Massengeschmack-TV Shop

Folge 119


#21

Ich bin dann mal auf der Seite Contra bezüglich Monty Python. Ich respektiere sie, ich finds toll, dass so viele Leute drauf stehen, ich hab auch (viel zu) oft eine Chance gegeben, aber das Zeug unterhält mich einfach nicht. Glaub mit “Der Sinn des Lebens” hab ich die letzte Konsequenz gezogen und tu mir den Humor nicht mehr an, denn der Film war zum grössten Teil einfach unerträglich. Auch der Rest der Sketches und Filme war nichts für mich, demnach bin ich da auf Christians Seite.


#22

So da bin ich also dafür verwantwortlich, dass Mario Memento doch gut findet (ja Memento war mein Vorschlag).

Ich finde den Film immer noch richtig genial und zeigte schon damals, was Nolan für ein geiler Regisseur ist. Und es wurde ja erwähnt, dass Nolan nicht nur gute Filme machte. Ich muß sagen einzig Insomia (trotz 1A Cast) war der einzige, der mich nicht so überzeugte. Ok seinen ersten Following habe ich nie gesehen (bin mir nicht sicher, obs den zu kaufen gibt).

Ich kann Christian sogar verstehen, dass man ihn nur alle 10 Jahre sehen kann. Natürlich ist er nicht mehr so spannend, wenn man ihn kennt. Dennoch finde ich, dass es sich schon lohnt ihn öfters anzusehen (also alle 5 Jahre *g).

Das fünfte Element hatte mir damals auch gefallen und heute kann ich kaum was damit anfangen. Da gebe ich dem Rest Recht!

Ein Fisch namens Wanda ist ein Klassiker und ich gehöre aber eher zu den Leute, die Monthy Python lieber mochte, wenngleich ich finde, dass man Wanda und Pythons nicht verlgeichen kann.

Und Saw: ich finde die Reihe interessant, wenn man mal über die ganzen Schwächen hinwegsieht (am schlimmsten finde ich den Unsinn, dass Jigsaw tot ist und immer noch Fallen aufgestellt hat) recht unterhaltsamer Splatter.

Das Studio und die Flüchtlinge ist sowieso ein guter Film gewesen. Da habe ich mich ja in dem anderen Thread schon geäußert. Nur das Ende fand ich nicht so toll. Nicht weil es zu gut war, sondern das wie (ja setzen wir mal alle Flüchtlinge auf “Aufenthalt gerechtfertigt” oder so aber keiner merkts).


#23

Ich wollte wirklich mal sagen, dass PTV mein absolutes Lieblingsformat ist!
Ich mag es einfach, wenn ihr dort sitzt und in gemütlicher Runde über Filme quasselt. Ich hoffe diese Gemütlichkeit bleibt auch zukünftig erhalten.


#24

Schöne, weil lebhafte Runde! Christian bereichert die Runde sehr, wobei er (und teilweise auch Volker) noch stärker darauf achten sollten, anderen nicht ins Wort zu fallen. Kontroversen sind möglicherweise der Schlüssel für eine besonders gute Folge und die gab es – in unterschiedlicher Ausprägung – in allen Besprechungen.

Bei mir werden seit neustem die Sprungmarken nicht mehr als vertikale Balken auf der Timeline angezeigt, soll das so sein?


#25

Die Kritik von Schmitt ist doch auf der DVD oder? Gibt es für VoD-Kunden auch die Möglichkeit diese Kritik zu sehen, @Fernsehkritiker?

edit: könnte man ja auch auf Vimeo nochmal für 2,99 raushauen


#26

Hallo ortolan,

ja, dass mit dem nicht ins Wort fallen ist gar nicht so leicht, da wir unsere Texte ja nicht vorher absprechen und man “frei Schnauze” manchmal denkt sein Gegenüber sei fertig. Leider ist es dann oft nicht so.

Ich gelobe aber Besserung :wink:


#27

Hast du zuletzt wieder einen deiner ulkigen Filme produziert, den man in PTV besprechen könnte?
:smiley:


#28

Eigentlich müsste Holger jetzt den hier besprechen. … der arme Kerl😅27658707_1596546813761712_1185535898_n


#29

Wirklich eine tolle Folge! Christian ist bei Pantoffelkino sehr zu begrüßen. Mir gefällt sein Humor und seine Expertise sehr. In dieser Besetzung eine absolut großartige Runde, die völlig unterschiedliche Sichtweisen darbietet. Da fragt man sich, warum Christian nicht schon häufiger dabei war? In den letzten Monaten gab es ja auch nicht allzu oft Gäste, sodass ein vierter fester Mann in der Runde absolut sinnvoll erscheint.

Auf jeden Fall allesamt tolle Besprechungen in dieser Ausgabe. Aber auch mir fällt immer mal wieder auf, dass Mario relativ oft unterbrochen wird. Das ist immer etwas schade. Es darf auch mal ruhig drei Sekunden still sein, Leute. :wink:

Wunderbare Folge! So könnte Pantoffelkino noch ewig weiterlaufen, aber ich befürchte nachteilige Veränderungen und hoffe gleichermaßen das Beste für mein MG-Lieblingsformat.


#30

Was gibt den Anlass zur Sorge?


#31

Das Format wird ja doch etwas überarbeitet; so gibt es zukünftig Besprechungen von Serien und soll es nicht auch kürzer ausfallen? Und werden nicht noch weitere Personen an der Sendung beteiligt? Oder ich bekomme da nun was durcheinander.


#32

dafür wird doch aber die Frequenz erhöht.


#33

Ich bin generell kein Fan von Happy-Ends in Filmen. Aber ich kann verstehen, warum man sie in Komödien relativ oft benutzt. Darum schaue ich wahrscheinlich sehr selten Komödien an.

Von Saw habe ich alle Teile gesehen. An den ersten wird wohl keiner mehr rankommen. Dass Jigsaw schon lange tot ist und somit alle Filme Flashbacks haben müssen, damit Tobin Bell nicht arbeitslos wird, kann ich noch verschmerzen. Das größte Problem ist, dass in jedem Teil immer neue “Helfer” enthüllt werden, die angeblich schon ewig mit ihm zusammengearbeitet haben. Da ist mir zu viel Deus ex machina in der Serie. Der letzte und achte Teil (Jigsaw) hat mir besser gefallen als erwartet. Da gab es schon deutlich schlechtere Teile der Reihe (Teil 5 ist für mich klar der Tiefpunkt).

Von Christopher Nolan habe ich alle Filme gesehen. Memento ist stark, aber sein bester Film ist für mich Prestige. Aber da hat jeder so seine persönliche Meinung. Der Mann hat so viele gute Werke abgeliefert, dass man da leicht unterschiedlicher Meinung sein kann.


#34

Der Film hätte dann im Deutschen natürlich entsprechend heißen müssen. Sowas hat die Verleiher ja noch nie abgehalten.

Barbarella dann aber am besten auch im Comictalk besprechen. Zusammen mit Phoebe Zeit-Geist. Da wäre ich dann schon auf Hellas Meinung gespannt. :grin:


#35

Mir gefällt die Dreierrunde ganz gut, würde mir aber, so wie früher auf Youtube, öfter mal Gäste mit ihrem jeweiligen Lieblingsfilm wünschen.