Massengeschmack-TV Shop

Folge 192: When I Dream


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!


#2

Schön den James wieder zusehen :slight_smile:

Schönes Ratespiel. Aber es ist so wie Porni sagt, man darf das Raten mit gleichzeitigem Merken der Begriffe nicht unterschätzen.


#3

Schönes Spiel, unterhaltsame Folge. Wie nix geschrieben hat, wird das Spiel viel schwieriger sein, als es für den passiven Zuschauer aussieht.

Die Karten sind in der Tat schön gestaltet. Sie haben etwas surrealistisches.


#4

Ich übe Kritik an der Regie. Es wäre wesentlich zuschauerfreundlicher, die zu ratenden Begriffe einzublenden. Wenn man nicht direkt mit der Nase vorm Bildschirm sitzt, sind diese auf den Karten doch recht schwer zu entziffern.


#5

Die Brille hat euch tatsächlich feuchte Träume beschert, wie Mario sich gewünscht hat.


#6

Danke für den sehr frühen Upload. Da hat der MG Direkt-Anruf ja gelohnt :smiley:


#7

Dafür dass es ein sehr athmosphärisches Spiel sein soll, auf das man sich einlassen können muss, kam mir das opening sehr aprupt und unrund vor,schon 30 sek nach Ende der Eröffnungsmusik war man in hektischen Spielerklärungen verfangen, die dann mit Raunen bedient wurden, das hat mich schonmal gar nicht abgeholt.


#8

Habt ihr vor der Aufzeichnung die Ice Bucket Challenge gemacht oder seid ihr einfach schon zu Beginn klatschnass geschwitzt? :smiley:


#9

Unterhaltsame Runde, mehrere Masken wären aber tatsächlich ganz nett. :slight_smile:

Was hat die Einblendung bei 1:11:07 “Jetzt auf Massengeschmack.tv” zu bedeuten?

lg hundimbuero


#10

Gar nichts, das ist eine versehentliche Einblendung :smiley:


#11

Wie wäre es, wenn Porni bei Pasch TV in seine “Das Studio”-Rolle schlüpft? Mit Sprüchen wie “Herr Pornhagen!” oder “…dass ich mich dazu überreden lassen habe, bei Ihrem Blödsinn hier mitzumachen” könnte das ein guter Nils-Ersatz werden! :wink:


#12

Ich mache ja schon recht oft mit. Aber man kann sicher davon ausgehen, dass ich in Zukunft etwas lauter werde, denn ich verliere nur ungern. Aber auch wenn Spiele undurchsichtig sind, wie das dusselige “Imbisswagen”-Spiel, dann werde ich das in Zukunft schon kundtun. Nur den Begriff “Nils-Ersatz” finde ich nicht in Ordnung. Nils ist eine eigenständige Person, der seine eigene Art und Weise hat. Ich will den sicher nicht ersetzen. Im Übrigen habe ich meinen eigenen Stil. Man muss auch nicht die “Porni”-Sprüche inflationär einsetzen, denn das nutzt sich sonst extrem schnell ab.

Aber danke für das positive Feedback !


#13

Herrlich, wie sehr ihr es ausgekostet habt, dass James “Unfehlbar” Pond etwas falsch gemacht hat :grin:

An sich war die Runde und auch das Spiel recht in Ordnung, aber auch ich habe die Einblendungen vermisst. Das hätte man in der Tat etwas besser hinkriegen können. Auch ein Text hätte da viel geholfen.

Ansonsten klare Steigerung verglichen zum letzten Mal


#14

Für die fehlenden Einblendungen war ich verantwortlich als Cutter. Ich hatte den Eindruck, man konnte die Begriffe auf den Karten gut genug lesen - aber man lernt nie aus : D


#15

Schickes Spiel!
Hat Spaß gemacht euch zuzuschauen.

Regeltechnisch habe ich allerdings nicht verstanden, warum der Träumer durch „weiter“ sagen einen Begriff aus dem Spiel nehmen darf. Wenn er das tut, zeigt es ja, dass er keine Ahnung hat und der Nachtalb und ggf. der Sandmann einen guten Job gemacht haben. Diese werden dadurch ja um ihren Lohn gebracht.
Kann mir das jemand erklären, oder wurde, trotz Anwesenheit von James, etwa falsch gespielt?


#16

Nein, der Alb hat seinen Job schlecht gemacht, da ja seine Manipulation zu offensichtlich war. Diese muss subtiler und plausibler sein, damit der Träumer einen falschen Begriff rät.


#17

Es wurde doch gar nicht weiter gesagt - jedenfalls kann ich mich nicht erinnern.


#18

Doch, des Öfteren. Beispielsweise bei der 0er Runde von Porni, ziemlich genau bei Minute 50.
Aber mir ist gerade aufgefallen, dass die Begriffe, zumindest in diesem konkreten Fall, als Falsch gewertet wurden. Was dann natürlich völlig in Ordnung ist.


#19

Ja , da hast du recht.
Für den Nachtalb geht es ja darum, dass der Träumer falsch träumt und nicht gar nichts. Das
Das zeigt auch, dass das Nennen zusammenhangloser Begriffe für den Nachtalb eigentlich keine gute Idee ist, da er so schnell identifiziert und ignoriert wird.


#20

Wie schon selbst bemerkt, wurde das Passen des Träumers völlig korrekt umgesetzt. Insgesamt lief also fast alles korrekt oder wurde noch während der Folge korrigiert. Einmal wurde vergessen ein Punkt abzuziehen wegen Nennung eines “falschen” Tipps, was aber am Endpunktestand nichts ändert. Mehr Fehler habe ich nicht gefunden.