Folge 185 - Im Schatten der EM

Zur Frage „Wer guckt Polen - Ukraine, wenn zeitgleich Deutschland spielt?“: Ich z.B. Im Ran-Livestream im Internet. Laptop auf dem Sofatisch und ARD im Fernsehen. Und ich kenne auch einige andere, die das so gemacht haben bei den sechs bzw. zwölf Parallel-Spielen. Das Verrückte: Sat1 zeigt im Internet keine Werbung, sondern in der Halbzeit nur ein Banner „Nach der TV-Werbung geht’s weiter“. War das den Werbekunden womöglich zu teuer, für eine ungewisse Zahl an Internetzuschauern mehr zu bezahlen?

Bei „Marcel Reif äußert sich fachkundig“ musste ich lachen :slight_smile:

Mich würde echt interessieren, wo der Sinn darin lag, die Rechte der anderen Spiele mit einzukaufen. Wer jetzt nicht unbedingt in Ostdeutschland wohnt (ich kenne ja aufgrund meiner Nähe zu Polen auch sehr viele, die daher kommen), wird sich das doch nicht geben. Aber naja… lieber die Privatsender, statt dass man von den Gebühren son Quatsch einkauft.

Naja da habe ich Holger auch mal wieder nicht verstanden. Sat.1 hat eben alle Spiele gekauft, die Parallel zu Spielen auf ARD oder ZDF liefen (früher wurden die auf den Digitalkanälen übertragen). Das waren also 6 Spiele (für jede Gruppe eines), und durchaus nicht ganz uninteressante dabei (Österreich-Island zum Beispiel).

Die Gegenfrage an Holger wäre also: warum sollte Sat.1 denn dann ausgerechnet das Spiel aus der Deutschland-Gruppe nicht übertragen? Und was sollte Sat.1 denn stattdessen senden, wenn gleichzeitig Deutschland spielt :ugly

Ich selbst habe beim Österreich-Island spiel auch den Livestream angehabt und gleichzeitig ZDF laufen lassen, Portugal-Ungarn :slight_smile:

Wenn man absehen kann, dass die Quoten gering sind, dann muss man präventiv davon ausgehen, dass es keine Sau schaut. Okay gut: es haben ja welche geguckt, aber garantiert viele unterm erwarteten Niveau.

Ich kenne zwar die Preise der UEFA nicht, aber dass man sich das tatsächlich gegönnt hat, ist mir ein Rätsel.

Die Kritik an Sat 1 finde ich auch ein wenig übertrieben. Dass sie aus Quotensicht gegen die Parallelspiele keine Chance haben würden, wussten sie vermutlich vorher. Gerade daher muss man eher den Mut loben, in dem Slot keine vierte oder fünfte Wiederholung irgendeines Filmes gezeigt zu haben. Ich habe die Spiele aber ebenfalls parallel geschaut (ARD/ZDF im TV, Sat 1 im Stream) und war insbesondere bei Russland - Wales (lief neben Slowakei - England) sehr froh, dass es das Angebot gab.

[QUOTE=ThorstenKirsche;465437]Wenn man absehen kann, dass die Quoten gering sind, dann muss man präventiv davon ausgehen, dass es keine Sau schaut. [/QUOTE]
Ja und? Was hätte Sat.1 stattdessen gegen Deutschland-Nordirland programmieren sollen? An dem Tag hatten doch alle schlechte Quoten.

Also Ihr tretet jetzt ernsthaft dafür ein dass von den 51. Spielen nur 50 zu sehen sein sollen, weil bei einem Spiel ja Deutschland parallel spielt, und das daher keiner interessiert? Aus [I]Quotengründen[/I]? Das ist eigentlich gegen alle Überzeugungen, die Holger sonst immer vertreten hat, und für mich absolut nicht nachvollziehbar. Eher würde ich die Forderung verstehen alle Sender sollten ihren Betrieb ganz einstellen, wenn Deutschland spielt. Das hätte mehr Logik als die Verwunderung, dass Sat.1 ein Spiel mit geringem Interesse zeigt.

[QUOTE=ThorstenKirsche;465437]Ich kenne zwar die Preise der UEFA nicht, aber dass man sich das tatsächlich gegönnt hat, ist mir ein Rätsel.[/QUOTE]
Es ist eine Sublizenz von ARD und ZDF, nicht von der UEFA. Auch hier muss man wieder sagen: ist doch besser dass ARD und ZDF die Rechte an Sat.1 untervermieten, als sie auf ZDF.Info und Eins.Festival zu versenden, zu mal die Reichweite von Sat.1 sicher höher ist

http://www.dwdl.de/nachrichten/53959/sat1_kauft_ard_und_zdf_einige_emspiele_ab/?utm_source=&utm_medium=&utm_campaign=&utm_term=

ARD / ZDF haben die parallel laufenden Spiele wahrscheinlich auf dem freien Markt zu einem Preis XY angeboten und SAT.1 hat zugeschlagen. Andernfalls hätten ARD / ZDF diese Spiele ohne weitere Einnahmen auf ihren Spartensendern gezeigt. Was daran so tragisch sein soll, kann ich nicht nachvollziehen …

Die Quoten mussten schon aufgrund der Quotenmessung zwangsläufig mies sein, weil die wenigen Briten, Ukrainer, Isländer usw. als Ausländer nicht gezählt werden. Meiner Meinung nach ein journalistischer Fehler von Holger, das nicht erwähnt zu haben.

Zur Aufteilung sei gesagt, dass ARD/ZDF am 3. Spieltag jeweils die Rechte an den 6 Spielen mit Beteiligung eines Teams aus Topf A (FRA, ENG, GER, ESP, BEL, POR) hatten und die jeweils anderen Spiele dann bei Sat1 liefen (wo unter Anderem auch Italien - Irland dabei war).

Ein kleines Schmankerl hier: RTE (irischer Öffentlich-Rechtlicher, der Italien - Irland übertragen hat) hat die Berichterstattung von TV3 (irisches Sat1, das parallel den Grottenkick Belgien - Schweden gezeigt hat) parodiert: https://twitter.com/RTEsoccer/status/745731642535247873 - Selbst, wenn man nichts von beiden Sendern gesehen hat, kann man jede Sekunde der Parodie nachfühlen und auf die deutschen Sender übertragen.

Meine für mich persönlich liebste Lösung als Zuschauer wäre übrigens gewesen, wenn ARD/ZDF die Rechte an allen Spielen gehabt hätten, auf ARD/ZDF die “Hauptspiele” (mit Topf A-Beteiligung) gezeigt hätten und auf den Spartensendern einerseits das Parallelspiel und auf einem weiteren Spartenkanal dann eine Konferenzschaltung. Man bräuchte dann allerdings nochmal doppelt so viele Reporter. Dass das finanziell eine Katastrophe und für den Gebührenzahler nicht zumutbar ist (insbesondere, wenn man kein Fußballfan ist), ist mir bewusst und daher bin ich mit der Sat1-Lösung zufrieden.

Ich meine, Irgendwann hat mal ein Brite ein Gesetzt durchgebracht, das es eine möglichkeit in free Tv geben muss, WM und EM Spiele zu sehen! (wegen kultureller Bedeutung). Denke deswegen muss jedes Spiel irgendwo zu sehen sein.

Eventuell durfte (oder musste) der DFB die Spiele irgendwo hin verschärbeln;)

Könnte mich aber auch irren!

[QUOTE=Stella Sar;465448]I
Eventuell durfte (oder musste) der DFB die Spiele irgendwo hin verschärbeln;)
Könnte mich aber auch irren![/QUOTE]
Da der DFB keine Sportrechte kaufen kann, irrst du dich leider.

[QUOTE=Tilman;465432]Die Gegenfrage an Holger wäre also: warum sollte Sat.1 denn dann ausgerechnet das Spiel aus der Deutschland-Gruppe [B]nicht[/B] übertragen? :ugly [/QUOTE]

Weil es die schlechteste aller Ideen war - andere Sender haben lieber Alternativprogramm für Nicht-Fußballfans gebracht und waren damit erfolgreicher.
Es ist ja anzuerkennen, dass Sat.1 das so durchzieht - das Problem war eben obendrein, dass das Rahmenprogramm auch nicht gerade der Knaller war. Im Grunde hat man alles falsch gemacht.

Damit sind wir wieder bei Helmut Thomas Aussage das nur die Quote zählt und die Qualität völlig egal ist.
Ich dachte dir liegt die Qualität mehr am Herzen als die reine Quantität? Aber scheinbar ist es dir doch lieber, wenn Sat1 sein Abendprogramm mit sowas wie The Biggest Looser oder irgendeinem anderen Scripted-Müll auffüllt.:roll:
Hauptsache die Quote stimmt.

Die Idee war sehr gut und die Spiele auch unterhaltsam und besser als die auf ARD/ZDF, sofern wir mal das Spiel von Deutschland ausklammern. Das Problem war einfach nicht vorhandene Werbung.
Nur die “Freaks” wussten das die Spiele dort überhaut laufen.

Es ist ja anzuerkennen, dass Sat.1 das so durchzieht - das Problem war eben obendrein, dass das Rahmenprogramm auch nicht gerade der Knaller war. Im Grunde hat man alles falsch gemacht.

Das ist es bei ARD/ZDF auch nicht, statt sich mal auf das Spiel zu konzentrieren, füllen sie die Sendezeit lieber mit Gossip über Deutschland.:roll: Und haben “Experten” wie Urs Meier, die einfach nur sagen es ist so und keinen Spielraum bei Schiedsrichterentscheitungen lassen, sondern leider nur Schwarz oder Weiß kennen.
Zumindest vom Kommentartor lagen die Partien weit vor den Nervensägen auf ARD/ZDF.

[QUOTE=Fernsehkritiker;465477] dass das Rahmenprogramm auch nicht gerade der Knaller war. [/QUOTE]

Genau das ist das einzige, das man Sat.1 vorwerfen kann. Dass man die lebende Vuvuzela, den Vollasi Buschmann mit zwei belanglosen Garniturkickern (Marco Bode et al.) auf eine hastig zusammengeschraubte Bretterbühne in den Europapark Rust gesetzt hat, um Journalismus anzutäuschen. Das Geseier der Heinis hat wirklich den letzten wohlwollenden Zuschauer vergrault.

Dafür war Kommentator Hansi Küpper top. Fachkundig und mit dem richtigen Maß an Schweigen.

Hätte sich Sat.1 auf die pure Übertragung des Spiels konzentriert, wäre dies perfekte Werbung für den Sender gewesen. Das Zuschauerpotential von 700.000 in Deutschland lebenden Polen rechtfertigt allein die Übertragung, auch wenn hollaender den sehr guten Einwand gebracht hat, dass sich dies nicht in der offiziellen Quote spiegelt.

… in Wuppertal war polnischer Autokorso. Ohne Scheiß.

Ich geh mal davon aus, dass SAT1 die Parallelspiele nur als ein Block kaufen konnten, dass sie also für das Spiel Ukraine Polen keine zusätzlichen Kosten hatten (lizenztechnisch).
Natürlich haben sie gewusst, dass sie die weniger interessanten Spiele bekommen (Ich weiß nicht, ob der Lizenzkauf schon vor der Auslosung stattfand, aber jedenfalls war es schon klar, dass die Topf-A-Spiele bei ARD und ZDF bleiben), das wird im Kaufpreis berücksichtigt worden sein.
Vielleicht gab es ja auch eine Auflage, alle Spiele Live zu zeigen.

[QUOTE=Kajdron;465500]jedenfalls war es schon klar, dass die Topf-A-Spiele bei ARD und ZDF bleiben.[/QUOTE]

Das hat mit Töpfen und Kasserollen nix zu schaffen. ARD und ZDF haben sich vorbehalten kurzfristig zu entscheiden, welches Match sie am letzten Spieltag übertragen und deshalb blieb für Sat.1 automatisch das andere übrig,

[I]Nach Erstwahlrecht von ARD beziehungsweise ZDF wird die jeweils zeitgleiche Begegnung in SAT.1 übertragen[/I]

[QUOTE=Stella Sar;465448]Ich meine, Irgendwann hat mal ein Brite ein Gesetzt durchgebracht, das es eine möglichkeit in free Tv geben muss, WM und EM Spiele zu sehen! (wegen kultureller Bedeutung). Denke deswegen muss jedes Spiel irgendwo zu sehen sein.[/QUOTE]
Ist das ein EU-Gesetz?

@mchawk

Soweit ich weiß, wurde es in Brüssel verhandelt.
Also denke ich, dass es ein Eu Gesetz ist.
War wohl eine Zeit, eine Idee gewesen, alle Nationalmanschaft spiele an Sky zu verkaufen …

@ Stella

ist mal wieder nur Kohl, was Du hier behauptest. Die “kulturelle Bedeutung” ist das lächerliche Argument der deutschen Öffis exorbitante Summen für Sportrechte zahlen zu wollen.

Mit gutem Recht verhökern die Verbände ihre Übertragungsrechte an den Meistbietenden. Deshalb findet in Deutschland Olympia ab 2018 bei Eurosport und nicht bei ARD/ZDF statt.

[QUOTE=Greggy;465512]Deshalb findet in Deutschland Olympia ab 2018 bei Eurosport und nicht bei ARD/ZDF statt.[/QUOTE]

Ist das nicht quasi in ganz Europa so und nicht nur in Deutschland?

[QUOTE=Greggy;465502][I]Nach Erstwahlrecht von ARD beziehungsweise ZDF wird die jeweils zeitgleiche Begegnung in SAT.1 übertragen[/I]
http://www.dfb.de/news/detail/euro-2016-sat1-zeigt-sechs-spiele-live-137136/[/QUOTE]

Oder so. Jedenfalls wussten sie, dass sie die weniger interessanten Spiele bekommen.

PS Danke für die Information.