Massengeschmack-TV Shop

Folge 13

[QUOTE=Icetwo;343387][B]Wachtturm[/B]

  1. Die Zeichnung geht offenbar auf der anderen Seite weiter, die Frau aber nicht.[/QUOTE]

Kann auch am Pfalz liegen. Jedenfalls bezweifle ich, dass das das leibliche Kind der beiden ist, die Hautfarbe des Kindes ist etwas verräterisch :stuck_out_tongue:

Die schlechte Qualität des Filmbeitrags tut uns Leid - da hat jemand das Deinterlacing vergessen. Wird nachgeholt - heute Nachmittag ist die Folge nochmal neu und überarbeitet online!

holgers auftritt war beim erstne mal lustig, beim 2ten nicht mehr.

Hat wahrscheinlich damit zu tun, das es mich an “Das Studio” erinnert hat und mit diesem Format absolut gar nichts anfangen kann. Als Österreicher fällt mich “Das Studio” unter “deutscher Humor”. Aber bitte nicht falsch verstehen, Stromberg gefällt mir sehr gut. Aber die Massengeschmack Crew ist in meinen Augen keine Schauspielertruppe :wink:

Die Folge hat mir aber wieder sehr gut gefallen :slight_smile:

Ein solches Hereinplatzen von Holger oder Sachen wie Nils’ legendäre Waldgeschichte - jap, so was darf gerne immer wieder mal vorkommen. ^^

Folge ist jetzt überarbeitet online!

[QUOTE=Landvogt;343389]Genau - Fremdwörter unterliegen im deutschen Sprachgebrauch deutscher Grammatik. Deshalb darf man hier auch ungestraft Pizzas und Pizzen essen und anschließend einen oder zwei Cappuccinos trinken. ;)[/QUOTE]

Das ist natürlich richtig. Ich hoffe ich habe jetzt nichts vom Inhalt der Mail unterschlagen, da ich sie stark überarbeitet habe, um sie vortragbar zu machen. Ironischerweise war sie nämlich voller verwirrender Grammatikfehler.

Holger der Zensor :lol::lol::lol:

Super gemacht Lars & Holger!

[QUOTE=Fernsehkritiker;343446]da hat jemand das Deinterlacing vergessen[/QUOTE]
Warum nicht gleich Progressiv aufnehmen?

Die Folge hat mir dieses mal gut gefallen.

Selbst der “Der Wachturm”-Beitrag war überraschenderweise mal keine pure, abstruse Religions- bzw. Andersdenker"kritik". Schön!

Holger war aber trotzdem das Highlight. Die Menge dieser Zwischenclips war genau richtig. gerne mehr von sowas. :smiley:

Ach ja: Der Bart passt echt nicht. Aber es ist ja auch nicht meiner…:wink:

Lieber Herr Gollum, die Scorpions sind zwar in der Tat peinlich, aber erst seit “Wind of Change”, davor - also in den 70er/80er Jahren - waren die sehr wohl eine ernst zu nehmende Rockband!
War bestimmt ein blackout…
[SPOILER]
//youtu.be/qEWidc49nYQ
[/SPOILER]
…oder wie würden Sie das nennen - Kirchenmusik?

So viel dazu - Siezen finde ich übrigens hier total daneben. Wenn Fernseh-Holgi das macht ist es ja noch verständlich, aber lass DU das doch bitte sein, OK?
Sonst komm ich in Deine Sendung, und ziehe Dir am Bart - ich glaub nämlich, dass der nur angeklebt ist :stuck_out_tongue:

Servus
[SPOILER]ach, bevor ich es vergesse: geile Sendung! Du wirst immer besser, die Moderation wirkt nicht mehr so nervös / gequält witzig, sondern locker und die Sendung ist wirklich unterhaltsam geworden, mir gefiel sie gut - bis auf den Fauxpas mit den Scorpions 8)[/SPOILER]

Rock you like de Hurricane wurde bei den Simpsons als Typische Musik für eine Luftfahrtshow Bezeichnet

[QUOTE=Landvogt;343389]Genau - Fremdwörter unterliegen im deutschen Sprachgebrauch deutscher Grammatik. Deshalb darf man hier auch ungestraft Pizzas und Pizzen essen und anschließend einen oder zwei Cappuccinos trinken. :wink:

Diese Folge war mal wieder sehr unterhaltsam - Lars hat seinen Weg gefunden, chapeau!

Nur das mit den Scorpions konnte ich nicht ganz nachvollziehen. Wer auch mal deren Lieder hört, die nicht im Radio gespielt werden, wird sehr schnell feststellen, dass diese Band sehr viel mit Rock zu tun hat. Gefallen muss einem die Musik trotzdem nicht. ;)[/QUOTE]
Ich habe aber noch nie “Ladys und Gentlemans” gehört.

Keine Regel ohne Ausnahme.

Ansonsten: Hobby; engl. Plural: Hobbies, dt. Plural: Hobbys. [I]Downloaden[/I] ist, wenn man sich die Endung auf [I]-en[/I] ansieht, schon im Infinitiv grammatikalisch eingedeutscht. Dementsprechend hat man im Perfekt auch nicht [I]downloaded[/I], sondern [I]gedownloadet[/I] oder seltener [I]downgeloadet[/I]. Das lässt sich unendlich weiterführen, aber ich habe noch andere Dinge zu tun. :wink:

[QUOTE=sl4442;343599]Ich habe aber noch nie “Ladys und Gentlemans” gehört.[/QUOTE]

Laut Duden wird Gentleman im Deutschen im Plural offiziell zu Gentle[I]men[/I]. Ist aber auch nicht weiter verwunderlich, denn im Gegensatz zu “Poster” hat “Gentleman” einen unregelmäßigen Plural. Da ist es dann auch völlig legitim, den englischen Plural auch im Deutschen zu verwenden.

Mal ganz davon abgesehen würde man im Deutschen bei einem Wort, das auf “an” endet, nicht einfach ein “s” für den Plural anhängen.

Nur um’s mal gesagt zu haben: Die Pluralbildung auf “-s” ist ein struktureller Anglizismus, den das Deutsche sich zunächst für Lehnwörter aus dem englischen übernommen hat, dann aber auch auf genuin Deutsche Wörter übertragen hat (z.B. “Schal”).

Im Deutschen bildet man den regelmäßigen Plural nicht durch ein Anhängen von “-s”. (*Welts, *Apfels, *Stuhls, *Bürstes…).

[QUOTE=kylennep;343652]Nur um’s mal gesagt zu haben: Die Pluralbildung auf “-s” ist ein struktureller Anglizismus, den das Deutsche sich zunächst für Lehnwörter aus dem englischen übernommen hat, dann aber auch auf genuin Deutsche Wörter übertragen hat (z.B. “Schal”).
[/QUOTE]

Klingt an sich schlüssig was du schreibst, allerdings wird hier das Gegenteil behauptet: https://www.uni-mainz.de/presse/49812.php

Wobei man anhand dieses Artikels jetzt doch argumentieren könnte, dass “Posters” damals richtig war, weil es eben noch nicht [I]eingedeutscht [/I]war und man “übergangsweise” ein “-s” drangehängt hat. Kommt eben auf die Auslegung an.

[QUOTE=LT1550;343669]Klingt an sich schlüssig was du schreibst, allerdings wird hier das Gegenteil behauptet: https://www.uni-mainz.de/presse/49812.php

Wobei man anhand dieses Artikels jetzt doch argumentieren könnte, dass “Posters” damals richtig war, weil es eben noch nicht [I]eingedeutscht [/I]war und man “übergangsweise” ein “-s” drangehängt hat. Kommt eben auf die Auslegung an.[/QUOTE]

Naja, die Frau Nübling behauptet ja auch “Wenn überhaupt, übernehmen wir nur englische Lexeme (ganze Wörter), aber keine englische Grammatik.”, aber aklleine, dass ich nun anmerken könnte, dass das keinen Sinn [B]macht[/B] (anstelle von “Ergibt”), beweist ja schon das Gegenteil. :wink:

Auch lese ich immer öfter in deutschen Zeitungen “…in 2014…”, was mir ebenfalls aus dem Englischen zu kommen scheint.

“Das [I]macht [/I]keinen Sinn” ist allerdings auch keine Übernahme englischer Grammatik, sondern eher die Übernahme eines englischen Ausdrucks.

“In 2014” finde ich persönlich furchtbar. Das ist natürlich aus dem Englischen übernommen - klingt aber einfach schrecklich. Das scheint in Mode gekommen zu sein, seitdem es die 2000er gibt.

Entweder ohne “in” oder “im Jahr”; so meine Meinung.

Offtopic:

Ich hab zum 1.3 einen neuen Mitbewohner in der Nähe vom Studio gesucht, hätte Lars mal früher was gesagt, dann hättest du hier einziehen können (temporär). Wobei ich glaube du wärst mir zu berühmt gewesen. :smiley:

Nach der starken Folge 12 hab ich mir im Rahmen meines „MG-Retro-Marathons“ unmittelbar im Anschluss daran noch Folge 13 reinziehen müssen - denn mit „Der Wachtturm“, „Leben & Erziehen“ und noch ne alten Bravo-Ausgabe als Krönung - gab es ja mehr als genügende Steilvorlagen (Religionskritik, Erziehungskritik und Tennie-Busenblitzer-Alarm) für Lars - da konnte ja nur eine geniale Ausgabe rauskommen… nun leider nicht ganz.

Den Einstieg mit dem „Porno“-Wachtturm empfand ich irgendwie als wäre Lars’ Humorhirnrindenareal nur mit einer angezogenen Handbremse in das Thema eingestiegen. Die Positionen der Zeugen Jehovas rund um Pornografie dürften eh jedem klar sein und thematisch war die Zeitschrift mehr als mau. Einzig das Bild mit der vorwurfsvoll dreinschauenden Frau - Bestrafung durch disgrace - ist schon ziemlich absurd gewesen:


Für mich hatte das eher was von „Schatz habe soeben meine Kündigung erhalten“ als ob er beim spontanen Pornoschauen mit Hose an erwischt worden wäre …

Aber der Beitrag rund um „Leben & Erziehungen“ war dann wieder Lars at his best - die Zeitschrift wurde nicht nur schön und punktiert sachlich und fachlich auseinandergenommen - sondern es gab auch einen gekonnten Seitenhieb an Frau Saalfrank :slight_smile: Sehr toll gemachter Beitrag, mit einem hohen Humorfaktor der genau meinen Humorebene getroffen hat :slight_smile: Danke!

Der Bravo Beitrag wiederum war in meinen Augen recht unspektakulär - gut das „Skorpion-Gate“ hätte Lars sich sparen können - ich ahne schlimmes bei den kommenden Leserbriefen :wink:

A propos Leserbriefe: Ich finds bemerkenswert wie mikrologisch so manche Leute sein können. Posters mit oder ohne s - und ob „Du“ oder „Sie“ … ernsthaft?!? Für mich sind das schlicht „First World Problems“ … sorry!

Bemerkenswert fand ich dass Lars zum Abschluss mit seiner „Superpenner“ Rezension dem MG-Portfolio schon damals um Jahre voraus war! :wink: Er hat nämlich damit die ERSTE Comic Rezension auf dem Portal gemacht - lange vor Volker und Hella von Sinnen. Es blieb im übrigen leider (laut comicguide.de) bei dieser einen Ausgabe :frowning: Und die einzige Quelle wo ichs zum kaufen gefunden habe war Ebay und hier wird der Comic für harte 25 € gehandelt. Too much - sorry! :frowning:

Im ganzen bot diese Folge also einen grandiosen Erziehungsbeitrag à la Das Studio, eingebettet in humorvollen Kommentaren zwischen pornografisch verklemmten Religionsfantatikern und einem pornografisch-angehauchten Erziehungsmagazin das nicht zuweit gehen darf und will ^^

:slight_smile:

Lg
Corny

P.s: Ist zwar auch schon so alt wie Lars Bart - aber ick freu mir dass das Star Trek Cameo IMMER noch Bestandteil von der Pressesch(l)au Kulisse ist :slight_smile: