Folge 179 - Die Sache mit dem Chip

Es gibt einfach viel Dummheit. Technik Leute! Technik! Party, Blubberblasen und Saft für alle! Woohoo!

[QUOTE=LeFaune;448745]
Und ganz ehrlich, wo ist der große Unterschied seine ganzen Chips etc im Portemonnaie/im Handy am Körper zu tragen als sie einfach darunter zu implantieren?[/QUOTE]

Der Unterschied liegt darin, das man sich des Chips nicht so einfach entledigen kann. Wenn ich nicht geortet werden möchte, weil ich etwas mache was niemand erfahren soll, dann lasse ich das Handy einfach zu hause. mit einem Chip funktioniert das nicht so einfach. Das man den Passiven RFID Chip nicht orten kann stimmt jetzt vielleicht, aber wie lange noch?

[QUOTE=James87;446674]Erschreckender Beitrag (ist genauso wie beim sog.: “Autonomen Fahren” - wow, toll! Dann kann ich auch gleich Bahn fahren wenn ich nicht mehr selber lenken und fahren soll)[/QUOTE]

Bei der Bahn bist du vom Fahrplan abhängig, beim Auto kannst du den Fahrplan selbst bestimmen. Du hast keine Privatssphäre (Im Auto in der Nase bohren: Kein Problem; Im Zug in der Nase bohren: Leute könnten einen negativ bewerten.). Die Bahn muss an mehreren Bahnhöfen halten damit die anderen Leute aussteigen können

Beim autonomen Fahren werden die Vorteile von Bahn (Entspannt herumsitzen und sich nicht auf den Verkehr konzentrieren müssen/ Kein Führerschein erforderlich und somit auch unter 18 nutzbar im Schülerverkehr) mit den Vorteilen des Autos (Privatssphäre/Flexible Fahrzeiten/Fahrt direkt von Start zu Ziel mit Zwischenhalt nur auf Wunsch) kombiniert.

Anders ausgedrückt: Die Industrie kann und wird dann sämtliche Berufskraftfahrer nach Hause schicken. Taxifahrer, Busfahrer, LKW-Fahrer.

Als man das Auto eingeführt hat, wurden Pferdekutscher und Hufschmiede arbeitslos. Als man die Dampflok abgeschafft hat wurden Heizer arbeitslos.

Und ganz ehrlich, wo ist der große Unterschied seine ganzen Chips etc im Portemonnaie/im Handy am Körper zu tragen als sie einfach darunter zu implantieren?

Ich möchte mich nicht operieren lassen und irgendwelche fremden Teile in meinem Körper herumtragen. (Und nein, ich lasse ich auch nicht tättowieren, piercen o.ä.)

Wie immer hat die Medaille 2 Seiten. Während auf der einen Seite dank “Chip / Sensor” unter der Haut z.B. der Blutzucker gemessen werden kann und somit das Stechen unnötig wird, so kann man auf der anderen Seite diese Art der Technik auch wieder verteufeln… so lange jeder selber entscheiden kann und man hier eine freie Wahl hat, habe ich damit kein Problem.

Ich finde es sehr erschreckend mir vorzustellen, wir würden alle gechipt werden. Ich glaube ich würde lieber untertauchen. Totale Kontrolle und sie haben meiner Meinung nach jetzt schon viel zu viel Kontrolle, über uns und unser Leben.
Ich möchte niemandem zu nahe treten, aber ich glaube, jemand der sich keine Sorgen um einen solchen Chip macht, der hat die wahren Hintergründe und die damit verbundenen Risiken (für uns alle, abgesehen von den “dicken Fischen im Teich”) nicht erkannt.
Ich glaube nicht, dass wir gross gegen diese Technikentwicklung angehen können, dennoch bin ich 100% dagegen, egal welche positiven Aspekte mir darüber aufgezählt werden.

Meine Meinung ist eine von Vielen, ich wollte sie nur in die Welt geben.

Liebe Grüsse.

[QUOTE=Jule;456103]
Ich möchte niemandem zu nahe treten, aber ich glaube, jemand der sich keine Sorgen um einen solchen Chip macht, der hat die wahren Hintergründe und die damit verbundenen Risiken (für uns alle, abgesehen von den “dicken Fischen im Teich”) nicht erkannt.

[…]

Meine Meinung ist eine von Vielen, ich wollte sie nur in die Welt geben.
[/QUOTE]

Aha, also erst erzählst du uns, dass alle anderen zu blöd sind die Konsequenzen zu erkennen außer dir und dann erklärst du, dass das aber nur deine subjektive Meinung ist?

Wenn den Staat interessiert wann ich kacken gehe und wo, haben wir ganz andere Probleme in diesem Land.

Ich glaube nicht, dass Jemand blöd ist, nur weil er Etwas nicht weis. Er ist unwissend. Und ich sicher nicht allwissend.
Ich verstehe deine Anfechtung nicht.
Noch hinzuzufügen wäre, dass ich sicher bin, nicht der einzige Mensch mit dieser Meinung zu sein, in diesem Fall habe ich nicht mal alle Anderen ausser mich angesprochen.
Wie auch immer.
Ich bin gegen den Chip.
Das sollte der Kern meiner Aussage sein. Nur der Satz alleine, wäre so traurig gewesen ;D

PS: wenn man einen Satz mit … Ich glaube beginnt,…ist man meist nicht zu 100% sicher. Glauben ist Glauben und Wissen ist Wissen :wink: