Massengeschmack-TV Shop

Folge 178

Hier kann darüber diskutiert werden!

3 Like

Sooo schade, dass ihr „Ein letzter Job“ so schwach findet, da ich Eure Meinung meistens teile, wenn ihr euch tatsächlich ALLE so einig seid. Ich werde ihn mir trotzdem anschauen, alleine wegen Michael Caine. Für mich ganz persönlich ist er der beste Schauspieler aller Zeiten, mein absoluter Lieblingsschauspieler. Wobei ich mich sonst wirklich schwer festlegen kann, LieblingsFILME z.B. hab ich ungefähr 50, ebenso wie Songs, Bands, Serien usw. Aber was Schauspieler angeht, ist er für mich der absolut Größte! Auch was Christian über Jürgen Thormann sagt, kann ich nur bestätigen: ich finde Caine und Thormann ist neben Brückner und De Niro die beste Schauspieler/Synchronsprecher-Kombi ever!! (Auch Brückner darf ja in der neuesten drei???-Folge mal mitwirken… schon gehört @nbfilm? )
Ich werde sehr traurig sein, wenn die beiden einmal nicht mehr sind.
Ansonsten gewohnt gute Folge, nur schade, dass ihr nur zu dritt seid.

Jupp. Habs in der Playlist und werde ich mir jetzt im Urlaub anhören.
:slightly_smiling_face:

Ich habe gestern „Gemini Man“ in HFR gesehen und bin in der Tat sehr beeindruckt. Nicht so sehr von der Handlung des Films, die ist eher durchschnittlich und unspektakulär. Aber die Bildqualität und die - angeblich vollständig (?) digitale Bearbeitung des „jungen“ Will Smith - sind als Demonstration, was heute technisch alles möglich ist, schon sehr eindrucksvoll. Ein derart plastisches 3D habe ich so noch nirgendwo gesehen. Und wenn es tatsächlich stimmt, dass „Junior“ komplett am Rechner entstanden ist, haut mich das regelrecht um.

Warum werden eigentlich nicht wesentlich mehr Filme in HFR gedreht? Gerade für Actionfilme oder 3-D-Filme drängt sich das doch regelrecht auf. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es an den Kosten scheitert, bei den Budgets, die so in der Regel für Kino-Blockbuster aufgewendet werden…

Ich finde auch, dass diese Technik zumindest einen Mehrwert fürs Kino bietet,
aber die wenigen HFR-Filme wurden bisher vom Publikum nicht besonders interessiert angenommen.

Ang Lee hatte schon seinen letzten Film („Die Heldentour des Billy Lynn“) in dieser Technik gedreht,
aber der lief fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Und auch der wesentlich mehr fürs Mainstream -Publikum gedachte „Gemini Man“ enttäuscht nun eher am Box Office. In den USA am Startwochenende gerade mal Platz 3 mit 20 Mio. Dollar Umsatz.

Hm, ich hab nur schlechtes drüber gelesen.

Deshalb immer selber gucken statt drüber zu lesen :wink:

1 Like

…oder Rezensionssendungen zu gucken? :grin:

2 Like

Der Film ist sauöde.
Die Optik ist interessant, vor allem das 3D ist klasse. Trotzdem hoffe ich, dass es sich nicht durchsetzt, da das Filmische komplett verloren geht.

Kann Volker da nur zustimmen. Ich verstehe aber auch, wenn man den realistischen Look nicht mag. Den angesprochenen Zeitraffer-Effekt habe ich hier weniger (störend) wahrgenommen als beim Hobbit.

Für mich insgesamt von der technischen Seite ein wirklich guter Film. Inhaltlich aber leider ziemlich flach.

Dem würde ich mich inhaltlich anschließen.

Stockkonservativer Knochen! :grin:

Was ich mal nice finden würde wär wenn ihr alle Filme die Ihr besprecht in die Kurzbeschreibung macht. Einfach so als Bulletpoints eine Auflistung. Wollte die Bewertung zu Alien: Covenant anschauen, aber nichts gefunden.