Folge 183: Verschwörungen um die Ukraine - Dreadlocks-Affäre - C-Promis im Dunkeln

Die Mediatheke Folge 183. Hier kann darüber diskutiert werden!

Der Krieg in der Ukraine lässt auch die Verschwörungs-Heinis wieder aufleben, die beim Thema Pandemie alles abgegrast haben. Dazu die Frage: Was macht eigentlich „Hallo Meinung“? Und natürlich werfen auch wir einen Blick auf das Dreadlocks-Gate. Schließlich gehen C-Promis noch auf Erkundungstour in dunklen Räumen.

3 „Gefällt mir“

Irre: Auch ein Cyborg aus der Zukunft kann den Verlauf eines Krieges in der Gegenwart nicht ahnen, wenn der Krieg in der ursprünglichen Gegenwart nicht oder anders geführt wurde. Logik, Holger!

Pass mal auf, dass sich nicht einige der Verschwörungstheorien noch als wahr herausstellen (Biolabore (Quelle: Under Secretary of State Victoria Nuland admits Ukraine has "biological research facilities" - YouTube) , Atomlabor in Tschernobyl, Nazis in der Ukraine Quelle: Kontrollieren Neonazis wirklich die Ukraine? | Faktencheck - YouTube).

2 „Gefällt mir“

Ich höre immer nur „Weltraum-Arsche“

7 „Gefällt mir“

Holger, TV-Berlin ist gewiss kein »rechter Sender«, sondern ein ganz gewöhnlicher Lokalsender, den es hier in Berlin schon seit den 90ern gibt. Wäre mir neu, dass das jetzt ein »rechter Sender« sein sollte, aber ich habe die auch schon lange nicht mehr geschaut.

Ich weiß aber, dass Roland Tichy auf TV-Berlin eine eigene Sendung mit dem Namen »Tichys Einblick« hat, das ist aber einfach nur eine Talkshow, wo es eigentlich immer sehr zivilisiert und seriös zugeht, da wird beim ÖRR deutlich mehr in den Sendungen herumgeschrien. Selbst Hans-Werner Sinn war bei »Tichys Einblick« mal zu Gast, um sein neues Buch vorzustellen.

Und dass Petra Pau als Berlinerin auf TV-Berlin interviewt wird, ist jetzt nicht wirklich überraschend. Frau Pau ist seit Jahren in Berlin eine bekannte Persönlichkeit, war aber eben auch seit 1983 Mitglied der SED und ist es nach wie vor, die Partei »Die Linke« ist offiziell deren Rechtsnachfolgerin [1].

Über die Verbrechen der SED muss man nicht viel sagen, aber wer sich mit der Geschichte nicht so auskennt, dem sei die Webseite des Historikers Hubertus Knabe zu empfehlen, der seit Jahren über die Geschichte der SED über die PDS bis zur Partei »Die Linke« forscht.

In einem Artikel von 2019 zeigt er z.B. auf, wie viele ehemalige SED-Kader heute immer noch in wichtigen Positionen in der Partei »Die Linke« [2] sitzen. Mit Ralf Kalich sitzt in Thüringen sogar ein ehemaliger Offizier der DDR-Grenztruppen im Parlament.

Ich kann daher die Wut in den Kommentaren schon nachvollziehen und ich muss sagen, dass ich die Kommentare noch relativ harmlos finde. Denn dass durch die SED viele Verbrechen gegen die Menschenrechte begangen wurden, ist unbestritten. Da jedoch nachdem Fall vieles nicht aufgearbeitet wurde, sind viele Täter von damals immer noch politisch aktiv und das frustriert natürlich viele Menschen, die damals durch die SED-Herrschaft zu Schaden gekommen sind.

Übrigens, der Ältestenrat der Linken ist gerade erst durch eine widerliche Relativierung des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine aufgefallen [3]. Das kriegt man aus den Leuten offensichtlich nicht mehr raus.

[1] Prozess: Die Linke – Wir sind Rechtsnachfolgerin der SED - WELT
[2] Wahlsieg der alten Kader | HUBERTUS KNABE
[3] Linke: „Bürgerkrieg“ in der Ukraine? Ärger um internes Schreiben - WELT

5 „Gefällt mir“

„Dreadlocks dürfen nur Schwarze tragen.“ Diesen bekloppten Satz habe ich damals in einem Youtube Video gehört. Eine schwarze übergewichtige junge Frau griff einen dünnen weißen jungen Mann tätlich an und regte sich auf, dass er es wagte Filzlocken zu tragen. Dieses dürfen nur die Schwarzen. Sein Kommentar war daraufhin „Diese Frisur gab es schon bei den Ägyptern zur damaligen Zeit.“ Worauf sie Antwortete „bist du ein Ägypter?“ Schon die Nordmänner hatten eine Filzfrisur. Filzige Haare und daraus eine Frisur zu schaffen ist nichts neues und hat nichts mit „Kulturklau“ zu tun. Ansonsten mach ich es mir einfach und verbiete euch Fridays for Future Spinnern Kleidung zu tragen. Das dürfen nur wir weißen und die Asiaten. Immerhin kommt Seide aus China, Baumwolle aus Amerika und Leder und Kette aus Deutschland. So. Jetzt lauft mal brav nackig rum. Viel Spaß im Winter. Mal ernsthaft. Hier muß man die Leute von FridaysforFuture als Rassisten bezeichnen. Auch wenn ich schmalzlocken nicht toll finde, es sind ihre eigenen Haare und sie bewirbt sich jetzt nicht für einen Posten als Bankangestellte. Aber selbst da wäre es mir egal. Sind nicht meine Haare.

6 „Gefällt mir“

Ich hab echt von diesem ganzen US-Elite-Uni-Quatsch genug, wie von Frau Fester vorgetragen. LGTBQIA+XYZ. Was soll der Mist?
Mein man, man macht auch nur etwas besser wenn man solche Akronyme verwendet?
Die Szene tut sich damit selbst keinen Gefallen.

5 „Gefällt mir“

Also was an den Kommentaren unter dem Interview mit Frau Pau jetzt einen eigenen Beitrag wert ist verstehe ich nicht. Das war doch insgesamt ziemlich harmlos, verglichen mit dem was sonst auf den sozialen Medien teilweise so abgeht. :man_shrugging:

3 „Gefällt mir“

Man sieht daran insbesondere, dass diese Grüppchen mit vielen Themen nix am Hut haben und daher auch nichts beitragen: Arbeitnehmerrechte, Steuerrecht, Rentenrecht usw. Alle harten Themen, die man nicht mit etwas Gender-Geschwurbel „bearbeiten“ kann, werden bewusst ausgeklammert. Denn für diese Themen bräuchte man nicht zuletzt sehr viel rechtliche Sachkompetenz, die bei Menschen ohne jede formale Ausbildung typischerweise nicht vorhanden ist.

Zu Emilia Fester: Ich würde ihr die bewusste Lüge des Dänemark-Urlaubs nicht einfach so durchgehen lassen. Sie bezieht sich schließlich darauf, dass sie seit Beginn der Pandemie/der Einschränkungen (März 2020) auf Vieles verzichtet habe. Wenn sie da aber noch Urlaub machen konnte und dies auch getan hat ist es schlicht eine Lüge, den vermeintlichen „nicht-Urlaub“ dann „den Ungeimpften“ in die Schuhe zu schieben.

Auch andere Beispiele sind Unsinn - natürlich war Frau Fester nie in der Uni in den letzten 2 Jahren: sie war schließlich nie an einer immatrikuliert :grinning_face_with_smiling_eyes:

2 „Gefällt mir“

Das geht noch auf den Nunn Lugar Act von 1991 zurück und diese Labore sind kein großes Geheimnis.

Vielleicht das cleverste was Putin in dem Krieg gemacht hat. Öffentliche Infos über Biolabore nehmen und dann behaupten es sind Biowaffenlabore. Damit kann er den ganzen Krieg legitimieren bzw. ihn nie enden lassen. Und er kann die Waffen selbst nutzen und behaupten es hätte was mit den Laboren zu tun.

Die meint wahrscheinlich „Ver-Arsche“…
:sweat_smile:

2 „Gefällt mir“

Ich lass das mal so stehen :laughing:

Suzie Grime hatte dazu auch schon vor Jahren eine Rechtfertigungstirade abgefeuert (kommentierte Version):

@cbmuser Das Videoformat heißt übrigens Tichys Ausblick, während das Print-/Onlinemagazin Tichys Einblick heißt :wink:
Find ich ganz ok, wobei ich nur eine der ersten Folgen und die mit Hans-Werner Sinn komplett gesehen habe, die mit Max Otte nichtmal zur Hälfte, klang aber soweit ganz vernünftig was er so gesagt hat…

Von Fester fand ich die Bearbeitung mit Tic Tac Toe-Tonspur recht witzig:

TLC lief manchmal bei Freunden eher im Hintergrund, wenns der Sender war, hatte man da gerade was wo die ein neues Tierheim gebaut haben, war ganz iO, aber da läuft eben auch viel Schrott, in den USA wohl sowas, dezent verstörend:

4 „Gefällt mir“

Kleines Kritik dieser Folge:

  • der Drachenlord-Prozess vom Mittwoch - fettes Medienthema - kam gar nicht vor
  • TV Berlin ist kein rechter Sender, ich kenne Leute, die dort gearbeitet haben. Ein Regionalsender, wie es ihn in vielen Ballungsräumen gibt, ständig in Finanznöten, aber sicher kein rechter Sender.
    Tichy und Maaßen sind auch schon in der ARD aufgetreten, Tichy war einige Zeit sehr oft im ARD-Presseclub Sonntag vormittag zu Gast.
  • die hier vorgestellten Kommentare unter Petra Paus Video waren vergleichsweise harmlos
  • die Ursache der Kommentare - die SED-Vergangenheit von Frau Pau - hat Holger einfach mal weggelassen. Sahra Wagenknecht hätte sicher nicht so viele negative Kommentare bekommen.
  • die Nightwatch-Sendung auf TLC hatte einen zu großen Anteil an der heutigen Mediatheke. Fernsehen von, mit und für Idioten auf Winz-Sendern gibt es genug, das muss nicht so aufgebauscht werden.
6 „Gefällt mir“

Jetzt ist es offiziell: Alle blöd, außer ich. SEUFZ.

Ganz gewöhnlich wird der Sender auf mich nicht. Ein Großteil des YouTube-Kanals wird vom Schweizer Esoteriksender QS24 beigesteuert. Da geht es zum Beispiel um Chemtrails, göttliche Heilenergie oder angeblich geheime Informationen zu Corona.

Laut Vice gibt es Hinweise, dass der Sender mehrfach für aserbaidschanfreundliche Berichterstattung bezahlt wurde:

Ob sie so etwas nur senden, weil sie Geld brauchen, oder selbst diese Ansichten vertreten, kann ich nicht beurteilen.


Wisst ihr, wer auch mal bei TV Berlin war? Rayk Anders:

2 „Gefällt mir“

Dass ein absolut unerfahrener Jungspund ohne Ausbildung wie Emilia Fester überhaupt in den Bundestag kommen kann, ist sicherlich nicht ihrer „Qualifikation“ geschuldet, sondern m.E. eindeutig dem blödsinnigen Frauenstatut der Grünen.
Aber auch dann muss man doch unterstellen, dass die Grünen die beste dafür zur Verfügung stehende Person engagieren. Wenn diese Olle ernsthaft das Beste ist, was sie bekommen konnten, dann zeigt das einmal mehr, was die Grünen für eine gefährliche und mit inkompetenten Personen besetzte Partei sind.
Ich frage mich grad, was für ein besser geeigneter, männlicher Kollege dafür herhalten musste.

3 „Gefällt mir“

In Sachen „objektiver“ Berichterstattung geht mir zurzeit die liebe „Friedensjournalistin“ Alina Lipp dermaßen auf den Keks - natürlich heftig gefeiert von einigen Querflöten, Anti-Spiegel-Lesern, RT- und Sputnik-Sympathisanten, AfD-Gunnars und Reichsbürgern …

Genau, deshalb bin ich Pro-Putinarche, weil die Ukraine die WeltraumArsche erfunden, und Russland daran nicht teilhaben lässt.
Ich hoffe kein Geheimdienst hört mit, ich komme gerade von der Nazi Basis von der dunklen Seite des Mondes.

2 „Gefällt mir“

steile these.

ausbildung hat sie. habe bis jetzt keinen formalen abschluss, verdiene dennoch über 100K im jahr. zauberwörter heissen quereinstieg, arbeiten, lernen, nicht jammern. nun ja, madame ist nun mal aus einer künstlerfamilie. ausbildungen in diesem bereich sind meist on the job. finde ich easy. krass wie auf ausbildung herumgeritten wird.

Wie kann denn so ein Kanal wie „JERYKO“ bei YouTube noch am Start sein? Keine Sperrung bei so vielen Chemtrails und Aliens, unglaublich.