Massengeschmack-TV Shop

Folge 128: Halloween-Special


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!


#2

Wow, ist der Trailer zu A Tale of two Sisters schlecht und suggeriert zum Teil was komplett anderes als der Film bietet, kannte den bisher gar nicht, dabei gehört der Film zu meinen Evergreens. Besitze den selber in mehreren Auflagen.


#3

Tolle Folge, passend zum Monat Oktober.

Vincent Price ist einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler. Was die großen Ikonen des klassischen Horrors betrifft, rangiert Price bei mir noch vor Christopher Lee und Peter Cushing. Seine distinguierte Art und seine Stimme machen ihn einzigartig. Er hat nicht nur gute Filme gemacht, aber selbst die schlechten wertet er auf. Sehr empfehlenswert sind auch seine unzähligen Hörspiele und Audiobooks. Von Horror über Poesie bis zur großen Literatur ist da alles dabei.

Bezüglich dem Tingler kann ich mich nur anschließen, was gesagt wurde. Schöner alte Horrorfilm mit originellen Einfällen. Price ist hier auch wieder sehr gut. Der Autor, Robb White, hat mit Regisseur William Castle eine Zeit lang ein erfolgreiches Duo gebildet. Beide haben zusammen u.a. auch House on Haunted Hill (auch mit Price) und 13 Ghosts gemacht.

Fright Night ist für mich eins der Horror-Highlights der 80er. Sehr schöner Film mit toller Atmosphäre, exzellenten Tricks und passendem Humor. Horror und Humor ist für mich immer ein zweischneidiges Schwert, aber hier funktionerts. Zuerst habe ich den Anfang der 90er auf Pro7 gesehen und der war da tatsächlich ungekürzt.

Als Fan des südkoreanischen Kinos kam man damals an A Tale of Two Sisters nicht vorbei. Opulente Optik, gute Soundeffekte, und ein paar schöne Gruselszenen. Dennoch hatte mich der Film damals nicht so richtig überzeugt. Das war die Zeit der großen Welle der asiatischen Horrorfilme, die mit dem japanischen Ring losgetreten wurde und wie Lars schon angemerkt hat, selbst in A Tale of Two Sisters war man vor dessen Einfluss nicht gefeit.

Slither war für mich eine äußerst positive Überraschung. Nicht so viel erwartet und eigentlich nur wegen Nathan Fillion angeschaut, Firefly und so. Dann doch sehr gut unterhalten worden. Schöne Mischung aus The Blob, Zombiefilm und Alien-Invasion. Unfassbar, dass das schon wieder 12 Jahre her ist.

Zu Die Stunde, wenn Dracula kommt will ich nicht viel sagen, außer: einer der großen Horrorfilmklassiker, der vor allem mit der Schwarzweißfotografie und der Atmosphäre glänzt. Aber erst mit seinen Farbfilmen wurde Mario Bava wirklich meisterhaft.

ABCs of Death und The End? kenne ich nicht und die scheinen mir auch verzichtbar zu sein. Zumindest machen mich die Trailer und die Informationen nicht gerade an.


#4

Banausen! Night of the Demons ist ein Klassiker!
Besonders der zweite Teil hatte zudem einen erstklassigen Soundtrack :sunglasses:


#5

Wieso Banausen? Ich liebe Night of the Demons.
Teil 2 ist auch lustig, nur Teil 3 fand ich doof.

Hier übrigens das Remake - Gratis und legal auf Netzkino:


#6

Jo, den zweiten finde ich noch etwas besser als den ersten, den dritten hab ich irgendwie verdrängt.
Nochmal gucken ^^
Das Remake ist auch ganz gut.
Mit Type-O-Negative Soundtrack :+1:


#7

Wer nur 3-4 Kurzfilme in einem Horrorfilm sehen will, dem sei die Filmreihe V/H/S (samit den 2 Fortsetzungen S-VHS und VHS: Viral) angeraten!


#8

Jetzt mal völlig Off Topic…: Ich bin gelangweilt von den besprochenen Filmen… starre so auf den Bildschirm… und schaue auf Christian und Mario und denke so… “die sehen doch verdammt noch mal aus wie Laurel und Hardy!” Falls ihr den bald erscheinenden Film “Stan & Olli” besprecht, dann müssen die beiden unbedingt nebeneinander sitzen!


#9

Ich muss Dich enttäuschen.
Bei der Folge bin ich nicht dabei :sweat_smile:


#10

Sehr schade :frowning: Aber ein Schlagabtausch zwischen euch ist wirklich unterhaltsam. Als Komiker-Duo würdet ihr echt was hermachen!


#11

Den Film “Stan & Olli” besprechen werden wir, wenn überhaupt, erst im nächsten Jahr - noch ist der ja nicht gezeigt worden :slight_smile:


#12

Stimmt ja.
Also vielleicht bin ich dann doch dabei :sweat_smile:


#13

Schöne Folge mit interessanten Empfehlungen, hab mir mal abcs of death auf Amazon ausgeliehen. Der Trailer sah jedoch interessanter aus, als der Film dann ist. Absolut langweilig find ich, kein horror oder thriller oder so. Einfach nur pure Langeweile, sehr schade. Dachte Kurzfilme, wird bestimmt knackig, aber Nope, leider nicht. Sehr enttäuscht von den Film.


#14

A Tale of Two Sisters” Kenne das Original noch nicht. Das Remake fand ich ganz in Ordnung.

Slither” Effekte waren gut, aber den Film fand ich nur so naja.

Fright Night” Erst vor kurzem das erste Mal gesehen. Der beste von allen vorgestellten Filmen meiner Meinung nach.

ABCs of Death” Bin Christians Meinung. Hab mich auch ziemlich gelangweilt und fand nur 2-3 Episoden ganz gut. Hab zwar nur die um 4 Episoden gekürzte Version gesehen, aber die 4 Episoden hätten den Film bestimmt nicht besser gemacht.

"Night of the Demons" Noch nicht gesehen, aber den würde ich mir glaube noch eher angucken als " The End?"


#15

Das wird Mario aber freuen.
Night of the Demons gibt’s endlich in Full HD.
Hier meine Kritik:
http://www.die-medienhuren.de/2018/11/09/night-of-the-demons-1988-ab-sofort-in-5-covervarianten-als-mediabook-im-handel-erhaeltlich/