Massengeschmack-TV Shop

Folge 193: Minigolf


#41

Ich habe mir die ersten zwanzig Minuten angeschaut und bin auch nicht begeistert. Für die Lichtverhältnisse könnt ihr nichts. Aber es war schwierig, dem Ball zu folgen.
Ihr hättet vorher die Bahn abfilmen sollen mit einer kurzen Erklärung, was die Schwierigkeit bei der Bahn ist. Dann habt ihr noch diskutiert, wo es weitergeht bei Bahn 3. Eventuell wäre es hilfreich gewesen, dass ihr einen Profi oder den Inhaber dabei habt. Auch die Spieleranzahl war zu viel, dadurch hat auch das einzelne Loch sehr lange gedauert.
Der Schnitt war mir zu hektisch, kann aber auch, der Schwierigkeit alles einfangen zu wollen, geschuldet sein.


#42

Das wäre tatsächlich nicht schlecht gewesen, ja. Der aus meiner Sicht einzige nennenswerte Schwachpunkt.


#43

Auch wenn ich den meisten Kritikpunkten zustimmen würde… das war seit langem mal wieder eine Pasch TV Folge, die ich komplett gesehen habe. Die mesten Folge habe ich übersprungen oder nur das Fazit gesehen. Die frotzelnden Sprüche der Teilnehmer waren sehr unterhaltsam.


#44

Die einzige Folge von 193 in der ich lediglich den Anfang und den Schluss kurz gesehen habe. Unglaublich langweilig. Da ist RTL Promi Darts, ProSieben Promi Völkerball und wie sie alle heißen bedeutend interessanter.

Ich weiß nicht weshalb man dazu Pasch-TV verunstaltet und die Brettspielfans und Brettspielnerds vertreibt. Es gibt ja noch MG Interaktiv. Weshalb macht man solche Spiele nicht als Teil davon?


#45

Mir hat die Folge gefallen. Sie war mal etwas vollkommen anderes. Die Umsetzung mit Bild und Ton war sicherlich nicht einfach. Wenn Ihr Tipps braucht, wie man 4-5 Stunden lang drehen kann, gibt es einen Mitarbeiter in Kreativpause, der viel Erfahrung damit hat. Ich bin gespannt, wie Ihr Darts umsetzt :-).

Zu den Regeln:

  • Laut dem Platzeigner dürfen die Bälle nur auf den grünen Bereichen aufgesetzt werden, also sehr häufig wieder auf das Startfeld zurück.
  • Die Hindernisse müssen wie vorgesehen überwunden werden. Thomas hat Unsinn erzählt oder seine eigene Privatregeln vom Minigolf durchgesetzt.

#46

Die gesamte Folge wirkt leider sehr amateurhaft. Das ganze Ding hätte auch eine Asylum Produktion sein können.
Sorry. Das muss zukünftig besser werden.


#47

Könnt ihr das alte Intro nicht einfach umbauen ohne die angesprochene Person, beispielsweise mit !CF?
Das neue Intro ist einfach viel zu kurz und irgendwie, ich weiß auch nicht…


#48

Ich bin mir sowas von sicher, das in einer Email-Umfrage diese Folge viel viel besser weg kommen würde, als es hier mal wieder zu lesen ist.

Ich begrüße solche Änderungen, bzw. wenn es mal sowas zur Abwechslung gibt.

Selbst an dem Intro wird nun genörgelt. Man kann es auch übertreiben. Aber ich vermute da eh einen anderen Grund hinter dem ganzen Genörgel was diese Folge angeht und dem neuen Intro.


#49

Ich auch, jedenfalls in manchen Fällen. Wer früher selbst zu den langweiligsten Folgen Karies verursachende Lobeshymnen verfasst hat und jetzt an der neuen Folge plötzlich kein gutes Haar lässt, dessen Motivation ist wahrscheinlich emotionaler Natur.

Seit der Ankündigung der Programmreform ist Holger hier quasi ein Angeklagter unter lauter Staatsanwälten und wird besonders kritisch begleitet. Auf mich macht das einen destruktiven Eindruck. Es scheint, als wollten manche User MG unbedingt scheitern sehen und schalteten nur noch ein, um mit dem Klemmbrett in der Hand nach Fehlern zu suchen und diese dann hinterher im Rahmen eines vernichtenden Urteilsspruchs gesammelt zu präsentieren.


#50

Ich schaue generell keine Sportsendungen im Fernsehen, weil ich es einfach langweilig finde, anderen beim Sport zuzusehen. Ich habe die Folge deshalb angeschaut, weil ich euch sympathisch finde und eure Interaktion untereinander mag, das Minigolfen war mir relativ egal. Ich erkenne nicht, wie ein Sportformat zur Marke “Pasch TV” passt. Wo ist da der Bezug? Ich sehe die Gefahr, dass hier ein bekanntes Brettspielformat verwässert wird. Warum startet ihr nicht einfach ein eigenes Sportformat auf Massengeschmack (Titelvorschlag: Sport ist ihr Hobby)?
Da ich bei Sport einfach nicht die Zielgruppe bin, werde ich in solche Folgen wahrscheinlich nur mal reinschauen. Auch Regelkorrekturen wird es von mir in solchen Folgen nicht geben. Ich bin Brettspiel-Experte, im Bereich Sport ist mein Fachwissen eher beschränkt. Es mag ja sicher Leute geben, die lieber bei Sport als bei Brettspielen zuschauen. Ich gehöre halt nur einfach nicht dazu.


#51

Dann hätten wir heute noch das digitale Studio mit dem zu kleinen Tisch in FKTV. IST ES DAS, WAS DU WILLST??


#52

Ich sehe Minigolf oder Dart eher als größeres Geschicklichkeitsspiel, was durchaus in das Format passt. Wenn natürlich demnächst nur noch Völkerball, Volleyball und Fußball gespielt wird, geb ich dir recht. Aber wenn es in Richtung Geschicklichkeit geht, ist das meiner Ansicht nach gerechtfertigt. Ich könnte mir da Kubb, Shuffleboard oder Mölkky z.B. auch gut vorstellen.


#53

Klingt eigentlich ganz witzig. Kein einziger Sportler dabei. Hilarity guaranteed.


#54

Ein Grund mehr, das jetzt öfter zu machen :laughing:

Im Ernst: Pasch-TV leidet von jeher darunter, sehr unterschiedliche Zuschauer-Interessen befriedigen zu müssen - vom Brettspiel-Nerd bis zum absoluten Partyspaß-Gucker. Wenn wir also nun ab und zu auch mal solche Folgen machen, bleibt trotzdem immer noch genug Freiraum für klassische Brettspiele.


#55

Ich habe die Folge jetzt ca. zur Hälfte geschaut und finde es ganz unterhaltsam. Eine schöne Abwechslung, dass Pasch-TV auch mal nach draußen geht. Und Minigolf mag ich sowieso total gern.

Allerdings spielt ihr nach total verqueren Regeln. Natürlich muss man die Hindernisse KORREKT überwinden, so wie es vorgesehen ist. Wenn man an dem Tunnel einfach nebendran vorbeispielt und bei anderen Hindernissen einfach draufballert wie blöd, sodass der Ball irgendwie drüberhüpft, wo ist dann der Spaß bzw. das Besondere bei der Bahn? Dann ist ja jede Bahn dasselbe und es werden auf verschiedenen Bahnen gar nicht verschiedene Fähigkeiten abgerufen. Da geht dann irgendwie der ganze Sinn beim Minigolfen verloren. Mir würde es auch gar keinen Spaß machen, wenn ich bei Hinderhissen einfach so “bescheiße” - man freut sich doch viel mehr, wenn man die Hindernisse korrekt geschafft hat. (Da gebe ich Holgers Anmerkungen über “Eleganz” recht!)

Außerdem muss man auch, wenn man es mit dem Ball vom Startpunkt aus nicht direkt über das (erste) Hindernis geschafft hat, immer wieder beim Startpunkt anfangen zu spielen. Diese beiden genannten Regeln gibt es eigentlich auf allen Minigolfplätzen, an die ich mich erinnern kann.

Ich finde auch, es hätte mal jemand von euch Mario helfen können, der fast noch nie Minigolf gespielt hat. Seine Schlägerhaltung beim Putten war ziemlich komisch und deswegen gingen so viele Bälle aus recht nahen Positionen am Loch vorbei. Ich denke, da hätte er sich mit ein bisschen Anleitung noch stark verbessern können.


#56

Der neue James Pond für Sport ist da :laughing:


#57

Ich glaube, ich habe an anderer Stelle bereits sehr differenziert kritisiert, und das in Bereichen, die genau das hier einschließen. Im Übrigen kann man sicherlich an meinem Profil nachvollziehen, dass ich kein Berufsnörgler bin, da ich mich genau so positiv äußere und mich an anderer Stelle mit Lob für MG nicht zurückhalte. Aber gerne noch mal konkret diese Sendung:

Kamera? Das war doch von vorne bis hinten Video-AG-Niveau… nur wackelig, Unschärfen, mangelnde Ausleuchtung (was ich noch am ehesten nachvollziehen könnte). Da kann mir doch keiner erzählen, dass es an mangelndem Budget liegt, diese handwerklichen Fehler zu vermeiden, zumal, wenn ich richtig gezählt habe, DREI Techniker dabei waren!! Es ist ja nicht so, als wären dies die ersten Außenaufnahmen, die MG produziert. Das klappte doch auch in anderen Aufzeichnungen. Ich kenne mich mit Kameratechnik nicht aus… ich kann nur Gesehenes vergleichen und beurteilen, ob gut oder schlecht. Da frage ich mich einfach… wieso das ganze so amateurhaft ist.

Grafik? Das ist meine Profession und ich weiß, dass da kein ausgebildeter Grafiker dran saß. Das ist ein Punkt, den habe ich bereits an anderer Stelle ausführlicher kritisiert (und sogar eine sehr konstruktive Lösung geliefert, die einfach so lapidar weggewischt wurde). Die eingeblendeten Grafiken am Ende, das Intro… das ist zusammengebastelt ohne Sachverstand.

Musik? Ebenfalls gegen Ende, ab 1:58:00 oder so… das klingt so, als ob das aus den alten Alleinunterhalter-Keyboards von Mario rausgefurzt wurde.

Das ist erst mal alles für mich ein ästhetisches Problem wo ich mich frage, wie da intern die Ansprüche formuliert werden. Du hast bei anderen Formaten hohe journalistische Ansprüche und Standards. In diesem Bereich scheinbar nicht. Im übrigen gibt es da von Format zu Format auch ein Gefälle, warum auch immer. Aber eines gibt es nicht – einen roten Faden und und ein stimmiges gestalterisches Gesamtkonzept. Als studierter Kommunikationsdesigner kann ich ein Lied davon singen, wie sehr die Notwendigkeit von Ästhetik und Design immer wieder völlig unterschätzt wird.

Timing und die Idee als solche? Timing… ja gut. Wenn dieses Golf-Tournament so wichtig war, dass man es komplett von vorn bis hinten zeigen musste wie die anderen Spiele bei Pasch-TV… OK. Für mich war es zu lang. Da ich PaschTV ohnehin nicht als Unterhaltung sehe, sondern als Informationssendung, bei der ich mir Anregungen hole, hatte das ganze für mich keinen Mehrwert. Wenn überhaupt, dann hätte ich es spannend gefunden, wenn man eher eine Art Reportage übers Minigolfen gemacht hätte und das Spiel eures Teams nur in einem Zusammenschnitt unterhaltsamer Momente oder besonders guter Schläge enthalten gewesen wäre. So ist das Gesehene für mich allenfalls akzeptabel für die Rubrik “Extras/Sonstiges”.


#58

Das Video ist voller doppelter Frames und sehr unangenehm zum Anschauen, weil es deswegen leicht “ruckelt”. Komisch, dass das bisher noch niemand erwaehnt hat :thinking:.


#59

Als eine Folge von “Das Studio” wäre es ja noch ok gewesen, aber mehr auch nicht.


#60

Letzte Wortmeldung hier: Ich will kein auf künstlichen Hochglanz getrimmtes Programm. Als studierter Geisteswissenschaftler kenne ich die Neigung deutscher Akademiker, Schema F als sakrosankt einzustufen und sich dabei auf ihren Bildungsstand zu berufen.

Abweichungen von der Norm gehören zu den Faktoren, die einem Sender Wiedererkennungswert und Charakter verleihen. Auch wenn ich damit in der Minderheit sein mag, ziehe ich eine beseelte Sendung einer technisch perfekten vor.

Abgesehen davon können die Fehler nicht gar so gravierend sein, wie manche hier tun, sonst würden sich mehr Leute daran stören. Ich setze keine rosarote Brille auf, ehe ich mir Pasch TV ansehe, und verstehe trotzdem nicht, wo das große Problem sein soll. (Andererseits habe ich auch Marios Herzschrittmacher nie gehört, der angeblich so infernalisch laut tickt. An den Nerven kann es nicht liegen, denn ich bin nicht die Ruhe in Person. Vielleicht liegt es an der Erwartungshaltung.)