Massengeschmack-TV Shop

Folge 12

[QUOTE=gdrbaby;341917]Empörung, naja. Der Beitrag war zwar immer noch nicht wirklich gut, aber immerhin fundierter als das, was davor so in die Richtung kam.[/QUOTE]

Ehrlich? Dann haben wir sehr verschiedene Vorstellungen davon, was “fundiert” bedeutet. Ich fand das war im Vergleich zum Beitrag über die Teensmack sehr polemisch

Leif ist ein echter Name?

Laba-da-dab-dabLEIF!Na-na-na-na-na!

[QUOTE=Riif-Sa;341942]Dann haben wir sehr verschiedene Vorstellungen davon, was “fundiert” bedeutet.[/QUOTE]

Ich fand deine Anmerkung darüber, wem Gott was zukommen lässt, schon wesentlich besser als die ganzen antichristlichen Witze, die du bisher in der Sendung gemacht hast.

Icetwo: Ja, ich hab nen Kommilitonen, der so heißt.

[QUOTE=gdrbaby;341949]Ich fand deine Anmerkung darüber, wem Gott was zukommen lässt, schon wesentlich besser als die ganzen antichristlichen Witze, die du bisher in der Sendung gemacht hast.[/QUOTE]
Sehe ich genauso! Das ist ein feiner und entscheidener Unterschied.

Prinzipiell aber auf jeden Fall gute Unterhaltung, danke!

Natürlich ist das Grab von Elvis Leer. Denn wie jeder weiß hat Elvis seinen Tod vorgetäuscht um Feuerwehrmann in Wales zu werden[SPOILER]
//youtu.be/ybw2TSVTB0M
[SPOILER]Diese Serie fasziniert mich im Moment[/SPOILER][/SPOILER]

Ich hatte schon bei der letzten Folge den Eindruck…aber ich denke der Bart macht das Magazin besser.

Der Beitrag zum Evangeliumsboten war denke ich ziemlich zahm. Im Wachturm steht wenn ich micht richtig erinnere sehr ähnliches. Ein Beitrag lohnt sich also nicht darüber.
Da es ja auch wahre Geschichten von Leuten gibt die erzählen, dass das ihnen Geschehene von Gott kam (wie auch immer man dazu stehen möchte), ist es doch bezeichnend, dass in diesen Heften immer solche weihnachtlich anmutenden Bilderbuch-Geschichten stehen.

Die Zuschauerbriefe in der Sendung müssen vielleicht nicht sein. Also zumindest dann nicht, wenn sie nur den Schreiber vorführen (bwz der Schreiber sich selbst) Als jmd. der sich mit der Wirkung von Medikamenten etwas auskennt (sogar auch ein wenig mit Quantenphysik…in welchem Zusammenhang das auch immer da hingehörte) fand ich deinen Homöopathie-Beitrag aus der letzten Folge im übrigen sehr gelungen.

[QUOTE=Chemikus;342004]Der Beitrag zum Evangeliumsboten war denke ich ziemlich zahm. Im Wachturm steht wenn ich micht richtig erinnere sehr ähnliches.[/QUOTE]
Nicht, dass ich wüsste. Sieh selbst.

@alderschwede

ich kaufe ein “t” :wink:

[QUOTE=Riif-Sa;341942]Ich fand das war im Vergleich zum Beitrag über die Teensmack sehr polemisch[/QUOTE]
War auch polemisch - aber inzwischen wissen wir ja, wie Du “alter Heide” tickst und denkst. :wink:

Glaube hin oder her - ich kann diese “Beispielgeschichten ohne realen Hintergrund” genau so gut leiden wie Pest oder Cholera.
Fehlte nur noch der sakrale Tonfall…
Für den Fall, dass einige das geschilderte mal testen wollen: Mich deucht, dass Beten kein Wunschkonzert ist. Also nicht enttäuscht sein, wenn es so mit der Millionen noch schlechter klappt als bei der sanften Entführung des Potsdamer Strumpfträgers.

Was hat es eigentlich mit diesem Dr. Werner Sinn - Bart auf sich ? Ist das ein versteckter Hinweis auf die Sendung, oder gar ein visuelles Zugeständnis an die Illuminaten und noch viel wichtiger; Wird es bald wieder Sommer ?

Habe mir mal die letzten 2 Folgen angesehen und muss sagen, dass sich das Format gesteigert hat.
Nicht, dass ich es jemals wirklich schlecht fand, aber es wird tatsächlich besser und entwickelt sich.

@Jehova (falls du mich hörst)

Ich habe hier irgendwo noch einen Wachtturm rumfliegen. Allerdings ist der aus den '80 oder '90, also schon sehr alt.
Wenn dafür keine Verwendung herrscht, weil lieber etwas Aktuelles behandelt werden soll, muss ich mir nicht die Mühe machen, den zu suchen.

Und wo wir gerade bei Religionen sind.
Es gibt tolle Hefte wie Esotera, die dankbaren Stoff liefern.
Allerdings ist das Zeug halt schon so wahnwitzig, dass es fast nicht mehr lustig sondern beängstigend ist.
Aber nur mal so als “Anlesetipp”.

[QUOTE=Scheol;342575]
Ich habe hier irgendwo noch einen Wachtturm rumfliegen. Allerdings ist der aus den '80 oder '90, also schon sehr alt.
Wenn dafür keine Verwendung herrscht, weil lieber etwas Aktuelles behandelt werden soll, muss ich mir nicht die Mühe machen, den zu suchen.
[/QUOTE]

Die Neuen Ausgaben unterscheiden sich sicherlich nur im Datum des Weltuntergangs…

Sicherlich hat sich am Inhalt nicht viel geändert.
Und ja; das Datum musste schon oft korrigiert werden.:ugly

Aber was Aktuelles würde vielleicht trotzdem Sinn machen.
Wir haben hier in ungefähr 10 Kilometer Entfernung ein “Glaubenshaus” der Zeugen.
Da könnte ich mir den Aktuellen vermutlich abholen.
Allerdings bin ich einfach nicht…ich kann einfach nicht…ich will da einfach nicht hingehen.

Die verlangen dann bestimmt ein Gespräch mit mir, wenn ich nachfragen sollte.
Dann wollen die bestimmt, dass ich eintrete. Und bevor die den rausrücken, wollen die bestimmt meine Adresse haben. (Klar, man kann sich was ausdenken…)

Ich treffe diese Leute lieber direkt auf der Straße und ich habe einen Heidenspaß dabei, mit denen über Gott zu sprechen und die Überforderung ihn ihren Augen zu sehen. Ich bin sogar mal einem hinterhergerannt, weil er vor mir geflüchtet ist.:ugly
Aber direkt in deren Höhle zu gehen ist mir dann doch zu gefährlich…:?

Aus eigener Erfahrung muss ich sagen, dass es ganz lustig sein kann mal nen Wachtturm an der Tür anzunehmen.

Ich hatte das irgendwann mit 16 bis 18 oder so mal gemacht, weil ich mir sagte: Hey Religion ist ein wirklich interessantes Thema und ich will ja was über alle möglichen Religionen erfahren. Also lass dir das doch mal da.

Also hatte ich gewartet bis die beiden Damen die bei uns immer durch die Gegend liefen, mal wieder auftauchten und habe dann gesagt, dass ich durchaus Interesse an einem Wachtturm hätte.
“Dürfen wir ihnen einen Wahchtturm da lassen?”
“Ja. Interessant ist das bestimmt.”

Dieser Satz hat mir ein wenigstens einjähriges Abo des Wachtturms und der Erwachet! eingebracht. Danach haben sie wohl aufgegeben, weil wenn man nach Jahr und Tag nicht überzeugt ist, dann wird das vll nichts mehr. Wie auch immer…

Leider ist die ganze Sache nun schon wieder über 10 Jahre her. Ich werde mich mal auf die Suche machen. Es gibt eigentlich nur 2 Möglichkeiten. Entweder die Dinger liegen hier noch irgendwo oder sie sind alle als Grillanzünder vor die Hunde gegangen.

Leider kommen die seit einigen Jahren nicht mehr vorbei sonst würde ich mir mal aktuelle Ausgaben geben lassen. Aber das aktuellste was ich von denen hatte (und was auch wieder in den Müll gewandert ist) war eine Einladung zu einer Tagung in Dortmund… zu der ich leider keine Zeit hatte. :/)


Ansonsten war die Sendung an sich wirklich gut.
Und um zu dieser Aussage einen Gegenpol zu bieten:

Die Zuschauerbriefe in der Sendung müssen vielleicht nicht sein. Also zumindest dann nicht, wenn sie nur den Schreiber vorführen (bwz der Schreiber sich selbst)

Ich fand gerade die Zuschauerbriefe richtig gut.
Angefangen direkt beim ersten Brief.
“Presseschlau hat endlich ein Niveau erreicht das nun auch endlich mich erreicht hat.”
>>“So schlimm fand ich die letzte Ausgabe jetzt gar nicht.”
“Lars sollte an seinen Livequalitäten arbeiten.”
>verwirrtes umsehen, Schulterzucken “Versteh ich nicht…”

Als Reaktion einfach zu gut. Der Schreiber wird ein wenig auf den Arm genommen, während man eine Antwort bringt mit der man sich selbst nicht ernst nimmt. Ich finde soetwas nicht nur symphatisch sondern auch urkomisch.

Und auch der zweite Brief war gut. Der Schreiber versucht an oder über jemanden zu schreiben, der sich nachweislich eigentlich über alles was er so bekommt lustig macht. Ich würde dazu sagen: Wer in der Lage ist einen Brief zu schreiben, dem sollte auch klar sein, dass er am Ende veralbert wird.
Und wenn sowieso jede Zuschauerreaktion ein wenig durch den Kakao gezogen wird, dann wird er nur genauso behandelt wie alle anderen auch.

Und auch ansonsten ist es doch durchaus interessant zu wissen, dass diese Formate offensichtlich von einer sehr breiten Zuschauerschaft gesehen wird. Ich hätte zumindest nicht wirklich damit gerechnet, dass die Zuschauer des Magazins ausreichen um einen Verteidigungsbrief für Homöopathie zu schreiben. Das allein ist als Erkenntnis ja durchaus interessant.

Allerdings ein Verbesserungsvorschlag für die Kameraführung:
Beim Vorlesen der Briefe sollte die Kamera vielleicht nicht auf die Briefe gehalten werden, da Lars da auch seine Kommentare stehen hat. Bedeutet also: Ich sehen den Brief, lese was da steht und lese den Gag bevor er erzählt wird.
Handelt sich natürlich nur um wenige Sekunden, wenn überhaupt. Aber irgendwie stört mich dieser Minimalspoiler.

Die Zeugen Jehovas gehören zu den freundlichsten und couragiertesten Menschen, die ich kenne. (Man darf doch hier auch wenigstens einen positiven Aspekt dieser Mitmenschen erwähnen? Ich möchte nicht ausversehen gegen irgendwelche ungeschriebenen Forenregeln verstoßen.)

„Der Wachturm“ und „Erwachet!“ kann sich jeder kostenlos von der Netzseite der Zeugen Jehovas runterladen. Wer also Material benötigt um sich zu informieren, seinen Horizont zu erweitern oder sich über diese Religionsgemeinschaft lustig zu machen, hat dazu die Möglichkeit.

http://www.jw.org/de/ (Startseite)

http://www.jw.org/de/publikationen/zeitschriften/?contentLanguageFilter=de&pubFilter=wp&yearFilter= (Der Wachturm)

http://www.jw.org/de/publikationen/zeitschriften/?contentLanguageFilter=de&pubFilter=w&yearFilter= (Studienausgabe des Wachturms)

http://www.jw.org/de/publikationen/zeitschriften/?contentLanguageFilter=de&pubFilter=g&yearFilter= (Erwachet!)

[QUOTE=Skafdir;342795]Entweder die Dinger liegen hier noch irgendwo oder sie sind alle als Grillanzünder vor die Hunde gegangen.[/QUOTE]

Kein Problem. Die Zeugen Jehovas sind es über Generationen hinweg gewohnt, dass ihre Schriften in Deutschland verbrannt werden. Die drucken schon ausreichend nach. :wink:

Kein Problem. Die Zeugen Jehovas sind es über Generationen hinweg gewohnt, dass ihre Schriften in Deutschland verbrannt werden. Die drucken schon ausreichend nach.

Touchè.
Das war böse… aber irgendwo verdient. ^^
Gut eingesetzte Godwinpunkte.

[QUOTE=Skafdir;342795]

Und auch ansonsten ist es doch durchaus interessant zu wissen, dass diese Formate offensichtlich von einer sehr breiten Zuschauerschaft gesehen wird. Ich hätte zumindest nicht wirklich damit gerechnet, dass die Zuschauer des Magazins ausreichen um einen Verteidigungsbrief für Homöopathie zu schreiben. Das allein ist als Erkenntnis ja durchaus interessant.

[/QUOTE]

Das wundert dich wirklich? Ein Livetalk reicht doch fast schon um alle Schubladen an Fernsehkritik-Exoten kennzulernen. Ich meine jetzt die, die anrufen um über die Freimauerer bei RTL usw zu reden…

den thread mal wieder ausbuddel, entaub, hust, keuch
Schaut mal, mittlerweile hat die taz das Beef! Magazin entdeckt :mrgreen:

In meiner Zeitreise in die Untiefen des MG-Archivs hat PL 12 mein kleines Forscherherz in wahrhaftiges verzücken versetzt :slight_smile:

Ein rundum gut gelaunter Lars, mit einer zu Beginn unterhaltsam vorgetragenen vor/nachweihnachtlichen Religionsgeschichte über „You have just to believe“ und ein Monolog dazu wie unsinnig das ganze doch ist :-), gefolgt von einem echt gut recherchierten Beitrag rund um Günter Jauchs angebliche „Entführung“ und die sich daraus ergebende Schamlosigkeit der Yellowpress sowie ein Top-10 Ranking bestehend aus einem Potpourri an absurden Zeitschriften (Pornos, Wachtturm, Die Bild, Poker, Beef etc… ) ganz so wie aus den besten Zeiten von FK-TV (nur halt über Printmedien statt TV ;-).

Äußerst gelungen fand ich auch den Ausflug in die folgende Bravo von Pressesch(l)au Ausgabe 11 - humorvoll analysiert und pointiert inhaltlich zerpflückt! Top! :slight_smile:

Also wer (so wie ich) sich auf eine unterhaltsame Zeitreise ins MG-Archiv begeben möchte, dem kann ich dieses Ausgabe von Pressesch(l)au nur wärmsten ans Herz legen!

Lg
Corny

P.s: Fun Fact am Rande: Star Trek XII Cameo in Pressesch(l)au Ausgabe 12 - ob da die Illuminaten oder doch die böse Filmmafia dahinterstecken? :wink:

1 Like