Folge 116: "Fury of Dracula"

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/Z9ed7OiOKB4

Die Downtime bei dem Spiel ist (vor allem für Dracula) ja ziemlich hoch. Genau wie Scotland Yard ist das ganze also auch sicher nicht mein Spiel. Durch Regelmissachtung haben die Jäger es viel schwerer gehabt, als es das Regelwerk eigentlich vorsieht:

  • Man darf mit dem gelben Fahrscheinwert auch eine Kombination aus gelben und weißen Strecken befahren

  • Sofort-Karten müssen natürlich sofort zum nächstmöglichen Zeitpunkt ausgespielt werden und können nicht aufgehoben werden

  • Bei einem Kampf bekommen die Jäger zusätzlich zu ihren Gegenstandskarten noch 3 Kampfkarten aus dem entsprechenden Stapel (ist nicht passiert und somit waren die Kämpfe eigentlich viel zu hart für die Jäger)

  • Vampire können auch fliehen

  • Fahrscheine werden wieder untergemischt

  • Der Kampf gegen Dracula wird automatisch in der nächsten Abenddämmerung oder dem nächsten Morgengrauen ausgelöst (man muss also den Ort nicht durchsuchen und erst säubern um kämpfen zu können)

  • Aufgehaltene Figuren müssen auf die Seite gelegt werden und brauchen dann einen Zug um wieder aufzustehen

  • Draculas Angriff wird zuerst im Kampf abgehandelt

  • Kämpfen 2 Jäger gegen Dracula, so fügen ihm auch beide mit ihren Karten Schaden zu

  • Wer im Krankenhaus landet, muss alle Karten abgeben

  • Nebelmarker gehören auch zum Grundspiel

  • Ein Kampf endet automatisch nach 6 Kampfrunden (Holger wäre am Ende eigentlich also verletzt entkommen)

  • Holger versäumt es, aus dem Hinterhalt anzugreifen (76:30)

  • Schlag hebt Stärke auf --> kein Schaden für Mario (82:00)

  • Knoblauch wehrt Stärke ab --> es gibt kein Schaden (90:00 + 169:00)

  • Nils läuft nachts (121:00)

  • Porni wird übersprungen (161:00)

  • Klauen verursachen auch beim Mitangreifer (hier Mario) 2 Schaden (170:00)

Mann kann Fahrscheine kombinieren? Es steht ausdrücklich in den Regeln das dies nicht möglich ist.

Ein Kampf muss stattfinden?
Völliger Schwachsinn… Es steht im Regelwerk AUSDRÜCKLICH drin das der Kampf von einer Seite begonnen werden muss.

Beide Jäger fügen Dracula schaden zu? Nein! In den Regeln steht ausdrücklich Dracula sucht sich einen Spieler aus.

Dracula versäumt es aus dem Hinterhalt anzugreifen? Wie gesagt er ist NICHT dazu verpflichtet. Wenn er nicht will muss er das nicht.

Wer im Krankenhaus landet muss alle Karten abgeben? Gut das du zugehört hast, das haben wir exakt so gesagt. Ist im gesamten Spiel aber nicht Effektiv vorgekommen, da Dracula im selben Kampf gestorben ist. Deswegen haben wir uns nicht die Mühe gemacht den Kampf zu unterbrechen nur um eben die Karten wegzulegen.

PS: Ich vermisse den Outtake. Warum hängt der nicht hinten dran D:

[QUOTE=Orin;484488]Mann kann Fahrscheine kombinieren? Es steht ausdrücklich in den Regeln das dies nicht möglich ist.
[/QUOTE]
Das habe ich nicht gesagt. Man darf mit einem einzigen Fahrschein auch eine Kombination aus gelben und weißen Strecken befahren. Steht ausdrücklich so in der Regel. Zitat: " Will ein Jäger … eine Kombination aus gelben und weißen Eisenbahnrouten befahren, muss er den gelben Wert verwenden."

[QUOTE=Orin;484488]
Ein Kampf muss stattfinden?
Völliger Schwachsinn… Es steht im Regelwerk AUSDRÜCKLICH drin das der Kampf von einer Seite begonnen werden muss.
[/QUOTE]

Ich weiß ja nicht, wo du das gelesen haben willst?! Ich zitiere mal aus der Regel: “Fall sich während des Morgengrauens oder der Abenddämmerung ein Jäger in der gleichen Stadt wie Dracula aufhält, findet ein Kampf statt”. Ich zitiere zudem aus dem Handbuch: “Falls sich ein Jäger im Morgengrauen oder während der Abenddämmerung auf Draculas aktuellem Standort befindet, [B]muss[/B] er gegen Dracula kämpfen.”

[QUOTE=Orin;484488]
Beide Jäger fügen Dracula schaden zu? Nein! In den Regeln steht ausdrücklich Dracula sucht sich einen Spieler aus.
[/QUOTE]

Doch, genau so ist es! Nur ein Jäger kann Draculas Karte abwehren, aber beide können angreifen. Zitat aus dem Handbuch: “Jeder am Kampf beteiligte Jäger handelt den Effekt seiner aufgedeckten Karte ab.”

Es steht ausdrücklich in den Regeln das nur Weiß oder Gelb zu verwenden ist. Es steht ausdrücklich das eine Seite den Kampf aktiv beginnen muss. Aber du hast am Anfang scheinbar nicht zu gehört. Es gibt mehrere Editionen des Spieles und jede hat unterschiedliche Regeln. Also solltest du dich informieren anstatt hier teilweise Schwachsinn zu erzählen.

Ich weiß sehr wohl, dass ihr mit der neusten aktuellen Version des Spiel spielt, da ihr das Cover des Spiels ja am Anfang einblendet. Und diese Regeln liegen mir auch vor. In welcher Regel soll das bitte stehen?! Mach mal ein Foto oder zitier mir mal bitte die angeblichen Passagen.

[QUOTE=James Pond;484486]- Sofort-Karten müssen natürlich sofort zum nächstmöglichen Zeitpunkt ausgespielt werden und können nicht aufgehoben werden[/QUOTE]
Daran ist der Gast schuld, der hat diesbezüglich am Anfang Bockmist erklärt.

Ich weiß ja nicht wie es euch damit geht… aber mir ist das so scheißegal ob exakt nach Regeln gespielt wurde oder nicht. Wen kümmert´s?

Das Spiel an sich finde ich sogar ganz gut, selbst zum Zuschauen, da geht es mir wie dem Gast. Die 3 Stunden vergingen schneller als gedacht (naja für mich zumindest :ugly).

@Brot sry das ich auch nen Fehler mache :ugly
Habe das Spiel voher genauso viel wie Holger und Nils gespielst xD

@TakTak Ich kann dir versichern, beim Spielen verging die Zeit nicht so schnell :ugly

[QUOTE=TakTak;484495]Ich weiß ja nicht wie es euch damit geht… aber mir ist das so scheißegal ob exakt nach Regeln gespielt wurde oder nicht. Wen kümmert´s?[/QUOTE]
Das nicht-einhalten von Regeln kann aus einem spaßigen Spiel ein langweiliges machen, Spiele bestehen lediglich aus Spielmaterial und Regeln, ohne diese hast du nur nen Haufen Figuren, Karten, Würfel und Bretter.
Vorallem kann man nicht einfach Regeln weglassen/uminterpretieren und dann das Fazit ziehen “Spiel ist Mist”, wie es bei PaschTV schonmal passiert ist.

[QUOTE=Orin;484497]@Brot sry das ich auch nen Fehler mache :ugly
Habe das Spiel voher genauso viel wie Holger und Nils gespielst xD[/QUOTE]
In dem Fall richtet sich die Kritik an die Mitspieler die von dir eine Kenntnis und Routine im Umgang mit dem Spiel erwarteten die du nicht hattest.
Ist generell ein Problem bei PaschTV dass meistens einer, üblicherweise der Gast, das Spiel bis ins letzte durchschauen soll, obwohl er es selbst noch nie gespielt hat.

Eine im positiven wie negativen Sinne denkwürdige Folge Pasch-TV. Sie war sehr lang, aber nicht schneidbar, besonders Mario hat gelitten. Die genannten Kritikpunkte kann ich nachvollziehen, auch wenn sich bei konsequenter Beachtung der Regeln der Verlauf um einiges geändert hätte. Die Runde selbst war wie immer sehr nett, der Gast hat abgesehen von den Regelfehlern die Spielleitung gut gemeistert. Gegen Nils anzukommen ist immer eine Herausforderung.

@ Orin: Was für ein Outtake?
@ James Pond und Holger: Eigentlich müsste es nach jeder Folge Pasch-TV einen Beitrag mit dem Namen „Pasch-TV Nachgetreten“ oder so ähnlich geben, in dem James Pond die krassesten Regelverletzungen kommentiert. Die Umsetzung ist natürlich illusorisch, weil der Nachtritt je nach Spiel länger als die eigentliche Folge dauern könnte. :wink:

[QUOTE=6 of Brot;484498]Das nicht-einhalten von Regeln kann aus einem spaßigen Spiel ein langweiliges machen, Spiele bestehen lediglich aus Spielmaterial und Regeln, ohne diese hast du nur nen Haufen Figuren, Karten, Würfel und Bretter.
Vorallem kann man nicht einfach Regeln weglassen/uminterpretieren und dann das Fazit ziehen „Spiel ist Mist“, wie es bei PaschTV schonmal passiert ist.
[/QUOTE]

Joa ich finde diese Haarspaltereien nicht notwendig. Fehler passieren halt. Diese jedesmal nach den Spielen aufzulisten… ist für mich arg übertrieben. Aber just my 2 cents, jeder wie er will :wink:

Hallo, Spielfreunde!

Das ewige nachträgliche Auflisten der Regelverletzungen hat teilweise Kultcharakter und ist eine für das Spiel angemessene und hilfreiche Anleitung für alle, die das Spiel nach der Sichtung erwerben bzw. mal spielen wollen.

Gleichzeitig muss ich nach der Sichtung der letzten Einträge hier gestehen, dass es auch immer wieder ein Hauch von Nachtreten ist und ich es gutheißen würde, wenn die ersten Einträge zur Diskussion des Spiels nicht immer sofort die Regelverletzungen sind. Das ist mir eine zu reduzierte Analyse der gesamten immerhin dreistündigen Pasch-TV Folge! Da wären Worte wie - Respekt fürs Durchhalten! - angebracht. Das Spiel ist nämlich auch nichts für mich. Scotland Yard, die Light Version älterer Tage, ist und bleibt eines meiner Lieblingssspiele der Kindheit. Kommt aber heutzutage auch nicht mehr auf den Tisch.

Ich bin super froh, dass ihr für mich mal Fury of Dracula getestet habt, weil der amerikanische Raum diese neue 3. überarbeitete Version sehr hoch einschätzt und sehr, sehr lobt. Amis stehen einfach darauf, wenn Brettspiele ein Thema haben. Aber genau da sehe ich das gleiche Problem wie Mario: Wo ist hier das Blutige, das Bösartige, das Unheimliche, was wir von Dracula so gern sehen und erwarten? Deswegen hat hier nach drei Stunden weder Vampir noch Vampirjäger seine Freude gehabt. Dieses Spiel werde ich mir nicht besorgen. Aber ganz feiner Zug von dir, lieber Holger, dass du dem Gast das Spiel geschenkt hast. Nobel, nobel!

Verspielte Grüße aus Paderborn,
Marco

@hollaend
Holger hatte am Anfang seines zweiten Zuges die Gebietskartauf der Spur vorgeschoben und gesagt jetzt bin ich dran, also schiebe ich Wien ein Feld weiter :ugly
Daraufhin sind wir alle erstmal lachend umllen. Deswegen gab es später in der Folge häufiger Anspielungen auf Wien/verraten wo er sich befindet:mrgreen:

Ja, meinen folgenschweren Fehler habe ich geschickt kaschiert im Schnitt :mrgreen:

Ansonsten sei hier gesagt: Dieses Spiel hat wirklich so eine irre Zahl an Regeln, Beachtungen, Sonderkarten etc, dass man wahnsinnig werden kann. Insofern war mir hier schon vorher klar, dass es Regelverletzungen geben würde - und das, obwohl wir das Spiel wohlgemerkt bereits auf einem Spieleabend miteinander gespielt haben.
Selbst jemand wie Daniel, den ich durchaus als Brettspiel-Nerd sehen würde, konnte da nicht komplett den Überblick behalten. Das ist ja auch die größte Kritik am Spiel: viel zu überladen, viel zu viel Extra-Regeln und sonstwas.

Auf jeden Fall war es nach BGG-Komplexitätswertung (3,17) das zweitkomplexeste Spiel, das je bei Pasch-TV gespielt wurde. Nur Civilization (3,85) toppt das. Das Regelwerk ist in diesem Fall mit 16 bzw. 32 Seiten ziemlich umfangreich. Wer mal nachlesen will, kann das hier tun:


Ohne mehrere Probepartien und bei der Laufzeit, sind kleinere Fehler natürlich schwer zu vermeiden. “Problematisch” wird es halt nur, wenn gewisse Grundlagenregeln (meiner größter Kritikpunkt hier: Die Kämpfe) so stark verletzt werden, dass sowohl der Spielverlauf als auch das Spielgefühl anders sind, als die Autoren sich das gedacht und erprobt haben. Trotzdem bin ich sehr dankbar für die Vorstellung des Spiels, weil man trotzdem gesehen hat, dass das Spiel ein unfassbares Downtime-Problem hat und ich es deshalb niemals kaufen oder spielen werde.

Ich bin ein Brettspiel Nerd :ugly
Ich habe seit Jahren kein Brettspiel mehr gespielt :mrgreen: (Auser am besagten Spieleabend und in der PaschTV Folge)
Aber ich spiele viele Sachen am Pc, entsprechend passe ich mich relativ schnell an neue Regeln an :mrgreen:

PS: Holger soll das bitte nochmal abgleichen, aber ich bin mit sicher das wir ein anderes Regelheft hatten. Das Cover ist das gleiche, aber in unserem war einiges anders

Hi,

6 Stunden?

Echt jetzt? :shock:

Und ihr lastet es nach wie vor dem Spiel an und kommt nichtmal auf die Idee das es euch ggf Überfordert und/oder ihr etwas signifikant falsch gespielt habt?

Atti

@TVAtti

Die Schachtelangabe spricht bereits von 2-3 Stunden Spielzeit. Und wie jeder weiß sind Spieldauerangaben von Brettspielen eine der drei großen Lügen der Welt. Danbeben stehen noch: “Schnell zu Ikea.” und “Fix Schuhe kaufen.”. Auch bei uns spielen wir neue Spiele meist länger als auf der Schachtelangabe angegeben, die trifft meist nur dann zu, wenn alle das Spiel bereits gut kennen.

Weiterhin neigen Deduktionsspiele prinzipbedingt zu langen Denkphasen, während denen die anderen Mitspieler entweder selbst denken oder sich halt langweilen. Die Zielgruppe für Deduktionsspiele ist daher meines Erachtens nach begrenzt.

Ich persönlich würde übrigens [B]Fury of Dracula[/B] das hervorragende [B]Die Akte Whitechapel [/B]jederzeit vorziehen, da das nicht so überladen ist, sich schneller spielen lässt und meines Erachtens spannender ist.

[QUOTE=floppi;484519]Ich persönlich würde übrigens [B]Fury of Dracula[/B] das hervorragende [B]Die Akte Whitechapel [/B]jederzeit vorziehen, da das nicht so überladen ist, sich schneller spielen lässt und meines Erachtens spannender ist.[/QUOTE]

… und nebenbei bemerkt ein völlig anderes Spiel ist.

Ich ziehe keines der beiden Spiele dem anderen vor, da ich beide sehr zu schätzen weiss.

Atti