Folge 131 - Gast: Kai Blasberg

Hier kann darüber diskutiert werden!

Das Interview war sehr interessant, habe gern zugehört.

Aaaah!!! Livestream?? War nicht daheim…aaaah!

Tim Mälzer ist aber ganz schön fett geworden…

Großartig!
Für solchen Content zahl ich gern :D.

könnte ja fast meinen Herr Blasberg hat was gegen Dicke :wink:

Insgesamt fand ich ihn reichlich sympathisch. Kein Blatt vorm Mund, ziemlich locker und doch trotzdem wohl ehrlich und respektvoll. Ich mag im Grunde auch seine Arbeitsphilosophie… sein Argument mit der Werbung macht (wie Holger im Interview ja noch nachgefragt hat) für mich einfach keinen Sinn.

Letztendlich fand ich nur seine Haltung zu Schwer verliebt und co. sehr… naiv? Sein “sowas macht man nicht” ist eine tolle Einstellung, aber leider hat das mit der Realität nun einmal nichts zu tun. Es gibt etliche “Sachen, die man nicht tut”… seien es nun irgendwelche Straftaten, Mobbing oder sonstwas - und trotzdem wirds gemacht. Gesetze hin oder her.

[QUOTE=qu4d;344749][…]Letztendlich fand ich nur seine Haltung zu Schwer verliebt und co. sehr… naiv? Sein “sowas macht man nicht” ist eine tolle Einstellung, aber leider hat das mit der Realität nun einmal nichts zu tun. Es gibt etliche “Sachen, die man nicht tut”… seien es nun irgendwelche Straftaten, Mobbing oder sonstwas - und trotzdem wirds gemacht. Gesetze hin oder her.[/QUOTE]

Ja, aber das Fernsehen hat irgendwo auch eine Vorbildfunktion und sollte sich darum auch an gewisse ethische Grundsätze halten. Und das gilt genauso auch für alle anderen Medien (siehe Bildblog, siehe Topfvollgold und wo nicht überall). Und zu diesen Grundsätzen gehört eben auch “Du sollst keine ahnungslosen Dicken/Möchtegernsuperstars/anorektische Teeniemädels verarschen”.
Bedenke, wir werden auch vom Fernsehen sozialisiert. Was macht denn das medieninkompetente Kind, das früher von der Schule kommt und Mutti und Vatti sind noch nicht zu Hause? Macht die Glotze an und sieht, wie eine Sarah oder ein Fabian gekünstelt glücklich dreinblicken müssen und sieht auch: über Dicke darf man sich lustig machen, die Britt und der Arland machens ja auch.
Insofern kann ich Herrn Blasbergs ethischen Standpunkt durchaus verstehen.

Tolles Interview, toller Gast!
Ein Sympathieträger, weil er so kompromisslos exzentrisch ist. Wobei die Exzentrik nicht aus der Person entsteht, sondern aus der Profillosigkeit anderer Menschen seiner Zunft, die man entweder nicht kennt, oder die sonst nichts zu sagen haben.

Bis auf die Tonschwierigkeiten anfangs habe ich nüscht zu beanstanden.
Außer eine Sache:

[SPOILER]Herr Blasberg,

Sie als Selbstdarsteller sind bestimmt eitel genug, um hier einmal drüber zu fliegen und abzuchecken, wie viele Frauen jetzt für ein Autogramm in Ohnmacht fallen würden. Ich bin zwar keine Frau, aber Ohnmacht hatte ich an einem speziellen Punkt.
Animes!
Zum Ärgernis vieler Leute im Forum teile ich Ihre Meinung, dass One Piece und Pokemon und ähnliche Animes schlecht produzierter Bewegtbildausschuss sind. Allerdings wäre es schön, wenn Sie jemanden fänden, der sich mit der Materie wirklich auskennt.
Denn dieser jemand könnte Sie vom Gegenteil überzeugen, dass Animes nicht nur aus Standbild mit Geräuschkulisse bestehen, sondern spannende, künstlerisch hochwertige Produktionen sein können. (Auch wenn es Sie enttäuscht, bin ich zeitlich nicht in der Lage, Ihnen zu helfen.)

Der Grund, warum Animes für Ihren Sender vermutlich nicht infrage kommen, ist nicht die fehlende Qualität, sondern eher die sehr hohen Lizenzgebühren, die der japanische Markt westlichen Ländern abknöpft. Japan braucht den Westen nicht. Der Binnenmarkt trägt sich, in diesem Segment, selbst. Weswegen die Perlen meist auch keine deutsche Synchro bekamen, und falls doch, sehr, sehr schlecht vertont wurden.

Aber in Guilty Crown oder Paprika können Sie gerne mal hineinschauen.
In diesem Sinne bin ich stolz, Ihnen Ihre Kompetenz kompetent neu klassifiziert zu haben.
Jetzt sind Sie für den Grimme-Preis eine würdige Nominierung und brauchen sich nicht mehr schämen.

Hochverachtungsvoll,
Holgers drittbester Troll
[/SPOILER]

Dennoch hat dieser Mann mit seiner Art eine perfekte Werbung für seinen Sender gemacht.
Zumindest scheint er intelligent und schlagfertig genug, um einen Sender kontinuierlich und schrittweise zu einer sehenswerten Alternative zum Internet zu machen.

Holger hat sich ebenso gut geschlagen und interessante Fragen gestellt.
Da war keine Minute Dummschwatz dabei.
(Spanien ist geschenkt :p)

[QUOTE=K16;344752]Ja, aber das Fernsehen hat irgendwo auch eine Vorbildfunktion und sollte sich darum auch an gewisse ethische Grundsätze halten. […]
Insofern kann ich Herrn Blasbergs ethischen Standpunkt durchaus verstehen.[/QUOTE]

Vielleicht hab ich Herrn Blasberg falsch verstanden, aber er meinte doch, dass das ja alles nicht schlimm sei, weil es ja nicht böse gemeint ist - schwer verliebt schauen nur ein paar Leute mit dickem Bauch und keiner macht sich darüber lustig.

Und das stimmt doch nicht. Und darum kritisier ich seine Haltung und finde das ziemlich naiv von ihm.

Von daher versteh ich nicht, was du mir sagen willst.

Vielleicht könnte man sich darauf einigen, dass Herr Blasberg viel mehr auf die Verantwortung der Konsumenten der Sendung eingegangen ist. Diese Seite kommt oft viel zu kurz.

Mag sein, dass er naiv ist. Er schient die Produktionswege jedenfalls nicht so ausgiebig studiert zu haben, wie das FKTV macht, da Fernsehkritik nicht seine Hauptaufgabe ist.
Umso bemerkenswerter, dass er vieles davon nicht kennt (zumindest behaupteter Weise).
Wer den Scheiß nicht kennt, hat daran kein Interesse. Wer daran kein Interesse hat, kopiert nicht.
Das ist für mich die Kernaussage.

Ich muss echt sagen, irgendwie war ich von Holger als Interviewer dieses mal echt enttäuscht. Er hatte zwar gute fragen, hat diese aber oftmals nur zurechtgestammelt. Auch wirkte er sonst etwas verplant was seine An- und Abmoderationen anging. Kann natürlich an dem “großen” Gast oder der Livesituation liegen, aber ich finde das hat Holger in der Vergangenheit deutlich besser hinbekommen.
Herr Blasberg dafür war grandios. Er hat absolut kein Blatt vor den Mund genommen und sagt auch wenn er etwas scheiße/gut findet (auch wenn ich ihm nicht immer zustimmen würde). Der Typ ist wirklich eine echte Persöhnlichkeit und liegt jetzt neben Kalkofe auf Platz 1 meiner lieblings Interviewgäste. Ich mag solche Leute einfach, die direkt und ehrlich sind, ohne aber zwingend ein Arschloch seien zu wollen. Meine sowieso eher gute Meinung von Tele5 hat sich durch das Interview nochmal deutlich gesteigert. Ich hoffe sehr, dass der Erfolg weiter steigt und Herr Blasberg irgendwann die fanatischen Christen und Dauerwerbescheißer aus dem Programm schmeißen kann (er sagt ja er würde das gerne tun) und in diesen Blöcken trotzdem noch Gewinn macht.

Gerade gesehen, perfekt für den Start in die Woche. :slight_smile:

Ich muss sagen, ich schaue ja diverse Sachen an. Aber dass ich mal eben 90 Minuten ohne Pause und in einem Zug so etwas wegschaue, dass kommt nicht oft vor. Ohne Längen, das KK gut eingebaut, auch die 2 oder 3 Beiträge. Wobei ich ja ehrlich zugebe, dass für mich „Wien Tag und Nacht“ weil ich eben aus Österreich komme (wenn auch nicht aus Wien) zumindest weil es das gleiche Land ist und die alle im Dialekt reden und halt so auf die typische „gscherten“ Wiener Art, das kennt man halt von seiner Umgebung (bzw. aus der Jugend eher) und deshalb ist es zumindest aus diesem Blickwinkel ein wenig unterhaltsam. Natürlich ist die Show übelster Dreck und es tut beim hinsehen weh, aber ich entdeckte halt bei den kurzen Ausschnitten einen gewissen Unterhaltungsfaktor für mich persönlich. So. :wink:

Ich fand die Einblicke hinter den mir unbekannten Sender (= ich schaue kein TV und hatte vorher viel mehr die woher auch immer Meinung, Tele 5 sei halt einfach so ein Billigsender), warum eben Dinge sind so wie sie sind, sehr interessant. Eben warum es so ist und dass herr Blasberg auch Dinge zeigen muss die er nicht müsste, weil eben für die Ausstrahlung gezahlt wird. Ist aber schön, dass auch der Trash unter einem gewissen Sinn gezeigt wird. Generell eine lobenswerte Einstellung, mir ist ein kleinerer bescheidener Sender ohnehin sympathischer (kann man ja auch auf die ZDF Spartenkandäle oder ARTE münzen - auch wenn ich nicht weiß wie klein die jetzt sind) als die geldgeilen, massentauglichen, tabufreien Großen. Ich fand Herr Blasberg war ein weiterer sympathischer, absolut nichts auf den Mund gefallener Gast, der gesagt hat was er sagen will und nicht geschaut hat, dass er es seinen Werbekunden Recht macht. Lieber kleine Brötchen backen und dadurch das was man gerne zeigen möchte nicht vergessen. Ist ein guter Mittelweg. Auch was er alles noch geplant hat klingt spannend und vor allem nicht von anderen Sendern kopiert. So ein kleiner Sender ist wichtig.

Wegen der „Bauer sucht Frau“ oder Dicken Diskussion hier: ich glaube wenn man die Shows nicht guckt und nicht FKTV Gucker ist oder/und die Hintergründe kennt, dann fällt es einem viel leichter es als „selber Schuld“ oder „halb so wild“ abzutun. Generell ist es finde ich so, dass man Leute von einer Sache wenn überhaupt durch Fakten überzeugen kann. Einfach in den Raum zu werfen, dass etwas ganz gegenteilig ist, überzeugt nur die Wenigsten. Auch dieses „SSKM“ ist so eine Sache, es gibt Menschen die haben Mitgefühl und andere die sagen eben, dass Drogensüchtige, Glücksspielsüchtige Leute einfach dumm und selber Schuld sind und somit Pech haben. Sehe das auch mit der Vorbildfunktion, aber die Macher der Scripted Reality Shows gehen ja voll drauf und verstärken die Ansichten von besonders jüngeren Zusehern mit eben „haha, die ist dick, dumm, hässlich, ausländisch“ noch und das prägt sich dann als richtig ein, weil ja im TV gezeigt.

Was mir noch einfällt: Er meinte, dass Fernsehen sei gar nicht so schlecht, weil die insgesamte Auswahl so groß sei, dass man den Überblick verloren hat. Das kann wohl sein, man kann sich schon irgendwie einen ganzen Tag vom TV unterhalten lassen ohne Schrott schauen zu müssen. Sehe ich ja bei US Serien auch so, ich siebe mich auch viel Belangloses bzw. für mich offensichtlich Schlechtes. Trotzdem wird das Niveau mit eben Doku Soaps und Casting Shows und Reality Shows nach unten gedrückt, also gut ist das keinesfalls.

Naja, die Dicken-Geschichte… Ich war erst auch dezent eingeschnappt, dann fiel mir auf, dass der werte Gast ja selbst ein wenig gemütlich ist und die feine Ironie war offensichtlich. 8)

Ich finde Herr Blasberg hat ganz klare Kante gezeigt: “Das macht man nich.” und “Das schaut man nicht.” finde ich als Haltung gegenüber solchen Sendungen einfach und gut.

Die “Dicken” die das schauen sollen, stehen für mich für die amren Würstchen unserer Gesellschaft die sich durch das Anschauen besser fühlen wollen.

Dass Herr Blasberg dem Privat TV nicht im ganz großen Stil ans Bein gepinkelt hat ist doch nur verständlich: Er selbst ist Teil davon.

Sein Motiv war ja Selbstdarstellung. Ich gehe davon aus, dass er sich bewusst war welche Seiten er von sich preis gibt und welche nicht.

Tele 5 steht schon seit einiger Zeit auf meiner Favoritenliste, vor allem wegen Kalkofe und Peter Rütten (“Nichtgedanken” und “Bullshit der Woche” sind wirklich super), damit auch der “schlechtesten Filme”, aber auch so mancher (gute) Eastern wird gern mal wieder eingeschaltet. Ein kleiner, aber feiner Sender imo, und kein Wunder: der Herr Blasberg hat Humor und Durchblick, gut dass es auch solche Menschen im TV-Geschäft gibt.
Super Interview mit einem interessanten Gast, und auch witzig “Melanie Müller? Ich kenne alle ihre Filme!” LOL

Ich fand Holger gar nicht so schlecht btw, er soll sich ja nicht in den Vordergrund spielen, und er lässt die Gäste ausreden, was ja heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist, nicht wahr Herr Lanz?!
[SPOILER]Allerdings hat er’s beim Spanien-Vergleich verrissen, Herr Blasberg hat natürlich völlig Recht und Fernseh-Holgi hat sich vergaloppiert weil er offenbar nicht wusste, dass Spanien 47 Millionen Einwohner hat und natürlich das gemeint war… an awkward moment :ugly [/SPOILER]

Also hatte Oliver Kalkofe doch recht, als er damals bei FKTV meinte, dass die Fernsehmacher immer intelligenter seien als das Programm, das sie zu verantworten hätten…

Ich fand die Sendung äußerst informativ und kurzweilig.

Danke dafür!

Ich fands auch sehr gut und unterhaltsam. Ich bin von Herrn Blasbergs Einstellung begeistert wie er eben NICHT Mainstream machen möchte und dadurch weniger Erfolg hat und genau das sein ding ist. Welcher Sender traut sich noch sowas?? Aber auch er kann die schlechten Dinge nicht vermeiden (Homeshopping, trash Serien) aber es wird nie wirklich niveaulos.

Letztendlich fand ich nur seine Haltung zu Schwer verliebt und co. sehr… naiv? Sein “sowas macht man nicht” ist eine tolle Einstellung, aber leider hat das mit der Realität nun einmal nichts zu tun. Es gibt etliche “Sachen, die man nicht tut”… seien es nun irgendwelche Straftaten, Mobbing oder sonstwas - und trotzdem wirds gemacht. Gesetze hin oder her.

Ich fand Holger hat in unzureichend aufgeklärt wie schlimm es im TV tatsächlich zugeht mit den gescripteten Sendungen, er schein gar nichts davon zu ahnen. Ja, wenn die doch wählen können, könnten die frei entscheiden sowas zu machen oder nicht…Stichwort Knebelverträge?? Sie entscheiden mitzumachen, ahnen aber nicht worauf sie sich tatsächlich einlassen, daß es auch nacher zur Austrahlung noch verschlimmert wird!

Ich hatte auch den Eindruck, wie bei Meiser, daß Blasberg es bedauerte daß die Sendung schon um sei. Wenn man sich gut unterhält, geht die Zeit schnell um!

Hi Holger und FKTV community

Während dem Livestream lies ich aus Spaß Tele 5 ohne Ton nebenbei laufen, dabei kam es zu folgender EPISCHER Situation:

  1. Im Beitrag über Tele 5 sieht man beim Morgenshopping diesen komischen Ohr-Bohrer
  2. Herr Blasberg behauptet (sarkasmus?) Dass der Spot nur im Programm ist damit Kalkhofe sich darüber lustig machen kann
  3. Weniger als 10 min. später kucke ich zum Fernseher und sehe Kalkhofe mit genau DEM Gerät
  4. Ich bekam Bauchschmerzen vor lachen :lol:

Livestram ist Klasse, vlt ein Grund für einige doch noch Abonent zu werden

Weiter so Holger, und lass dich nicht von der Supernanny fertig machen :wink:

Ich fand das Interview auch sehr unterhaltsam. Aber von Animes scheint der gute Herr wohl absolut keine Ahnung zu haben. Da fand ich seine Aussage ziemlich naiv und seine Einstellung auch sehr egoistisch. Das Animes nicht nur aus Heidi und Sailor Moon bestehen, sondern es eben auch qualitativ hochwertige Serien gibt dürfte jedem klar sein. Man müsste sich unter Umständen halt nur ein bisschen damit befassen, bevor man so ein Statement abgibt. Gut, vielleicht liegts auch einfach am Alter von Kai Blasberg, aber diese Aussage war einfach daneben.
Ansonsten war das ganze doch recht nett.