils zu tun hat.


#158

Nicht wirklich, da es diese Spiele auch alle als Spiele für zu Hause gibt, Minigolf auch. Darts sowieso.


#159

Ich finde es gut, wenn bei MG experimentiert wird. Da bin ich offen. Selbst wenn es mal eine Folge Billard gibt. Dann maule ich halt mal rum, aber das macht ja auch nichts. Es kann ja nicht jede Folge Tip top sein. Dafür sind die Geschmäcker einfach zu verschieden.


#160

Ich weiß ja nicht, ob ihr so nicht sogar Potential für ein eigenständiges Format verschenkt.

Schau ich mir nämlich die Kommentare hier zu der Folge 193 an,
so fällt mir auf - dass es ganz klar zwei Lager gibt:

  • a) die klassischen Pasch-TV Gugger die bisher alles geschaut haben und hier eher mäßig begeistert waren und
    b) die Gelegentlichen oder zum ersten Mal reinzapper, die die Folge als sehr unterhaltsam empfanden.

Beide Gruppen bekommt man meiner Meinung nach nur schwer unter einem Hut - Warum das dann nicht entsprechend trennen oder wie “Tilman” meint zumindestens entsprechend kennzeichnen? Es geht ja nicht nur um die aktuellen Abonnenten die den Infotext lesen - sondern ja auch darum neue Abonnenten ausserhalb des MG Kosmoses zu gewinnen - und da lässt sich einfach ein klar strukturiertes, inhaltlich und thematisch abgrenzbares Format, besser vermitteln als ein Format wo Brettspiele und Sportspiele gemischt werden. Dann würde ja aus Pasch-TV eher ein “Let’s Play” - das wäre dann aber auch so allgemein gehalten, dass es auf alles interaktive und zwischenmenschliche passen würde. Ausser vielleicht auf Marios berühmte Tierfilme :wink: